Stumpfen Lack wieder ein büschen zum glänzen bringen. Aber wie?

  • Ersteller Thrudhamar
  • Erstellt am
T
Thrudhamar
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.11
Registriert
16.06.05
Beiträge
18
Kekse
0
Ort
NRW
Hallo zusammen,

der Lack meiner Gibson SG Cherry Red hat doch leider arg gelitten. Gerade im oberen Kopus Bereich hat der Schweiß vom rechten Arm den Lack doch arg stumpf werden lassen (kann ja auf der Bühne nicht mit einem zusätzlichen Putzlappen auftreten :rolleyes:) Weiß jemand, wie man den Lack wieder ein bißchen glänzener machen kann?

Gruß
Lars
 
Eigenschaft
 
S
Schnubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.11
Registriert
19.05.05
Beiträge
237
Kekse
45
Thrudhamar schrieb:
Hallo zusammen,

der Lack meiner Gibson SG Cherry Red hat doch leider arg gelitten. Gerade im oberen Kopus Bereich hat der Schweiß vom rechten Arm den Lack doch arg stumpf werden lassen (kann ja auf der Bühne nicht mit einem zusätzlichen Putzlappen auftreten :rolleyes:) Weiß jemand, wie man den Lack wieder ein bißchen glänzener machen kann?

Gruß
Lars
Ich habe sowas schonmal mit Polierpaste für CD's (die für Händydisplays geht bestimmt auch, wird eh das gleiche sein) gemacht. Das ist jedenfalls die feinste Polierpaste die ich kenne. Am besten mit dem Finger, mit einem ganz weichen und sauberen Staubtuch oder mit einem alten Fetzen Biber-Bettwäsche, die ist ganz flauschig. Jedenfalls solltest Du das zuerst an einer weniger sichtbaren Stelle ausprobieren.
 
P
Putkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.06
Registriert
28.04.05
Beiträge
269
Kekse
61
mit nem schön feinen schmirglpapier feucht abschmirgeln und bei bedarf ne lage glanzlack draufschmeissen (noch mal nachschmirgeln nicht vergessen!).

oder einfach mal mit wachs probieren. wird vielleicht ein bissi helfen, aber nit viel, ausser du schmierst mehrere lagen Carnubawachs das hilft auch.
 
S
Schnubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.11
Registriert
19.05.05
Beiträge
237
Kekse
45
Putkin schrieb:
mit nem schön feinen schmirglpapier feucht abschmirgeln und bei bedarf ne lage glanzlack draufschmeissen (noch mal nachschmirgeln nicht vergessen!).

oder einfach mal mit wachs probieren. wird vielleicht ein bissi helfen, aber nit viel, ausser du schmierst mehrere lagen Carnubawachs das hilft auch.
Warum so kompliziert? Man kann es ganz einfach und vorsichtig polieren, wird wie neu. Wenn man sowas nicht absolut blickt und mit einer Spritzpistole umgehen kann geht das garantiert in die Hose. Ich weiß auch nicht, wie man auf die Idee kommen kann, an einer Gibson herumzulackieren, das lässt man alles Original. Mein Bruder hat eine 69er Paula, meinst Du, er würde an dem Lack herumfummeln? Dann wäre sie nichts mehr wert, oder zumindest nicht mehr so viel wie jetzt.
 
P
Putkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.06
Registriert
28.04.05
Beiträge
269
Kekse
61
is ja auch ein oldtimer, den lässt man eher vom fachmann richten. aber cherry sg hat sich nicht nach nem alten instrument angehört. und warum den lack nicht erneuern, wenn der alte angegriffen ist? kann sicher nicht schaden, wenn mans gut macht, was nit so schwer ist. ich verstehe also ehrlich gesagt deine aufregung nicht:cool:
 
T
Thrudhamar
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.11
Registriert
16.06.05
Beiträge
18
Kekse
0
Ort
NRW
Was kostet denn wohl so eine Lackierung?

Gruß
Lars
 
P
Putkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.06
Registriert
28.04.05
Beiträge
269
Kekse
61
machen lassen weiss ich nicht. vielleicht 1,5 hunnies?

selber machen mit gutem lack und airbrush-system bzw. schleifmittel so um die 50 euro.
 
S
Schnubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.11
Registriert
19.05.05
Beiträge
237
Kekse
45
Putkin schrieb:
machen lassen weiss ich nicht. vielleicht 1,5 hunnies?

selber machen mit gutem lack und airbrush-system bzw. schleifmittel so um die 50 euro.
Also ich bin der Meinung, man sollte generell die Finger davon weglassen, es sei denn es handelt sich um alten Schrott, den man versucht aufzupebbeln. In jedem anderen Fall lässt man die Finger weg oder lässt es absolut proffessionell machen, am besten beim Hersteller oder bei einem sehr guten Gitarrenbauer aus dem Ländle. Wenn aber gespart werden soll tun es auch Fingerfarben ;-)
 
P
Putkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.06
Registriert
28.04.05
Beiträge
269
Kekse
61
also ich hab schon zwei gits lackiert und beide male hats sehr gut funktioniert. der glanz ist weltklasse und schön tief. muss man halt ein bissi üben an nem alten holzstückl. und eine richtige mühe ist es auch. aber es zahlt sich aus, wenn einem handwerk spass macht - und wie heisst es so schön: wer sein instrument liebt, der schwitzt auch dafür :)
 
T
Thrudhamar
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.11
Registriert
16.06.05
Beiträge
18
Kekse
0
Ort
NRW
Ich spiele ein Gibson 61' Reissure. Da will ich schon die Originalfarben von Gibson auf der Git. haben. Aber für seine Traumgitarre ist man schon bereit etwas zu investieren, wenn der Lack ab ist
 
Vintage_Man
Vintage_Man
HCA Elektronik, Röhrentechnik
HCA
Zuletzt hier
08.09.21
Registriert
16.12.04
Beiträge
1.555
Kekse
4.315
Ort
Düssburch
Nimm eine Autopolitur für Metallic-Lack oder neue Lacke und poliere damit gründlich den Korpus. Damit hast Du eine gute Chance, dass der Korpus hinterher wieder wirklich top aussieht. Sollte das nichts werden, kannst Du immer noch anschleifen, füllern und feinschleifen und dann lackieren. Vielleicht tut Dir die Autolackiererei in der Nähe einen Gefallen und nudelt das Teil eben über.

So habe ich es mehrfach gemacht un NIE bereut.

Gruss
V_Man
 
Sele
Sele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.21
Registriert
03.08.04
Beiträge
7.540
Kekse
29.391
Ort
Schleswig-Holstein
:rolleyes: schön das die leute hier immer wieder vergessen das Gibson Nitrolack verwendet und der sehr empfindlich gegen Polituren (stichwort: Lösungsmittel)...

Schau mal bei Rockinger auf die HP unter "Gitarrenbau" "Politur" Clover Professional Polish - Nr.3 und Nr.4 ...

MfG
 
Vintage_Man
Vintage_Man
HCA Elektronik, Röhrentechnik
HCA
Zuletzt hier
08.09.21
Registriert
16.12.04
Beiträge
1.555
Kekse
4.315
Ort
Düssburch
Da sind keine Lösungsmittel drin. Wer behauptet denn sowas? Es sollte nach Möglichkeit kein Silikon in der Politur sein.
Ach ja ...... Die Leute von Clover wahrscheinlich :cool:


/V_Man
 
T
Thrudhamar
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.11
Registriert
16.06.05
Beiträge
18
Kekse
0
Ort
NRW
Was soll für Mittel soll ich denn jetzt nehmen :confused: ? Leider kenne ich mich nicht mit Lacke aus.

Da es hier ja scheinbar Kenner gibt :D, was wäre denn empfehlenswert? Es gibt zwar einen Thread im Forum "Zubehör", aber wenn ich jetzt hier höre, das es eventuell spezielle Lacke gibt, bei dem Vorsicht angebracht sie, dann kann ich unter den ganzen vorgeschlagenen Polituren in jenem Thread Forum "Zubehör" nicht 100 % das richtige finden (was, wenn mein Lack durch die falsche Politur noch mehr beschädigt wird?)

Was haltet ihr den von Formula No.65 und Carnauba Wachs?

Gruß

Lars
 
P
Putkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.06
Registriert
28.04.05
Beiträge
269
Kekse
61
Thrudhamar schrieb:
Ich spiele ein Gibson 61' Reissure. Da will ich schon die Originalfarben von Gibson auf der Git. haben. Aber für seine Traumgitarre ist man schon bereit etwas zu investieren, wenn der Lack ab ist

ups, hab ich übersehen, sorry! dachte es wäre ne normale etwas ältere sg:screwy:
das Dunlop Formula No.65 Carnuba Wachs Body Polish ist super. probiers mal damit. einfach mehrere lagen auftragen und immer fein pollieren...
 
Darkshadow
Darkshadow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.17
Registriert
10.04.05
Beiträge
1.578
Kekse
920
Ort
Langelsheim/niedersachsen
hi !


jo habe mir mal von Dunlop son pflegeset schenken lassen zum birthday...das zeug ist echt gut aber auch leider nicht grad günstig !
aber vorallem bei der politur kann man auch gut das chrom glänzend machen !


greetz darki !
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben