Total Rock Guitar von Troy Stetina

von Gilli, 03.06.07.

  1. Gilli

    Gilli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    9.08.11
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.07   #1
    Hallo

    Ich bin beim Suchen eines guten Anfänger-Buches auf Total Rock Guitar von Troy Stetina gestossen. Kennt jemand dieses Buch und kann es empfehlen ? Ich spiele seit einigen Monaten E-Gitarre und habe mit einem anderen Buch gelernt, brauche also nicht das Simpelste vom Simplen ? Was wäre danach empfehlenswert ?
     
  2. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 03.06.07   #2
    Das Buch selber habe ich nicht, aber ich hab hier schon diverse Male was zu den Büchern von Stetina an sich geschrieben. Frag dazu am besten mal die Suchfunktion.

    Allgemein finde ich die Stetina Bücher sehr gelungen. Dieses konkrete hatte ich jedoch nie.
     
  3. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 04.06.07   #3
    hi,
    ich hab das Buch, es deckt das ganze Spektrum von Hardrock/Metal ab. Es werden 22 Songs vorgestellt.Jeder Song ist auf der CD drauf und wird zuerst im Originaltempo und dann noch langsam gespielt.
    Außerdem sind die songs so eingespielt das man mitjammen kann, indem man einfach mit dem Balanceregler eine Seite wegdreht.
    Manche Sachen sind relativ leicht, andere wiederum schwieriger.
    Ich denke da ist für jeden was dabei.In gewohnt guter Qualität
    (wie alles von Troy Stetina)
    mit dem Buch kannst du nichts falsch machen
    Kaufempfehlung!

    mfg
    javi
     
  4. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 04.06.07   #4
    die stetina bücher sind für anfänger eigentlich nicht so das wahre.
    das didaktische konzept ist etwas planlos ohne hilfe und der schwierigkeitsgrad schwankt arg und steigt relativ steil an, was oft zu frust führt.
    ausserdem geht nur um hard/heavy. das ist für den einstieg ein bisschen wenig.
    schau' mal auf www.gitarrenlinks.de , da gibts ne menge tips zu büchern aller klassen. am anfang ist eine gewisse breite und eine gute didaktische führung einfach wichtig (noch besser ist ein lehrer :-).
     
  5. dingldangl

    dingldangl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    27.09.10
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 04.06.07   #5
    Hast du das Buch Al? Ich kann das was du schriebst nämlich nicht bestätigen. Das Buch deckt mit seinen Songs so ziemlcih jede Richtung ab, die man im Rock gehen kann (Blues, Punk, Metal, Rock, Funk,...). Die Songs sind anfänglich sehr leicht, steigern sich dann. Die Rhythmus -Gitarre ist eindeutig für den Anfänger zu packen, wenn er das Buch von vorne bis hiunten durcharbeitet. Für die Solo-Parts brauch man vielleicht noch zusätzliche Lektüre, bzw. einen erfahrenen Kumpel oder Lehrer. Das Buch ist sehr praxisbezogen, d.h. es zeigt dir wie du die SOngs spielst, aber erklärt ncih ausführlich was du da spielst. Das, so finde ich, macht es gerade geeignet für einen Anfänger. Als Zusatzlektüre empfehle ich"in vivo guitar", das sehr theoretisch gehalten ist.

    übrigens, das sagt der Ernesto von Gitarrenlinks.de: " Troy Stetina ist seit Jahren (to be precise 20 Jahren..) einer meiner Lieblingslehrbuch Autoren. Seine Bücher "Heavy Metal Lead/Rhythmguitar" finde ich didaktisch & musikalisch immer noch allererste Sahne."

    Gruß
     
  6. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 04.06.07   #6
    ja, hab' ich (sonst würd' ich ja nichts sagen).
    aber im prinzip sind wir ja einer meinung. mit büchern ist es eben wie mit musik auch.... alles geschmackssache. die metal-bücher sind übrigens wirklich gut (aber auch nichts für newbies ;-)

    ich finde den anstieg der schwierigkeit einfach nicht gelungen und die erklärungen ohne lehrer für anfänger eher frustig. wenn jemand ein-zwei jahre spielt ok.

    in vivo ist sicher sehr gut (hab' ich auch), aber auch nix für anfänger. eher für leute, die auf der suche nach einem eigenen stil auch noch was dazu lernen wollen.

    das beste buch ist übrigens imho das, womit ein guter lehrer arbeiten kann und der schüler mit spaß lernt.
     
  7. dingldangl

    dingldangl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    27.09.10
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 04.06.07   #7
    "das beste buch ist übrigens imho das, womit ein guter lehrer arbeiten kann und der schüler mit spaß lernt."

    das können wir wohl so stehen lassen :)
     
  8. McFlash99

    McFlash99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 05.06.07   #8
    Ich habe von Troy Stetina die Bücher Total Rock Guitar, Metal Rhythm Guitar 1 und Metal Lead Guitar 1.

    Das Total Rock Guitar finde ich davon für Anfänger am wenigsten geeignet, da es die Spieltechniken imho nicht tiefgehend genug erläutert. Außerdem steigt der Schwierigkeitsgrad gegen Mitte des Buches sehr stark an. Ich denke ein Anfänger hätte nicht lange Freude damit.

    Ganz anders dagegen die beiden Bücher Metal Rhythm Guitar und Metal Lead Guitar. Hier ist der Text- und Bildanteil viel höher und der Schwierigkeitsgrad steigt seichter an. Für Anfänger eher zu empfehlen. Troy Stetina selbst empfiehlt auf seiner Seite, diese beiden Bücher parallel durchzuarbeiten. Wenn die Zeit dafür nicht reicht, fang einfach erstmal mit Metal Rhythm Guitar an.

    Übrigens, die erste Auflage der Bücher erschien ja bereits in den 80ern, da war Metal ein etwas anderer Begriff als heute. Also stilistisch behandeln die beiden Bücher keinesfalls nur Metal sondern eher das gesamte Rockspektrum.
     
Die Seite wird geladen...

mapping