Übernommen: Jimmy Page Schaltung

  • Ersteller Eichhoernchen
  • Erstellt am
E
Eichhoernchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.09
Registriert
16.02.07
Beiträge
59
Kekse
0
Ich bin auf die Verrückte Idee gekommen eine Jimmy Page mäßige Schaltung in meine Gitarre zu bauen. Dazu hab ich folgendes Schema benutzt:

http://www.seymourduncan.com/support/schematics/jp_style.html

Das verdrahten und verlöten hat auch soweit alles ganz gut geklappt, nur bin ich mir jetzt nicht sicher ob das Ergebnis stimmt, besonders bezüglich der Out of Phase Schaltung.
Wenn ich am Bridge Poti ziehe, sollte sie ja aktiviert werden. Nun sind beide Pickups gegeneinander geschaltet. Muss ich jetzt noch den 3-Wege Schalter auf die Mittlere position setzen? Sonst bekomme ich kaum eine Klangänderung. Der Sound müsste doch viel dünner und kratzig werden oder?

Wenn ich die Pickups in Serie schalte, dann bekomme ich auf dem Bridge Pickup einen leisen Ton, sodass der Amp auch mit Overdrive nicht wirklich zerrt, schalte ich dann auf Neck um, hab ich volle Dröhnung drauf. Irgendwas muss ich da doch falsch gemacht haben...

Ist das denn so gewollt? Ich hab gerade nochmal alles durchgedacht, also von der Schaltung her müsste das richtig sein
 
Eigenschaft
 
E
Eichhoernchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.09
Registriert
16.02.07
Beiträge
59
Kekse
0
ach ich glaub jetzt hab ich es geschnallt. Bei meiner schaltung, funktioniert out of phase und in Serie nur wenn der Schalter in Mittelposition ist. Und wenn ich auf die Jeweiligen Tonabnehmer einzeln schalte kommt jenachdem mit welchem Poti ich es gemacht hab, nen ganz dünner sound, right?
 
Sele
Sele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
03.08.04
Beiträge
7.755
Kekse
32.831
Ort
Schleswig-Holstein
Les dir mal alles oben in deinem Link durch ....... da gibt's nen dicken kasten.....
"Bridge Tone: puts bridge & neck pickups out of phase with each other ...."
Also ja: Out of Phase hast du nur, wenn beide angewählt sind. Ist auch ziemlich logisch bei der Schaltung.

Die anderen ergeben:

Bridge Volume -> splittet den Bridge Pickup
Neck Volume -> splittet den Neck Pickup
Bridge Tone -> Out of Phase, wenn beide ausgewählt sind
Neck Volume -> Serielle Schaltung beider Humbucker, wenn beide angewählt sind

Gruß
 
E
Eichhoernchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.09
Registriert
16.02.07
Beiträge
59
Kekse
0
Hmm ja, ich hab mir nur den Kasten durchgelesen und die Schaltung gebaut aber nicht wirklich über die Schaltung nachgedacht. Out of Phase with each other heißt ja nur Gegen Phase mit einander Schalten, muss ja nicht zwingend heißen, dass man beide PUs anwählen muss, wenn die Schaltung vielleicht das irgendwie selbst erledigt.

Naja das gefällt mir doch. Was hab ich denn für eine Schaltung, wenn ich den Bridge Ton aktiviere aber nur auf dem Bridge Humbucker spiele? Genauso beim Seriell Schalten auf dem Neck PU, da ist bei beiden Schaltungen extrem leise, schalte ich da irgendwie dann mit nichts und es wird deswegen so leise, der Sound klingt aber auch irgendwie verrückt.
 
DerOnkel
DerOnkel
HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
27.12.22
Registriert
29.11.04
Beiträge
4.025
Kekse
37.771
Ort
Ellerau
Die Schaltung ermöglicht sozusagen "Setups". Für jeden PU kann man zwischen Humbucker und Single-Coil wählen.

Mit dem Toggle wird dann klassisch zwischen Neck, Bridge oder beiden gewählt.

Wenn Bridge ausgewählt wurde, spielt es keine Rolle, wie der Mode-Switch (HB/SC) für den Neck steht.

In der Mittelstellung kann man zwischen Parallel und Reihenschaltung der beiden Tonabnehmer wählen und sie zusätzlich gegenphasig zusammenschalten.

Die Reihenschaltung wirkt konstruktionsbedingt in der Mittelposition und in der Neck-Position.

Ulf
 
E
Eichhoernchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.09
Registriert
16.02.07
Beiträge
59
Kekse
0
Ahh, das ist mir noch gar nicht aufgefallen... ich bekomm die Gitarre gar nicht "aus", wenn ich das Bridge Poti ganz zu dreh, hab ich nur ne minimale Volumenabnahme. Das Neck poti regelt fast ganz zu aber auch nicht ganz, etwas kommt noch durch. Waren 500k Ohm zu wenig? Hätte ich 1M Ohm nehmen müssen? Wie kann ich vorher herausfinden wieviel Ohm ich brauche? Ich hab mit dem Schaltungseinbau gleich auch neue Pickups eingebaut, Seymour Duncan Alnico II Pro Humbucker, dass sind ja eigentlich keine High Gain PickUps, sondern "normale", oder hat das damit nix zu tun, wieviel ohm die Potis brauchen? Brauchen die Tone Regler dann auch mehr Widerstand?
Und vorallen wo bekomme ich 1M Ohm Push/Pull Potis her?
 
DerOnkel
DerOnkel
HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
27.12.22
Registriert
29.11.04
Beiträge
4.025
Kekse
37.771
Ort
Ellerau
Ruhig Brauner! ;)

Zunächst: Nein, Du brauchst keine anderen Potis!

Es scheint mir, als ob das WiDi von SD nicht ganz vollständig ist. Es fehlen meiner Meinung nach eine Masseverbindung zu den Gehäusen der Potis und zum Toggle-Switch. Da die Volumes dann "in der Luft" hängen, kann es sein, daß man nicht ganz leise machen kann. Schau Dir mal diesen Plan an:

wdu_hh3t22_04_jpmod

Ulf
 
E
Eichhoernchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.09
Registriert
16.02.07
Beiträge
59
Kekse
0
ja, stimmt es sind nicht alle Potis geerdet, hat mich auch etwas gewundert, dachte aber das wär okay, ich löt die mal eben alle auf erde und schau was passiert
 
E
Eichhoernchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.09
Registriert
16.02.07
Beiträge
59
Kekse
0
ich knie vor dir nieder.... Kann dich leider nicht bewerten, du bist der letzte, den ich mal irgendwo bewertet hab ;)
 
DerOnkel
DerOnkel
HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
27.12.22
Registriert
29.11.04
Beiträge
4.025
Kekse
37.771
Ort
Ellerau
M
moshman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.13
Registriert
08.09.05
Beiträge
9
Kekse
0
Die Schaltung ermöglicht sozusagen "Setups". Für jeden PU kann man zwischen Humbucker und Single-Coil wählen.

Mit dem Toggle wird dann klassisch zwischen Neck, Bridge oder beiden gewählt.

Wenn Bridge ausgewählt wurde, spielt es keine Rolle, wie der Mode-Switch (HB/SC) für den Neck steht.

In der Mittelstellung kann man zwischen Parallel und Reihenschaltung der beiden Tonabnehmer wählen und sie zusätzlich gegenphasig zusammenschalten.

Die Reihenschaltung wirkt konstruktionsbedingt in der Mittelposition und in der Neck-Position.

Ulf

Hi, ich habe mir auch die Jimmy- Page-Schaltung zusammengelötet. Klappt auch soweit alles.
Meine Frage wäre zu obiger Ausführung vom Ulf "Die Reihenschaltung wirkt konstruktionsbedingt in der Mittelposition und in der Neck-Position".
Ist das so zu verstehen, dass man bei aktivierter Reihenschaltung und gewähltem Bridge PU nichts hört. Bei mir ist es nämlich so, dass der Bridge PU dann fast kein Signal mehr gibt.

Ist das korrekt oder habe ich mich verlötet?

Gruss
Thomas
 
M
moshman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.13
Registriert
08.09.05
Beiträge
9
Kekse
0
Danke für die schnelle Antwort.:great:
Bin beruhigt...
Gruss
Thomas
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben