triolen

von =Thunderbird=, 29.05.07.

  1. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 29.05.07   #1
    mal ne frage.. is ne bisschen blöde frage weiß ich^^
    zb. beim metalcore, thrashmetal oder deathmetal sind ja so sauschnell gespielte triolen sehr beliebt.. zb so wie bei disciple von slayer am anfang. gibts da ne technik die so schnell zu spielen, is es einfach nur übungssache (wenn ja, wie lang brauch ich ungefähr ums zu können wenn ich normales alternate picking schon recht gut kann? - ich weiß nochmal ne noch blödere frage...;))oder gibts da vll besondere vorraussetzungen? hartes plek is klar denk ich aber braucht man da auch ne höhere saitenspannung zu? oder nich?
    würd mich halt mal interressieren
     
  2. Afraid To Shoot

    Afraid To Shoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    308
    Erstellt: 29.05.07   #2
    Warum sollte man für Triolen eine andere Anschlagtechnik verwenden, als für andere Sachen?
    Eine Triole ist ein Notenwert, sonst nichts, es ist am Anfang zwar etwas gewöhnungsbedürftig zu spielen, da auf einen Schlag(im 4/4 Takt) jetzt nicht 2 Achteln kommen, sondern eben 3 Achteln Triolen.
     
  3. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 29.05.07   #3
    das is mir schon klar aber mir gehts eben darum wie man die so schnell spielt
     
  4. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 29.05.07   #4
    also schnell spielen kommt von zwei Dingen;

    PRÄZISION
    und
    ÜBUNG

    da hilft tatsächlich nur üben üben üben, dann wirst du automatisch schneller...
    gruß
     
  5. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 29.05.07   #5
    ok damit wär meine frage denk ich beantwortet danke
     
  6. N4m3l3ss

    N4m3l3ss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Schwerte (bei Unna/Dortmund und sowas)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 29.05.07   #6
    Hm ich kenn jetzt nicht das Lied, was du angesprochen hast, aber kannst du schnelle Triolen nicht auch einfach durch Hammer On's und Pull Off's spielen?
     
  7. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 29.05.07   #7
    kann man bestimmt, man kannes auch garantier sweepen und tappen aber ich glaub nich dat dat gemeint war ;).

    hier gehts eher um ne rythmus gitarre die anstatt 16tel durchzushredden halt mal zur abwechslung triolen spielt. (wenn ich mich jetz irre hab ich mich gut inne kacke gesetzt :D)
     
  8. kuhstall

    kuhstall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 29.05.07   #8
    Neja also wie die anderen schon gesagt haben is es Übung ;)

    Aber ich weiß ja nich ob du es schon so machst, oder ob es dir klar is, aber bei triolen musst du den wechselschlag immer so :

    1___u__u__2___u___u___3__u__u__4___u__u
    ab_auf_ab_ab_auf__ab__ab_auf_ab_ab_auf__ab .... machen


    Also so will es Jimi :D nein, aber so steht es im lehrbuch ;)

    Rock On!
     
  9. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 29.05.07   #9
    das will ich sehen wie du achtel triolen bei 200bpm so spielst....
     
  10. kuhstall

    kuhstall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 29.05.07   #10
    Aber genau das is doch dir Frage oda? :confused: er will ja grad Triolen verdammt schnell zocken'!
     
  11. Ar.Key

    Ar.Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.05.07   #11
    Ich spiel Triolen in ganz stupidem wechselschlag, und bisher hab ich daran keine nachteile feststellen können... naja spiel auch noch net so lang

    @Threadsteller: Spiel mal Phantom of the Opera von Iron Maiden... das Lied besteht quasi nur aus Triolen in verschiedenen Formen und ist ziemlich schnell, ich glaub daran kann man das gut üben. Und das Lied rockt ! ;)
     
  12. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 29.05.07   #12
    jetz hab ich mir den song echt nochma angehört (man ich hab tatsächlich alle slayer alben :D)

    und musste mit erschrecken feststellen, dat am anfang sind eindeutig KEINE triolen. sondern 2 16tel gefolgt von einer 8tel. und in dem fall is die anschlagtechnik natürlich korrekt ;)

    edit: @Ar.Key nach sonem beispiellied hab ich grad auch gesucht :D
     
  13. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 29.05.07   #13
    Im Prinzip is dein "Problem" nur, einen schnellen, präzisen Wechselschlag hinzubekommen. Dazu folgende Tipps: Das Pick möglichst fest halten, aber ohne zu verkrampfen, und dann versuchen möglichst kleine Bewegungen auszuführen, und die Saite nur mit der Plekspitze zu berühren.
    Ganz wichtig ist hier auch die Koordination linke / rechte Hand, wenn du nicht nur auf einem Bund Triolen zockst. Das ganze halt, wie immer, schön langsam anfangen und dann langsam speed aufbauen. Das dauert...
    Gruß DL
     
  14. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 29.05.07   #14
    ok gut danke für die tipps
     
  15. DeadEye

    DeadEye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    334
    Erstellt: 29.05.07   #15

    wenns um slayer geht meint er warscheinlich

    000-000-000-000-000-000-000

    und da zwischen imma irgendwelche powerchord slides :D
     
  16. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 30.05.07   #16
    jo genau
     
  17. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 30.05.07   #17
    und nochma DAS SIND KEINE TRIOLEN!!!!!!
     
  18. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 31.05.07   #18
    jop ok
     
  19. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 01.06.07   #19
    Leutz!Einspruch: Das sind keine Triolen, das sind Sechzehntel! Durch die aufeinanderfolgenden Abschläge klingt die erste Note so lange weiter, bis der nächste Abschlag kommt, also sind das Gruppen mit zwei Sechzehnteln und einer Achtel. Der Rhythmus klingt schon gut, aber leider ist der eben nicht triolisch. Und nebenbei - wo soll denn hier ein durchgehender Wechselschlag, bzw. ein alternating picking sein?
    GI Peter Pan hat schon recht. Um es etwas verständlicher zu machen,
    Zählweise hierfür wäre:

    1 e u e 2 e u e 3 e u 4 e u e
    ab auf ab ab auf ab ab auf ab ab auf ab

    Wenn schon die Rede vom Wechselschlag war, dann macht den doch bitte auch, also:

    1 ner lei 2 er lei 3 er lei 4 er lei
    ab auf ab auf ab auf ab auf ab auf ab auf
     
  20. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 01.06.07   #20
    Wichtig ist eigentlich nur, dass du dich nicht verkrampfst.
    Das wird dich nämlich völlig aus der Reihe werfen.
    Ich habe schon oft gesehen, dass die Präzision aufgrund von Verkrampfungen gelitten hat.
    Es gibt viele die meinen, das man Stakkatogaloppierrhytmusspieltechnikdingsbums aus dem ganzen Arm machen sollte, aber man kann es genausogut auch aus dem Handgelenk machen. Es geht auf jeden Fall beides. Wichtig ist nur, dass du dich nicht verkrampfst dabei ;)

    Gruß Dime! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping