tausendmal gefragt. aber welcher synthie ist der richtige für mcih?

von Benibanani, 27.02.07.

  1. Benibanani

    Benibanani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    15.09.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #1
    Hallo. ich bin jetzt schon seit sehr langen auf der suche, aber habe noch nciht den richtigen für mcih gefunden. ich hab grade diesen Fragebogen hier gefunden. vielleicht könntet ihr mir damit ein bisschen helfen. wäre super nett.
    gruß, Beni
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 800€ (Vorschläge, die ein paar € mehr kosten, sind aber auch gern gesehen. Dann muß ich halt länger sparen.)

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] ja: ein Korg e-piano SP-200
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [x] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    das gewicht ist mir sehr egal. ich müsste es schon öferts für Konzerte und Proben tranzportieren. aber das gewicht ist mir echt nciht wichtig.

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    da ich schon in der band ein epiano habe, brauch ich es nciht als klavierersatz. ich möchte damit halt schön verrückte klänge ( wie Richard von den sterne) und schöne flächen erzeugen können.

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Ich spiele in einer Rockband. drums, bass, zwie gitarren und halt tasten. mal machen wir härteren Rock und manchmal softrock. oft kommen auch ska einflüsse rein. dafür wäre eine auswahl an orgeln nicht schlecht. wenn es schwer vorstellbar ist : www.myspace.com/zeitzeuge

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    also ich brauche keine guten klaviersounds. das habe ich ja schon. schöne flächen. paar streicher und so. aber auch viele etwas zum solo spielen. ich möchte auch paar efekte haben. also so drehregler ( sorry, bin echt in diesem gebiet total neu) wo ich die töne dann beim spielen verzerren kann. ich ham den x50 ausprobiert. von vielen klängen und effekten war ich sehr begeistert. aber der soll halt nich so stabil sein.

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [x] Besonders wichtige Aspekte: warmer Klang

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    puh. also ich brauch sicher tasten. also ich denk, dass das erste für mcih gut ist
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [x] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [x] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [x] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [x] sonstiges: abspeicherbare Presets wären nicht schlecht, bei idiotensicherer Bedienung aber auch nicht zwingend notwendig.

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [x] 49
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [x] ungewichtet
    [x] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    hab ich nciht. sollte nicht zu protzig ausschauen

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    nette und ernste antworten.

    liebe grüße,
    Beni
     
  2. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 27.02.07   #2
    Hi !

    An neueren Geräten wäre der bereits angesprochene X50 als der auch der Korg TR ein durchaus interessante Alternative. Wobei: wenn du dich für diese Dinger interessierst, solltest du dir auch mal mit dem alten Triton-Classic anschauen, der nur weil der alt ist, nicht schlechter ist, im Gegenteil, ich persönlich finde den Sound druckvoller und die Tastatur ist wesentlich besser.

    Du hast zwar nix von Gebrauchtkauf gesagt, aber wenn du einen schlichten, unauffällig aussehenden, gut klingenden und leicht zu programmierenden Synthie haben willst, kann ich dir nen gebrauchten Roland XP-30 ans Herz legen. Der hat so ziemlich alles was man braucht und durch die Vintage-Expansion die bereits on Board ist, hast du auch meines Erachtens richtig gute Orgel-Sounds. Vom Preis her kommst du a) deutlich günstiger weg und b) bleibt noch genug für ein anständiges Case und Verkabelung übrig. Wird gerne mal vergessen, obwohl beides gerade im Live Betrieb nicht gerade unwichtig ist :rolleyes:

    Du wirst bestimmt noch einige Meinungen von anderen Keyboardern bekommen, aber das wichtigste ist: in den Laden gehen und testen, weil dir das Gerät gefallen und zusagen muss. Viel Spaß :great:

    BEATZ,

    Der Mig
     
  3. Limited

    Limited Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 27.02.07   #3
    Für deinen Zweck geeignet fallen mir folgende Kandidaten ein:

    - Yamaha MM6 oder MO6 (550 bzw. 1000€) (MM6 erst neu auf Markt, weiß nicht, wie er klingt)
    - Roland Juno G (1000€)
    - Korg X50 (666€) (Korg TR hat zusätzlich Sequenzer, Aftertouch, und kann mit Sampleboard ausgestattet werden; das brauchst du allerdings deinen Angaben gemäß nicht)

    Richtige Orgeldrawbars wirst du in der Preisklasse kaum finden, d.h. aber nicht, dass keine Orgelsounds auf den Geräten vorhanden sind, sondern nur, dass du keine einzelnen Zugriegel zur Verfügung hast (sorry, weiß nicht, inwieweit du dich mit den Begriffen auskennst).

    Meine persönliche Empfehlung ist der X50, der hat knorke Sounds für nen attraktiven Preis und nicht viel Schnickschnack, für den du sonst mehr bezahlen müsstest.
    Wegen Stabilität würd ich mir keine Gedanken machen. Dafür gibt es Taschen bzw. Cases. Schlecht verarbeitet scheint mir das Teil auch nicht - tief fallen lassen solltest sowieso keines der genannten Geräte.
     
  4. Benibanani

    Benibanani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    15.09.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.07   #4
    hoi. also auch dir, lieber "limited", möchte ich ganz herzlich danken. ich werde mir das mit dem x50 überlegen. den yamaha hab ich auch schonmal angespielt. der hat irgendwie zu wenig klänge. kommt mir so vor. kann mcih auch getäuscht haben.
    also echt. vielen, vielen dank und bis bald.
    liebe Grüße,
    Beni
     
  5. thillpa

    thillpa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.07   #5
    hi
    den KorgX50 hab ich persönlich nicht gespielt, aber ich war in Besizt eines KORG TR´s und dieses Workingstation ist wirklich zu empfehlen. Wenn dir die Piano sounds nicht wichtig sind, kannst du mit dem KORG Synthesizer viel anfangen.
    somit sollten sich die sounds bei X50 und TR nicht unterscheiden! persönlcih würde ich zum KORG tendieren. die Bedienung eines solchen KORGs ist auch nicht schwer;)
     
  6. Benibanani

    Benibanani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    15.09.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.07   #6
    hm. welchen würdet ihr mir denn eher für die bühne empfehlen. korg triton tr 61 oder roland juno g?
     
  7. KnightOfCydonia

    KnightOfCydonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    248
    Erstellt: 06.03.07   #7
    Die beiden Geräte nehmen sich nicht viel, sind beide absolut bühnentauglich. Jeder hat halt ein paar Features, die der jeweils andere nicht hat. Echtzeitregler um an den Sounds zu schreiben, haben auch beide Geräte.

    Da dir Flächen, Streicher und Synthie-Sounds wichtig zu scheinen sein, würde ich dir zum TR raten, der hat in diesen Kategorien echt klasse Sounds parat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping