[Suche Ampvorschläge/viel Text] Enttäuschung bei (Übungs-)Amp-Suche – Zu hohe Ansprüc

von HypnoseHamster, 16.03.06.

  1. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 16.03.06   #1
    So, ich war heut nun endlich mal in nem Musikladen Übungs-Amps antesten.
    Vorweg: Musikrichtung: Hard Rock-Heavy Metal, auch mal Bluesrock; mein Lieblingsampmodel (komme später dazu) ist ein Marshall JCM 800 bei GuitarRig2


    Ich hab meine E-Gitarre noch nicht so lange (bisher nur Akustik) und habe mich die Tage bisher mit GuitarRig 2 (geht bald nicht mehr) und ab und zu Kristal über Wasser gehalten bzw. trocken gespielt.
    Ich bin eigentlich auf der Suche nach nem Übungsamp für zu Hause, bis ca. 200€ wollte ich ausgeben; nun habe ich aber den Mirco Cube und den Vox Ad-15 VT (meine heißtesten Favoriten bisher) angetestet, und muss sagen, dass ich einigermaßen enttäuscht bin und vom Kauf erstmal abgehalten bin.
    Das liegt auch daran, dass ich nicht so viel Geld ausgeben will für etwas, das mir soundmäßig kaum zusagt.


    Nun habe ich die Amps getestet und fand diese schlechter als Guitar Rig 2 (wo die meisten Ampmodels, besonders Distorted auch eher naja sind, finde ich).
    Der Microcube mag zum Üben im engsten Sinne sicher reichen, doch mir hat keiner der Sounds zugesagt, klang für mich teilweise sehr künstlich und kam nicht annähernd an Guitar Rig ran (zumindest an meine dortigen Lieblingseinstellungen). Außerdem "wummerten"; die Speaker irgendwie, schon ab der Hälfte ca. Für Leute die ihren Amp mitnehmen wollen isser sicher ok, aber ich brauche das nicht.
    Der Vox Ad-15 VT war natürlich eine Ecke besser, vor allem die Cleansounds waren sehr schön. Crunch war ok, allerdings kamen im richtig verzerrten Bereich (der sehr wichtig für mich ist) kaum gute Sounds raus. NuMetal und Rectifier brauche ich nicht, gefällt mir schon grundsätzlich nicht. Ich hatte die Hoffnung in die "UK Modern"; Sim gesteckt, diese klang jedoch überhaupt nich nach Marshall (was nicht schlimm sein muss), allerdings fehlte mir da irgendwie der Charakter. Außerdem hatte ich hier stets ein komisches Gefühl, die Sounds waren zwar von der Dynamik ok, wirkten aber eher künstlich und sind einfach nicht das was ich suche. Ich kann's einfach nicht wirklich beschreiben.


    Insgesamt hab ich aus dem Vox nach ner halben Stunde nichts Ordentliches Verzerrtes rausgekriegt . Außerdem hat der Amp hat tausend Effekte und Models usw. aber die gefallen mir nicht bzw. ich brauche sie gar nicht, und hat sich damit sogut wie disqualifiziert.


    So nachs dieser Erfahrung hab ich meine Preiskategorie erstmal erweitert, ich könnte auch 600-700€ reinstecken, das wäre aber schon das Maximum. Ich will einfach einen Amp, der richtig gut in meine Soundvorstellungen passt. Daher will ich auch nicht mehr bei reinen Übungsamps gucken, sondern auch bei Combos mit beliebig hoher Wattzahl (Nachbarn sind nicht so das Problem).


    Der bisherige "Traumsound"; von mir (inzwischen finde ich alle anderen Sounds fast schon schlecht im Vergleich dazu) bei GuitarRig ist ein Marshall JCM 800, voll aufgedreht, mit oder ohne Tubescreamer vornedran.
    Das Ding benutz ich für Clean, Lead, Rythm, einfach alles, da ich die Verzerrung übern Volume Poti regle...
    Jetzt liegt es natürlich nahe, dass ich mal den JCM800 selber in Betracht ziehe. Er würde preislich bei mir noch reinpassen. Allerdings bezweifle ich, dass der Sound im Programm wirklich einem echten JCM gleicht und will natürlich keinen Fehlkauf landen. Kennt jemand die GuitarRig- und die Originalvesion des Amps und kann mir da weiterhelfen?


    Komme ich um einen Amp, der teurer ist und nicht nur ein reiner Übungsamp (also auch 50W+), bei meinen Vorstellungen überhaupt noch drumrum bzw. was würdet ihr mir empfehlen? (würde am liebsten was Neues kaufen und den JCM 800 vermeiden); bin wohl jetzt auch zu eingeschossen auf diesen Amp und würd gern mal Alternativen hören.


    also zusammengefasst:
    • Hardrock-Metal; Bluesrock //viel Lead
    • 600-700€ max. gerne eine Ecke weniger; falls es nicht anders geht, spare ich halt noch ein paar Monate, aber bitte nicht mir irgendwelchen 2000€-Amps kommen
    • Einsatzgebiet: vor allem zu Hause, wenn es sich anbietet lässt sich das natürlich noch erweitern (später kommt evtl. ne Band); will aber auf keinen Fall was kaufen, was mir nicht wirklich gefällt
    • brauche viel Dynamik, weniger Effekte (schon gar nicht sowas wie "Tremolo"; oder "Flanger"; wie beim Vox Ad-15), aber dafür einen richtig guten Sound

    In einer Woche fahre ich nochmal in den Laden, diesmal mit der eigenen Klampfe, die haben da auch noch einen TSL602, einen Valveking usw. stehen.
    Ich würde mich echt sehr über gute Antworten freuen. :)
     
  2. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 18.03.06   #2
    *schieb*
     
  3. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 18.03.06   #3
    Wenn du was suchst, was dem sound einer virtuellen Maschine entspricht, wäre auch interessant, wie du deine virtuelle Maschine abhörst. Ich weiß jetzt nicht, über welche Monitoringqualität du das guitar-rig hörst, aber vielleicht hat da kein normaler Amp 'ne Chance bei dir......:rolleyes:
    Möglich wäre evtl. auch ein Modeler-Amp, das kommt wahrscheinlich klanglich eher an deine Vorstellungen.
     
  4. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 18.03.06   #4
    Das wär ein neuer Gedanke.
    Ich habe ein ganz normales 2.1 Soundsystem von Logitech an meinem PC, die Qualität ist natürlich Müll, aber das mit dem PC als Verstärker ist nur eine Notlösung gewesen, bis ich genug Kohle für nen ordentlichen Amp habe (was jetzt der Fall ist).
    Allerdings klang der Vox den ich getestet habe (war ein Modeller) überhaupt nicht nach meinem Geschmack. Das einzige was mich begeistert hat, war der für mich so ungewohnte Druck &Lautstärke(schon bei 1/4 Master haben die Scheiben vibriert :D ).

    Wie gesagt, eigentlich brauche ich diese ganze Vielfalt gar nicht, sondern ich komme mit einem Sound aus.
     
  5. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 18.03.06   #5
    hmm...wenn du auf den sound von nem digitalen Modeller stehst, probier mal den Flextone III

    ansonsten, wie so oft, probier auch unbedingt den Peavey Valveking
     
  6. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 18.03.06   #6
    es gibt neuerdings auch kleine röhrenamps für zuhaus, den valbee vo ibanez und welche von epiphone, die auch gut sein sollen. damit hast du auf lange sicht vielleicht mehr möglichkeiten.

    wenn du auf den dound von modellern stehst ist es ok, aber meine erfahrung war, dass ich, nachdem ich mir den valveking gekauft hab, die röhre erst richtig zu schätzen gelernt habe. es kommt eben wirklich genau das raus, was du spielst, bei modellern fehlt im vergleich zur röhre etwas.
     
  7. Martin E.

    Martin E. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    234
    Erstellt: 18.03.06   #7
    [​IMG]

    In der JCM800 Reihe gab's von 1985 bis 1992 den Studio 15!
    siehe: http://www.drtube.com/marshall.htm
    Ich hab' das Ding mal vor Jahren gespielt und der Amp klang amtlich ...:great:
    Sind aber wohl nicht so viele von gebaut worden, wird daher schwer sein einen zu bekommen. Neulich wurde allerdings mal einer bei eBay angeboten ...
     
  8. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 18.03.06   #8
    Juhu, danke für die Antworten.

    @ Fischi
    mal gucken, ob ich den Flextone finde, aber ich denke nicht dass es ein Modeller wird, weil ich die Vielfalt nicht so brauche.
    Der Valveking scheint echt ein tolles Gerät zu sein, wird nächsten Samstag auch angetestet, der stand in dem Laden. :)

    @Mawel
    Den Valbee kann ich auch noch testen, den hab ich auch gesehen...

    @Martin E.
    Klingt interessant, für wie viel gehen die Dinger so ca. weg? Sind sie günstiger als die anderen JCM800 Combos?

    ----

    Habe dort im Laden noch einen Laney LC 15 gesehen, hab ihn noch nicht getestet.
    Taugt die Zerre von dem auch noch für HardRock?
     
  9. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.798
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 18.03.06   #9
    Warum empfehlen ihm denn alle einen Modeler? Er hat doch gesagt, dass er nur einen guten Sound braucht und nicht den ganzen Schnick Schnack da mit drin.

    Ich würde dir auf jeden Fall einen kleinen Marshall Röhrencombo empfehlen. Entweder nen gebrauchten JCM 800/900 oder eher nen DSL 401 Combo, den kannst du mit etwas Geduld bestimmt mit deinem Geld bekommen. Ich glaube, die könnten dir schon gefallen.

    Der Valveking ist auch schon ein schönes Teil fürs Geld, allerdings glaub ich dass ein Marshallcombo eher deinen Vorstellungen entsprechen würde. Da du ja ein JCM 800 Model gespielt hast.

    Könntest du deinen momentanen Sound vielleicht aufnehmen? Dann könnte man evtl. genauer gucken.
     
  10. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 18.03.06   #10
    Klar, mach ich gleich. Ich denk mal in einer Stunde sind die Dinger online, ich nehme mal Clean /Crunch/Higain auf. Habe nur grad neue Saiten draufgemacht und die Gitarre is nen bissel verstellt, es scharrt ziemlich. ;)

    Den DSL401 könnte ich für 600€ neu aus England kriegen, den TSL für 800€, somit wären eigtl. beide noch für mich halbwegs erreichbar. :great:
     
  11. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 18.03.06   #11
    den tsl finde ich persönlich besser, irgendwie mächtiger, als den 401, hat auch schöne soundeinstellmöglichkeiten
     
  12. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 18.03.06   #12
    Den DSL werd ich schwer antesten können, steht nicht in Reichweite (also <200km), ein TSL hingegen schon...

    Hat der Valveking eigtl. eher britische oder amerikanische Zerre?

    //////////////////////////////////////

    So hier sind die Beispiele:

    Macht euch nicht lustig über den Sound (mir gefällt er halt) und über meine Spielweise (Anfänger). :)
    http://rapidshare.de/files/15846794/Samples__Jcm_800_.zip.html (1.7 MB)

    01) ist Clean angezerrt mit dem mittleren Singlecoil gespielt, Tone raus
    02) Crunch mit Bridge Humbucker; Tone voll rein
    03) Lead mit Bridge Humbucker; Tone voll rein
    04) Rythm&Gain (nicht ganz Higain); Tone voll; Tubescreamer (habe gemerkt dass ich nicht ein einziges Powerchord/Metal-Riff kann, ich denke das hört man. ;) )

    Klingt ein echter JCM800 so ähnlich? bzw. bekomme ich da solche Sounds raus? (ok die Frage ist blöd...aber ich kenne das Original nicht :) )

    01-03 alle mit dem selben Ampmodel (bei 04 hab ich nen Tubescreamer davorgehängt und Mitten rausgenommen), nur mit Volumenregler den Grad der Verzerrung geregelt, sowas gefällt mir eigtl. ganz gut und finde das recht praktisch.
    ---

    Insgesamt gefällt mir diese Art von Sound sehr gut, allerdings fehlt es mir noch an richtigem Higain, 04) reicht wohl nicht so ganz für "Böhsen Metal" (ok ich brauch nur bis ca. Megadeth, Iron Maiden und ...naja siehe Avatar halt ;) ).
    Der Leadsound&Rythm (also 03 und 04) haben bei mir den größten Stellenwert bei der Ampsuche; Clean finde ich eigentlich bei den meisten Amps gut, mal abgesehen von denen die wirklich eiskalt klingen.
     
  13. blinkie

    blinkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 19.03.06   #13
    doch hab letztens nen TSL gespielt, dürfte machbar sein
     
  14. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 19.03.06   #14
    Hallo,,

    in diesem Fall geht mein Rat ganz klar zu einem TSL 601. Gebraucht absolut machbar (oder über Deine eigene "Quelle"), lediglich musst Du Dir im KLaren sein, dass der FX-Loop parallel arbeitet und Du beim Gebrauch von manchen Effekten evtl. Probleme haben könntest.

    Ansonsten denke ich, dass der Amp einen Test wert ist.

    Grüße,

    Matze
     
  15. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.03.06   #15
    Der echte JCM800 entspricht kein Stück dem in Guitarrig2. Der echte is mein absoluter Lieblingsamp und ich war ziemlich enttäuscht als ich ihn in GR2 gehört hab (ich hab die vollversion da, allerdings von meinem Lehrer, der fands scheiße und hats mir gebbe :D ).

    Der hat mich sofort an DSL,TSL und konsorten erinnert und ich HASSE diese neuen Marshalls. Wird also wohl was für dich sein :D


    Edith:


    achja, der Valveking hat eine Zerre die irgendwo zwischendrin liegt ;) Er geht schon etwas in Richtung amerikanisch, allerdings komprimiert er nicht so sehr wie diese ganzen bösen hi-gain amps. Mit dem EQ kannst da sogar was britisches rausbekommen. Gefällt mir sehr gut das Teil.
     
  16. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 19.03.06   #16
    Also Danke! :)

    Jetzt bin ich schonmal ne ganze Ecke weiter und werd dann mal nächste Woche den Valveking und den TSL im Direktvergleich spielen. Der Valveking hat auf jeden Fall den Preisbonus (kostet ja nur ca. die Hälfte).
    Außerdem hat sich die Sache mit dem JCM800 schonmal etwas geklärt.
     
  17. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 19.03.06   #17
    Also ich würde dir noch die Trademark Combo's von Tech21 ans Herz legen!

    selbst uf minimaler Übungslautstärke ein wahnsinns sound und der Recording-Ausgang besitzt nen wirklich amtlichen Sound (kannste ja bei den Soundsamples im AB Vergleich hören!)

    Wahnsinns dinger!
    Für zuhause auf alle fälle der Trademark 30. Wenn du ihn auch in einer Band verwenden möchtest dann schon den 60er...

    Soundsamples:
    www.tech21nyc.com
     
Die Seite wird geladen...

mapping