Üben üben üben - aber trotzdem nicht weiterkommen?

von pfallas, 14.02.06.

  1. pfallas

    pfallas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    15.02.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #1
    Hallo

    Ich spiele nun ca. einen Monat e-Gitarre und versuche hauptsächlich einfache Lieder zu spielen, zB wurden hier öfter lieder von System of a down empfohlen.

    Ich spiele recht viel (täglich 2-3 Stunden) und es macht auch Spass, aber die Erfolge bleiben aus.

    Ich kann noch kein Lied vollständig spielen, an den Liedern von System of a down scheitere ich und barre Griffe kann ich auch noch nicht sauber im wechsel greifen.

    Ich bring mir das spielen selber bei und denke das man auch als Autodiktat ganz gut lernen kann(nein Lehrer ist ausgeschlossen), ich erwarte auch nicht das ich super schnell lerne, aber ich komm einfach garnicht vorwärts.

    Mach ich irgendeinen typischen Anfängerfehler? Gibt es irgendwelche "Tricks"? Oder gibt es einfach Leute die es mit der Gitarre einfach seien lassen sollen (was ich schade fänd)

    Also es liegt nich an mangelnder Motivation oder Lust, aber daran kann es bald liegen wenn sich mal nicht erste Erfolge einstellen. Dabei wird doch der Gitarre nachgesagt, das man besonders am Anfang sehr schnell Lernerfolge erzielt; das kann ich garnicht nachvollziehen...

    Was müsste man nach einem Monat so alles können?

    Danke schonmal für Antworten :)
     
  2. nookie

    nookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    368
    Erstellt: 14.02.06   #2
    Ich glaube du versteifst dich ein bischen drauf Lieder nachzuspielen. Eigne dir doch ma Techniken an wie Hamme ron, Pull off, lern Sauber zu spielen und vorallem im Takt und schau dir Akkorde an. Da du kein Lehrer willst würd ich auchn Buch empfehlen. Dazu findeste hier sicherlich auch was. Da wirste auch deutlicher sehn wenn du Fortschritte machst... so wars bei mir zumindestens.
     
  3. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 14.02.06   #3
    Da du erst einen Monat spielst, darfst du natürlich auch noch keine Wunder erwarten. :) Als ich noch ganz am Anfang war, habe ich auch immer gedacht ich komme nicht weiter, aber das gibt sich mit der Zeit. Mach dir nicht so viele Gedanken, spiele was dir gefällt, es müssen für den Anfang auch keine kompletten Lieder sein. Dann beißt du dich vielleicht so fest an ein Stück und kommst wirklich nicht weiter. Ich würde dann lieber nur Teile spielen von einem Song, die dir gefallen. Ausserdem solltest dir für den Anfang ein gutes Buch zu legen, Hauptsache du lerst auch erst einmal die Grundspieltechniken und das Grundlegende, sich dann alles aus dem Intnet suchen kann auch nervig werden, dann hast du mit dem Buch auch erst mal genug zu tun.

    Das spielen habe ich mir bis jetzt auch autodidaktisch beigebracht, es ist zu schaffen. :)
     
  4. Bongat1000

    Bongat1000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 14.02.06   #4
    also die soad lieder die mir so geläufig sind sind eigentlich nicht grade einfach...
     
  5. BelaFarinRod91

    BelaFarinRod91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    367
    Ort:
    GG
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #5
    1. soad-lieder sind zwar schöne übungen, aber für anfänger völlig ungeeignet würd ich sagen

    2. hammer on und pull of is würd ich sagen noch zu früh, konzentriere dich mal auf barrégriffe und normale standardakkorde

    3. Mein tipp wenn du lieder nachspielen möchtest: Lerne die chromatische Tonleiter und dann Powerchords, damit kannst du das meiste spielen (Songtipp zum Üben: "Smells like Teen Spirit" von Nirvana" macht spaß und du wirst gut mit powerchords vertraut) :great:

    4. Versuch nicht krampfhaft zu lernen. Setz dich einfach mit deiner Gitarre hin wenn du Lust dazu hast, nicht um unbedingt besser werden zu wollen. Das kommt alles mit der Zeit.

    Also: Mach dir einfach keinen Druck und hab Spaß :D
     
  6. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
    Erstellt: 14.02.06   #6
    1 Monat ist ja nicht sooo lange ;)

    Jo lern am besten zuerst die Grund Akkorde, Barré's und so. Danach wirds weiter gehn.
    Come as You are von Nirvana kannst du auch probieren, ist auch sehr einfach.

    mfg
     
  7. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 14.02.06   #7
    Ein Monat ist echt noch keine Zeit. Du musst überlgen das die ganzen bekannte Bands, von denen man sich die Tabs zieht, so spielen können, weil sie grösstenteils schon jahrelange Erfahrung im Musik machen haben.

    Du musst Dir einfach viel mehr Zeit lassen.

    Natürlich auch viel üben, aber nicht krampfhaft immer weiter üben wenn mal etwas nicht klappt, sondern einfach mal die Gitarre wegpacken oder was anderes üben, denn das Geübte brauch halt ne gewisse Zeit, bis es sich gesetzt hat.

    Wenn du was lange übst und das trotzdem nicht klappen will, einfach mal ne längere Pause machen und es dann wieder versuchen, in den meisten Fällen klappt das dann auf ANhieb wesentlich besser.
     
  8. rAyoN

    rAyoN Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 14.02.06   #8
    naja soad is ja denk ich nich wirklich was für leute die erst einen monat spielen
    es gibt einen sehr scönen thread mit liedern für anfänger -> sufu wie .zB. iron man von black sabbath
     
  9. Flachlandtroll

    Flachlandtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    26.10.07
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.02.06   #9
    Skalen, Läufe, Akkorde...

    Daran würde ich mich als erstes machen, nicht sofort mit ganzen Songs starten. Wenn, dann würde ichg mir Songs aussuchen, die bestimmte Elemente beinhalten, die Du gerade übst, besispielsweise habe ich "Thunderstruck" von AC/DC benutzt um HO / PO in der Geschwindigkeit zu üben, oder damals diesen Anfang von Gn'R "Civil War" um ein Gefühl dafür zu haben die Saiten zu treffen usw.

    Und ein Monat ist ja nun wirklich noch nicht so lange. Wenn Du weiterhin so fleissig übst, guckst Du in einem Jahr zurück und bist erstaunt wieviel Du schon kannst, wie gelenkig die Finger sind, wieviel Potential in deinem kleinen Finger steckt (;) ) und wie schnell Du geworden bist, dass Du plötzlich nicht mehr hingucken musst etc.

    Viel Spass weiterhin!

    Edit: Und nicht gleich hinschmeissen, lieber mal nen Tag aussetzen, wenn der Frust einsetzt, wenn mal was nicht klappt...
     
  10. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 14.02.06   #10
    Hallo pfallas,

    ich muss dir sagen, dass du mit Liedern von System of a Down nicht gerade etwas leichtes gewählt hast - eher etwas, was nicht empfohlen wird/wurde.
    Ich selbst spiele auch schon etwas länger und kann auch nicht unbedingt sagen, SoaD ist leicht zum spielen.

    Ich würde dir wirklich empfehlen, zuerst mal etwas einfacheres zu spielen.
    Eigne dir, wie meine Vorredner bereits gesagt haben, neue Techniken an.

    Ich kann dir einige Punkte nennen, auf welche du als Autodidakt ein Augen haben solltest:

    - Rhythmus / Taktgefühl
    - "Falsch" angeeignete Handhabung der Gitarre
    - Akkorde und Barré-Griffe richtig zu greifen

    Diese Songs kann ich dir dabei empfehlen, welche dir Spass machen könnten/werden:

    - Iron Man (Black Sabbath)
    - Smells Like Teen Spirit (Nirvana)
    - Come As You Are (Nirvana)
    - Paranoid (Black Sabbath)
    - Self Esteem (The Offspring)

    Wenn diese Sachen richtig sauber und rhythmisch gespielt werden, können auch ganze einfache Riffs super klingen.

    Mach dir sicher mal keinen Druck - du hast noch ein ganzes Leben vor dir mit deiner Gitarre. Sie wird dich das Leben lang begleiten - einmal angefangen, kannst du immer wieder aufhören, anfangen oder weiterfahren.

    Es soll für dich kein Zwang sein, Gitarre zu spielen, es soll Freude machen.
    Schön sind Erfolge zwar schon, aber nicht zwingend - ich hatte auch erst nach ca. einem halben Jahr Spielzeit die ersten Erfolge, wo ich sagen konnte: "Cool, ich kann's!".


    In dem Sinne, take it easy...

    Patrice
     
  11. Doppelkorn2004

    Doppelkorn2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Koblenz am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 15.02.06   #11
    Hmm....

    Ich kann das was Du (Threadverfasser) gut nachvollziehen. Eigentlich bin ich mehr "Vokalist", hab mir aber irgendwann auch eine Akkustik und kurz darauf auch eine E-Gitarre gekauft.
    Das spielen mit der Akkustikgitarre hat mich gereizt, da meine Frau zu dem Zeitpunkt Unterricht genommen hat und sie einfach nicht weitergekommen ist. Hin und wieder hab ich mir angeschaut wie sie spielt, welche Akkorde sie spielt und wie sie greifen muss. Das hat mich irgendwie motiviert und hab es versucht besser als sie zu machen.
    Die ersten drei Monate hab ich mir lediglich versucht die Standardakkorde A, C, Em, D, G etc reinzupauken um die flüssig spielen zu können und hab dann versucht, kleine Lieder zu begleiten. Mehr oder minder erfolgreich. Dann hab ich mich länger mit dem zupfen auseinandergesetzt...hin über Barree (wo ich kläglich drin versage) und Power Chords (die einfach zu spielen sind und Laune machen).
    Ich als Fan von System of a Down würde gerne die Dinger nachspielen können. Aber das ist mir eine Latte zu hoch.
    Ich kann in den Grundzügen Chop Suey auf der Akkustik spielen, hat aber ganz schön viel Schweiß gekostet. Ich spiele jetzt knapp ein Jahr und hab auch immer das Gefühl das ich nicht weiter komme. Aber zum einen singe ich hauptsächlich und zum anderen ist es schön, wenn irgendwann immer einfach mal etwas klappt, was man vorher nicht konnte. Ist halt der ERfolg, den man durch stetes Üben bekommt...und das...sollte Dich auch motivieren.
     
  12. pfallas

    pfallas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    15.02.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.06   #12
    Also Soad doch garnicht so einfach? Gut dann stell ich das etwas zurück, hab ja jetzt von euch einige andere genannt bekommen die ich mal antesten werd.

    Aber was soll man spielen, abseits von Liedern? Also Übungen etc, wurde ja empfohlen. Das einzige was ich an Übungen kenne, die ich regelmäßig mache:
    "Blues Tonleiter" aus dem Bursch buch,
    diese 6-minute hammeron-pulloff Übung
    1-3-2-4 auf allen saiten runterspielen, dann wieder hoch 3-1-4-2

    Aber ich weiss jetzt nicht ob die was unbedingt bringen... habe bei Übungen immer das Gefühl, das ich am Ende zwar diese spezielle Übung gut kann, aber sie mir für mein allgemeines Gitarrenspiel garnichts bringen.. daher lern ich lieber Songs, da weiss man was man hat ;) und lernt mitunter auch bestimmte Techniken

    und wegen der Zeit und dem Druck: Naja ich denke halt das man nach einem Monat irgendwas spielen können sollte, wird ja auch irgendwie immer verlangt. Gibt auch Kollegen die nach ner Jamsession fragen, aber was soll ich da wenn ich bei allen Liedvorschlägen sagen muss "Ne, kann ich nicht."
     
  13. Dr.Network

    Dr.Network Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 15.02.06   #13
    Nein du gehst das viel zu schnell an also Barre-Griffe hab ich erts nach 3 monaten spielen richtig sauber spielen. Also ganz langsam dann kommt es von selber die Hand musse sich erstmal gewöhnen...
     
  14. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    770
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    400
    Erstellt: 15.02.06   #14
    nimm auf was du heute spielen kanns und höre es dir in 1monat an dann hörst du die fortschritte raus :great:
     
  15. veit

    veit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.06   #15
    Also das bUch Peter Bursch's Gitarrenbuch kann ich nur sehr empfehelen!!!!!! das ist mit CD nicht allzu teuer und alles wird gut beschrieben...

    Aber du darfst NIE den willen verlieren°!!!!!
     
  16. Avenie

    Avenie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    11.10.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #16
    Mein Problem ist, ich kriege nicht mal come as you are hin...:( Der Anfang ist kein Problem, aber beim Rest weiß ich nicht wie ich die Saiten anschlagen soll und den Rythmus höre ich auch nicht raus:(

    Liebe Grüße Avenie
     
  17. Opranius

    Opranius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Reinbek
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 16.06.07   #17
    Also ich habe sehr einfach angefangen und zwar mit Static-X um erstmal ein Rhytmus Gefühl zu bekommen und ein bisschen die Finger mit kleineren Einlagen warum zu bekommen.
    Hm dann hab ich Three Days Grace bisschen gespielt, ein bisschen Dope und Ill Nino um ein bisschen das Taktgefühl und das Speed zu steigern.
    Roullette kann ich inzwischen ganz gut von System of a Down, wobei ich nur den Solo-Teil mit Plektrum spiele und bei dem anderen einfach die Finger vorher richtig aufs Board packe^^
    Chop Suey hatte ich vorher schon angefangen und ich kann auch alles außerdem Teil wo ich schnell mit der C-Saite spielen muss (drop-c halt^^).

    Naja, keine Ahnung ich bin ja auch ein Anfänger und komme so ganz gut zurecht, aber manche Stücke muss ich mir halt nochmal zurücklegen wie Chop Suey, weil ich einfach noch nicht das Speed drauf habe bzw. es an Technik mangelt.

    Wie glück beim lernen ;)

    edit: gott, ich hab einen uralten thread ausgegraben, tut mir leid ...
     
  18. tr0niX^

    tr0niX^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    3.06.15
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 16.06.07   #18
    Ich spiele """schon""" fast 3 Monate und kann auch nur den Anfang von Come as you are... und nehme sogar noch Unterricht.. ich spiele neben "Übungsliedern", die die Technik verbessern, Sachen die mir einfach gefallen :) Ich kann jetzt schon das ein oder andere lied von Metallica (OK, für die meisten hier wird es nicht schwer sein^^). Wenn man etwas spielen kann, was einem selbst gut gefällt ist das wohl der höchste Ansporn weiterzuspielen :)
    Mitlerweile kann ich sogar schon ein paar soli, die ich am Anfang für unmöglich gehalten hab.
    (Das war jetzt nur mal ein Einblick wie ICH lerne ;) )

    MfG
     
  19. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 16.06.07   #19
    Hi pfallas,
    klick einfach mal Hier ein paar Sachen durch.
    Auch Hier stehen einige Tips.
    Nur Mut und fleißig üben dann wird es schon.
    Ich selbst habe vier Monate gebraucht bis ich ein Lick vernünftig konnte.
    Gruß Despi
     
Die Seite wird geladen...

mapping