Synthesizer aus Verlassenschaft

von Vasektor, 09.08.20.

Sponsored by
Casio
Tags:
  1. Vasektor

    Vasektor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.20
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.08.20   #1
    Hallo!
    Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage zu Synthesizern.
    Wie schon im Titel stammen die Geräte aus dem Proberaum eines Dahingeschiedenen, dessen Familie nix mit seinem Hobby anfangen konnte und kann.
    Selber spiele ich meine Yamaha PSR E-453, die gerade noch klein und leicht genug ist, damit zu Auftritten zu fahren.

    Nun habe ich zwei Synthis gewissermaßen "geerbt", genau gesagt vor dem Schrottplatz gerettet.

    Das kleinere ist ein ICON Neuron3,
    2 Oktaven, voll funktionierend, aber allein nicht spieltauglich, wegen Fehlens eigener Lautsprecher bzw. Kopfhörerausgang.
    Diverse Schnittstellen sind vorhanden.

    Das größere (und leider auch schwerere!) ist ein YAMAHA Music Synthesizer S08, mit 88 Tasten, auch voll funktionabel.
    Das Ding hat aber immerhin Anschlüsse für Kopfhörer und Lautsprecher, dazu auch MIDI, Speicherkarte etc.

    Ich bin nun am Überlegen, die beiden irgendwie in Betrieb zu nehmen, aber zum Fahren auf Auftritte in diversen Gasthäuaern ist besonders das YAMAHA zu schwer. Laut I-Netz 20 kg, gewogen hab ich es nicht.
     
  2. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    2.266
    Ort:
    München
    Kekse:
    45.250
    Erstellt: 09.08.20   #2
    Gratuliere! Was soll ich sonst sagen? Fragen hast Du ja keine gestellt, und diese Rubrik ist kein Gebrauchtmarkt.
     
  3. Vasektor

    Vasektor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.20
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.08.20   #3
    Eigentlich wollte ich wissen, was genau man damit machen kann, außer eben Klavierspielen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    2.266
    Ort:
    München
    Kekse:
    45.250
    Erstellt: 09.08.20   #4
    Es sind halt Tasteninstrumente. Man kann Musik damit machen, indem man Sounds auswählt und die Klaviatur bedient. Im Netz sind massenhaft Artikel und auch Videos.

    Das Yamaha S08 wird oft im Kern als E-Piano verwendet, kann aber auch andere Sounds



    Das iCON Neuron 3 ist ein MIDI-Controller, d.h. es hat keine eigene Klangerzeugung, sondern man kann einen Klangerzeuger damit steuern (insbesondere Rack-Synthesizer und Software Synthesizer).

     
  5. Archivicious

    Archivicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.13
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    Moers
    Kekse:
    1.626
    Erstellt: 09.08.20   #5
    Das iCON Neuron 3 scheint ein kleines Masterkeyboard zu sein. Der Kopfhörerausgang fehlt also, weil da keine eigene Klangerzeugung drin ist. Ein Masterkeyboard ist dazu da, über MIDI oder USB andere Klangerzeuger (z.B. Synthesizer-Expander oder Software-Synths aufm PC) zu steuern.
    Der Yamaha S08 ist eine knapp 20 Jahre alte Einsteiger-Mittelklasse Workstation.
     
  6. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    9.985
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    15.993
    Erstellt: 10.08.20   #6
    Verkaufsangebote bitte nur im Flohmarkt. Danke! Hab den Satz im Ausgangsposting entfernt.
     
  7. Falcon030

    Falcon030 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.19
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.08.20   #7
    Das Neuron 3 ist ein mittelprächtiges kleines Masterkeyboard - ich selber hab es mir 2014 für 60 Euro zugelegt, bin aber mit der Tastatur nie so recht warm geworden und hab es daher im letzten Jahr für 40 Euro (allerdings praktisch wie neu und in OVP) wieder verkauft. Ist vermutlich das Beste, was man damit machen kann.

    Der S08 ist, wie Archivicious schon schrieb, etwas älter (18 Jahre, um genau zu sein), klingt aber trotzdem noch ganz ordentlich, ist aber für meinen Geschmack mit 20 Kilogramm (plus Case) viel zu schwer, um ihn regelmäßig zu Gigs mitzuschleppen - zumindest, wenn Du ihn selber tragen musst...
    Als Zweittastatur für zuhause ist ist er aber absolut brauchbar und Du könntest aus dem Line-Out des S08 in den Line-in des E-453 gehen (falls Du nicht ohnehin wegen Auftritten eine kleine PA besitzt), so dass Du nicht in zusätzliche Lautsprecher investieren müsstest.

    Wenn Du aber ohnehin mit einer Zweittastatur für Auftritte liebäugelst, würde ich versuchen, den S08 zu verkaufen, und, je nach Deinen Tastaturvorlieben, entweder ein leichteres 88-Tastenkeyboard (z.B. den MX88, der nur 14 Kilogramm wiegt) oder, wenn Platz und Gewicht eine noch größere Rolle spielen, gleich einen Synthi mit ungewichteter 5-Oktaven-Tastatur kaufen. Da gibt es dann aber eine so riesige Auswahl, dass Du dafür besser noch einmal in die Kaufberatung hier im Forum einsteigen solltest.
     
  8. Vasektor

    Vasektor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.20
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.08.20   #8
    Danke für die Rückmeldungen.
    Ich werde also weiterhin mit meiner Yamaha zu meinen Auftritten fahren.
    Das heißt, ich fahre mit meiner BMW, die Yamaha schnalle ich auf den Rücken.
    Die anderen Sachen werde ich auf den Markt hauen.
     
  9. Vasektor

    Vasektor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.20
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.08.20   #9
    Danke für die Tipps.
    Ich verwende meist die bei vielen Wirten ohnehin vorhandene Stereoanlage, und gehe vom Keyboard-Kopfhörer-Ausgang in den Aux-Line-In.
    Das funktioniert meist gut.
    Daheim übe ich mit Kopfhörer, zur Schonung meiner Mitbewohner, deren Musikgeschmack sich häufig von dem meines Publikums unterscheidet.
     
  10. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    2.266
    Ort:
    München
    Kekse:
    45.250
    Erstellt: 11.08.20   #10
    Echt? Dem Kopfhörerausgang ist doch ein Verstärker vorgeschaltet, so dass das Signal daraus dann nochmal in der Stereoanlage des Wirts verstärkt übersteuern wird (wenn u.U. auch nur leicht, aber für mich immer klar hörbar). Wieso nutzt Du nicht den normalen und richtigen Ausgang Deines Keyboards?
     
  11. Vasektor

    Vasektor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.20
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.08.20   #11
    Der Kopfhörerausgang ist der einzige Analogausgang. Sonst nur MIDI und USB.
    Aber es gab noch nie Probleme.
    Natürlich mache ich vorher einen "Soundcheck".
    Daheim klappt es auch, sogar das Aufnehmen mit der REVOX.
     
  12. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    11.936
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    54.001
    Erstellt: 14.08.20   #12
    Gerade diese Yamaha Einsteiger Tischhupen (sorry für OT :o) sind ziemlich minimalistisch ausgestattet was Anschlüsse angeht. Die haben tatsächlich nur eine 6,35mm Stereo-Klinkenbuchse, die für den Anschluss eines Kopfhörers gedacht ist, aber auch via Y-Kabel als Line Out direkt in den Mixer gehen kann. Die Kopfhörerausgänge sind heutzutage anscheinend auch nicht mehr so heiß wie früher mal. Da musste man ganz schön aufpassen, und den Regler nur ein kleines Stück aufdrehen, um nicht das Signal zu verzerren.
    Also ich würde das Yamaha S08 für zu Hause behalten. Es hat eine deutlich bessere Tastatur als das PSR, Klavierspielen macht darauf auf jeden Fall mehr Spaß. Außerdem dürften trotz des Alters einige Sounds fast noch besser sein als beim PSR.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Rallo1

    Rallo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.14
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    160
    Kekse:
    217
    Erstellt: 15.08.20   #13
    Noch mal eben OT zum Thema Kopfhörerausgang:
    Ich habe beide Keyboards per Line out am Audio-Interface und zusätzlich per Kopfhörerausgang an meinem kleinen Mischpult angeschlossen, damit ich nicht immer den Rechner hochfahren muss um zu spielen. Das funktioniert hervorragend.
     
  14. Vasektor

    Vasektor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.20
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.20   #14
    Ich habe auch schon gedacht, das S08 zu behalten.
    Aber schon mein Reisinger-Flügel braucht fast ein Zimmer für sich allein.
    Zur Zeit stecken die Yamahas beide an den Line-In der Anlage, und die REVOX kriegt wieder mehr zu tun als in den letzten Monaten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping