Tonart und die dazugehörigen Skalen

turko

turko

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
30.09.08
Beiträge
4.254
Kekse
16.139
Nun, wenn es für dich so einfacher ist spricht ja nichts dagegen. Andere würden es eher als unnötig kompliziert ansehen :D

Und da haben sie recht! Es IST kompliziert, ... wenn man es wem ERKLÄREN soll. Aber es ist entsetzlich EINFACH, wenn man es so EMPFINDET und sich einfach daran orientiert ...

Das Denken in "einheitlichen Skalen" scheint mir doch recht instrumentaltechnisch geprägt zu sein. Wogegen ja auch nix spricht, solange man sich dessen bewußt ist, daß es nur eine "Spiel- und Gedankenhilfe" ist, aber kein musikalisch sinnvolles Allheilmittel ...

LG, Thomas
 
turko

turko

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
30.09.08
Beiträge
4.254
Kekse
16.139
Genau das meinte ich auch. Mach du mal weiter, sehr schön formuliert!

Naja, obwohl ich fast glaube, daß es schwierig ist, weil es nicht nur um ein "Detailproblem" geht, wie es oberflächlich ausschaut, sondern es ist eine völlig andere Herangehens- und Empfindensweise ... und über sowas läßt sich schlecht argumentieren ... :)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben