Toms klingen komisch

von M@ik, 22.12.06.

  1. M@ik

    M@ik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    30.08.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #1
    Hallo !
    Ich spiele jetzt erst seit 3 wochen Schlagzeug und weiss deshalb nicht ob das normal ist aber beim spielen ist mir aufgefallen das die Toms sehr komisch klingen. Soll heissen die hallen ziemlich und klingen nicht so dumpf wie man es aus den meisten liedern kennt die man so hört. Mit dem Stimmschlüssel kenn ich mich nicht so recht aus und deshalb wollte ich einfach mal fragen ob ihr nich nen paar Tips für mich habt !?
     
  2. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 22.12.06   #2
    Sag mal, welche Toms du hast (also Hersteller, Serie). Ansonsten ist es erstens normal, dass sie etwas länger klingen (nennt man sustain und ist meistens erwünscht). Bei Alben wird das Set klanglich oft ziemlich bearbeitet.
    Welche Felle hast du drauf?
     
  3. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 22.12.06   #3
    ich vermute: du hast dir ein set geholt, das warscheinlich mit remo ut befellt ist. diese felle sind ungedämpft sehr hallen und klingen nicht gerade so cool.

    ich empfehle: klebe an jedem schlagfell einen streifen gaffa afkleben. oder sonst remOs oder evans e-ringe darauf legen.

    @puncher noch einmal schreiben und du hast den 1000er voll.:)
     
  4. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 22.12.06   #4
    Jaja, eine ewige Drummerfrage...!
    Ich versuche alles, um aus meinen Toms ordentlich sustain herauszubekommen, andere bekleben sich die Felle bis zur Unkenntlichkeit und efreuen sich einem dumpf-pappigen Klang.

    @m@ik: manchmal "hilft" schon das gezielte Verstimmen des Schlagfells. Löse mal eine Spannschraube um max. 1-2 Umdrehungen (in mehreren Schritten), Du wirst hören, daß der Klang immer pappiger wird. Käme für mich nie in Frage, aber vielleicht gefällt´s ja dir.
    Ansonsten, wie Puncher schon gesagt hat: Gaffa, Tempo, Moongel und Konsorten oder besser, bedämpfte Felle verwenden.

    Und am allerbesten: Sich an einem schönes sustain des Toms erfreuen, wäre meine Idee.

    P.S.

    puncher, puncher, puncher... !
     
  5. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 22.12.06   #5
    wobei wir, die mit unseren evans ec2 mit einem wunderbaren sustain verwöhnt werden leicht reden haben und m@ik es mit seinen (angenommenen) remo uts nicht grad lustig hat.
     
  6. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 22.12.06   #6
    So, ein Post damit die 1000 voll werden:

    Ich habe die RMV clear (wie Ambassador) drauf, und werde mit einem wunderbar langem und wohlklingendem sustain verwöhnt.
    Der Klang hängt aber auch stark von der Qualität der Kessel ab.
     
  7. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #7
    Hey, er spielt getz seit 3 Wochen Schlagzeug...:) Sagt ihm doch einfach das er sich Taschentücher mit nen bischen Tesakrepp auf die Felle kleben soll wenn er den langen Sustain nicht mag... Dann versteht er auch was:rolleyes::great:

    Schöne Grüße
     
  8. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 22.12.06   #8
    das sag ich ihm genau nicht. solches gebastel soll er sich garnicht erst angewöhnen.:p
     
  9. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 22.12.06   #9
    hallo maik
    wie oben schon erwähnt wär es schön wenn wir wissen würden was für ein set du spielst und welche felle du hast und was du für musik spielen willst! allein oder mit band!
    um eins vorwegzusagen einen sound (so wie er in den meisten liedern ist die an so hört) kriegst du nicht hin!!! die drums sind im studio abgenommen. da liegen kompressoren, limiter, EQ, effecte und was sonst noch druaf. die sounds sind also derbe überarbeitet!
    das problem was du beschreibst hat glaub ich jeder schlagzeuger gehabt als er sein erstes hatte!
    du kannst wie oben beschrieben versuchen deine toms abzudämfen. ich empfehle dir da wirklich dämfringe zu nehmen. (hab jetzt auf die schnelle kein foto da). das sind ringe aus kunststoff entsprechend groß wie der tom und einer breite von ca 1". du wirst den sound dadurch besser empfinden!!
    ich rate dir vom abkleben ab!!! denn wenn du mit deinem set mal mit ner band zusamen spielst werden deine toms untergehen sprich die werden so dumpf sein das du sie nicht mehr hörst! in solchem fall nimmst du den ring einfach runter und spielst weiter! wenn du aber anfängst zu kleben und der sound passt auf einmal nicht mehr musst du alles wieder abreisen. dabei kann sich das fell verstimmen und klebstoffrückstände bleiben auf dem fell zurück! (wenn du das flasche tape nimmst!)
    du kannst dir wie oben auch beschrieben auch neue gedämpfte felle kaufen! halte ich aber für absurd weil wenn du wirklich erst seit drei wochen spielst du noch nicht wirklich wissen kannst welche felle, wie man sie am besten aufzieht und stimmt....etc. außerdem muss dein gehör sich erstmal auf deine drums einstellen sprich du musst dein schlagzeug ein wenig besser kennen um zu wissen wo die stärke und schwächen liegen!!

    da du erwähnt hattest das du dichmit dem stimmen nicht so gut auskenst hier ein schnell kurs!!:
    du solltest so stimmen, dass wenn du das fell auf höhe einer spannsraube anschlägst ca 1" vom fellrand entfernt der glecihe ton ensteht wie bei allen anderen spannschrauben auch! ansnsten gibt es hier eine menge threads übers stimmen. und lad dir irgentwo die "drummer tuning bible" runter!!! die gibs auf deutsch ich glaub auch hier im forum!! da steht eine menge nützliches über das stimmen drin!
     
  10. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 27.12.06   #10
    @maik
    hast du zufällig ein 13" tom??? kann di dann mal völlig kostenfrei einen ring schicken...
    brauch den 13" nicht weil ich kein passendes tom habe...
    und die 55ct für brief naja seis drum...
     
  11. PremierDrummer

    PremierDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.11
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.11   #11
    Ich hab folgendes Problem.. habe ein Premier Cabria Drumset und die beiden Tomtoms mit evans hydraulic black tom Fellen bespannt... wenn ich die toms in der hand halte haben sie nen super sound.. sobald ich sie allerdings an das drumset schraube, klingen sie wie pappeimer oder ähnlicher... aufjedenfall ziemlich beschi****.... Kann mir jemand hewlfen? :bang:
     
  12. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 28.11.11   #12
    Nicht wirklich ......

    Du musst halt noch ein wenig Nachstimmen nach dem Aufhägen der Toms.
    Zudem ist deine Beschreibung ist so allgemein, das man da wenig zu sagen kann.
     
  13. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.584
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 28.11.11   #13
    Ich kann bob da nur zustimmen.
    Ein anderer Faktor, den ich bei mir auch mal bemerkt habe war, dass, wenn die Toms am Set hängen du in einem anderen Winkel zu ihnen sitzt/stehst, als wenn du sie direkt vor dir in der Hand hältst. Viel macht das vll nciht aus, kann aber durchaus auch ein Faktor sein.
    Vielleicht ist es auch so? Wenn du sie in der Hand hältst, klemmst du sie dir zum Stimmen evtl. zwischen die Beine? Dann ist der Sound natürlich anders, als wenn sie frei am Set hängen. Wie gesagt, kann so keiner beantworten, ohne detailliertere Infos :nix:
     
  14. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 28.11.11   #14
    Hast Du bei deinem Cabria die VErsion mit Tomhalter direkt am Kessel oder die mit der Aufhängung am Spannreifen?
     
  15. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 28.11.11   #15
    Dürfte bei Verwendung von Evans Hydraulics fast egal sein.

    Nix für ungut, aber solche Felle aufziehen und sich dann wundern, dass es pappig klingt, mmmhh...
     
  16. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 28.11.11   #16
    Eben nicht Haensi. Wenn man die Eigenheiten von Rims kennt ......
     
  17. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 28.11.11   #17
    Was Haensi damit sagen will: Die Hydraulics sind so ziemlich das lebloseste, was sich an Fellen aufziehen kann! Mag sein, dass man aus denen mikrofoniert noch etwas herauskitzeln kann, in natura ist das wirklich schwierig. Denk mal über einen Fellwechsel nach, das ist zwar kein Allheilmittel für oder gegen alles, wird in Deinem Fall aber ganz sicher zu positiven Wendungen führen.
     
  18. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 28.11.11   #18
    Das war mir klar, aber es geht ja darum, das er wenn die Toms in der Hand gehalten werden, es mit selbst mit den Hydaulics gut klingt. Also scheint es weniger an den Fellen zu liegen?
     
  19. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 29.11.11   #19
    Kann man so auch nicht sagen. Wenn man die Tom in der Hand hält, dann ist das nie so, als wenn man es am Schlagzeug hängen hat. Also eine andere Ausrichtung, eine andere Position im Raum... Da das Resofell bei der Klangentwicklung eine große Rolle spielt, kann ich mir denken, dass das Reso den "Guten Klang" in der Hand besser zum Ohr hin projeziert als wenn man nur das Schlagfell auf sich gerichtet hat.

    Generell dürften die Hydraulics auch den Kessel gut abdämpfen, was dazu führt, dass dieser nicht komplett schwingen kann. Ergo würde ein neues Fell das Sustain wiederum verbessern und der Klang dürfte weit besser klingen.
     
  20. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 29.11.11   #20
    Der Fragesteller mit dem Cabria sagt doch, das die Toms aus der Hand gut klingen. Natürlich ist der Klang etwas anders, wenn Du die Tom in der Hand hälst oder am Ständer hast.
    Das hat aber nix mit den Hydraulics zu tun, die ich ebensowenig mag wie ihr. Aber ...

    Bei Rims oder ähnlichen Aufhängungen wird ein Teil der Stimschrauben durch die Halterung geführt. Hängst Du jetzt die Tom auf, drückt das Eigengewicht auf die Stimmschrauben und die Trommel verstimmt sich leicht. Wer damit etwas Übung hat kann das im Voraus schon ein bischen berücksichtigen, muss aber unweigerlich nachstimmen. Je nach dem wie die Toms aufgehängt werden ( Winkel usw ...) merkt man das mehr oder weniger. Deswegen habe ich z.B. meine Rims unten an den Toms befestigt, die "liegen" quasi in den Rims und der Effekt ist wesentlich geringer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping