Strat - Hals zu breit für Halstasche

von Klapperstorch, 28.06.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Klapperstorch

    Klapperstorch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.11
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    158
    Erstellt: 28.06.19   #1
    Hallo an die Fachleute,

    ich hab für einen Strat-Body einen neuen Hals gekauft.
    Der bisherige, ein Allparts-Hals, hat zwar stramm, aber gut auf den George Forrester Body gepasst. Nun bekomm ich den neuen Hals aber nicht so einfach in die Tasche rein, der letzte Zentimeter in Richtung Brücke will nicht flutschen...

    Die Frage ist jetzt wie viel Gewalt ich anwenden soll/ kann...soll ja nix kaputt gehen.
    Mit einem Hölzchen als Unterlage und dann mit dem Hammer von oben draufklopfen ?
    Oder gibts vielleicht einen anderen Trick?

    Grüße J.
     
  2. shackenb

    shackenb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    2.577
    Kekse:
    7.957
    Erstellt: 28.06.19   #2
    Also ich würde den Halsfuß mit feinem Schmirgelpapier behandeln. Oftmals sind es nur die Fasern oder das Profil an den Kanten was hier den Ausschlag gibt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    3.533
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.304
    Kekse:
    15.387
    Erstellt: 28.06.19   #3
    Keine Gewalt anwenden! Der Hals geht dann plötzlich ganz leicht rein weil der body gerissen ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  4. Klapperstorch

    Klapperstorch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.11
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    158
    Erstellt: 28.06.19   #4
    Uah...da was abschmirgeln gefällt mir aber nicht so gut, kann ja schnell mal schief werden und so eine gut eingerichtete Werkstatt hab ich leider nicht.
    Vielleicht sollte ich damit doch lieber zum Gitarrenbauer gehen.

    Danke erstmal für die Teilnahme
     
  5. shackenb

    shackenb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    2.577
    Kekse:
    7.957
    Erstellt: 28.06.19   #5
    Nun ja ich hoffe mal es geht hier um „mü“ und nicht viel mehr. Zumindest gehe ich davon aus wenn der Hals ansonsten passt... ansonsten würde ich eher zum Gitarrenbauer gehen!
     
  6. Klapperstorch

    Klapperstorch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.11
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    158
    Erstellt: 28.06.19   #6
    Ist kein neuer Hals und auf anderen Bodys hat er wohl auch gepasst. Ich fürchte ja, dass die Masse am Body etwas zu knapp sind, bei den Pickupfräsungen musste ich auch etwas wegnehmen. Da wars mir aber wurscht, weil es hier ja nicht soooo genau passen muss.
     
  7. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    678
    Kekse:
    3.808
    Erstellt: 28.06.19   #7
    moin,
    in einer tasche innen und gerade in den ecken zu schleifen ist aber ungleich schwieriger als am offen liegenden und frei zugänglichen hals.
    viel werkzeug brauchst du nicht. du mußt den hals irgendwo wirklich fest einspannen können, einen nicht ganz harten schleif-klotz und feines schleifpapier, das ist alles - ein wenig übung ist hilfreich.
    horst
     
  8. Klapperstorch

    Klapperstorch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.11
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    158
    Erstellt: 28.06.19   #8
    Ganz genau das ist das Problem, die Zugänglichkeit...

    Und da ich weder was zum ordentlich einspannen noch "Übung" habe und es sich bei dem Hals um einen nicht so ganz billigen Custom-Shop Hals handelt, geb ich das lieber zum Fachmann bevor ich noch was irreparabel beschädige.

    Danke für eure Unterstützung!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.783
    Kekse:
    42.055
    Erstellt: 28.06.19   #9
    Da musst Du noch nicht einmal den Weg zu einem, vermutlich nicht in der Nähe befindlichen Gitarrenbauer suchen. Nimm Korpus und Hals, schildere einem Tischler das Problem. Der wird es in kurzer Zeit fachmännisch schleifen können. Und das für einen kleinen Obulus in die Kaffeekasse. Sollte er das nicht können, müsste er umschulen auf Schlachter!
    Die Frage welche noch nicht gestellt wurde? Ist der Hals lackiert?
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. Klapperstorch

    Klapperstorch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.11
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    158
    Erstellt: 28.06.19   #10
    Hallo Rainer,

    ja, ist lackiert...wie geschrieben ein 56'er relic von einer Custom-Shop Strat von 2006.
    Am Gitarrenbauer fahr ich jeden Tag 2x auf dem Weg zur und von der Arbeit vorbei, Jerry und Adrian von BTM in Nürnberg...war da schon das eine oder andere Mal...
     
  11. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.668
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 28.06.19   #11
    Hey,

    ....bei den letzten 3 Strat/Tellies die ich (zusammen-)gebaut habe war es genau wie bei dir. Das ist normal und muss halt angepasst werden. Du musst langsam vorgehen-plötzlich passt`s.

    Immerhin ist`s so besser als teilweise bei den alten "Pre Kopierfräse/CNC" Cimar oder Aztek Strats-wenn man da das Schlagbrett abnahm gab`s oft nen ungleichmäßigen Spalt rund um den Halsfuß von locker 2 mm an der engsten Stelle...

    Gruss,
    Bernie
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    2.052
    Kekse:
    8.583
    Erstellt: 28.06.19   #12
    gute Idee, geh da hin!
     
  13. Klapperstorch

    Klapperstorch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.11
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    158
    Erstellt: 28.06.19   #13
    So, schon passiert...
    Jerry hat sichs angeschaut und wird in der Halstasche an der kurzen Seite rangehen...kein großes Problem, wenn man weiß wie es geht.

    Danke nochmal für die Tipps und Anteilnahme.

    Edit:
    Falls noch mehr Amateur-Bastler wie ich hier mitlesen, noch zur Ergänzung, was gegen 'einfach Abschleifen' spricht nach meinem Besuch beim Spezialisten:
    Der einzige fixe Punkt an der Sache ist die Lage der Brücke und danach muss dann auch die Ausrichtung des Halses angepasst werden...
    Wenn man da also grade drauf losschleift, kanns passieren, dass dann die Saiten nicht mehr an der richtigen Stelle über dem Griffbrett liegen.
     
  14. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.668
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 28.06.19   #14
    ....ist eigentlich logisch, es muss auf beiden Seiten etwas weggenommen werden!
    Fazit: ein Hals der etwas zu breit ist für die Halstasche steht richtig montiert immer seitlich minimal über die Halstasche hinaus, da er erneut mittig auf deren Mittellinie plaziert werden muss...
     
  15. shackenb

    shackenb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    2.577
    Kekse:
    7.957
    Erstellt: 28.06.19   #15
    Euch ist aber schon bewusst, das bei vorhandenen Löchern, der Hals viel mehr durch nicht exakte Bohrungen schief gezogen wird?

    Da macht ein klein bisschen schleifen nichts, da ist eher die Form des Halsfußes wichtig.

    Wenn ich einen Schraubhals installiere montiere ich immer Brücke und Mechaniken und mache beide E Saiten drauf und kontrolliere die Ausrichtung des Halses, dann bohre ich die Löcher.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.783
    Kekse:
    42.055
    Erstellt: 29.06.19   #16
    Das ist logisch, natürlich muss der minimale "Winkel" vom Halsfuß beibehalten werden, der ja leicht konisch ist. Einen Hals nachträglich einzupassen ist IMMER kritisch, besonders wenn es sich bei beiden Teile um zwei verschiedene Hersteller handelt. Selbst wenn ein neuer Fremdhals in die Tasche passt, ist es nicht 100% sicher dass das Spacing passt (so nennt sich das). Vor solche Probleme werde ich öfter gestellt.
    Was macht der Kollege denn nun, schleift er an der kurzen Seite am Hals, oder der Tasche. Da ich den Lack am Hals nicht beschädigen möchte, würde ich die Halstasche auf einer Seite minimal nachfräsen. Das ist aber etwas für "Fachleute".
     
  17. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    3.815
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.395
    Kekse:
    9.776
    Erstellt: 29.06.19   #17
    Bitte schön

     
  18. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.668
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 29.06.19   #18
    ....oha, dann bin ich also nicht der einzige der das so macht:D...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. shackenb

    shackenb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    2.577
    Kekse:
    7.957
    Erstellt: 29.06.19   #19
    Nun ja bei der Fragestellung des TE fand ich das durchaus erwähnenswert... oder?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Klapperstorch

    Klapperstorch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.11
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    158
    Erstellt: 11.07.19   #20
    Soderle, hab sie grade abgeholt...

    Das Problem war nicht die Breite der Tasche, sondern dass die "Ecken" nicht eckig, sondern etwas rund waren. Vermutlich ein zu großer Fräser, so dass der Kurvenradius zu groß war und zu viel stehen geblieben ist.
    War tatsächlich kein allzu großer Aufwand und hat sich auch finanziell in Grenzen gehalten.

    Grüße J.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping