Topteil mehr Leistung als Box?

von moe joe 1205, 01.09.07.

  1. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 01.09.07   #1
    Hallo!

    Ich habe mir dieses Halfstack gekauft:


    https://www.thomann.de/at/gallien_kruegerharley_benton_backline_600b115h_set.htm


    Nun möchte ich es mit einer 210er oder 410er Box erweitern.

    210:https://www.thomann.de/at/warwick_wca_211_pro.htm
    410:https://www.thomann.de/at/gallien_krueger_410blx_backline_bassbox.htm


    Beide Boxen haben 400W an 8 Ohm. Könnte ich mir später ein Topteil mit 500-600W an 4 Ohm kaufen ohne, dass ich eine neue Box brauche oder sollte ich doch gleich eine Box mit 500W oder mehr kaufen???
     
  2. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 01.09.07   #2
    Da sich die abgegebene Leistung gleichmäßig auf die beiden Boxen verteilt, gibt das kein Problem.
    Übrigens haben die Boxen keine 8 Ohm an 400 Watt, sondern sie haben eine Impedanz von 8 Ohm und sind bis 400 Watt belastbar. ;)
     
  3. moe joe 1205

    moe joe 1205 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 01.09.07   #3
    Danke für die schnelle Antwort. Eigentlich wollte ich fragen ob ich mit einem Topteil mit 500W an 4 Ohm nur an der einen Box mit einer Impedanz von 8 Ohm und einer Belastbarkeit von 400W spielen kann oder muss ich da eine Beschädigung befürchten. Hab ich vorher vergessen zu schreiben.
     
  4. honkymeyer

    honkymeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Dissau
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 01.09.07   #4
    Da Deine jetzige Box 300W verträgt und 8 Ohm hat, kannst Du eine zweite Box mit 8 Ohm parallel schalten, um dadurch eine Gesamtimpedanz von 4 Ohm zu erhalten. Die Leistung des angeschlossenen Amps wird sich dann immer zu gleichen Teilen auf die Boxen aufteilen. Die Box mit der kleineren Belastbarkeit gibt dann die Grenze vor. Die 1x15 von Dir verträgt 300W und damit sollte die Zusatzbox auch ebenfalls min. 300 Watt vertragen, damit die Leistung von 600W eines Amps an 4 Ohm nicht eine der Boxen überfordert.

    Das sind allerdings nur theoretische Überlegungen, die von korrekten Herstellerangaben ausgehen. Eine sehr preiswerte Box wird im Grenzbereich ihrer Belastung wahrscheinlich nicht mehr besonders gut "klingen" oder gar schnell Schaden nehmen. Qualitätsprodukte haben dagegen meist recht konservative Angaben gerade bei der Belastbarkeit.

    Die Belastbarkeitsangabe beruht auf einem technisch genau definiertem Messverfahren, das den Beanspruchungen beim Bass-Spiel (impulstartige Belastung!) überhaupt nicht gerecht wird. Entscheidender ist eher, ober der Bereich der maximalen Auslenkung der Membran beim Bass-Spiel häufig überschritten wird, ob der Speaker dadurch Schaden nimmt und letztlich, wie es sich anhört.

    Ich würde Dir auf jeden Fall zu der GK-Box raten, da sich die angepeilten 300W dort auf 4 Speaker verteilen. Das lässt eine wesentlicfh gesündere Basswiedergabe erwarten als bei einer 2x10"-Bestückung. Wenn es denn aber eine 2x10"Bestückung sein soll, dann sieh' Dich besser bei den deutschen Boxenbauern um, denn da sind Qualität und Preis eindeutig besser.
     
  5. honkymeyer

    honkymeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Dissau
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 01.09.07   #5
    Auch das passt schon und Du brauchst nichts zu befürchten.
    Aber abhängig von der Soundeinstellung (viel Tiefbass?) solltest Du schon genau hinhören, ob die Pappen vielleicht mechanisch anschlagen. Das hört sich etwa wie ein "Knacken" an, obwohl die Saite, vor allem die tieferen Lagen, ohne Fingernagel gezupft wird.
     
  6. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 01.09.07   #6
    Auch dabei sollte nix passieren. Blöd ist, wenn die Gesamtimpedanz der Boxen unter dem liegt, was der Verstärker verkraftet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping