Suche Fat Strat!!

von .s, 09.10.06.

  1. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 09.10.06   #1
    hy,

    ich habe mich nach langem überlegen zum kauf einer neuen gitarre durchgerungen, da irgendwie die Verbundenheit zum Instrument bei meiner Epi SG fehlt. Davor hatte ich eine Fender Strat auf Mexico die ich wegen der drei SC's verkauft habe, da die sich nie so richtig durchsetzen konnten. Seit dem bereue ich es sie verkauft zu haben. Jetzt habe ich mir überlegt eine FatStrat (oder auch PowerStrat genannt) zu leisten. Preisbereich ~500 Euro. PU'S: HSS

    Fragen: -spielt sich die PowerStrat wie eine "normale" strat?
    -welche modelle sind zu empfehlen?
    -oder doch lieber ne Squier, oder gibts da Sound Verluste??

    danke im voraus
     
  2. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.10.06   #2
    Also auch wenn es jetzt nervt dir das empfehlen zu müssen, weil sie in letzter Zeit ständig empfohlen werden ^^ (zurecht !! ).

    -->Eine Rockinger strat mit HB im SC Format, vielleicht lässt sich das ja per Email klären, dass die da gleich nen HB reinlöten.

    Alternative wäre eine gebrauchte american Fatstrat.

    Highway, Mexiko usw würde ich mir nicht kaufen, auch wenn da gute Instrumente mitunter zu finden sind, aber Diego und Rockinger scheinen es zum gleichen Preis besser zu machen.

    Ich selbst muss dazu sagen, dass ich noch keine Diego oder Rockinger angespielt habe. Ich hab zwar ne american standard zu Hause ( DIE IST SUPER !!! ) , jedoch diese noch nie mit ner Diego oä verglichen, sollen laut den verschiedenen Userwertungen hier im Board jedoch gleichwertig sein, bis auf die Tatsache, dass der Diego der Voodoo fehlt ^^ .
     
  3. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 09.10.06   #3
    Bei Fatstrat (Hu + 2 SC) wirst du immer enorme Volumeunterschiede haben zw Hu und Sc.
     
  4. spassbaron

    spassbaron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    152
    Erstellt: 09.10.06   #4
    Kauf dir auf keinen Fall eine neue Squier. Die must du noch net mal antesten is mit der größte scheiß der mir je unter gekommen ist. Ich hatte so eine als Anfängergitarre gehabt.
     
  5. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 09.10.06   #5
    Vielleicht hättest du mal besser ne Johnson oder Stagg Gitarre als Anfängergitarre haben sollen... dann wüßtest du die Squier halbwegs zu schätzen :great:
     
  6. HotHead

    HotHead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.07.11
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 09.10.06   #6
    Na, enorm würde ich das jetzt mal nicht nennen. Wenn du den Amp so einstellst, dass die SCs gerade schön clean sind, dann wirst du mit dem HB crunchy spielen können, wenn du willst. Da kommt es mehr auf deine rechte Hand an. Ein wenig Output ist schon da, aber eigentlich fand ich den Unterschied nie so gigantisch, wie du jetzt schreibst - weder mit der Originalbestückung noch mit den Bardens, die jetzt drauf sind.

    @spassbaron:
    Deine Aussage zu Squier ist in meinen Augen stark polemisch überzogen. Die bauen auch wirklich feine Instrumente, vor allem, wenn man bedenkt, was die großen Brüder kosten...

    @The_Junky:
    Na logisch spielt sich die wie eine normale Strat, ist ja eine normale Strat - ist nur an der Bridge ein anderer Tonabnehmer :screwy: Im Ernst: wenn dir vom Spielgefühl deine alte Strat gefallen hat, wirst du auch eine Fat Strat mögen. Wobei man ehrlich zugestehen muss, dass ein reiner HB an der Bridge den Sound schon stark in eine eher weniger "stratige" Richtung bringt. Ist halt die Frage, was du machen willst. Wenn du auf dem Neck-PU Blues spielen willst und auf dem HB dann Rock- oder Metalgedöns, würde ich grünes Licht geben... Ein splittbarer Humbucker ist in dem Zusammenhang aber was die Soundmöglichkeiten angeht schon ziemlich sahnig :-)

    Grüße,

    Hannes
     
  7. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 09.10.06   #7
    also,
    meine band und ich (harr, wie selbstlos) machen kurz alternative musik. wir machen so ziemlich alles was uns gerade einfällt oder gefällt. Von Funk über leichten Jazz bis hin zu Hardrock / Grunge mit leichtem Metal....
    Aber meißt noch sehr hart....

    naja, und die SC's meiner strat waren zumindest für die ersteren sachen toll, aber bei härterem klang es besch....(ncoh mehr an der Steg Position:p )

    finde auch das image der Fender FatStrats ziemlcih cool (fragt mich bitte nicht warum und wieso), auch noch ein Kaufgrund für mich...

    mfg
     
  8. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 09.10.06   #8
    mein tipp: kauf die ne gebrauchte gute sss und hau nen steg hb rein, kostet ohne machen lassen um die 80 eu, ist nett, ich habs jahrelang gemieden, jetzt hat meine strat nen Seymour Duncan JB-Junior am Steg, geht ziemlich ab, die gute...

    ich hab mal ein soundsample angehängt von einem unsrere stücke (solo-passage mit dem HB...)

    Hummie Solo


    vielleicht ist das ja hilfreich!
    Greetz
    Dave
     
  9. spassbaron

    spassbaron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    152
    Erstellt: 10.10.06   #9

    Ne Johnson kostet aber auch net mal halbsoviel wie ne Squier. Ich hab als Anfänger gedacht das die gut seien, weil mein Gitarrenlehrer so eine alte Squier hatte die recht ordentlich geklungen hat...aber des Teil matscht schon ohne Ende und ist somit net als "Powerstrat" zu empfehlen.
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.10.06   #10
    Dummes Zeug. Die werden normal so gewählt dass die Lautstärke passt, die SC's etwas fetter gewickelt etc., also keine Lautstärkeprobleme.

    Außer man bastelt selber und wählt falsche Pickups oder kauft irgendeinen Schrott, dann ist es oft so.
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.10.06   #11
    Hier mal meine Babies, bei der schwarzen ist der HB gerade ausgebaut da ich einen anderen rein machen will am WE. Die Blonde hat eben gestern einen HotRail verpasst bekommen und klingt perfekt :)

    [​IMG]
     
  12. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 10.10.06   #12
    Wenn es drum geht auf Knopfdruck mehr Gain zu haben, an allen Pickups, es ne Strat sein soll und man auch mal gemässigteren Singlecoilsound mag.....
    Wenn es ne Fender sein soll....

    Versuch mal ne American DeLuxe...ja die mit S1.
    Die hab ich auch und die geht mit Zerre recht gut ab. Ohne Zerre ist sie halt etwas weniger spritzig als ne normale Strat, aber der Vorteil wäre:

    Recht authentischen Clean Stratsound ohne S1, mit S1 klingts voller und gemässigter.
    Auf Zerre kannst mit S1 noch nen Zahn zulegen um nen echt fetteren Sound zu kriegen. Für mich dann die Paula unter den Strats.
    S1 wirkt auf alle PUs, nicht nur auf den Steg PU.
    Ausschalten kann man es auch überall.
    Und es ist in allen Stellungen des PU-Wahlschalters ruhig in den Spielpausen. No Hum :)

    Es gibt aber auch klare Punkte die dagegen sprechen, will hier nämlich keine Werbung machen sondern neutral auf Stärken und Schwächen hinweisen.
    Die Gitarre klingt subjektiv gesehen weniger nach Strat, weil sie ausgleicht und ein ruhiges breites Klangbild hat. Es fehlen halt die Spitzen und Ecken und Kanten der normalen AmStd, die ist von Ansprache und Twang her klar besser, halt mit den üblichen Nachteilen wie zb den Brumm.
    Objektiv gehört (Aufnahme) klingt sie allerdings noch immer sehr nach Strat. Da ich in ner Bluesband spiele poste ich keine Samples, sind ja eh alles nur Metaller hier :) Da gibts dann nur faule Tomaten ins Gesicht ;)
    Um aufs Thema zurückzukommen, die Deluxe ist ne gute ausgewogene Gitarre, die halt sehr ausgewogen und vielseitig klingen kann. In allen Stilrichtungen.
    Wer die Fender Mensur mag wird damit ultimativ bedient, so viel Rock gabs noch nie in ner Strat. Meine Allertweltsmarshalls lassen die Töne schönst in Obertöne umkippen wenn ich das will usw.
    Pinchharmonics klingen fett und clean ist sie die Königin der Ausgewogenheit, alle Register sind schön zu hören. Die Töne sind geil und formbegierig, sie schreien förmlich danach, dass man mit ihnen was macht :)
    Ich red glaub ich komisches Zeug, hab wohl was falsches geraucht.

    Grüsse an alle ;)
     
  13. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 10.10.06   #13
    hm, so wie du die beschrebst ist sie die gitarre schlechthin(zumindest hört sich das für mich so an:rolleyes:

    denke mal muss doch mal den restbelag aus meinem sparstrumpf kratzen und zu dem musikhändler mienes vertrauens fahen um sie anzutesten...

    denke aber mal das wird so nach eurer hilfe ne fatstrat..:D:D

    hmm, wo bekomm ich wohl geld für zug und klanpfe her:rolleyes:

    naja danke an alle
    bis irgendwann mal


    ...werde jetzt meine oma anpunpen, die hat immer was für mich, wenns um musik geht;)
     
  14. HotHead

    HotHead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.07.11
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 10.10.06   #14
    @Opferstock! Bluessamples her! Bluessamples her! :cool: Du hast aber eigentlich die Gitarre sehr gut beschrieben, also kann dein Stoff so falsch schon mal gar nicht sein :D

    Grüße,

    Hannes
     
Die Seite wird geladen...

mapping