Tausch Engl gegen Switchblade sinnvoll?

von Sven Semilla, 22.09.06.

  1. Sven Semilla

    Sven Semilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 22.09.06   #1
    ich spiele den engl tube rackhead 860 und finde soweit alles ok.
    der lead kanal bietet mir für meine metal/rockband tolle highgainsounds,
    den clean kanal hab ich mit nem chorus getunt, sodass der mir auch gut gefällt.
    den crunch kanal nutze ich eigentlich nicht.
    aber trotzdem bin ich irgendwie nicht 100% glücklich damit, vielleich könnte ich mit anderen röhren ja ne noch heftigere zerre rausholen?
    ich hätte es schon gerne ultra highgain.
    störend finde ich die starken nebengeräusche im lead kanal, die ich aber mit nem hush ganz gut bändigen kann.

    jetzt gibt es den switchblade, den ich auch mal angetestet hab, und ich muss sagen,
    echt toll!
    der clean kanal ist für mich genausogut wie bei meinem engl, im highgainbereich finde ich mich auch sehr gut wieder.
    der ultra kanal bietet schon tolle zerrsounds.
    der crunch sound gefällt mir beim engl besser, spiel ich aber ja eh nicht.
    das beste ist aber die einfache handhabung, und die absolute programmierbarkeit, die
    einem das musikerdasein echt erleichtern kann.
    praktisch ist der switchblade ja auf jeden fall.
    aber es ist halt kein engl.
    sowas ist mir zwar normalerweise egal, aber ich hab angst, dass ich das irgendwann mal bereuen könnte.
    preislich sind die beiden ja ungefähr in einer liga, der engl hat mal 2800 DM gekostet, der switchblade kostet 1200 euro.
    soundmäßig könnte ich echt nicht sagen, was mir besser gefällt.
    die englzerre hat imo etwas mehr charakter als die von h&k.
    aber praktischer ist der switchbvlade.
    aber ob mir das den aufpreis wert ist, den ich ja zahlen müsste?

    mein equipment ist übrigens:
    fender strat mit dimarzio humbuckern (evolution, fast track1, chopper)
    jackson randy rhoads model (rr-94) auch mit nem evolution.
    crate 4 x 12" box
    effekte nutze ich nicht, außer nen chorus für den clean kanal undn wahwah.

    wie denkt ihr denn über so einen tausch?

    hier die beidern kandidaten:

    [​IMG]

    https://www.thomann.de/de/hugheskettner_switchblade.htm
     
  2. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 22.09.06   #2
    war mal auf der suche nach nem klassischen amp jcm800 like
    und der verkäufer hat mich quasi dazu gedrängt den switchblade zu spielen

    hab ihn mit der dazu gehörigen 4*12 getestet
    vielseitig ist er ja und mit der programmierung echt einfach zu bediehnen
    die effekte haben mich auch überrascht...(waren auch schnell eingestellt)

    nur was mich richtig gestört hatte war das "klacken" der potis
    der verkäufer meinte das sei normal aber naja...
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 22.09.06   #3
    Woher sollen wir denn wissen, ob es sich für Dich lohnt? Der Sound ist ja subjektiv und muß Dir gefallen, nicht uns.

    Das einzige was ich sagen kann, ist daß *ich* keinen teuren Tausch machen würde, solange mich der andere Amp nicht wirklich umhaut oder zumindest voll überzeugt. Klingt für mich jetzt nicht so, als wäre das bei Dir der Fall. Such doch einfach weiter, gibt ja genug andere Amps.
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 22.09.06   #4

    das klacken kommt nicht von den potis, sondern von den schaltrelais beim Kanal/Presetwechsel..

    aus der praxis kann ich dir jedenfalls versichern, das hörste wenn du vor dem amp stehst, aber nicht über die speaker beim spielen, d.h. es hat soundtechnisch überhaupt keinen einfluss, sonst wäre es für mich z.B. absolut untragbar...

    dasselbe klacken haste z.B. auch beim valveking (da allerdings über die speaker), beim H&K Triamp und noch bei so einigen anderen...

    es ist also (wie dir der verkäufer gesagt hat) vollkommen normal und nicht ungewöhnlich
     
  5. m-warrior

    m-warrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 22.09.06   #5
    hmmm....
    so ein programmierbarer vollröhrenamp ist schon etwas feines und durchaus verlockend! ich zumindest würde grossen gefallen an dieser möglichkeit finden.

    aber andererseits ist es schon so wie du gesagt hast... ein engl ist eben ein engl! und ist mir vom feeling her auch lieber als h&k!

    aber das wichtigste und der einzige faktor der schlussendlich zu entscheiden hat, ist ja wohl der sound! du musst dich entscheiden welcher dir besser gefällt. alles andere ist sinnlos...

    viel glück

    warrior
     
  6. Sven Semilla

    Sven Semilla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 22.09.06   #6
    so, war grad nochmal den switchblade und den fireball parallel antesten.
    der fireball hat mich direkt von den socken gerissen, die geilste zerre, die ich mir wünschen kann.
    wir haben aus dem extremen rauschen im lead kanal und der tatsache, dass die zerre aus meinem engl nicht im geringsten an die des fireballs rankommt, geschlossen,
    dass wahrscheinlich die röhren ausgelutscht oder nicht ordetlich eingemessen sind.
    also hab ich mich jetzt definitiv gegen den switchblde und für meinen engl entschlossen.
    danke aber für eure meinungen!
     
  7. m-warrior

    m-warrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 22.09.06   #7
    ich habe eher das gefühl dass das extreme rauschen wegen dem hohen gainanteil entstanden ist. das ist aber absolut normal bei dem amp. EIN NOISEGATE IST DA EH PFLICHT!! ist beim powerball nicht anders. der reinste föhn.

    dass die röhren durch sind bezweifle ich - so schnell sind die nicht ausgelutscht. ;)

    übrigens: gute wahl. :)

    warrior
     
  8. Sven Semilla

    Sven Semilla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 22.09.06   #8
    am dienstag geh ich mit meinem engl mal ins musikgeschäft, da schaun wir uns das teil mal zusammen an.
    ich werde dann bericht erstatten.
     
  9. Sven Semilla

    Sven Semilla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 23.09.06   #9
    hat sich erledigt!
    ich komm grad von der probe und hab festgestellt, dass ich erstens viel mehr gain hatte als notwendig, was schonmal das rauschen im lead kanal erheblich verstärkt.
    desweiteren hab ich gemerkt, dass, wenn ich meine zwei effekte (wahwah und chorus), die zwischen gitarre und amp sind, entferne, das rauschen fast völlig verschwindet oder zumindest nicht mehr stört.
    aber mit meinem hush im effectsloop isses auch mit effekten eigentlich kein problem.
    hol mir bald das crybaby 95Q, vielleicht lass ich mir da nen true bypass reinbauen, dann müsste es ja noch ein wenig besser werden.:rolleyes:
    bin aber wieder glücklich mit meinem engl...:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping