Tipps für Lieder zum Vorspielen bei der Aufnahmprüfung für Musikuni

von Schrax, 13.03.06.

  1. Schrax

    Schrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 13.03.06   #1
    Hey an alle!
    Da ich den "3 Songs die Typisch für einen Gitarristen sind"- Thread nicht vollspammen will, mach ich diesen hier auf...
    Im September finden hier in Wien an der Musikuni (Popularmusikinstitut) Aufnahmsprüfungen statt.
    Da ja bis dahin noch genug Zeit ist, bin ich mir bis jetzt noch nicht sicher, welche Lieder ich vorspielen möchte... (hab schon einen vagen Plan- aber den sag ich jetzt hier mal nicht, um ganz unvoreingenommene Tipps zu kriegen :D )

    Vorgaben sind folgende:

    Auf der Akustikgitarre:
    Aus den folgenden Bereichen sind zwei Stücke unterschiedlicher Stilrichtung zu wählen:
    o) Fingerstyle (im Prinzip jedes mit den Fingern gespielte Stück der Popularmusik auf der Nylon- oder Steelstringgitarre)
    o) Latin (Lateinamerikanischer Stil. zB ein Latin oder Latinjazzstandard)
    o) Flamenco
    o) Bluegrass oder Gypsy- Jazz (Flatpickingtechnik)
    o) Klassik

    Auf der E- Gitarre:
    1) Jazz (zB ein Jazzstandard) mit Improvisation
    und aus den Folgenden ein Stück:
    o) Rock
    o) Pop
    o) Blues

    ... also insgesamt 4 Stücke...
    Was würdet ihr wählen?
    Bitte um Tipps für richtig schwere, anspruchsvolle und (wenn gut vorgetragen) geil klingende Lieder! :great:
     
  2. KamiMatze

    KamiMatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Karlsruhe (Ettlingen)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    804
    Erstellt: 13.03.06   #2
    Naja wenn du schon so ne geile Gitarre hast,

    würd ich bei E-gitarre auf jeden fall Rock nehmen und irgendnen Guns and Roses Klassiker auswählen mit richtig sahnigem und geilen Solo
    z.B Sweet Child on mine und es gibt noch viele weitere geile, mit anspruchsvolleren Solos!:cool:

    Natürlich wär ein blues auch nicht schlecht,aber das solltest du anch deinem Geschmack entscheiden.

    Sorry zu der A-Gitarre kann ich dir nicht weiterhelfen :o

    Rechtschreibfehler korrigiert!
     
  3. Luke Pirate

    Luke Pirate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    20.12.09
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Althengstett
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.03.06   #3
    ich denke sowas wie stairway to heaven sit dir zu ausgelutscht, oder?
     
  4. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 13.03.06   #4
    Das wäre ja lächerlich, das ist ein Lied welches Anfänger im ersten halben Jahr lernen und er bewirbt sich schließlich an einer Uni!
     
  5. Genji

    Genji Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 13.03.06   #5
    Für fingerpicking auf der A-Gitarre: "Nautilus" von Willy Astor. Hört sich imho ziemlich cool an... nur kann ich leider jetzt nich beurteilen, ob das anspruchsvoll genug für die Musik-Uni ist... Gut vorgetragen is es aufjedenfall sehr atmossphärisch. ^^
     
  6. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 13.03.06   #6
    Auf der A-Gitarre würde ich Rio Ancho und ein Bach Konzert spielen. Alternativ zu Bach wären auch italienische oder spanische Klassiker zu empfehlen. Da kenne ich mich aber nicht ausreichend aus.

    Der Jazz Standard ist ganz klar: Autumn Leaves !!!

    Bei Rock, Pop & Blues würde ich das spielen, was mir persönlich am meisten liegt. --> Das musst du selbst entscheiden. Ich persönlich würde vermutlich zu einer funkigen Soulnummer greifen.

    Im Rockbereich denke ich gerade an Songs von Gary Moore, evtl. Satriani oder Santana.
    Von Vai, Malmsteen, etc. rate ich total ab - damit werden so viele kommen um ihre Technik zur Schau zu stellen ... Aber GENAU DAS wollen die da gar nicht sehen.

    Aus dem Pop Genre sind sicherlich Songs von Robbie Williams & Co. relativ akutell. Ich denke aber, dass man da auch einen Beatles Klassiker unterbringen könnte.

    Blues --> Eric Clapton, BB King, Jeff Healey, ...
     
  7. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 13.03.06   #7
    Also Nautilus ist viel zu einfach, wie leider auch der Rest der Willy Astor-Stücke :( . Auf der Akustik würde ich das Concierto de Aranjuez (Rodrigo) oder Asturias (Isaak Albeniz) spielen.
    Auf der E-Gitarre z.B. Tumeni Notes von Steve Morse oder was von Satriani. Die meisten "Radiosongs" sind wahrscheinlich zu einfach. Such einfach auf mysongbook.com
     
  8. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 14.03.06   #8
    Auf gar keinen Fall !!! :)

    Das hören die Dozenten den ganzen Tag und wäre ich Dozent, würde ich den Vorspielenden für nicht besonders kreativ halten, wenn er diese Nummer spielt. Überabgelutscht.
    Spiel die Stücke, die du wirklich magst. Also wenn du zB gar keinen Jazz spielen willst, dann spiel auch keinen Jazz. Spiel das was du am Besten kannst. Selbst wenn es Death Metal ist . :D
    Man sollte möglichst ehrlich sein. Was bringt es dir Stücke zu spielen, die dir nicht so gut liegen ? Du willst ja schliesslich zeigen was du kannst und nicht was du nicht kannst.
    Es geht IMHO eh eher um die Frage wie musikalisch du bist, wie gut du dich in eine Band einfügen kannst, wie nett du bist etc. . Und Dozenten kann man eigentlich nicht an der Nase herumführen. Die merken meist sofort, was geht und was nicht.

    Also einfach Stücke auswählen, die du wirklich magst und da coole Versionen mit deine Band ausarbeiten. Aber lass so Langweiljederspielstandards weg wie zB Autumn Leaves, Blue Bossa, Chameleon, The Chicken, Watermelon Man. Wenn du Dozent wärst, hättest du auch keinen Bock den ganzen Tag dasselbe zu hören.

    Ich hab zB nur 2 eigene Stücke spielen müssen. Ein 'extra' sehr einfach gehaltenes Groovestück, wo die Impro auch über im Prinzip nur einem Akkord lief. Und einen Jazzblues mit eigenem Thema. Ich hatte auch noch Chromazone von Mike Stern im Programm. Das wollten die aber nicht hören. Umsonst den Arsch abgeübt.

    Was Klassik anbelangt habe ich keine Ahnung. :D
     
  9. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 14.03.06   #9
    für die akkustiksache wäre vllt. "classical gas" zu empfehlen.
     
  10. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 14.03.06   #10
    @stringod: ist ja schön wenn das alles so ist, aber gibt es da net klare vorgaben was man spielen MUSS, so wie es der threadsteller auch schreibt ?

    kann man da echt hingehen und sagen achja ich spiel jetzt was von satriani und dann noch tears in heaven und die lieder kann ich am besten, jetzt nehmt mich bitte auf ?

    und dann hab ich noch ein paar fragen:
    - spielt man da solo, mit band, oder spielt man einfach zu einer aufnahme von der cd?
    - wie lange dauert so eine ausbildung und was sind die lehrinhalte ?
    - welchen "titel" hat man nach abgeschlossener ausbildung? staatlich geprüfter gitarrenlehrer ?

    sorry wenn ich jetzt diesen thread verwende.
     
  11. Satch-Fan

    Satch-Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #11
    Hallo!

    Wie wär's mit "Tears in the rain" von Joe Satriani für den Akustik-Part. Oder ist das auch zu einfach für so was?

    Gruß

    Satch-Fan
     
  12. basher

    basher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    31.10.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #12
    Hm,
    ich weiß ja nich wie gut du spielst aber dieses stück vivaldi geht ziemlich ab^^

    iss aber eigentlich beinahe unmöglich find ich^^
     

    Anhänge:

  13. Shallow

    Shallow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.011
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    465
    Erstellt: 14.03.06   #13
    flying in a blue dream akustik is auch cool vom joe s. :D
     
  14. KamiMatze

    KamiMatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Karlsruhe (Ettlingen)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    804
    Erstellt: 14.03.06   #14
    Hää :screwy:
    Das Stück ist ja unmöglich für die Akkustik Klampfe, wenn man mal die Lagen und die schnelligkeit betrachtet :D

    Hat Vivaldi etwa Stücke für E-Gitarren geschrieben !?! (löl)

    Naja lustig hört es sich ja trotzdem an :D
    vivaldi hat aber auch andere gute und einfache Stücke geschrieben.

    Zu einen möglcihen Kandidat für Flamenco, schau mal nach dem Autor Hans Joachim Kaps, der hat sehr coole Flamenco Sachen geschrieben! meiste aber für trio und duo ^^
    Oder bretter nen Soleares 3 (anfängerflamenco) in wahnsinniger Geschwindigkeit hin :D
     
  15. Yorn

    Yorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    19.05.15
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 15.03.06   #15
    Klassik/Akustik/Latein:
    Heitor Villa-Lobos (Choros No1) oder auch Francisco Tarrega (Lagrima, Adelita...)
    Das sind neben Bach die Insider Klassiker und meist nicht so ausgelutscht. Hier kannst Du wirklich zeigen was du kannst.

    Klassik:
    Empfehlenswert sind aber auch Mozarts(Wien/Österreich/Mozartjahr ...alles klar) Sachen für Gitarre, direkt mal googlen

    Latein:
    Mitreisend ist auch Tango nuevo

    Jazz:
    kenn ich mich nicht aus, wurde aber sicher schon genug genannt

    Populär
    Blues: Robert Johnson: "32-20" ist ein tolles Stück
    Pop: da machen die alten DeMo-Klassiker viel Eindruck

    singst Du dazu?
     
  16. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 15.03.06   #16
    eigentlich kenne ich niemanden, der sich an einer musikhochschule bewirbt, der keinen privatlehrer hat, der selbst musik studiert hat.

    solltest du einen haben, frag' ihn der kennt sich aus.
    solltest du keinen haben, such' dir einen.
    solltest du keinen wollen, vergiss' die sache.

    viel erfolg!
     
  17. Yorn

    Yorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    19.05.15
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 15.03.06   #17
    Das ist Deine private Erfahrung

    Da die Uni in Wien relativ jung ist, ist auch die Wahrscheinlichkeit relativ gering, dass man einen Lehrer hat, der die Anforderungen genauer kennt, als eine eventuell spezielle Person aus der Allgemeinheit hier im Board.

    @Topic

    Schau doch mal, ob die Uni eine Forum o.ä. hat in dem schon andere Anwärter diese Fragen gestellt haben bzw. von ihren Erfahrungen schreiben.
     
  18. DaveN

    DaveN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    25.01.10
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    413
    Erstellt: 15.03.06   #18
    A-Gitarre:
    Wenn du die beeindrucken willst, spiel Air von Jason Becker. Absolut geiles Stück für eine klassische Gitarre, ist auch noch recht anspruchsvoll. Hier gibt es einen Ausschnitt ( das ganze Haupt-Thema ) davon zu hören: Klick

    Für die E-Gitarre evt. die 5te Caprice von Paganini. Es existiert eine coole Version von Vai davon..

    mfg Dave
     
  19. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 15.03.06   #19
    das is ja sauschwer, ein normal sterblicher kann das ja nie im leben spielen :screwy:
     
  20. KamiMatze

    KamiMatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Karlsruhe (Ettlingen)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    804
    Erstellt: 15.03.06   #20
    Wieso:confused:,

    Natürlich ist es anspruchsvoll,
    mit genug Übung ist das doch möglich
    Man muss nur einfach hinsetzen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping