Tremolo einstellen

von Mütze1, 19.04.07.

  1. Mütze1

    Mütze1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    22.04.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.07   #1
    vorab: die SuFu funktioniert bei mir nich;)

    die Frage...
    ich habe eine fenmder stratocaster mit einem Tremolo.
    Da ich nie benutze will ich es auf den Korpus legen.
    muss man dabei irgendwa beachten?
    muss danach was neu eingestellt werden?

    danke
     
  2. therealcore

    therealcore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    11.07.11
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Nähe Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 19.04.07   #2
    nö musst eigentlich nix beachten ..
    musst nur die saiten neu stimmen ...
     
  3. Mütze1

    Mütze1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    22.04.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.07   #3
    und sonst die saitenlage??
     
  4. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 19.04.07   #4
    Ja wenn das trem vorher extrem abstand wird die Saitenlage bei aufliegendem trem etwas flacher, aber in der Regel nicht.

    Jaja, in der Regel hatten die Germanen rote Bärte:D

    duckundweg
     
  5. Mütze1

    Mütze1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    22.04.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.07   #5
    okay...ich hab nämioch gehört das man da mehr machen muss^^...adeswegen war ich mir nich sicher;)
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.04.07   #6
    Im Technik-Abschnitt ist der richtige Thread für Dich ganz obben gepinnt, kannst nicht verfehlen.
     
  7. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 19.04.07   #7
    :eek: Die Brücke mit einem Holzklotz zu fixieren wäre die sinnvollere Lösung. :rolleyes:



    PS: Thread >Technik
     
  8. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.000
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 20.04.07   #8
    warum dat den? in doch nur nen wintätsch trem wat man einfach aufn korpus auflegen kann durch reinschrauben der federkralle (watten krummer satz). da muss man sich doch net die umstände mit dem holzklotz machen :confused:
     
  9. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 20.04.07   #9
    Wenn auf der Rückseite der Strat eine Plastikabdeckung mit 6 Löchern vorhanden ist, durch die beim Saitenwechsel die Saiten geführt werden, ist es ziemlich praktisch, wenn man das Tremolo so festsetzt, dass sich die Löcher der Plastikabdeckung mit denen des Tremolo-Kerns annähernd in einer Linie befinden. Das vereinfacht sowohl das Entfernen als auch das Aufziehen der neuen Saiten - bedeutet in der Regel jedoch auch, dass zum Festsetzen ein maßgeschnittener Holzklotz erforderlich ist.

    Ist zwar kein "muss-unbedingt-sein-Tipp" und für die Funktionalität des festgesetzten Tremolos auch vollkommen irrelevant, hat sich bei mir auf Dauer jedoch als praktisch und hilfreich erwiesen.
     
  10. Robustus

    Robustus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.07   #10
    Ein ganz normales Vintage Vibra verstimmt sich nicht, solange dus in Ruhe lässt. Würd aber mal Trotzdem die Intonation checken, wenndes lange net benutzt hast...irgendwann lässte ja auch ma der Hals millimeterweise nach, wenn er 24h/Tag 50-60 kg ziehen muss. Das mitm festschrauben is garnicht so über. aber endgültig. Hast halt 2 Löcher im Korpus, die den Klang veränder. aber dann bitte vorher die Federn rausmachen, dann leihern die nämlich net aus. Peace out, ich bin drausen...
     
  11. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 20.04.07   #11
    Das ist Unsinn: bereits mit jedem Bending lässt man ein Tremolo nämlich "nicht in Ruhe". Und genau da sind die billigen Dinger bzgl. Stimmstabilität leider oft anfällig.

    Das ist sogar sehr übel und vollkommen unnötig - also bitte niemals Löcher bohren, wenn es um's Festsetzten vom Tremolo geht. Diesen Vorschlag hat - soweit ich das überblicke - hier auch noch niemand ernsthaft gemacht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping