Teure Gitarre live einsetzen?

Wo setzt ihr eure teure Klampfe ein?

  • zu Hause

    Stimmen: 235 78,6%
  • im Studio

    Stimmen: 196 65,6%
  • im Proberaum

    Stimmen: 203 67,9%
  • live auf der Bühne

    Stimmen: 253 84,6%

  • Umfrageteilnehmer
    299
motus

motus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.12
Mitglied seit
05.03.05
Beiträge
109
Kekse
69
Ort
Berlin/Brandenburg
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, ob ihr eure teure Gitarre auch live einsetzt bzw. einsetzen würdet (falls ihr noch keine habt, wie ich ). Mit "teuer" meine ich jetzt so "Original"-Gitarren ab 1500 Euro, z.B. ESP Eclipse anstelle von LTD ECxxx oder Gibson LesPaul Standard anstelle einer Epiphone. Ich bin auf diese Frage gekommen, da ich plane mir entweder eine ESP Eclipse oder ne LTD EC-1000 zu holen und bei der Suche nach Threads zum Thema Unterschiede zwischen diesen beiden Versionen öfters auf die Aussage gestoßen bin, dass jmd. seine Eclipse nur zu Hause zum Üben und Songs schreiben oder im Studio verwendet, aber live oder sogar im Proberaum lieber auf ne EC400 oder so zurückgreift.

Ich kann zwar verstehen, dass man evtl. Angst hat, dem guten Stück könnte was passieren. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass eine Gitarre dazu da ist live gespielt zu werden. Außerdem was nützt einem die schöne Quilted Maple Decke und die schöne SeeThrough-irgendwas Lackierung, wenn man nur zu Hause im stillen Kämmerlein damit übt und niemand außer man selbst die Gitarre zu Gesicht kriegt?

Wie denkt ihr darüber?
 
Zuletzt v. Moderator bearbeitet:
Samuel_Groth

Samuel_Groth

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.03.19
Mitglied seit
02.05.08
Beiträge
2.382
Kekse
38.200
Ort
Heppenheim
Ich kann zwar verstehen, dass man evtl. Angst hat, dem guten Stück könnte was passieren. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass eine Gitarre dazu da ist live gespielt zu werden. Außerdem was nützt einem die schöne Quilted Maple Decke und die schöne SeeThrough-irgendwas Lackierung, wenn man nur zu Hause im stillen Kämmerlein damit übt und niemand außer man selbst die Gitarre zu Gesicht kriegt?

Wie denkt ihr darüber?

Tja, ist ein zweischneidiges Schwert.

Wie Du schon sagst, da ist einerseits der Sinn einer Gitarre, der auch darin besteht vor Publikum gespielt zu werden, andererseits die Angst um das geliebte Stück Holz.

Ich hab mir letztes Jahr eine Gibson LP Standard Faded gekauft (1.399EUR) und wäre im Moment noch nicht dazu bereit, sie außerhalb meiner 4 Wände zu spielen. Dazu ist sie mir noch zu kostbar, denn ich könnte sie aus finanziellen Gründen weder ersetzen noch größere Schäden daran reparieren lassen.

Gut, die Frage ist ohnehin bei mir zZt nicht relevant, weil ich sowieso in keiner Band spiele.
Aber wenn es dann mal soweit sein sollte, müsste ich mir da wohl schwer Gedanken machen, denn die Epiphone Les Paul-100, die ich außerdem besitze, ist inzwischen nach 15 Jahren so runtergespielt, dass sie kaum die Stimmung hält und ab dem 12. Bund stimmen die Töne auch nicht mehr.:(
 
Stoner

Stoner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.20
Mitglied seit
06.12.04
Beiträge
2.824
Kekse
15.788
Ort
Berlin
Ich finde den Ausdruck "teuer" nicht ganz gelungen, da das ja nichts über den persönlichen Wert der Gitarre aussagt. Das beste Stück des einen kann ja ruhig auch weniger als 1000 € Kosten und ist für einen persönlich unersetzbar. Das kann also auch die alte Korea Epiphone vom Flohmarkt für 120 € sein :).
Bei mir ist es eine Framus Renegade (~1000€).

Meine Sicht der Dinge ist hier ganz einfach:
Eine Gitarre ist dann besonders, wenn sie hervorragend klingt und sich schön bespielen lässt, die Optik ist hier dann eher zweitrangig.
Meine Gitarre ist nun besonders, und diesen besonderen Klang will ich ja auch einsetzen, wenn es nötig ist, also zwingend im Studio und live. Da bei mir, wie gesagt, die Optik etwas unwichtiger ist, habe ich natürlich auch weniger Skrupel sie auch stark zu beanspruchen, eben weil mir dann der Klang doch zu wichtig ist, als dass ich darauf verzichten kann.
Im Proberaum und daheim nehme ich dann das, was gerade da ist, also auch je nach Gefühl meine Beste :).
Natürlich kann, besonders beim Livebetrieb, immer etwas passieren, aber handel mit keiner meiner Gitarren kopflos, sodass ich zwar aufpasse, aber nicht übervorsichtig bin, denn man muss ja nicht mit dem Schlimmsten rechnen.
 
My_Friend_Jack

My_Friend_Jack

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.10
Mitglied seit
26.05.05
Beiträge
495
Kekse
738
Ort
Zuhause, wo sonst?
E-Gitarren sind ja noch verhältnismäßig Preiswert - bei anderen Instrumenten schauts schon anders aus. Da scheuen sich die Musiker im Normalfall auch nicht, ihre 'Schätze' live einzusetzen. Dafür sind sie ja gemacht.
Außerdem schauts oft einfach cool aus, wenn man dem Instrument seine Geschichte ansieht.
Von dem her stellt sich für mich die Frage nicht wirklich. Wenns auf der Bühne allerdings ziemlich zur Sache gehen sollte, kann ich schon verstehen, dass man da eher mit einem B-Instrument aufkreuzt. Man braucht Beschädigungen ja nicht unbedingt herausfordern ;)
 
H

Hans_3

High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
09.11.03
Beiträge
16.534
Kekse
56.977
Teure Gitarre live einsetzen?

Wofür denn sonst? Eine Gitarre verwendet man doch nicht wie einen Konfirmationsanzug :D
 
Oliver_

Oliver_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.20
Mitglied seit
15.04.05
Beiträge
2.751
Kekse
2.829
Ort
Frankfurt am Main
Gitarren sind zum Spielen da. Zuhause angucken könnt ihr eure Briefmarkensammlung.
 
Axel S.

Axel S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.11
Mitglied seit
24.08.05
Beiträge
2.113
Kekse
3.537
Ort
Heimat der Heckschnärre
Erinnert mich irgendwie an früher.
Da gab's Leute, die hatten ein Wohnzimmer zum angucken.
Gewohnt haben sie in der Küche.

Klar nimmt man seine Schätze mit auf die Bühne.
Auch die anderen sollen sich dran freuen.
Nicht so egoistisch!!
 
J

jackson

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Mitglied seit
13.10.04
Beiträge
2.923
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
ich hab meine teuren Instrumente immer on stage eingesetzt. Ich hab sie nicht jedesmal mit in die Probe geschleppt aber auf der Bühne warn sie immer. So ne Gitarre ist ja nichts für zuhause in ner Vitrine oder für an die Wand. Sie will gespielt sein
 
skane

skane

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.16
Mitglied seit
17.01.09
Beiträge
187
Kekse
56
Also ich würde sie Live einsetzen wenn ich könnte, aber ich habe keine teure (Aria Stg) und stimme dashalb nicht ab da ich das vielleicht falsch einschätze. Aber ich denke auch das eine Klampfe zum spielen und nicht zum anschauen ist.

Gruss Skane
 
NOMORE

NOMORE

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.11.15
Mitglied seit
23.12.04
Beiträge
3.130
Kekse
20.666
Ort
Vienna Rock City
Klar nimmt man seine Schätze mit auf die Bühne.
Auch die anderen sollen sich dran freuen.
Nicht so egoistisch!!

:great: Stimmt !

Wobei ich ab einem gewissen Preis (ca.+€3000.-) überlegen würde ob ich 100% sicher sein kann das ihr nichts geschieht.:redface:

lg,NOMORE
 
Axel S.

Axel S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.11
Mitglied seit
24.08.05
Beiträge
2.113
Kekse
3.537
Ort
Heimat der Heckschnärre
:great: Stimmt !

Wobei ich ab einem gewissen Preis (ca.+€3000.-) überlegen würde ob ich 100% sicher sein kann das ihr nichts geschieht.:redface:

lg,NOMORE

Klar!
Mach ich auch.
Bleibt solange im Koffer wie's geht und verschwindet auch sofort wieder in selbigem.
 
RobbinCrosby

RobbinCrosby

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.10
Mitglied seit
24.03.07
Beiträge
2.839
Kekse
5.685
Ort
Mönchengladbach
Ich habe bisher ALLE meiner Gitarren im Proberaum und auch Live gespielt! Wüsste auch gar nicht, wieso ich z.B.: statt mit ner Gibson LP, mit ner Epiphone LP auf die Bühne sollte.... :rolleyes:

1. Habe ich einen ganz anderen Sound...!
2. Wenn die Epi geklaut werden würde, würde ich mich genauso ärgern!
3. Gibt es doch diese Musiker-Equipment-Versicherungen!

Ich kaufe mir persönlich mir keine Gitarren, nur um sie in die Vitrine zu stellen... :rolleyes: Gitarren sind da, um gespielt zu werden und um eingespielt zu werden. Ich bin kein Typ, der - wenn er eine Gitarre verkauft - dazu schreiben muss, das sie viele Dings und Dongs, Kratzer und etc. hat, aber ich gehe auch nicht hin und fasse meine Gitarren mit speziellen, megaweichen Tüchern an, damit keine Fingerabdrücke drankommen oder poliere sie nach jedem Spielen akribisch...
Mir geht es da viel um Sound und wenn das Equipment halt teuer war...na und? Deswegen werd ich bestimmt nicht meine Gitarren zuhause im Safe aufbewahren und ne günstige mitnehmen... :cool: Vernünftig umgehen sollte man schon mit seinen Gitarren, aber wenn ich sehe, wie manche Leute ihr Equipment hinhunzen... um Gottes Willen..... :D
 
Jiko

Jiko

Ex-Mod
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
22.01.06
Beiträge
7.887
Kekse
56.364
Ort
Speyer
Für Bandproben würde ich die billigen nehmen (hohe Beanspruchung ohne wirkliche Anforderungen an Optik und Sound), für Studio und live die teuren. Bzw. Studio die guten, live die schönen, wenn sich das nicht überschneidet. :D
 
SickSoul

SickSoul

HCA - Gitarren
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
26.10.04
Beiträge
6.402
Kekse
40.195
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Da mir Dings&Dongs relativ latte sind, da Gitarren Arbeitsgeräte sind und sonst nix, benutz ich sie für alles. Unter anderem auch zum Flaschen öffnen, das entpuppte sich allerdings als doofe Idee...
 
H

Hans_3

High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
09.11.03
Beiträge
16.534
Kekse
56.977
Für Bandproben würde ich die billigen nehmen

Nenne einen einzigen Grund, warum es bei (ernsthaften) Proben weniger auf das bessere Spielgefühl und den besseren Sound ankommen sollte als in anderen Situationen. Eine Probe findet statt als definitive Vorbereitung auf den "Ernstfall". Deshalb trainieren selbst E-Jugend-Knirpse im Fußball nicht mit Plastikball und Badelatschen.

da Gitarren Arbeitsgeräte sind und sonst nix

Eben. Instrumente sind zum Spielen da und nicht zum Rumstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast103658

Guest
Wozu hat man den schon ne teure Gitarre, wenn man nicht spielt und sich präsentiert?
Außerdem machts doch viel mehr Bock auf ner guten Klampfe zu spielen. Deshalb:

Immer und überall^^
 
uija

uija

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.21
Mitglied seit
12.01.09
Beiträge
717
Kekse
4.320
Ort
Ahrensburg
Ich kauf mir Instrumente danach, wie sie klingen und wie ich drauf spielen kann. Das für mich wertvollste Instrument ist das, wo alles am besten stimmt. Das ist derzeit auch mein teuerstes Instrument. Es gibt keine Situation, wo ich dieses nicht spielen wollte (vielleicht beim Videodreh im Regen nicht unbedingt :p). Im Proberaum werden neue Songs gebastelt und so. Gerade da muss ich mich wirklich wohl fühlen. Zudem tuts nach der ersten Macke nimmer weh ^^
 
tanne

tanne

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.17
Mitglied seit
31.01.09
Beiträge
51
Kekse
44
die werden definitiv auch live eingesetzt...vorallem live...denn da will ich schließlich den besten sound haben :)
ne gitarre ist ein gebrauchsgegenstand, ich kauf mir doch keine 2000€ Eclipse und benutz sie dann nur vorsichtig allein daheim oder einmal im jahr im studio..."live ist musikmachen", da gehört die klampfe hin ;)
 
B

bernt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.16
Mitglied seit
12.08.06
Beiträge
485
Kekse
232
Ich benutze auch meine "teuerste" live wie auch bei der Probe. Ich hab weniger Schiss vor irgendwelchen Macken als viel mehr vor Diebstahl.
Meinem Kollegen wurde ne Malmsteem Signature und ne Telle schön ausm Bulli geklaut. Ich glaub nicht, dass sie im Bachstage sicherer gewesen wäre, und wer will den ganzen Abend nen Koffer inner Hand haben.
Letztlich muss man mit dem Risiko leben ...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben