Tama Rockstar Custom Bassdrum

von Dan the man, 09.01.08.

  1. Dan the man

    Dan the man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    26.03.13
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.08   #1
    Mir geht´s da gerade um den Bassdrum Sound. Bin mit dem Set an sich hervorragend zufrieden. Hab auf den Toms Emperor und auf dem 10er ´n Ambassador drauf. Klingt ganz net so. Mein Problem ist, dass ich´s iwie überhaupt net hinbekomme, der Bassdrum ´nen fetten Sound zu entlocken. Sound soll halt schön fett und bassig, mit ´nem chicen Attack daher kommen. An anderer Stelle hier im Forum wird´s als "so wie´s heute im Metal angesagt ist" beschrieben.
    Mittlerweile hab ich so ziemlich alles versucht. Emperor Schlagfell, Pinstripe Schlagfell, PS3 Schlagfell, mit falam slam, ohne falam slam, aber klappte noch nicht so wie ich´s mir wünschte. Auch mit Decken (ausgebreitet und als Wurst vom Schlagfell) wollt´s nich hinhaun. Dann mit einem kleinem Kissen, einem großen Kissen, mit beiden Kissen... hab schon Stunden davor gesessen. Selbstverständlich hab ich´s auch mit verschiedenen Stimmungen des Schlag- und Resofells (das ein Loch hat) probiert.
    Ich hab mir jetzt nochmal ein PS3 bestellt (die Versuche mit dem PS3 liegen zeitlich schon etwas zurück...) und wills damit nochmal versuchen...
    Alternative wäre vielleicht noch ein anderes Resofell....?!
    ´Ne andere BD nicht (finanziell nicht möglich) und meine mit Mahagoni und einer Innenlage Basswood ist nun sooo schlecht ja eigentlich auch nicht...

    Einzige Idee, die ich gerade noch habe, wäre die Rosette abzuschrauben und dann nochmal zu probieren... Ob das aber den riesigen Unterschied macht, den ich mir wünsche... ;) Frage vielleicht: Kann das Abschrauben denn Unterstützend wirken, so einen Sound zu erhalten? (Die Rosette brauch ich nicht, hängt bei mir nix dran... )

    Der Thread richtet sich also vor allem an Rockstar Drummer, die´s ihrerseits hinbekommen haben, ´nen schönen BD-Sound hinzubekommen und an alle, die sonst Ideen haben oder Efahrungen gemacht haben, die mir weiterhelfen könnten...

    Danke sehr!

    P.S.: Nein, in der Suchfunktion habe ich keine Infos gefunden, die für meine spezielle Fragestellung hilfreich waren.
    P.S.S.: Nein, ich habe auch keinen Thread speziell zur Rockstar Custom BD gefunden?

    Edit: Bildchen meines Set, Rosette kann ab...
    [​IMG]
     
  2. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 09.01.08   #2
    Da du es net geschrieben hast, frage ich einfach mal nach. Wie hast du denn die Felle gestimmt? Es kommt ja nicht nur auf die Felle an, sondern auch die Stimmung der Felle.

    Ja, ein anderes Resonanzfell bringt wahre Wunder. Den wie der Name schon sagt, ist das Felle für die Resonanz zuständig und somit auch für den gesammten Klang.

    Du kannst natürlich einen anderen Beater ausprobieren. Vielleicht mal einen aus Holz oder aus Hartplastik.

    Wenn du eine bassige Bass haben willst, dann würde ich dir empfehlen das Resonanzfell recht "schlaff" zu spannen. Das Schlagfell so einstellen, dass du gut spiele kannst. Evtl. noch einen tuck fester, damit sie schön knackig wird. Die Rosette bewirkt nur wenig. Also daran brauchst du dich net unbedingt wagen. Ich würde auch die Bass nicht viel dämmen von innen. Lediglich viellicht nur ein bissl Schaumstoff rein von ca. 10 cm Höhe. Dann kann sich der Klang besser entfallten und die Resonanz kommt besser zur Geltung.

    Denk auch daran dass der Raum mit für der Klang verantwortlich ist. Ein ziemlich stumpfer Raum hat natürlich wenig Hall und um richtig "Wumms" aus der Bass zu holfen, ist ein Raum der wenigstens ein bisschen Hall halt von Vorteil.
     
  3. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 09.01.08   #3
  4. Dan the man

    Dan the man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    26.03.13
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.08   #4
    @DrummerinMR: Leider habe ich da also auch nicht das richtige gefunden... Es geht mir um diese Bassdrum, nicht um Stimmtechniken oder Fellkunde... Ich bin schon lange auf der Suche nach dem richtigen Setup für die BD, nicht nach Tipps und Techniken, wie man so ein Setup findet...

    In meinem knappen Zeitfenster heute Mittag hab ich vergessen zu schreiben, dass es sich um eine BD mit den Maßen 22x16" handelt... Ich denke neben dem Holz ist auch die Tiefe wohl der Knackpunkt, weshalb ich den gewünschten Sound noch nicht erreicht habe...

    @derMark:
    Momentan habe ich das Resofell (Werksfell) sehr locker gestimmt, das Schlagfell (Pinstripe mit falam slam) nur so hoch, dass das Spielgefühl nicht verloren geht. Momentan liegen zwei (!) Kissen drin. Der Sound ist also einigermaßen tot, so kam ich allerdings bisher möglichst nah an den gewünschten Sound. Aber nur soweit, dass ich den gewünschten Attack und tiefen, bassigen Sound erzielte. Der Bauch und die Resonanz, der Wumms den ich haben will, ist dadurch natürlich weg... Alles andere als optimal also.

    Zum Raum: Der Raum ist ein großer Proberaum, recht gut isoliert, aber nicht zu sehr. Klangverhältnisse sind eigentlich optimal, auch mit Blick auf die anderen Sets, die da stehen.

    Zum Beater: bereits ausprobiert. Momentan Hartplastik.
     
  5. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 09.01.08   #5
    Hmmm. Denk mal drüber nach, ob dieser Satz Sinn macht....

    „Wenn du einen Freund hast, schenke ihm einen Fisch. Aber wenn du ihn wirklich liebst, lehre ihn fischen..“ André Kostolany (1906-99)
     
  6. Dan the man

    Dan the man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    26.03.13
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.08   #6
    Ja er macht Sinn... Mit Stimmtechniken kenn ich mich einigermaßen aus, mit Fellkunde auch. Nach ewigem (und nicht aufgegebenem) Suchen wollte ich mich einfach mal danach erkundigen, ob es vielleicht Rockstar Drummer da draußen gibt, die mir ihr Setup mitteilen können...

    Dass das alles wieder durchdiskutiert werden muss...

    Danke für das Zitat!
     
  7. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 09.01.08   #7
    Für die Rockstar BD würd ich dir folgendes Vorschlagen:

    - Resofell: Ambassador Coated und das "Mic-Loch" eher links oder rechts unten als mittig.
    Und EIN 6-8" Loch reicht vollkommen.
    - Beaterfell: PS3 Clear mit Falam.
    - Beater an der FuMa: Filz
    - Ein kleines Kissen oder am besten das Evans EQ-Pad Kissen in die BD stecken. Mehr
    nicht. Rosette kannst du ruhig dran lassen.

    Nun zum Tuning. Stimme das BF tief. Nicht zu tief aber auch nicht in Richtung mittig. Dann Stimme das Reso ähnlich allerdings ca 1/2 Drehung höher (grober Richtwert). Nun zum feintuning übergehn und dabei achten dass du das Reso immer leicht höher stimmst als das Beater.

    Es ist natürlich immer "geschmackssache" wie tief tief denn wirklich klingen soll...was genau der "neue BD-Sound im Metal" ist weiss auch keiner so richtig. Und man sollte sich stets in Erinnerung rufen dass alles was man auf CD hört weit weit davon weg ist was man in seinem kleinen Proberaum hört.

    Denke aber mit der oben beschriebenen kleinen Hinweisliste dürftest du recht schnell an sehr akzeptable Resultate kommen. ;)
     
  8. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 09.01.08   #8
    ja,diezel hat gute tipps gesagt...probier das mal aus.
    falam sollte auf jeden fall sein,ausserdem hab ich als schlagfell sehr gute erfahrung mit aquarian superkick2 gemacht.

    was mich noch interessiert,bist du mit dem sound der bd im kontext des zusammenspielens mit deiner band unzufrieden? bzw.was sagt die band [die vor dem set steht],denn zum sound?

    dein höreindruck weicht hinter dem set sitzend immer von dem,vor dem set stehend,ab.

    übrigens hatte ich früher auch entfernt ähnliche probleme mit mer 22x16 bassdrum und heute, mit einer 22x18 bd und etwas zulassen von obertönen, bin ich mit dem sound sehr zufrieden.

    grüsse bece
     
  9. Dan the man

    Dan the man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    26.03.13
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.08   #9
    Danke für die Tips!

    Dass das Ergebnis auf ´ner CD ´n anderes ist als das im Proberaum ist ja logisch. Nur hat sichs bisher auch gerne mal angehört, als würd ich inne Plastiktüte treten... Selbst auf Gigs hatte der Mischer schon ab und zu das ein oder andere Problem ´ne knackige BD rauszuholen... Selbstverständlich hab ich mir das auch schon mal von vorne angehört und ´nen anderen spielen lassen. Zurecht sagt der Rest der Band das Selbe... ;-)

    Ich werd´s dann mal mit deinen Tipss probieren Diezel. Das PS3 hatte ich ja ohnehin schon bestellt, dann muss ja nur noch das Reso her... ;-)
     
  10. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 10.01.08   #10
    naja,du hattest ja schon mal das ps3 gehabt,wie du schreibst.
    damals hat es nich geholfen,wieso dann jetzt?

    denke dein problem ist vielleicht doch eher die richtige bzw.falsche stimmtechnik...

    viel glück
     
  11. Dan the man

    Dan the man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    26.03.13
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.08   #11
    Durchaus war das damals die falsche Stimmtechnik... ;-) Ist halt schon ´n ganzes Weilchen her... :/
     
  12. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 10.01.08   #12
    Achso Edith hat mir noch was feines geflüstert ;)

    Falls du mit dem Tuning zufrieden bist aber die BD noch ein wenig mehr "kick" bräuchte, nimm ein Danmar Kickpad >>LINK<< das bringt durch seine Kunststoffplatte wesentlich mehr kick als ein Falam.
     
  13. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 10.01.08   #13
    das ganze geht auch günstiger
    einfach ne kleine metallplatte mittels panzertape befestigen, selber effekt (hat mein alter lehrer auch so gemacht)
    wahlweise andere beater (holz, plastikseite usw.)

    trotzdem wurde bis jetzt nichts neuartiges geantwortet, was man nicht auch mit suche hätte abdecken können, aber das juckt wohl keinen.
     
  14. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 10.01.08   #14
    Ist doch egal, wenn wir ihm helfen können, dann ist doch gut. :)

    Dan_the_man, damit du ungefähr einen Vorstellung hast von dem Metalplättchen, hör dir Aufnahmen von Pantera an. Vinnie Paul spielte auch mit Holzbeater und Metalpad auf dem Fell.

    Klar war noch alles abgemischt, aber so ungefähr bekommst du eine Ahnung davon.

    Edit: Ach so, danke DrummerinMrs für das Stichwort! Man kann auch ein altes, vielleicht schon gerissenes Fell nehmen und eine in Beatergröße Fläche ausschneiden und aufkleben. Das ähnelt einem Falam Slam, ist aber noch ein Tuck aggressiver.

    Der Nachteil bei den selbstgebauten Sachen ist, dass das Fell durch das Gaffatape mehr gedämpft wird, als bei den Falam Slams oder Danmar-Pads
     
  15. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 10.01.08   #15
    Richtig DrummerinMR, so richtig Neu ist das alles nicht...aber wir erfinden hier ja auch nicht das "Rad 2.0" sondern geben auf Erfahrungen basierende Tips die in etwa dahin zeigen wo der TE hinmöchte.

    Würde man strikt nach dem "gabs schon, gabs schon" Schema bewerten könnte man hier glaube ich ca 50% der Threads zu machen :cool: oder?

    Ich persönlich finde es nervig wenn dauernd Threads kommen wie "Herr xy ist der obersuperknaller" und daher finde ich so eine spezielle Frage (mit ziemlich genauen Angaben) recht gut und schnell zu beantworten ohne mit jedem 2ten Satz die SuFu ins Spiel zu bringen. Ich poste nach dem Motto: Weniger Ärgern und mehr Helfen :great:

    Back to topic:
    Zum Danmar, teuer und lieber selbstmachen...

    Ja. Viele Sachen sind sehr teuer und haben oft den Beigeschmack dass man so manchen Endorsementdeal mitbezahlt aber oft sind diese Sachen ihr Geld wert weil man vllt kein Panzertape rumliegen hat oder Metall nur für ne Musikrichtung hält. Im Endeffekt sollte hier jeder für sich und sein eigenes Budget selber entscheiden.

    Zu Holzbeater / Plastikbeater...

    Ich hab schon oft diverse Beater ausprobiert und finde einfach dass Filz den besten Schnitt macht. Man hat kein hartes klacken durch den Aufprall der Beater aufs Fell und kann trotzdem noch durch og Pads einen "kick"reichen Sound aus dem Fell holen. Es ist imho einfach eine "subjektive Physik" die den Unterschied von Holz/Plastik/Gummi auf Falam oder Filz auf "Metalkick" macht. Oft klingt letzteres weniger aggressiv und wirkt harmonischer auf den Gesamtsound vorallem wenn man Mikrofoniert. Aber auch hier ist es kein Allheilmittel sondern eigene Einschätzung.

    Rock on :cool:
     
  16. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 10.01.08   #16
    ich hab prinzipiell nix dagegen zu helfen, sonst hätte ich wohl auch keinen hfu ! :D
    nicht wahr?

    was mir nur manchmal echt aufn senkel geht ist, wenn leute behaupten, es gäbe zu genau ihrer fragestellung überhaupt gar keine antwort und dann sind sie zufrieden, wenn man ihnen das wieder vorsetzt, was schon so oft gesagt wurde, da geht für mich irgendwas nicht ganz zusammen, du verstehn? ;)
     
  17. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 10.01.08   #17
    Du verstehen ist (glaub ich) grammatikalisch nicht 100%ig :screwy: :D

    Na recht hast du ja und auch zu recht den HFU und es gibt GARANTIERT eine Antwort auf seine Frage in irgendeinem Drummerforum dieser Welt (oder auch in diesem). Ich finde halt...er hat nett und spezifisch gefragt einige haben ihm mehr oder minder nett und richtig geantwortet und damit sollte es auch gut sein.

    WARNUNG!!! Kommender Satz ist mit Vorsicht zu geniessen. WARNUNG!!

    Sind HFUs und generell antwortende Nutzer nicht überflüssig bei einer so genialen SuFu? :p :cool:

    WARNUNG AUS
     
  18. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 10.01.08   #18
    B2t pls!
    Zu dem Kickpad:
    Hab mir gestern auch eins gebastelt, weil ich mit Plastikbeater spiele und langsam sich mein Fell auflöst wegen dem Mist >.<
    Naja, einfach ne dicke Pappe genommen, zurechtgeschnitten und mit Tapeband draufgebeppt und das klingt richtig geil, so mit Filzbeater richtig knackiger Sound. So gefällt mir meine Bassdrum! Ich hab jetzt endlich nach nem halben Jahr den richtigen Sound gefunden mit meiner 18er BD (das is verdammt schwer nen tiefen Ton mit der zu erzeugen XD )
     
  19. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 10.01.08   #19
    a) Nein sind sie nicht. Weil selbst bei unserer genialen SuFu gibt es immer noch User, die gerne eine persönliche "Behandlung" bevorzugen. Mein Dank geht hiermit an die geduldigen HFUs, die die auch diesen Usern helfen.

    b) zur genialen Sufu:
    - sie ist nicht so schlecht wie man glaubt. wer sich mal die Workshops zur Sufu-Benutzung ansieht wird staunen, was sie wirklich alles kann.
    - die Dinge die oft bemängelt werden, sind schon ausreichend technisch begründet worden.
    - eines der größten Probleme mit der Sufu ist, das oft der Fachbegriff fehlt. Dann wirds natürlich schwierig. Genau wie bei Handbüchern.

    @ erazor:
    Pappe? :bang:
    Was meinst Du, wie schnell sich die durchspielt ......
    Nimm den "altes Fell zerschnippel Trick, das hält wenigsten einigermaßen.

    Viel Bass aus 18"? Ok das mit der Pappe ist doch ne gute Idee :rolleyes:

    @threadstarter:
    Frage 1: Hast Du noch die Toms auf der BD? (Oder hab ich da was überlesen?)

    Frage 2: Hast Du schon mal die Gratungen der BD geprüft?
     
  20. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 10.01.08   #20
    Ich merks auch schon, die Pappe dellt sich langsam^^ Aber mir gings um den Kick, und den hab ich ohne die Pappe und mit Filz eben nicht. Aber mit Pappe kann ich auch wieder mit Filz spielen, hat genug Kick und ne ordentliche Portion Bass!
    Aber lieber die Pappe, als das Fell! ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping