Studio Schalldämpfung und Aufbau

von Heni40, 10.10.06.

  1. Heni40

    Heni40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    12.07.12
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.06   #1
    Hallo miteinander,

    ich habe vor mir ein Studio ein zu richten und damit evtl sogar etwas Geld zu verdienen. Nun soll es darum gehen meinen Raum, den ich zur Verfügung habe optimal einzurichten, zu dämpfen (wobei es nicht wirklich um dämmung geht, sondern nur um die Raumakustik selber) und so auf zu teilen wie es wirklich am sinnvollsten ist.

    Folgender Grundriss steht dem ganzen zu Grunde:

    [​IMG]

    Lagerplatz bedeutet hier Lagerplatz für meine relativ große PA Anlage, welche auch vermietet wird und so auch ab und zu einfach aus dem Raum zu transportieren sein muss. Alo nicht hinter Wände, etc.
    Also Stauraum dafür würde ich mal optimistischerweise 5m² Fläche rechnen.

    Ich möchte keine festinstallierten Trennwände und Türe einbauen, sondern mich eher auf variable Stellwände verlassen. Die wände könnten natürlich egal wie verkleidet werden.

    Ich freue mich schon auf eure Ideen...

    danke schonmal im Voraus

    mfg
    Hendrik
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 10.10.06   #2
    Dann hat die Tür aber den Anschlag auf der falschen Seite und ist Dir bei den Transporten immer im Weg! ;)

    Sorry, zur Dämmung kann ich Dir nichts weiter sagen, da ist Mika unser Spezialist...
     
  3. Heni40

    Heni40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    12.07.12
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.06   #3
    ja das ist ja nun mal so ungefähr... aber so steht es ja im Moment und es geht ganz gut... nur denke ich, dass diese Aufstellung nicht sehr optimal ist... Daher die Frage an euch wie ich es besser aufteilen sollte und anschließend die bereiche ordentlich dämpfen würde...
     
  4. Heni40

    Heni40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    12.07.12
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.06   #4
    hat denn keiner irgendwelche Vorschläge zur Verbesserung??
     
  5. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 12.10.06   #5
    Es kommt drauf an, wie umfangreich deine Baumaßnahmen werden sollen, aber wenn du etwas mehr investieren willst und das ganze dann nicht zu eng wird, würde ich dir raten den Aufnahmebereich von dem Regie und Chillbereich abzutrennen. Dazu müsstest du eine Lattung aus Holz oder Schnellbauprofilen bauen und von beiden Seiten mit Rigips oder Panelen verkleiden. Optimal wäre es quasi 2 Gitter aus Latten zu bauen und die dann getrennt mit der Wand zu verbinden. dazwischen kommt etwas Dämmmaterial. Dann brauchst du nur noch eine billige Tür und ein Fenster aus 2 Plexiglasscheiben. Außerdem darauf achten die Fugen zu den Wänden und die Kabeldurchführungen gut abzudichten.

    So eine Wand einzuziehen ist relativ günstig und erleichtert die Arbeit doch erheblich. Gerade Schlagzeuger spielen nämlich meistens dann, wenn sie nicht sollen und verhindern damit jegliche Kommunikation im Regiebereich und an chillen ist dann auch nichtmehr zu denken ;)
     
  6. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 13.10.06   #6
    Ich habe gerade 2 Wochen in einen Tonstudio Praktikum gemacht und kenne so die Varianten eigener Regieraum und alles in einem Zimmer, es ist das erste was ich als nächstes machen werde, es geht nichts über getrennte Räume. Der Unterschied ist so enorm, man har kaum noch akustischen Stress, wass wenn man wirklich Stundenlang ARBEITEN muss nicht unerheblich ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping