Über 3 Saiten Spielen (Powerchords)

von -Budi-, 08.04.08.

  1. -Budi-

    -Budi- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.08
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 08.04.08   #1
    Hallo erstmal :D
    Ich habe gestern mal angefangen mit den Powerchrods spielen. Normale Akkorde und nach Tabs spielen kann ich schon ein kleines bisschen. Allerdings fällt mir das 3 Saiten anschlagen bei den Powerchords extrem schwer. Gibt es dafür irgendwelche Tipps damit das besser klappt ? Meistens erwisch ich irgendwie noch eine Saite mehr :(
    Danke schonmal für die (hoffentlich kommenden) Hilfreichen Antworten :D
     
  2. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 08.04.08   #2
    Das Übliche:

    - Langsam beginnen.

    - Zeigefinger beim Greifen leicht auf die Saiten legen, damit diese abgedämpft werden und beim versehentlichen Anschlägen nicht klingen.
     
  3. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 08.04.08   #3
    Kannst dich auch langsam steigern. Erst versuchen 2 Saiten gleichzeitig zu spielen wenn das klappt dann die 3. dazunehmen. Is halt wirklich nur Übung im Anschlag und im dämpfen.
    Kein Hexenwerk :)
     
  4. ~Smoke~

    ~Smoke~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 09.04.08   #4
    Da hilft leider nur üben üben üben...
    Wenn du mehr "feeling" für die Saitenabstände der rechten Hand brauchst, dann solltest du vielleicht üben die einzelnen Saiten anzuspielen. Sprich Tonleitern hoch und runter spielen oder wenn du willst dir auch Songs zu suchen, die dir gefallen wo das vorkommt. Mit der Übung kommt die Routine... Und soweit ich das sehe... gehen Powerchords eigentlich nur über 2 Saiten ;)
     
  5. Wirtz-Tabber

    Wirtz-Tabber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    42
    Erstellt: 09.04.08   #5
    Dann hat mir mein Lehrer aber auch Mist erzählt... Powerchors gehen für gewöhnlich über 3 Saiten!
     
  6. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 09.04.08   #6
    Über 3 Saiten klingt ein Powerchord einfach voller und fetter.
    Ich spiele sie seit eh und je so. ;)

    Gruß
    Dime!
     
  7. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.04.08   #7
    Naja, harmonisch passt das ja sogar weil der eigentliche AKkord ja nur aus Grundton+Qunite besteht, der 3. Ton is ja "lediglich" die Oktave zum Grundton. Trotzdem spielt ihn alle Welt über 3 Saiten. Is ja auch richtig so.^^
     
  8. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 09.04.08   #8
    Yep, über drei Saiten finde ich auch einfacher. Probier ruhig, den Zeigefinger wie bei einem Barrégriff über alle Saiten zu legen, nur eben die Diskantsaiten (die hohen Saiten) nicht runterzudrücken, dann hast Du gleich die nötige Dämpfung und kannst, wenn Du z.B. von A5 auf D5 wechselst (nur eine "Etage" tiefer) einfach nur den Ring- und kleinen Finger versetzen. Klingt vielleicht kompliziert und abschreckend wg. der Erwähnung von Barré, ist in der Praxis aber einfach. ;-)

    Viel Erfolg

    Christian
     
  9. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 09.04.08   #9
    Kommt auf die Musikrichtung und die Situation an. Standardmäßig sind Powerchords tatsächlich über 3 Saiten. So wurden sie zum Beispiel bei diversen Metal-Heroen der 80er auch gerne gespielt. Gibt massig Stücke, wo Powerchords über 3 Saiten vorkommen. Schon deshalb macht es Sinn, sie auch zu üben.

    Heute, im Zeitalter von High Gain Verstärkern und runtergestimmten Gitarren bzw. Siebensaitern oder Baritons, sind 3 Töne allerdings häufig schon zuviel, wenn man einen klaren Sound haben will. Gerade wenn's in Regionen unterhalb des Standardtunings geht, verwenden viele Gitarristen (darunter ach meinereiner) häufig nur noch 2 Saiten (Grundton plus Quinte oder whatever).
    Beide Varianten (3 oder 2 Saiten) werden als "Powerchords" bezeichnet, deshalb wohl die Begriffs-Verwirrung.
     
  10. maiky

    maiky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.08
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 09.04.08   #10
    ich würde auch sagen probier mal das mit dem abdämpfen
    wahrscheinlich machst du das schon automatisch ein bisschen
    musst einfach versuchen die finger ein bisschen mehr "abzulegen" aber nicht ganz
    (so wie es sonst eigentlich eher schlecht wäre)
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 09.04.08   #11
    Hi - ganz klar - das gehört zu den handwerklichen Sachen, die man sich einfach durch (richtiges !) Üben reinschaffen muss.

    Das heißt, es geht um die Kontrolle der rechten Schlaghand (Präzision) und die Koordinierung mit der linken Greifhand (sofern Du Rechtshänder bist).
    Später wirst Du in der Lage sein, eine Saite, zwei Saiten, drei Saiten, vier Saiten etc. kontrolliert und blind zu spielen und dabei auch noch die Lagen zu wechseln.
    Dazwischen steht das Üben.

    Das mit dem Abdämpfen ist okay und auch eine wichtige Technik, ersetzt aber nicht die Fähigkeit des kontrollierten präzisen Schlages.

    Richtig üben heißt:
    - langsam, bis es wirklich sitzt
    - erst dann Geschwindigkeit steigern und/oder komplizierter machen (Wechsel zwischen zwei Powerchords, zwischen verschiedenen Lagen etc.)

    x-Riff
     
  12. RAY-17

    RAY-17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    10.04.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #12
    ÜBEN ÜBEN ÜEBN :great:
     
  13. Fantaplast

    Fantaplast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 11.04.08   #13
    wenn dus mit 3 fingern machen willst dann probiers mit 3 fingern zu halten aber nur die ersten 2 saiten anzuschlagen wenns dannn mahl daneben geht stimmt des immernoch
    üb des solange bis du des ohne fehler auf 2 saiten kannst(also dass nur 2 saiten schwingen und dann probier mal denn kleinenfinger wegzunehmen) dann übs erst gezielt 3 saiten
     
  14. Slash 360

    Slash 360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    6.10.13
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    489
    Erstellt: 11.04.08   #14
    Jop.
    Üben.
    ich dachte auch ich lerne dass nie. Wollte unbedingt Smells Like Teen Spirit spielen. :D
    Und das ist ja nur Powerchords. :D
    Ich konnts auch nie, aber wenn man lange genug übt, kommts von alleine. ;)
    Fang doch erstmal mit 2 Saiten (Smoke on The Water) an. ;)
     
  15. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 12.04.08   #15
    Wer die gesamte Palette an Powerchords üben will, muss sich nur die Songs von Blink 182 vornehmen. :D Da findet man die normalen Powerchords (über drei Saiten), die verminderten Powerchords (über zwei Saiten) und Powerchords über drei Saiten, wobei die Quinte (mittlere Saite) als "Ghostnote" angeschlagen wird (demnach nur der Grundton + Oktave erklingt). Sind wirklich interessante Fingerspiele. :p

    Anspieltipp: "All the small things"
    http://www.ultimate-guitar.com/tabs/b/blink_182/all_the_small_things_tab.htm



    Gruß

    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping