trigger modul selbst bauen

von .marc., 04.11.06.

  1. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 04.11.06   #1
    Tag Leute,

    ich habe mir gestern mal mein trigger modul angeschaut und mir so gedacht. warum nich mal eins selbst bauen. nun bin ich kein fachmann im umgang mit dem ganzen zeug und wollte euch mal fragen, ob ihr wisst was ich dazu benötige? irgendwo müssen die sounds ja herkommen und auf irgendwas muss das ganze ja sitzen und irgendwie muss es ja an/-gesteuert werden. das sind die einzigen infos die ich brauche. also die namen der teile. den rest sauge ich mir aus den fingern :great:

    wäre echt super wenn hier einer eine antwort hätte.

    gruss
    marc
     
  2. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 04.11.06   #2
    kannst ja mal en biliges drummodul kaufen, i. so ein fame teil und dann mal reinschaun ung gucken was da drin abgeht ^^

    greetz Flo
     
  3. .marc.

    .marc. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 04.11.06   #3
    super. danke für diese antwort....
    denkste da stehen dann die namen der einzelteile drauf oder wie?
     
  4. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 04.11.06   #4
    -.- ich wollte dir damit verdeutlichen das das eine schwere arbeit ist, und du vielleicht sieht, wie das teil an sich funktioniert...
    ich würde erstmal versuchen was umzubauen, als was neu zu entwickeln, weil sich das wesentlich schwieriger darstellt...

    nur weil ich ein ^^ dahintermach heisst das nicht, das ich das nicht ernst meinte :rolleyes:

    greetz Flo
     
  5. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 04.11.06   #5
    also es muss ja ein microfon haben was die sounds so aufnimmt(nicht abspeichert), das man mind. ein signal hat, wenn man auf die zb. snare haut

    aber ein trigger macht ja (meines wissens nach) den schlag auf die snare immer gleich laut, also kann es ja auch möglich sein, dass es den ersten schlag aufnimm(abspeichert) und dann diesen abgespeicherten ton, jedesmal wenn man auf die snare schlägt,
    an das mischpult weiter gibt....und "schon" hat man immer einen gleichen ton

    zusätzlich muss es ja das signal, was ich ober erklärt habe, immer an sich selber geben, dass es auch denn Ton immer ans mischpult geben kann
    im prinzip ist dann der snare schlag wie ein taster-schalter

    so das wäre meine "kleine" vermutung,:D also sehr schwer selber zu bauen....ich würde es nicht schaffen!!!! :(
    aber wenn das einer versuchen würde wärs ja auch ganz cool:rolleyes:
     
  6. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 04.11.06   #6
    ich hab mal n bisschen bei google gesucht und habe ein trigger mit nem bewegungssensor gefunden, eigentlich die einfachere variante
    ROLAND RT-7 K Bassdrum-Trigger DRUMS Trigger DR0871 Musik-Schmidt Frankfurt


    oder ein normaler trigger funzt mit nem bewegungs sensor und hat gespeicherte samples drauf, die es dan ans mischpult weitergibt......
    man könnte warscheinlich einen trigger auch als lichtsteuerrung für lampen an drumset benutzen, würde theoretisch auch gehen
     
  7. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 04.11.06   #7
    so jetzt hab ich glaube ich noch die einfachste lösung:
    der trigger verstärkt den schlag bis zu einer bestimmten lautstärke und gibt den ton dann an mixer, dort wird dann die endlautstärke eingestellt
     
  8. .marc.

    .marc. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 06.11.06   #8
    ahoi, danke danke :)

    @skyfire ja is ja ok *hehe* mein problem ist ja nich das WIE, also erstmal. Sondern das WAS und durch das aufschrauben lässt sich da bestimmt ncih viel sagen. ABER ich mache es heute trotzdem mal ^^

    @sonöar vielen dank für den link und deine antworten nur geht es mir nicht um die trigger an sich. sondern um das modul. also das stück equipment, welches die signale aufnimmt und umwandelt (zB.: DTX Express. aber ich werde einfach mal weiterschauen. falls ihr nochwas habt, bin ich für jede antwort dankbar :)
     
  9. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 06.11.06   #9
    Du wirst im Modul nicht viel sehen. Da drin ist höchstwahrscheinlich ein Mikrokontroller, der alles macht. Ganz so einfach wird das auch nicht sein, da die Trigger letztlich Schwingungen liefern. Man muss also diese Schwingungen analysieren, daraus die Schlagstärke bestimmen und den Sample in der entsprechenden Lautstärke abspielen. Wenn man dabei zu sensibel agiert spielt man Samples ab, wo gar kein Schlag war. Außerdem schwingt das Fell/Pad nach dem Schlag ja etwas nach. Man muss also schauen, dass man nicht dieses Nachschwingen als neuen Schlag interpretiert. Gleichzeitig muss man einen schnellen Wirbel trotzdem erkennen. Und wenn man woanders draufschlägt, kann die Vibration auch Signale vom Trigger liefern.
    Es gibt nicht ohne Grund bei den Modulen eine ganze Reihe Einstellmöglichkeiten, um das Verhalten an die Pads und die eigene Spielweise anzupassen.
     
  10. StevenK

    StevenK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 06.11.06   #10
    Also mal ehrlich - auf dem Level, auf dem hier die Frage diskutiert wird, braucht man das Thema nicht weiter zu verfolgen... Es gibt einige Selbstbauprojekte für Edrum-Pads - das ist schon schwierig genug, wenn man z.B. an die Hihat denkt. Ein Edrum-Modul setzt da eine Vielfaches Mehr an Fachwissen voraus. (z.B. die Programmierung von DSPs) Wenn man dann noch in die Nähe der guten Module kommen will... gute Nacht. Ansonsten: bewerb Dich bei der Firma DDrum. Die suchen Leute, die ihnen das neue DDrum5 bauen...
     
  11. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 08.11.06   #11
    mmh, ohne unendliches budget kann man ein triggermodul MIT sounds vergessen.
    wenn man auf via midi auf vst-instruments à la drumkit from hell oder ezdrummer zurückgreifen will, kann man sich n entsprechenden trigger2midi konverter selbst bauen. rechner hat ja nu hier jeder... eine latenzfreie soundkarte mit midi IO sollte man haben.
    eDrum
    hier ist ein ganz passabler hihat controller Variable Controller , den man ans pedal einer echten hihat maschine mit e-cymbal bauen kann, da wird sicherlich ein realistischeres spielgefühl rüberkommen, als bei den ganz einfachen kaufsets, die nur ein weiteres pad als hihat haben. der rest sind billige piezos ausm elektro laden
    Drum Triggers DIY
     
Die Seite wird geladen...

mapping