Stimmung von Keith Richards

von Axel, 17.11.04.

  1. Axel

    Axel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 17.11.04   #1
    Sagt mal, stimmt Keith Richard seine Klampfe anders? Wenn man sich die Tabs der Stones anguckt sieht man meistens nicht einen vernünftigen Griff oder Powerchord. Außerdem finde ich, dass das sehr cool aussieht, was der alte Stone da macht ...
     
  2. Libertines

    Libertines Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    1.731
    Ort:
    Halle, Sachsen-Anstalt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 17.11.04   #2
    ja, aber ich weiß nicht wie... :o
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 17.11.04   #3
    -d-
    -h-
    -G-
    -D-
    -G-
    -D-

    Open G, wenn ich mich nicht irre.
     
  4. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 17.11.04   #4
    is das nicht open D?
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 17.11.04   #5
    G-Dur => G, H, D
    D-Dur => D, F#, A
     
  6. antboy

    antboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ursa Minor Beta
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    2.573
    Erstellt: 17.11.04   #6
    Keith ichards Stimmung: extrem schlecht gelaunt ;)
    hat der nicht immer nur 5 saiten gespielt?
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 17.11.04   #7
    AFAIR ja. Die tiefe E-Saite (oder war es eine der drei D-Saiten) bleibt entweder fast jungfraeulich, oder kommt gar nicht erst drauf.
     
  8. jens2901

    jens2901 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 17.11.04   #8
    man knn aber auch viele sachen von ihm im standard-tuning spielen.
     
  9. Fender

    Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.04   #9
    Die tiefe E-Saite gehört weg! Mann kann sie auch einfach aushängen, statt sie ganz zu entfernen. :cool:

    Die Sachen von Keith im Standardtuning tönen meiner bescheidenen Meinung nach für mich irgendwie nicht so geil wie in Open-G, Brown-Sugar z.Bsp. funktioniert gar nicht in Standard :rolleyes:
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 17.11.04   #10
    Stimmt... allerdings finde ich es problematisch wenn man sowohl Standardtuning als auch Open Tunings spielt... im Grunde sollte man fuer jede Stimmung eine Gitarre haben (und da man nicht ohne Ersatz auf einen Gig gehen sollte macht das schon 4 Gitarren :D )
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 18.11.04   #11
    Was mir beim Betrachten der Four Flicks DVDs aufgefallen ist:
    Auch wenn er in Normalstimmung spielt, spielt er fast nur Triads (Dreiklänge) auf den Saiten D, G und H (offen angeschlagen = G Dur).
     
  12. Fender

    Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #12
    Dös is a Problem, ja :D
     
  13. ThePolice

    ThePolice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    19.08.10
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 29.07.06   #13
    Das ist jetzt dir wirklich Stimmung von ihm? :rolleyes:
    Ich blick da jetzt nämlich nich so ganz durch.

    Gruss,
    marius
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 30.07.06   #14
    Ja.

    Was genau verstehst du nicht?
     
  15. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 31.07.06   #15
    Also,
    Keith, der alte Lorbas hat ( fast) für jeden Song (block) im Livemodus eine andere Gitarre/Tuning.
    Das gemeine ist, das er nicht nur open Tunings spielt, sondern manchmal seine eigene Stimmung kreiert.
    In dem Buch The London Years sind alle speziellen Tunings erklärt und beschrieben.
    Das ist fast 300 Seiten stark. Wenn du es irgendwo ergattern kannst, das hilft.
    Ich habe mir angewöhnt, die Songs in Standardtuning zu spielen.
    Das ist manchmal äußerst schwierig, aber wer hat schon 163 Gitarren :-)
     
  16. saxx

    saxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    2.03.10
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.06   #16
    Hallo
    Wollt mal fragen was es sonst noch überhaupt für Stimmungen gibt! Ich mein die Standart stimmung ist klar! aber wie setzen sich die anderen Stimmung zusammen?
    gruss david
     
  17. Typhoon

    Typhoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    11.03.12
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 09.08.06   #17
    Also "The last time" kann man prima im Standard Tuning spielen. Immer schön E-D-A. War mein erstes Lied, was ich übte auf der Klampfe.
     
  18. Mikken

    Mikken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.13
    Zuletzt hier:
    30.05.13
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.13   #18
    -d-
    -h-
    -G-
    -D-
    -G-
    -D-

    Open G, wenn ich mich nicht irre.[/QUOTE]

    - - - Aktualisiert - - -

    -d-
    -h-
    -G-
    -D-
    -G-
    -D-

    Open G, wenn ich mich nicht irre.[/QUOTE]

    Das passt Keith lässt die tiefe E Saite weg;)

    - - - Aktualisiert - - -

    Keith lässt die tiefe E Saite weg
     
  19. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 06.06.13   #19
    Das 5-sting open G spielt er etwa ab 1970. Bis Mitte der 60er ist fast alles im Standard-tuning, auf "Beggar's Banquet" sind sehr viel in open E, bei den Session zu "Let it bleed" ebenfalls - dann hat er von Ry Cooder ( oder Gram Parsons) das G-Tuning übernommen und die matschende tiefe D-Saite entfernt.
    "Sticky Fingers" und "Exile on Main Street" sind fast durchgängig in dem tuning aufgenommen, auf den Alben danach wechseln die tunings wieder.
    Manche Stücke hat er auch umgestrickt im Laufe der Jahre. "Jumping Jack Flash" z.b. ist imo im Standard-Tuning aufgenommen, wird von ihm live aber im open G gespielt.

    Ich spiel die Stimmung unheimlich gern, habe fast immer eine meiner Klampfen in dem tuning. Man braucht nur 3 Griffe ( ist also vollrausch-resistent - vermutlich der wichtigste Grund, daß er diese Stimmung Anfang der Siebziger ständig eingesetzt hat ) und es rockt wie Sau. Da man kaum über die Greifhand nachdenken muss, kann man viel mit dem Anschlag und der Rhythmik arbeiten - ist eh der wichtigere Part beim klampfen ;).
     
  20. hhotzenplotz

    hhotzenplotz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.12
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    284
    Erstellt: 06.06.13   #20

    Und welche "3 Griffe" sind das?
     
Die Seite wird geladen...

mapping