Suche Synthesizer/Keyboard.

von gregor1, 22.08.19.

Sponsored by
Casio
  1. gregor1

    gregor1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    1.12.19
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    155
    Erstellt: 22.08.19   #1
    Hallo,

    ich finde den MODX8 perfekt, er ist nur etwas zu groß für mich.
    Entscheidend für mich sind: 1. Soundqualität (am besten so wie der MODX8 oder geringfügig schlechter), 2. Anzahl der Sounds (500 sollten es schon sein), 3. hammergewichtete Tastatur, 4. Größe (am besten kürzer von der Länge her, aber von der Tiefe her zumindest kleiner. Der MODX8 hat ja: 133x40cm).

    Neu oder gebraucht bis 1500€, aber teuerere Geräte würden mich auch interessieren.

    Korg Kronos 73 (2011er Version) wird mir für 1000€ angeboten. Hat der ähnliche Klangqualität wie der MODX8?

    Kann die Soundqualität der 2015 Version vom Kronos 73 mit dem MODX8 mithalten?
     
  2. schmatti

    schmatti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    853
    Ort:
    Neustadt bei Cbg.
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    879
    Erstellt: 22.08.19   #2
    Hammergewichtet orientiert sich ja meist an 88 Tasten und die geben die Länge vor. Vielleicht gibt's für dein Budget ein Kronos 73 gebraucht? Der ist aber glaube ich schwerer als der Modx8. Länge ist nicht alles :D. Warum gibt's da ein Problem?
     
  3. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    1.12.19
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    155
    Erstellt: 22.08.19   #3
    Das Gewicht ist kein Problem, da ich ihn nur zu Hause benutze. Ist er allerdings zu lang, komme ich nicht mehr in meine Wohnung. Der Kronos 73 wäre ideal von der Länge. Ich finde in Berlin aber bisher keinen Laden wo ich ihn mal anspielen könnte.
    Ich könnte allerdings einen Kronos LS ausprobieren. Ich frage mich aber, ob der die gleichen Sounds hat wie der Kronos 73 (wenn er die hätte, bräuchte ich den Kronos 73 nicht mehr unbedingt testen).
     
  4. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    1.846
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.087
    Kekse:
    27.851
    Erstellt: 22.08.19   #4
    Du betreibst das Thema ja quasi doppelt - vielleicht kann man die beiden Threads zusammenführen, weil's sonst im Forum unübersichtlich wird. Mein Rat trotzdem hier auch:

    Wie wäre es mit einer guten gewichteten Tastatur (gibt's neu mit 61 Tasten ab 200 Euro mit unterschiedlichen Gewichtungen leicht, halb, voll; erst mal aussuchen, schicken lassen, ausprobieren und notfalls zurückschicken, wenn Du vor Ort keine findest) und die Sounds am Computer/Notebook, so dass Du genau das kaufst, was Du willst und zudem erweiterungsfähig bist.

    Mit reinen Midi-Tastaturen hab ich keine Erfahrung, aber vielleicht kann sonst jemand hier, nachdem dieses Thema jetzt auf dem Tisch ist, von Erfahrungen berichten.
     
  5. Rallo1

    Rallo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.14
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    167
    Erstellt: 22.08.19   #5
    Just Music ist doch in Berlin. Die werden doch einen Kronos da haben...
    Die Sounds und Firmware lassen sich aber doch auf allen Baujahren auf den aktuellsten Stand bringen, soweit ich weiß. Dann sollten sie auch gleich, oder zumindest sehr ähnlich klingen, wenn die Hardware bei den Baujahren etwas abweicht.

    Und ja ... Doppel-Thread ist nicht so toll ...
     
  6. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    1.12.19
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    155
    Erstellt: 22.08.19   #6
    Justmusic hat nur den Kronos LS da.
    Doppelthread hatte ich jetzt nur gemacht, weil hier die Überschrift noch spezifischer war und ich die andere Überschrift nicht ändern konnte.
    Hat der Kronos 73 denn ähnlich viele anwählbare Sounds wie der MODX8 und genau so viele Sparten (damit meine ich "Synth-Lead", "Ethnic" usw.)? Ich fand gerade einige "Ethnic" und "Synth-Lead" Sounds des MODX 8 sehr gut.

    Tastatur und PC ist für mich keine Alternative.
     
  7. Archivicious

    Archivicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.13
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    877
    Ort:
    Moers
    Zustimmungen:
    229
    Kekse:
    1.606
    Erstellt: 22.08.19   #7
    Der Kronos LS hat aber keine Hammermechanik, von daher wäre der Test wenig aussagekräftig. Wobei du die Klaviatur ggf. mit einem Kronos 88 testen könntest. Meines Wissens unterscheiden sich der 73 (2015!) und LS nur durch die Klaviatur.
     
  8. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    1.12.19
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    155
    Erstellt: 22.08.19   #8
    Das wäre sehr gut, denn dann könnte ich die Sounds ausprobieren. Die Klaviatur des Kronos 73 wird mir sicher zusagen, nach dem was ich darüber gelesen habe. Die Sounds sind für mich am wichtigsten.
     
  9. BinaryFinary

    BinaryFinary HCA Workstations (Roland) HCA

    Im Board seit:
    07.02.09
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    1.568
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    5.282
    Erstellt: 22.08.19   #9
    Die Frage ist doch eher, kann der MODX mit dem Kronos mithalten....:mampf:

    Der Kronos ist und bleibt ein sehr mächtiges Instrument mit insgesamt 9 Klangengines, vollwertigem Sampler, Sequenzer mit MIDI und Audiospuren, Audiostreaming von SSD, etc.
    Wenn du dich in einem deiner erstellten Beiträge darüber beklagst, dass du ungern Sachen mit kaufen möchtest, die du eh nicht brauchst, dann ist der Kronos die falsche Wahl. Hinzu kommt noch, dass man sich damit beschäftigen muss. Natürlich kann man auch "out-of-the-box" damit spielen, aber wer keine Lust auf etwas Einarbeitung hat, der sollte zu Clavia bzw. Nord Produkten greifen und mit ihnen glücklich werden.

    Das Video verschafft einen ganz guten Überblick üben den Kronos, die verschiedenen Modelle unterscheiden sich nicht groß. Man kann durch Updates und Hinzukauf von Samples auch einen 2011 auf den Stand eines Kronos 2 bringen. Bei gebrauchten Geräten wurde das oft schon getan und selbst wenn nicht, muss man erstmal die Möglichkeiten des 2011-Modells ausnutzen.

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    1.12.19
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    155
    Erstellt: 22.08.19   #10
    Das der Kronos noch mehr "zusätzliches" hat als der MODX ist mir bewusst. Allerdings habe ich Angebote für Kronos 1 und 2 für gebraucht 1000€ gefunden. Von daher wäre es mir egal ob da viele Funktionen dabei sind die ich nicht kenne, da der Preis dann noch unter einem MODX8 wäre.

    Na ja, nachdem ich die Soundqualität des MODX8 gehört habe und auch die große Auswahl an Sounds, da will ich nichts schlechteres mehr (wenn dann nur geringfügig schlechter). Soweit ich weiß gibt es keine Clavia Modelle die eine dermaßen große Soundauswahl mit der Qualität des MODX8 haben. Bei Nord weiß ich es nicht.
     
  11. BinaryFinary

    BinaryFinary HCA Workstations (Roland) HCA

    Im Board seit:
    07.02.09
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    1.568
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    5.282
    Erstellt: 22.08.19   #11
    Nicht immer ist Quantität gleich Qualität. Die Nords können das was sie können schon sehr ordentlich mit konstant guter Qualität. Man beschränkt sich halt auf die klassischen Keyboard-Sounds und einem direktem Zugang dazu.

    Der MODX ist ein aufgebohrter MotifXF mit FM und ohne vollwertigem Sequenzer.

    Angesiedelt im Midprize Seqment bekommt man viel Sound fürs Geld, wenn man den Yamaha-Sound mag. Er ist aber vielleicht nicht so flexibel, wie ein Kronos. Wobei man auch beim Kronos, gerade bei der HD-1 Engine, den typischen Korg-Sound findet.

    Letztendlich ist es eine Frage der persönlichen Vorlieben und des Geldbeutels, jedenfalls bei Neukauf.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. mathiasbx

    mathiasbx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.19   #12
    Grundsätzlich mal die Frage, was genau willst du machen?

    Ich hatte mir vor ein paar Jahren einen Kronos X und dazu noch ein Yamaha MOXF gekauft. Auch nur für zu Hause im Heimstudio. Den Kronos habe ich zwei Jahre später wieder verkauft, eben weil für meinen Nutzen viel zu mächtig und dazu habe ich nur wenige Sounds in der Zeit davon genutzt. Der Kronos ist ein geiles Teil und klingt super... aber wie auch schon erwähnt wurde klingt es typisch nach Korg.

    Da der MODX der Nachfolger vom MOXF ist, werden da vom Sound her nicht die Welten zwischen liegen. Grundsätzlich müsstest du den Kronos mit einem Motif vergleichen, dass wäre dann die gleiche Liga.

    Daher noch einmal die Frage vom Anfang, für was willst du das Gerät einsetzen?
     
  13. Archivicious

    Archivicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.13
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    877
    Ort:
    Moers
    Zustimmungen:
    229
    Kekse:
    1.606
    Erstellt: 23.08.19   #13
    Den MODX kannst du nur mit dem Montage, dem aktuellen Flagschiff von Yamaha, vergleichen. Die beiden haben genau die gleichen Samples an Bord und auch die gleiche FM-Klangerzeugung (nur mit reduzierter Stimmenzahl), die in ziemlich vielen (synthetischen) Sounds eingesetzt wird. Die Wandler sind wohl beim MODX günstigere, keine Ahnung, ob man den Unterschied hört - ich habe den Montage noch nie angespielt.

    Den verschiedenen Herstellern wird ja ein jeweiliger Grundklang nachgesagt. Yamaha gilt, wenn ich mich recht entsinne, als eher HiFi-mäßig/natürlich. Einen Korg hatte ich noch nie, daher kann ich da keinen Vergleich anstellen.
    Die Bedienung des MODX mit dem Touchscreen finde ich sehr gelungen, aber der Kronos hat ja auch einen - wie da die Bedienungsführung ist, weiß ich nicht-

    Nimm den Kronos, wenn du
    - Wert auf eine Orgelsimulation legst oder
    - eine Tastatur mit Aftertouch möchtest
    - die zusätzlichen Bedienelement brauchst (beim MODX wurde da im Vergleich zum Montage auch sehr viel eingedampft, aber mir fehlt es eigentlich nicht)

    Ansonsten würde ICH bei ähnlichem Preis eher einen ggf. 1 Jahr alten Synth kaufen (insbesondere wenn er bei einem Laden gekauft wurde, bei dem die Händlergarantie übertragbar ist) als einen 8 Jahre alten, der zwar grundsätzlich mehr kann - dieses "mehr" aber nicht benötigt wird.
     
  14. mathiasbx

    mathiasbx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.19   #14
    Recht hast du natürlich :)

    Die Touchbedienung beim Kronos funktionierte bei mir tadellos. Soundtüfftelei würde ich aber immer am PC machen. Dafür war mir das alles zu klein dargestellt.
     
  15. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    1.12.19
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    155
    Erstellt: 23.08.19   #15
    Also ich will nur spielen, mehr nicht. Das heißt grundsätzlich suche ein ein Klavier mit vielen Sounds. Der Rest ist für mich, wie gesagt, fast uninteressant.


    Aber ich denke ich habe mich heute entschieden. Ich konnte u.A. Korg Kronos und Roland Juno DS spielen. Der Kronos hat zwar schöne Sounds, aber der Display und dessen Bedienung finde ich lange nicht so schön wie beim MODX. Während ich beim MODX sofort wusste was ich machen muss um die verschienden Soundsparten anzuwählen und dann die einzelnen Sounds, musste ich beim Kronos erstmal einige Zeit mit dem Display verbringen. Zudem sieht die Aufstelldung lange nicht so schön aus beim Kronos. Der Kronos insgesamt spricht mich auch optisch nicht so an. Der Roland Juno DS hatte eigentlich sehr schöne Sounds, aber das Display ist ja ein Witz und es wirkt insgesamt etwas billig von den Materialien und der Optik her. Dann konnte ich noch ein Nord Electro 6D probieren und die rote Optik finde ich erstmal abschreckend, dann ist das Display auch sehr klein und die Soundanwahl ist erstmal nicht sehr intuititv, obwohl es natürlich sehr schöne Sounds hatte und eine sehr gute Tastatur.

    Ich habe mich dann wieder an den MODX8 gesetzt und da passt einfach alles für mich (außer der Größe), das Display ist sehr übersichtlich und ansehlich, die Tastatur ist sehr gut und vor Allem die Sounds sind perfekt. Ich werde wohl einfach bei mir etwas umstellen müssen in der Wohnung damit das Teil bei mir reinpasst.
    Noch besser sie würden eine 73/76 Tasten Version herausbringen mit hammergewichteter Tastatur. Aber darauf werde ich wohl nicht warten.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  16. Micha41539

    Micha41539 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    16.10.19
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Dormagen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.19   #16
    Hi,
    als überzeugter jahrelanger Yamaha Fan habe ich natürlich auch den MODX angeschafft.
    Als 61er Version...
    Und für das "Klaviergefühl" habe ich drunter einfach ein Studiologic SL88 gestellt.
    Jedes Preset mit Klaviersound für das SL88 und auf dem MODX die anderen nötigen Sounds.
    Für mich im Moment eine perfekte Kombi...

    Passt auch ins Budget ;-)
     
  17. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    1.12.19
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    155
    Erstellt: 26.08.19   #17
    Kann man mit dem MODX eigentlich auch Aufnahmen machen, also das selbst gespielte aufnehmen und es dann in Schleife abspielen und dann dazu etwas spielen? Falls ja, mit wieviel Spuren ist das möglich?
     
  18. BinaryFinary

    BinaryFinary HCA Workstations (Roland) HCA

    Im Board seit:
    07.02.09
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    1.568
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    5.282
    Erstellt: 26.08.19   #18
    Auch hierzu wird man auf Youtube fündig
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    1.12.19
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    155
    Erstellt: 26.08.19   #19
    Danke. Habe noch etwas treffendere Videos gefunden.





    Ich sehe das man eine MIDI-Datei exportieren kann. Kann man denn auch eine Audio-Datei der Aufnahme exportieren (z.B. um sie am PC anzuhören)? Eine MIDI-Datei müsste ich doch z.B. in Cubase abspielen und dann wären doch die Sounds weg und ich müsste wieder Cubaseeigene Sounds hinzufügen?!





    "Der MODX besitzt einen rudimentären Performance Recorder (Multi-Track-Recorder) mit welchem sich eigene Performances im MIDI-Format speichern lassen.
    Mit dieser Funktion wird es möglich eigene musikalische Ideen unmittelbar und unkompliziert festhalten.
    Für komplexere Songs und Arrangements bietet es sich hingegen an auf eine rechnergestützte DAW, wie das mitgelieferte Cubase AI, auszuweichen.
    Über einen angeschlossenen USB-Stick lassen sich mit dem MODX zudem auch Audio-Aufnahmen mitschneiden."

    https://de.yamaha.com/de/products/music_production/synthesizers/modx/faq.html
     
  20. Rallo1

    Rallo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.14
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    167
    Erstellt: 26.08.19   #20
    Nein, die Sounds bekommst aus dem MODX.
    Grundsätzlich ist es komfortabler, direkt in Cubase aufzunehmen. Wobei Cubase nur MIDI Daten aufnimmt und diese beim Abspielen an den MODX oder jedes andere angeschlossene Keyboard zurück gibt. Vlt. solltest Du Dich etwas mit MIDI Aufnahmen und den Basics beschäftigen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping