Toneregler der E-Gitarre

von s.cript[0]r, 15.08.06.

  1. s.cript[0]r

    s.cript[0]r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 15.08.06   #1
    Hallo allerseits!
    Wenn ich an meinen Tonreglern der Git. schraube, passiert am Sound überhaupt nix, ich habe das schon intensiv getestet. Aber wozu sind dann die Tone-Regler da? Da ich noch Anfänger bin, habe ich mir noch nich so darum gekümert. Aber mittlerweile muss ich dessen Funktion schon wissen. Ich dachte bisweilen man kann damit den Sound ändern, sprich die Höhe oder was auch immer. Kann es sein dass sie nicht angelötet sind? Ich trau mich noch nich, meine Gitarre auseinander zu nehmen^^.
    Naja um nicht einen neuen Thread aufzumachen noch eine kleine Frage hier nebenbei:
    Meine Pickups sind etwas schräg. Also wenn ich stehe und die E-Gitarre dann richtig halte und auf die Pickups gucke, ist bei jedem Pickup die linke Seite mehr draußen (ragt aus dem Korpus) als die rechte. Ist das normal bzw. welchen Zweck hat das Ganze?
    Der Zwischenraum zwischen Pickup und Korpus von paar mm ist denke ich normal, da man die pu´s hoch- und runterschrauben kann.

    Danke im Voraus!
     
  2. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 15.08.06   #2
    bei meiner is so, das man den Steg Pickup ned mit dem Tone Regler bearbeiten kann. nur die beiden vorderen... Finde diese Regler aber eh voll fürn Arsch und werds beim Pickupwechsel so um Weihnachten rum rauswerfen...
     
  3. Lou

    Lou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 15.08.06   #3
    Ich weiß nicht, weas dir die Pros hier jetzt gleich erzählen werden aber ich hab festgestellt, dass der Toneregler ienfach dne Sound dumpfer macht und das klingt imho absolut besch...eiden.

    Nur hilfreich wenn der clean sound bei hohem strumming etwas zu kreischend/stechend ist und man nicht die möglichkeit hat auf nen singlecoil umzuschalten dann kann man die stechenden höhen damit dämpfen.

    aber sonst absolut nicht zu gebrauchen des ding.
     
  4. Duff987

    Duff987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    486
    Erstellt: 15.08.06   #4
    Also eigentlich kannste mit dem Tone Regler die Höhen verändern, wenn sich da gar nichts tut, würde ich entweder mal selberreinschauen oder das Teil zum Händler deines Vertrauens bringen, falls noch Garantie drauf ist, am besten nichts selber machen.

    Gruß
    Matthias
     
  5. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 15.08.06   #5
    meines Wissens "schneidet" dieser Schrott Regler einfach die Höhen vom Frequenzgang des Sounds weg... Hört sich dann auch deswegen do dumpf an...
    Man kann schon was damit machen, aber ich brauchs ned und finds Müll...
     
  6. s.cript[0]r

    s.cript[0]r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 15.08.06   #6
    Hm... vllt ist das nur ein minimaler Soundunterschied, sodass man das kaum merkt und nur von Erfahrenen Ohren spürbare Veränderungen bringt. Denk ich aber nicht und genau hingehört habe ich ja schließlich auch. Also so eine Möglichkeit, an der Gitarre direkt schnell den Höhenunterschied zu ändern ist eigentlich von Vorteil und würde es schon begrüßen. Aber wenn es kaum was bringt dann sind diese Teile echt Verzierung.
    Edit: Bzw. kann es sein dass der Unterschied nur beim "richtigen" Einsatz zu spüren ist? Also auf Gigs oder ähnliches...
     
  7. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 15.08.06   #7
    Also mal eine Frage nach der anderen.

    1. Die Toneregler dienen - wie schon mehrmals gesagt - dazu, dass man mit ihnen den Höhenanteil des jeweiligen Tonabnehmers regulieren kann. Auf "10" ist der Höhenanteil am stärksten, bei "0" am geringsten. Du musst jedoch bedenken, dass nicht jeder Toneregler für jeden Pickup gilt. Dies schwankt von Gitarre zu Gitarre. Bei meiner Delta habe ich zwei Lautstärkenregler - einen für jeden Humbucker - und einen einzigen für die Höhen. Bei meiner Les Paul habe ich zwei Lautstärken- und zwei Höhenregler. Wenn der Halstonabnehmer aktiviert ist, dann geht einer der beiden Höhenregler, beim Stegtonabnehmer der andere. Bei einer Strat ist das auch wieder anders. Da ich jedoch zur Zeit keine Strat habe weiss ich gerade nicht, wie es dort ist. Aber ansich kann man das schon recht gut hören, besonders unverzerrt.

    2. Ja, das ist kein Problem, dass die Tonabnehmer schief sind. Dadurch, dass die Basssaiten näher an dem Tonabnehmer sind, sollen sie wohl etwas knackiger und bassiger klingen. Je näher die Tonabnehmer an den Saiten sind, umso stärker wird deren Schwingungsverhalten beeinflusst. Ebenso - vielleicht ist es dir nicht aufgefallen - ist die Saitenlage in der Regel bei den Basssaiten
    höher als bei den Diskantsaiten. Deshalb, da diese stark ausschwingen und leichter gegen die Bundstäbe kommen.

    3. Die letzte Frage mit dem Zwischenraum verstehe ich gerade nicht :D
     
  8. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 15.08.06   #8
    Bei der Strat gehts folgendermassen: Tone 1 geht nur auf den Neck PU, Tone 2 auf alle anderen. Bei einer Kombination Neck und Middle PU haben also beide Einfluss.
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 15.08.06   #9
    Genau umgekehrt:

    Weiter weg von den Saiten = tendenziell weniger mulmig und "fett", dafür etwas knackiger (Höhen stärker betont)

    Weiter dran an den Saiten = tendenziell wärmer bis verwaschen.

    Jetzt kommt aber noch ins Spiel, um welchen PU es sich handelt:

    Bridge: Da die Saite hier nur wenig schwingt, ist der Klang schärfer. Deshalb bringt man den PU hier näher zu den Saiten, damit etwas mehr Fülle in den Ton kommt. HIer den PU ganz runterzuschrauben kann ziemlich kalt klingen.

    Neck: Hier schwingt die Saite weiter aus. Es entstehen deshalb weniger Höhen und dafür wärmere Mitten und Bässe. Da der Übergang zwischen "warm" und "verwaschen" fließend ist, bekommt man mit einem tiefer eingestellten PU etwas mehr Transparenz.
     
  10. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 15.08.06   #10
    Also die Tonepotis sind schon ganz toll:
    Wer gerne Fixed-Wah spielt, weiß wohlmöglich was ich meine.
    Mat hat nen schönen stechenden Clean, aber nicht dieses gequietsche von extremen Höhen, wenn man etwas den Tone runter dreht.
     
  11. serioustobi

    serioustobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.08.06   #11
    Ja, die bringen oft nur minimale unterschiede, die für die Gitarristen halt nich minimal sind:D Ich habe schon nicht-Gitarristen erlebt die den Unterschied zwischen 5 verschiedenen Effekten nicht gemerkt haben, sogar das trockene Gitarrensignal nicht von nem Chorus mit Delay und Hall unterschieden konnten;) Klar kann es sein, dass der nicht angeschlossen ist, aber das sind Feinheiten. Nach 1 Jahr Gitarre spielen gehen die wenigsten damit effektiv um(auch Steg,Hals-PU..), lass dir trotzdem mal danach schauen, sonst lernt man's ja nie wenn der nich geht;)
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 15.08.06   #12
    DAs wundert mich nicht. Viele sind ja heute mit MP3-Player und PC-Aktivboxen ohne Klangregelung ausgewachsen und sehen zum ersten Mal in Ihrem Leben einen Bass- oder Höhenregler, wenn der erste Gitarrenamp ins Haus kommt. Forumsfragen wie "Was machen eigentlich diese Klangregler an meinem Amp" sind dann die logische Folge.

    .
     
  13. s.cript[0]r

    s.cript[0]r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 15.08.06   #13
    :) Danke für die super Antworten! Echt Klasse! Jetzt bin ich doch mit meinem Wissen der Gitarren-Philosophie ein Stück weiter :great: .
    @Harlequin
    Ich glaube bezüglich meiner zweiten Frage hast du mich aber falsch verstanden, naja das was ich meine kann man auch garnicht erklären, deshalb habe ich ein Foto angehängt um das zu zeigen. Also die PU´s sind schief wie man sieh^^.
     

    Anhänge:

  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 15.08.06   #14
    Das liegt an den Gegendruckfedern, die unten drunter zwischen PU-Halterung und Schlagbrett sitzen. Sie sorgen dafür dass der PU nicht einfach nur wackelig an zwei Scharuebn hängt.

    Bei Dir sind die Federn schlampig eingesetzt oder zu lang oder zu kurz, was auch immer. Beieinträchtigt die Funktion aber nicht, stört (mich zumindest) jedoch optisch.

    Kannst mal versuchen, den PU mit der Hand in die Gegenrichtung "geradezubiegen". Manchmal hilft das, manchmal nicht.
     
  15. s.cript[0]r

    s.cript[0]r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 15.08.06   #15
    Danke, hilft aber nicht, das war das allererste, was ich probiert hab =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping