Suche virtuelles Drumkit für PC

von GoodYear, 15.03.05.

  1. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 15.03.05   #1
    Hallo Forum,

    ich suche ein virtuelles Drumkit für den PC. Ich bin Bassist und brauche zuhause einen vernünftigen Groove zum drauf Jammen. Die Software soll also nicht für Recording-Zwecke eingesetzt werden, aber ich habe kein besseres Forum gefunden.

    Gibt es eine Software, die echte Samples benutzt?

    Gruß,

    Goodyear
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 15.03.05   #2
    Groove Agent 2 von Steinberg kann man sich mal anschauen.....


    Www.steinberg.de


    Topo :cool:
     
  3. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 15.03.05   #3
    Bin Gitarrist und suche auch sowas, das Teil scheint gut zu sein Aber der Preis von 230 € ist schon nicht ohne.

    Sharewarelösung die einfach nur einige im Tempo variierbar Rock und Metal Grooves hat ?

    Mir ist vor allem wichtig das man nichts mehr prgrammieren muß etc und gleich loslegen kann, weswegen mich Band i A Box nicht so überzeugen konnte.
     
  4. GoodYear

    GoodYear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 15.03.05   #4
    Hey Spiralfunken,

    stimmt, mich hat Band in a Box auch nicht sehr überzeugt. Der Midi-Sound ist nicht so dolle (jaja ich weiss, meine Hardware)

    Topos Tip mit dem Groove Agenten ist nicht schlecht. Ansonsten habe ich eben von einer Software namens Soundfonts gelesen. Ist von Creative. Hat jemand Erfahrungen damit machen können?

    Gruß,

    Goodyear
     
  5. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 15.03.05   #5
    Soundfont ist keine Software sondern ein Format für Soundsamples.

    Soundfonds sind virtuelle Instrumente, die Du in den Speicher Deiner Soundkarte laden kannst, Du kannst diese als MIDI Instrument spielen oder ausgeben lasse. Der Sound von Band i A Box würde sich verbessern wenn Du Deiner Soundkarte sagst, daß sie bei der MIDI Wiedergabe mit den Soundfonts arbeiten soll, anstatt den internen Synthesizer zu nutzen.

    Ich glaube wenn deine Soundkarte Soundfonts unterützen soll muß sie einen Wave Table Synthesizer haben und das Format (Soundfonts) unterstützen

    Ich habe eine SB Audigy 2 von Creative und die kann das (seit 5 Jahren können das alle Creative Karten), ich denke alle halbwegs brauchbaren Karten (nicht Onboard ;) ) sollten das mittlerweile können ,da Creative das Format freigegeben hat bzw. anderer Hersteller dies entgeltlich nutzen dürfen
     
  6. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 15.03.05   #6
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 15.03.05   #7
    such mal nach leafdrums, das ist genial, die demo hat ne zeitbegrenzung die lieder nicht tut :p
     
  8. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 15.03.05   #8
    Soweit ich Jamstix kenne, bracht man dafür Cubase, da es ein VST Instrument ist.
    Es dürfte also nicht als stand allone laufen.
    Aber ich kann mich irren.


    Topo :cool:
     
  9. Zauni

    Zauni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    16.03.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.05   #9
    Jamstix braucht in der Tat einen VST-Host aber man kann auch Demoversionen benutzen (Tracktion, FL Studio, Ableton Live 4.1)

    Der Vorteil von Jamstix ist, dass du den Bass anschliessen kannst und Jamstix mit Dir 'jammed' und sich deiner velocity anpasst.

    Wir haben ein Audiodemo wo wir das mit einer elektrischen Gitarre taten:

    http://66.235.201.50/demos/jamstix_demo4.mp3

    Bitte verzeiht mir die 'Werbung', ich will einfach nur GoodYear informieren
     
  10. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 16.03.05   #10
    wow und der hat sich dynamisch und voll automatisch angepasst ? ..muß mir das demo ziehen
     
  11. GoodYear

    GoodYear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 16.03.05   #11
    Hey Zauni,

    DAS ist ja ein eindrucksvolles Demo - der Drumsound passt sich ja echt an! Wenn die Gitarre mal kurz lauter wird, haut der "Drummer" heftiger rein. Krass, das. Vielen Dank für den Link. Das muss ich mir besorgen das Teil.

    Gruß,

    Goodyear
     
Die Seite wird geladen...

mapping