Suche Custom Bass

von Dexe, 14.06.06.

  1. Dexe

    Dexe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Delmenhorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 14.06.06   #1
    Hallo,

    hab mal ein paar fragen und ich hoffe ihr könnt mir die Fragen beantworten.

    Da ich wiedermal vom allgegenwärtigen GAS befallen wurde bin ich auf der Suche nach einem neuen Bass (und Amp aber das ist eine andere Geschichte^^).
    Mich hat bisher immer das Gewicht von meinem (Ibanez RD500) Bass gestört (und natürlich von den anderen Bässen auch).
    Als ich dann eines Tages mal ausversehn (^^) die Gitte meines Klampfers in die Hand nahm kamen mir die Tränen und sofort schoss mir durch den Kopf " So einen leichten Bass willst du auch".
    Seid diesem Tag bin auf der Suche nach meinem Traum.

    Nun meine Fragen:

    1. Ist es Überhaupt möglich ein E-Bass so leicht wie ne Ibanez Klampfe zu kriegen?
    2. Verlier ich dadurch sehr viel Fundament (es heißt ja immer das bestimmte Hölzer voller Klingen [achja und hier sind keine Sound Spezis gefragt die behaupten sie könnten z.b. hören wie lange ein Satz Saiten auf den Tag genau auf einem Bass sind nur durch den Sound ^^]?) ?

    3. Gibt es ein Shop der Sowas realisieren kann der nicht grad horrende Preise verlangt (bin ja sonst eher bescheiden was den Bass angeht mit meinen jetzigen bin ich recht zufrieden) dachte da so bis an 1000Euro.

    4. Diese Frage betrifft jetzt eher die Saiten und nicht den Bass (wollte kein extra Tread aufmachen). Ich spiele atm Elixier Saiten (müssten die Werksaiten meines Ibanez sein) nur irgend wie ist mir die E-Saite zu schlapprig. Macht es Sinn nur mal zum Ausprobieren billige und dickere Saiten zu kaufen um zu schaun wie das Spielgefühl ist bzw kennt ihr bestimmte Marken die einen etwas strafferen Zug haben?


    gruß Dexe
     
  2. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 14.06.06   #2
    hast du schonmal an einen hollowbody bass gedacht? der wiegt konstruktionsbedingt weniger als ein solidbody, macht aber auch ordentlich druck.
    wenn du bei solidbody bleiben willst kontaktiere doch mal valeri richert von zebaoth, einer bassschmiede aus bonn. der baut nach wunsch und ist ziemlich günstig. und die bässe sind geil! www.zebaoth-basses.de

    zu 3.
    wie lange haste denn die saiten schon drauf? vielleicht sind se einfach ausgelutscht. nen krasseren zug haben zb ernie balls.
    :great:
     
  3. Dexe

    Dexe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Delmenhorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 14.06.06   #3
    Danke für den Tipp werd gleich mal schaun.

    Da der Bass gebraucht ist kann ich natürlich nix genaues sagen aber ich denke es sind noch die Werksaiten drauf wenn man dann davon ausgeht das der Bass von 2Jahren Garantie noch etwa 6monate hat dann dürften die ca 1.5Jahre drauf sein ^^
     
  4. DocKeule

    DocKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Freiburg, Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 14.06.06   #4
    Das stimmt so nicht unbedingt. Ich bin vor einigen Wochen auf einen halbakustischen Bass umgestiegen (und auch nach wie vor begeistert, aber das ist ein anderes Thema), aber großartig leichter als ein Solid-Body ist der Bass nicht. Das liegt vor allem daran, daß der Korpus eines Hollow-Body in der Regel sehr viel größer ist, als ein "normaler" Bass Korpus. Die Gewichtsersparnis ist wenn überhaupz minimal.
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 14.06.06   #5
    wieviel wiegt dein bass denn???

    ich hätte zwar nen custommade zu verkaufen, der ist jedoch ein wenig schwer...

    ansonsten evt mal so in richtung warwick corvette aus esche oder nen hohner paddel ;)
     
  6. Dexe

    Dexe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Delmenhorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 14.06.06   #6
    Hab schon früher dein Bass gesehn muss aber sagen das er mir nicht so zu sagt.
    Gegen die 2 genannten spricht mein Geschmack der Bass sollte MuMA,JB oder Streamer Form haben. Der Bass sollte etwa so schwer wie eine "Ibanez SA160" Gitte. 1 Marken PU würd mir reichen (ka ob ich ein Fragebogen machen soll denke kaum das es sowas von der Stange gibt).
     
  7. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 14.06.06   #7
    Ich war heut bei Beyers und die hatten nen Düsenberg Bass aner Wand hängen. Mein Kumpel hat den kurz gespielt. Der wird auf Grund der Form extrem leicht sein (Hofnerform halt, aber ein bißchen anders geshaped und sah irgendwie besser aus)
     
Die Seite wird geladen...

mapping