Suche neue DAW

von Drummerle, 07.12.16.

  1. Drummerle

    Drummerle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.12.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.263
    Ort:
    Münster Germany
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    6.189
    Erstellt: 07.12.16   #1
    Hallo zusammen!
    Mit meiner neuen Band wollen wir bald die ersten Demos aufnehmen, und jetzt möchte ich mir mal eine neue DAW gönnen. Das was ich bisher gemacht habe, ist in keinster Weise professionell - das soll auch den Profis überlassen bleiben.

    Mein Equipment besteht momentan aus einem Tascam US1608 Interface, ausreichend gute Mics, einem HP Probook (Win10-hat genügend Leistung) und Cubase LE5(!!!) als DAW. das war irgendwann mal bei einem Recorder dabei und hat mir bei meinem Home-Recording treue Dienste geleistet. Mit dem Equipment wollen wir nun mit meiner Band ein bisschen Recording-Erfahrung sammeln, bevor es in das teure Studio geht (3/5 haben bisher keinerlei Erfahrung). Also einfach mal ein paar Recording-Sessions starten und schauen was darauskommt (am besten eine kleine Demo-Platte).

    Nunja - mit dem Cubase LE5 geht das bestimmt auch irgendwie, allerdings bin ich schon neidisch, wenn ich andere mit ihren modernen DAWs sehe - alleine die Optische aufbereitung der Audio-Signale (besonders im EQ), ist in neuen DAWs um einiges übersichtlicher!

    Was brauche ich also: eine DAW, mit der ich ca. 16 Spuren einzeln bearbeiten und mixen kann. Also wirklich etwas für Demo-Aufnahmen. Preislicher Rahmen liegt bei 200€ (aktuell zur Verfügung), maximal wollte ich aber 500€ ausgeben!

    [​IMG]
    Ich mich bisher nur mit diesem Bildschirm abgefunden habe, muss ich nicht zwingen bei Cubase bleiben - ich muss mich wahrscheinlich eh komplett neu einarbeiten
     
  2. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    1.917
  3. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    954
    Kekse:
    8.722
    Erstellt: 07.12.16   #3
    Deine Anforderungen erfüllt jede vollwertige DAW. An deiner Stelle würde ich mir mal die Testversionen von ein paar DAWs herunterladen (Cubase, StudioOne, Reaper, Reason, FLStudio, Sonar...)
    Falls dir StudioOne zusagt: Das ist gerade recht günstig zu haben.
     
  4. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    6.965
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.918
    Kekse:
    16.469
    Erstellt: 07.12.16   #4
    Monetär und von den geschilderten Anforderungen plädiere ich für Cubase 8 Elements aus folgenden Gründen:

    48 Audiospuren (24 physikalische Eingänge aus einem Interface sind möglich), 64 Midispuren (wers braucht...), 44 VST-Effekte, 16 Gruppenkanäle, 8 FX-Sends usw.

    Du brauchst Dich nicht komplett neu einarbeiten / umgewöhnen.

    Kostet 100,00 Euro (vielleicht gibt noch die günstige Upgrade-Möglichkeit von 5 LE auf 8 Elements, müsste dann ca. 50,00 Euro betragen).

    Dann hast Du eine moderne DAW, genügend Spuren/Kanäle, Geld gespart und ein neues Feature:

    Wählbare Flankensteilheit bei LowCut/HiCut! Besonders brauchbar (wie ich als Drummer empfinde), z.B. Gerumpel bei der BD z.B. bei 40 Hz mit 36 dB/Oktave abschneiden zu können.

    Für die Elements-Versionen brauchst Du noch nicht zwingend den USB-Licenser von Steinberg (obwohl Du ihn durchaus zum Sichern Deiner Lizenzen nehmen kannst).

    Bei näheren Fragen bitte hier einstellen oder gerne PN an mich. ;)
     
  5. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 07.12.16   #5
    Ich möchte dir Tracktion T5 ans Herz legen - die ist für alle gängigen Plattformen verfügbar - Mac, Linux(!), Win bis hinunter zu XP - und kostenlos! :-)



    :hat:
     
  6. drowo

    drowo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    511
    Kekse:
    2.682
    Erstellt: 12.02.17   #6
    Sehr zu empfehlen ist Reaper: www.reaper.fm
    Keine Beschränkung in Anzahl der Spuren, Effekte, oder sonst was. Alles On Board für professionelles Arbeiten ausser Virtuelle Instrumente, dabei simpel und intuitiv bei Verwendung als simple Aufnahmesoftware. 60 Tage Testversion, kleine Lizenz für 60 $.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.227
    Zustimmungen:
    3.427
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 12.02.17   #7
    www.Reaper.fm

    Sehr schlank, ohne unnötige Gimmicks, aber sehr mächtig.

    Per Sprachdatei auch komplett auf deutsch, einfach ins Programm reinziehen, fertig.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping