studio nach und nach "zusammenbauen"

von VoWe, 29.01.05.

  1. VoWe

    VoWe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.03
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 29.01.05   #1
    hi!

    Will mir mit nem kumpel en studio und proberaum in einem "zusammensparen"

    noch sind wir in nem anderen raum, werden allerdings in 2 jahren 2 kellerräume in der stadt (-->schallisolierung) bekommen!
    Da wir schüler sind haben wir recht wenig geld!
    deswegen wollen wir schon jetzt anfangen zu sparen (und vielleciht kaufgen um jetzt das zeug teilweise auch zu verwenden).
    in 2 jahren muss dan auch noch nicht alles da sein!

    im moment haben wir: AMD Duron 1300Mhz, 256 mb ram, inca 88, cubase sx 2.0, wave lab lite,

    jetzt geht es drum was wir nacheinander nachrüsten/kaufen...
    inkl, mikros und allem!
    haben da kaum was gescheites!
    nur so billig sachen, die grad so für bandprobe und kleinere auftritte langen...

    man soll dan am schluss (vielleicht ca. 4 jahre)
    richtig professionelle aufnahmen mit machen können!
    im monat ist das budget normalerweise ca 50-60€, an weihnachten, geburtstag usw. halt mal mehr....

    geht das überhaupt und könnt ihr mir ungefähr ne liste machen, was ich mir nacheinander kaufen soll?
    (nach den einzelnen sachen genau kann ich dann ja extra en thread aufmachen,w enns dann zeit ist)

    ich danke für antworten

    ps: auch schalldämpfung nicht vergessen ;)
    ...und mischer, und miks usw :D
     
  2. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.05   #2
    hi!
    wäre vieleicht nich schlecht wenn du mal berichtet was in eurer band alles so mitspielt, damit man das halbwegs kalkulieren kann und vieleicht einen ungefähren Betrag den ihr meint nach 4 Jahren zusammen zu haben.
    ABER ich sag dir jetzt schon wenn ihr wirklich
    wollt dann bezahlt ihr dafür ne ganze Stange Geld! Schon alleine die Schallisolierung und die Arbeiten an der Raumakutik werden euch ein paar tausend Euro kosten, wenn ihr vernünftig anstellen wollt.
    Klar is es ein geiler Gedanke einestages sein eigenes Studio zu haben, aber in der Relation gesehen kommt ihr wesentlich günstiger weg, wenn ihr euch einpaar Mal ein Studio mietet, da habt ihr auch gleich ein Tontechniker mit am Start, der ordentlich Plan von der ganzen Materie hat.
    Sry wenn ich euch jetzt ein bisschen euren Traum kaputt gemacht habe, aber ich denke man söllte wenigstens mal darüber nachgedacht haben.
    AMEN

    Grüße
    Franz
     
  3. chaindog

    chaindog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    9.09.06
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.05   #3
    Hallo,

    Mich würde auch mal interessieren was son Tag imStudio mit Tontechniker kosten würde?

    Danke
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 30.01.05   #4
    Wenn du auf die professionelle Schiene willst ist dein Etat nun wirklich etwas knapp.
    Nur mal so als Hausnummer: Ich habe mit meinem Partner zusammen vor ca. 1,5 Jahren ein gebrauchtes "Digidesign ProTools Mix plus" Harddisk Recording System mit den entsprechenden Interfaces, Software, Mac etc. gekauft: 12000 EUR
    Dann hast du noch kein Pult, keine Micros, keine Kabel, keine Abhören, keine Patchbays, keine Preamps, keine Studiomöbel, keine externen Effekte.............
    Und diese Liste läßt sich noch enorm verlängern.

    Daher würde es sich für dich eher anbieten über den Vorschlag von "just_feel_the_beat" nachzudenken und für gelegentliches Recording ein Studio zu mieten.
     
  5. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.05   #5
    Ein Tag im Studio mit Tontechniker bekommst du für 300-500€!!!
    Die meisten Studios haben aber auch Stundenpreise.

    Greez
    Franz
     
  6. VoWe

    VoWe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.03
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 30.01.05   #6
    ok, da habt ihr recht! :(

    dann halt halbwegs professionell!

    vielleicht habt ihr mich falsch verstanden....

    ich wollte das so haben, dass man von einer band ein gescheites album machen kann, was man auch verkaufen kann!

    dass ich kein 40 kanal mischer habe und digitales sonst was ist klar!
    will ja auch mit dem comp recorden, natürlich brauch man da auch hardware....
     
  7. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.05   #7
    jop,
    aber auch dafür bitte eine kurze Beschreibung der Band (wie viele, welche Instrumente)


    Grußl
    Franz
     
  8. VoWe

    VoWe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.03
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 30.01.05   #8
    also wir sind drums, bass,git, vok, allerdings wird sich das bestimmt irgendwann mal ändern und das soll ja nicht nur für uns sein, wir wollen ja auch andere bands (die auch am anfang sind) mal aufnehmen!

    für en paar euros....

    also sollte schon allround können...

    rockig halt :great:
     
  9. GoTo

    GoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.01.05   #9
    Hi,

    erstmal ne gute idee. Ich hatte ungefähr vor nem halben jahr die gleiche, und jetzt bin ich hier kräftig am bauen :).
    Hab mit meiner Band jetzt die ersten 6 Lieder aufgenommen, und eigentlich find ich es ganz ok. Die Sache mit dem KnowHow ist natürlich wichtig. Ich merke selbst, dass ich durch bestimmte dinge die ich mir irgendwo abgucke wesentliche steigerungen in den Ergebnissen erzielen kann ohne gleich teure hardware nachzurüsten. Dazu kann man aber sagen, dass man in 4 Jahren doch schon einiges lernen kann :)

    Die Raumakkustik ist natürlich auch ein sehr wichtiger Punkt. Ihr solltet in erster Linie darauf achten, dass ihr mit eurer Dämmung nicht übertreibt. Sonst habt ihr am ende einen toten klang der auch nicht das wahre ist. Dafür gibts aber ne Menge workshops im inet :).

    Wenn ihr mit Computer recorden wollt braucht ihr auf jeden Fall eine gute Soundkarte. Eine 8-Spur-Soundkarte reicht fürs erste und ist erweiterbar auf 16,24 usw...
    Dann ein Mischer oder Preamp.
    Wenn ihr auch mal Live mit eurer Band was machen wollt und auch bandprobe in dem Raum machen wollt, bietet sich aber eher ein Mischer ,am besten mit DirectOuts, an. Von Mackie gibts sowas 12-Kanaliges für 800€ oder so.
    Ne Stufe höher würde ich das Soundcraft LX 7 II empfehlen. In der Preisklasse gibt es nichts vergleichbares, da EQ und Preamp aus der großen MH-Serie verbaut werden.
    Mikro könnt bei Gesang auf ein Großmembranmikro setzen. Von der Preis/Leistung her würde ich da ein Studio-Project empfehlen (gibts bei Thomann ab 100€).
    für die Gitarre ein SM57 dahinter könnte man dann auch noch das Großmembran stellen um einen vollen klang zu bekommen.
    Der Bass über eine DI-Box, Keyboard über Midi und Schlagzeug mit ner Menge Mikros :).
    Beim Schlagzeug solltet ihr auf jeden fall Base, Snare und Overheads haben.
    Dazu wäre noch gut die Toms einzeln abzunehmen.
    Wenn ihr brauchbare Aufnahmen machen wollt die man auch verkaufen kann ist es unumgänglich die toms einzeln abzunehmen. Dann noch am besten die snare von oben und von unten mit ner Phasendrehung und die Hihat noch extra. Als nonplusultra :) kann man die Base mit einem Kondensator- und einem dynamischen Mikro abnehmen (gleichzeitig). Das dynamische für den Kick und der kondensa für den weichen klang, beides gemischt ist echt nicht zu schlagen.
    Es gibt Mikrosets von beyerdynamic die ich empfehlen kann. ein set enthält Base, 4 klips (für snare und tom) und zwei Overheads. Damit kommt man erstmal aus und kann beliebig erweitern. Kostet so 700 - 800 €.
    Damit hättet ihr dann alles. Mit dem nötigen KnowHow kann man da einiges Rausholen.
    Überschlagen sind das ca. 2600 € (incl. Kabel).
    Mit einem Budget von 50€/Monat sind das über 4 Jahre 2400, über 2 Jahre die hälfte :).
    mit Weihnachten und Gebtag zu schaffen :D.
    Vielleicht nochmal arbeiten gehen oder was erfinden :) und schon steht das HomeStudio.
    Viel Glück

    MfG

    GoTo
     
  10. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 30.01.05   #10
    mit dem gesammtpreis und deiner aufzählung hast du hier nun auch genau das problem angesprochen aus welchem grund ich auch volkram empfehlen würde lieber ein studio zu mieten:
    Volkram du sagst ja einerseits das ihr nach und nach aufrüsten wollt! Das Problem ist dabei aber das man wenn man erstmal das Geld aus einem jahr in ein gutes mischpult gesteckt hat damit noch nichts anfangen kann! da fehlen dann ja noch die anderen sachen!
    Und wenn du aber erst billigere Sachen kaufst kannst du später nicht gut nachrrüsten!
     
  11. GoTo

    GoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.01.05   #11
    Hi,

    ich denke es geht nicht um nur um seine Band sondern auch um die möglichkeit anderen Bands eine möglichkeit zu bieten billig demotapes aufzunehmen.
    Ich denke es ist immer noch ne gute idee. Am Anfang hat man halt ein Pult und nimmt Gitarre einspurig auf. Dann kommen die restliche Mikros dazu (Auch schlagzeug kann man einspurig aufnehmen). Und am Ende, durch die Soundkarte, eine möglichkeit Mehrspurig aufzunehmen.

    MfG

    GoTo
     
  12. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 30.01.05   #12
    ja aber bis du mischpult (sollte ja von vorneherein genügend kanäle haben) und genug mikro gekauft hast dauerts ja schon, aber bis dann endlich auch eine entsprechende recordingkarte dazukommt kann es ganz schön lange dauern!

    Neulich erst musste ich eine Band einspurig aufnehmen! Das hört sich im endeffekt höchstens wie ein guter livemitschnitt an! Da kannste auch als mischer nicht viel richten!!!
     
  13. GoTo

    GoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.01.05   #13
    was meinst du mit einspurig?
    Alles auf einer Spur? oder jedes Instrument auf einer Spur?

    MfG

    GoTo
     
  14. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 30.01.05   #14
    alles auf einer spur!!! War halt keine recordingkarte mit genügend eingängen vorhanden!
     
  15. GoTo

    GoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.01.05   #15
    naja :) alles auf eine Spur ist echt ein bisschen dürftig :D.
    Ich hatte es dann eher so gedacht, dass alle einzeln einspielen (nach metronom). Dann musst du halt nur das Schlagzeug auf eine Spur runtermixen.
    So kann man relativ gute aufnahmen produzieren und man kann mit ner normalen soundkarte arbeiten.

    MfG

    GoTo
     
  16. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 30.01.05   #16
    ja ok gut das geht dann grade noch in ordnung!
    Ich würde am Anfang aber dann sowieso empfehlen das schlagzeug zu programmieren! Mit vernünftigen samples und guten effekten kann man da viel machen :)
     
  17. GoTo

    GoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.01.05   #17
    bist du nicht selbst schlagzeuger?
    Und dann so ein Vorschlag tztztz ;)
    Also ich würde das in einer Band nicht mit mir machen lassen :D

    MfG

    GoTo
     
  18. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 31.01.05   #18
    ja ich bin auch selber schlagzeuger und ich bin davon eigentlich auch überhaupt nicht begeistert! ;) Nur ich hab hier gerade im forum wieder ein schlagzeug gehört was richtig aufgenommen war und sich sowas von grausig angehört hat da empfiehlt es sich das erst zu machen wenn auch das entsprechende equipment da ist und die richtige kenntniss das gut abzumischen :)
     
  19. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 31.01.05   #19
    So sehe ich das auch.
    Vor allem muss man sagen: sobald es darum geht, ein Schlagzeug aufnehmen zu müssen, wirds gleich massiv teurer.
    Denn solange man nur eine Gitarre, Bass, Gesang, wasauchimmer aufzunehmen hat, reicht ein einziger Eingang bei der Soundkarte, beim Schlagzeug braucht man schnell mal 4 bis 12 Eingänge, plus die entsprechende Mikrofonierung, die dann wieder nicht wirklich billig ist.
     
  20. GoTo

    GoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 31.01.05   #20
    ja deswegen ja auch mikros für die drums und die 8-Spur soundkarte als letztes.
    @Res: ich denke auch, dass das schlagzeug einfach immer problemfaktor nummer eins ist. Und eigentlich ne ganz gute idee mit dem drumcomputer :).

    MfG

    GoTo
     
Die Seite wird geladen...

mapping