Suche MIDI-Fussleiste um Dual Rectifier und G-Major zu schalten

von smaksy, 19.10.06.

  1. smaksy

    smaksy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 19.10.06   #1
    Hi zusammen,

    Hab ne Frage. Ich hab mir nen Dual Rectifier (3 kanaler) geholt. Dazu hab ich ein kleines 3he rack mit nem G-Major und nem Korg DTR-2 Racktuner (1he frei).
    Was gibt es für Midi Pedale mit denen ich die Kanäle vom Rectifier (hat 5 separate Buchsen, extra für diese Midi-schaltmöglichkeit) und die Effekte vom G-Major steuern kann? Hätte am liebsten eins mit nem Pedal, damit ich Sachen wie Whammy, Volume etc. vom G-Major steuern kann.

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Grüsse
    Sascha
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 19.10.06   #2
    Das Nobels MF2 biett dir afair 4 Schaltmoeglichkeitn und du kannst mehrere Epressionpedale daran anschliessen.

    Ansonsten muesstest du dir einen MIDI-Switcher (Nobels MS4, Engl Z11, Skrydstrup, Axess Electronics) etc. anschaffen.
     
  3. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 19.10.06   #3
    hm...bräuchte eigentlich aber 5 schaltkanäle optimalerweise.....channel 1-3, solo boost und effects loop.....so ein midi-switcher, verkabel ich dann den amp mit dem switcher und den switcher mit dem g-major und das wiederum mit dem midi-pedal? oder wie soll das genau funktionieren? :confused:
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 19.10.06   #4
    Du verbindest die Schaltausgaenge des G-Majors und des Switchers (oder des MF2) mit den Schalteingaengen deines Amps. Dann gehst du vom MIDI-Out des Pedals zum G_major, vom MIDI-Thru des G-Majors zum Switcher (falls du nicht das Board zum Schalten nutzt), und programmierst die Teile (G-major, Footboard, ggf. den Switch).

    EDIT: das MS4 bietet dir 4 Schaltausgaenge, und da G-Major selbst hat ja noch einen Schaltausgang.
     
  5. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 19.10.06   #5
    Danke für die Ausführungen!
    In der Bucht ist ja Momentan ein Nobels MS-8 mit zugehöriger Fussleiste dabei, werd das mal im Auge behalten, scheint mir die bessere Lösung zu sein als mit dem MS2 + G-Major Schaltausgang. Da müsste ich ja 4 Kabel vom Amp zur Midifussleiste ziehen, was ziemlich beschissen ist....ausserdem wär mein Rack dann endlich ausgefüllt :cool:
     
  6. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 19.10.06   #6
    Noch ne Idee:

    Zum Channel Switching reichen dir 2 Switcher --> du brauchst nur 4 Schalter
    Daher: Behringer FCB-1010 hat 2 Switch Ausgänge, das G-Major ebenfalls (du brauchst n Stereo auf 2x Mono Kabel).

    Allerdings wenn du deine Sounds neu auf die Bänke verteilen willst wirds umständlich...

    Kostenpunkt dafür nur 190€ oder halt so 100 - 120€ gebraucht...
     
  7. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 19.10.06   #7
    Wieso nur 4 Schalter? Ich möchte, wenn schon, denn scho, gleich alles per midi schalten können. (channel 1,2,3, solo boost und effect-loop gibt 5...) oder hab ich da was missverstanden? Wie machst du das denn? Schaltest du Kanäle mit dem normalen Footswitch und das G-Major mit Midi-Pedal?
    der MS-8 der in der Bucht ist kostet im Moment grad mal 15 Euro (ja mir ist klar das der noch teuerer wird)...wird warscheinlich noch bezahlbar, da wär ja auch gleich das passende midi board dabei.
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 19.10.06   #8
    Das MS8 wird am Ende mindestens 100, eher sogar 120 kosten. Wenn genuegend "Irre" mitbieten geht der Preis sogar ueber 150.
     
  9. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 19.10.06   #9
    Ist das denn zuviel? Ein gutes Midi Pedal kostet ja locker gleich viel...
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 19.10.06   #10
  11. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 19.10.06   #11
    Jeder Switch kennt 2 Zustände (open / closed), somit 4 Möglichkeiten. Die vierte ist dann Red + Green LED gleichzeitg, wobei dann aber nur einer der Channel aktiv is (frag jetzt nicht, welcher). Aber 3 Channel mit 2 Switches schalten läuft beim Recto definitiv (ich mache es so). Gibt auch von TC Electronic nen Plan wie man was zu verkabeln hat etc.

    edit: btw, ohne die beiden weiteren Funktionen (Loop, Solo) hätteste insgesamt weniger Aufwand. Ich persönlich konnte bei gleicher Lautstärke beim Vergleich Loop on / off (mit G-Major im Loop) nicht wirklich nen Soundunterschied feststellen von dem ich mit Bestimmtheit sagen konnte dass es keine Einbildung ist. Und wenn das G-Major immer an ist kannste damit auch perfekt die Lautstärke regeln. Ich weiß, es ist nicht, wonach du gefragt hast, soll nur ne Anregung sein ;)
     
  12. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.10.06   #12
    Hi cyanite,

    danke für deine Tipps, klingt eigentlich sehr interessant was du da schreibst, obwohl ich irgendwie noch nicht so ganz durchblick. Das heisst ich könnte dan mit dem G-major "nur" die 3 Kanäle schalten, der Loop wäre dann sozusagen immer aktiv und der Solo-Boost entfällt weil man die auch mit dem G-Major regeln kann?

    Hast du grad nen Link parat zu dem Verkabeln vom Recti & dem G-Major? Hab auf der T.C. site nix gefunden....

    btw: du hast doch deinen Recti auch aus den USA...wie teuer war der Zoll, und was musstest du an Versandkosten bezahlen? Hast du die Lösung mit dem Spannungswandler gemacht? Was hast du da für Erfahrungen?

    Greetz
    Sascha
     
  13. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 20.10.06   #13
    ich nutze die behringer FCB1010 und das klappt wunderbar.

    ich mache den soloboost auch über das g-major und nicht über die "solo" funktion am amp.
    du kannst im g-major ja pro preset eine ausgangslautstärke festlegen.
    sagen wir also z.b. die rhythm sounds auf -3db und die solosounds auf 0 db.
    jetzt hast du noch zusätzlich die möglichkeit die rhythm presets, mit dem expressionpedal der behringer, durch den soloboost im g-major ebenfalls auf 0 db zu pushen.
    kannst also jedes preset auch als solo-preset nutzen.

    den loop lasse ich immer aktiv, alleine schon wegen dem noisegate im g-major!

    wenn du jetzt also nicht die solofunktion am amp schalten willst, bzw. in der oberen anordnung nicht musst, dann fällt die schaltfunktion schon mal weg.

    für die kanäle reichen dir zwei schaltkabel, weil der "orange" kanal immer "vorfahrt" hat!
    wählst du also weder den green noch den red aus, so ist automatisch der orange aktiviert.
    heisst also, dir reichen die zwei relais im g-major aus um die drei kanäle zu schalten.
    relais 1 übernimmt die schaltung für green (clean) und relais 2 übernimmt die schaltung für red (lead) kanal.
    funktioniert ohne probleme und du sparst dir das geld für einen extra midi-switcher!
     
  14. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.10.06   #14
    Aha, langsam blicke ich durch...dann gibs auch keinen blöden kabelsalat oder?

    das würde dann so laufen, wenn ich das richtig verstehe: Channel 1 an G-major Schalter 1, Channel 3 an G-major Schalter 2. Loop ist immer aktiv, dann kann ich auf dem G-major pro preset 2 presets programmieren mit unterschiedlichen lautstärken, wodurch dann das mit dem Solo boost auch entfällt. das G-major wird dann vom behringer FCB 1010 gesteuert, dann gibts genau 1 kabel (das midi kabel) vom verstärker zum bühnenrand.

    richtig?
     
  15. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 20.10.06   #15
    ja, genau - bis auf eines: du kannst nicht pro preset 2 presets speichern - wie soll das gehen?
    ein programm pro programmplatz - beim fernseher kannst du ja auch nicht RTL und SAT1 auf die selbe programmtaste legen. ;)

    du speicherst ein preset mit ausgangslautstärke: -3db für rhythmus
    also sagen wir orange kanal mit etwas hall und leichtem pitchshift im gmajor mit output gleich -3 db. über das expressionpedal an der behringer kannst du dann die g-major interen soloboost funktion (sie hat einen bestimmten controller-wert) ansteuern und somit bei bedarf genau dieses preset auf auf 0db (maximum output!) pushen.
    somit spielst du ein und das selbe preset im rhythmus und durch den pedal druck nach vorne erhöht sich die lautstärke auf solo-level.

    ich hoffe, ich habe es verständlcih ausgedrückt.

    thema kabel:
    ja, du hast nur das midikabel und das stromkabel für die behringer auf der bühne liegen.

    g-major und amp sind dann mit vier kabeln verbunden: 1) effekt send 2) effekt return 3) relais 1 / clean 4) relais 2 / lead
     
  16. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.10.06   #16
    hi joe, sorry hab mich vielleicht etwas falsch ausgedrückt, ist klar das man nicht 2 presets auf einem preset speichern kann :-)

    ich mein einfach 1 mal mit -3 db für rhythm und einmal mit 0 db für solo. aber eigentlich hab ich auf den solos eh mehr effekte als im rhythm...wer spielt schon higain riffs mit delay :-)

    fände es besser wenn ich das umschalten vom rhythm auf lead per knopfdruck machen kann als ein pedal nach vorne zu drücken....aber das ist ja mit midi kein problem. Freu mich schon aufs programmieren...wird ein schöner Zeitvertreib *gg*

    ja richtig, mit 4 kabeln, 2 für den loop und 2 für die kanäle.
     
  17. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 20.10.06   #17
    ich sage ja nur, dass man die soloboost-funktion im g-major nutzen kann um presets lauter zu machen. sagte ja nicht, dass du es machen musst, aber du hast die option es zu tun! :)

    ich nutze die funktion übrigens gerne mal für kurze fills die ich mit dem selben sound spiele, aber eben etwas in den vordergrund bringen will.
    ab und an spiele ich auch mal solos mit meinem lieblings rhythmus sound. je nach lust und laune.

    wenn du die solobboos funktion im g-major nicht nutzen willst, dann kannst du ja das expressionpedal für andere funktionen nutzen. hat auch was für sich.

    ich habe es zu 95% so, linkes pedal soloboost und rechtes pedal also volumepedal (global in-level). bei ein paar presets nutze ich die pedale anderweitig, wie z.b. tremologeschwindigkeit regeln oder pitchshifter aktivieren usw....
     
  18. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.10.06   #18
    Noch ne andere frage, hab auf deiner Page gesehen das du noch einige Pedale zum g-major verwendest. Ich hab noch n Crybaby das ich integrieren möchte in das Setup, da das g-major kein Wah hat. dazu hab ich ein Wireless (das gleiche wie du, das ich auch im Rack verstauen möchte). Wie kann ich das Wah integrieren ohne das ich dann vom Wireless im Rack ein Kabel zum Wah und vom Wah zurück an den Amp ziehen muss? Geht das nicht eleganter? Mir fällt keine Möglichkeit ein, vielleicht weisst du was? Ich hab echt die Schnauze voll von den 1000 Kabeln auf der Bühne...
     
  19. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 20.10.06   #19
    tja, das wollte ich vorhin noch ansprechen habs aber vergessen zu schreiben.

    das wah wah ist so ein problem, da wirst du nicht um zwei weitere kabel (zum wah und zurück zum amp) vorbei kommen.
    elegant ist es, wenn du ein kabel nimmst, wo beide adern miteinander verschweisst sind. also so zu sagen ein stereokabel mit zwei getrennten leitern. (ich hoffe du weisst was ich meine)
    somit hast du nur ein weiteres kabel am boden liegen und beide strecken (zu und ableitung) abgedeckt.
    habe ich jahre lang so gemacht, war relativ angenehm.
    was du auch machen kannst:
    nehme alle kabel und verbinde sie miteinander zu einem kabelbaum, dann hast du auch relativ wenig stress.

    so habe ich es z.b. mit den kabeln zu den amps gemacht.
    je ein kabelbaum mit input-, effektsend-, effekreturn-, 2 schaltkabeln, das ganze dann alle 30 bis 40 cm mit gaffatape umwickelt und fertig.
    somit ist das anschliessen stressfrei. rack auf, kabelbaum zum amp, stecker rein - fertig!
    früher hatte ich jedes kabel einzeln, da wirst du blöde beim aufbau! alle anderen waren schon fertig und haben bereits soundcheck gemacht, da habe ich noch verkabelt..... ;)


    btw. ich nutze den sender übrigens nicht mehr und gehe deshalb direkt mit dem kabel von der gitarre ins wah und dann ins rack.
    liegt allerdings daran, dass ich ein stereo-gitarrenkabel benutze weil ich das signal der piezo-PUs seperat in die PA schicke.
    deshalb auch dieses komische graue kästchen neben der midileiste. das ist praktisch eine splitterbox, die die beiden signale dann einmal richtung PA und einmal richtung Wah und amp weiterschickt.
     
  20. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.10.06   #20
    Ach du meinst sowas wie ein Stereokabel, das einfach auf beiden Seiten 2 Stecker hat oder? eine möglichkeit wär auch das Wirless auf das floorboard zu montieren, dann hätt ich auch nur ein kabel vom wah zum Amp....

    Ne Gitarre mit Piezo hab ich "zum Glück" :D nicht....

    Jepp beim aufbau gehts mir im Moment gleich...sehr mühsam :-)
    Kabelbaum ist keine schlechte Idee, obwohl es sich ja nur um 2-3 Kabel handeln würde wenn ich das richtig gezählt hab. Aber auch die können schon nen schönen Salat machen....
     
Die Seite wird geladen...

mapping