Übt ihr mit Metronom?

von c3p0, 05.01.07.

?

Übst DU mit Metronom?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 19.01.07
  1. Ja

    29 Stimme(n)
    21,5%
  2. Nein

    47 Stimme(n)
    34,8%
  3. Manchmal

    59 Stimme(n)
    43,7%
  1. c3p0

    c3p0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Lautzert
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 05.01.07   #1
    Hallo! Übt ihr eigentlich mit Metronom? ICh denke bei so Stücken wie Thunderstruck etc. ist es nötig mit Metronom zu üben um schneller zu ewrden, aber was sagt ihr zu dem Thema?

    mfg karstn
     
  2. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 05.01.07   #2
    imo is metronom sehr wichtig, um auch wirklich tempo zu machen und in time zu bleiben. ich übe fast nurmit metronom.
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 05.01.07   #3
    Meistens, also ÜBEN tu ich mit metronom, "so vor mich hindaddeln" tu ich ohne, dafür hab ich meinen rechten fuß :D
     
  4. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 05.01.07   #4
    für umfragen gibt es jetz ein extra bereich
    Umfragen
    bitte verschieben

    edit: so hälfte hälfte^^
    meist üb ich mit metronom. teilweise versuch ich aber auch ohne metronom stabile geschwindigkeiten zu spielen. das übt wie ich finde mehr
     
  5. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 05.01.07   #5
    jo, so herumspielen tu ich natürlich auch ohne, nur nehm ich als körpereigenes metronom den kopf:D
     
  6. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 06.01.07   #6
    Nya Metronom direkt eigentlich nie *schande über mich*
    Aber um schneller zu werden nehme ich den Geschwindigkeitstrainer von GuitarPro und irgendwann kann mans dann zum Originallied spielen.
     
  7. Amad3us

    Amad3us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    (Versmold) Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 06.01.07   #7
    Ich sag mal so, es ist auf jeden Fall besser mit Metronom zu üben (nicht zu jammen :D!!!), vor allem, wenn man in ner band spielt....was is denn bitteschön ein schlagzeug? kein metronom?^^ wenn man zuhause nach nem metronom spielen kann, dann kann mans auch im proberaum, geschweige denn on stage....und wieviele leute beschweren sich, dass ihre gitaristen nich rhytmussicher sind :D

    schönen abend noch,

    amadeus
     
  8. Goatlord

    Goatlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 06.01.07   #8
    Ich habe früher leider nur sehr selten zum Metronom geübt. Habe dann lange gebraucht um meine Defizite im Bereich Timing aufzuholen. Heute übe ich zum Drumcomputer. Wenn ich allerdings klassische Gitarre spiele, benutze ich kein Metronom. Klassische Musik sollte man nicht so sehr einengen, besonders wenn man alleine spielt sollte man auch mal nach eigenen Empfinden mit dem Tempo varrieren und nicht strickt nach Klick spielen.
     
  9. Helle B.eC

    Helle B.eC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Kreis Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 06.01.07   #9
    Naja ich nehm auch den Geschwindigkeitstrainer von GuitarPro....zuerst lerne ich, wie man greift etc und dann such ich mir die Geschwindigkeit raus, bei der ich es spielen kann. Das spiel ich dann 2-3 mal und dann setz ich den Geschwindigkeitstrainer ein und immer +4%.

    Klappt sehr gut
     
  10. Havege

    Havege Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    543
    Erstellt: 06.01.07   #10
    Also ich übe ohne Metronom, hatte auch noch nie eins.
    Mit dem Timing hab ich kein Problem (ich zeichne mich auch öfters selbst auf und hörs mir später an), zumindest nicht bei Songs und Riffs die mir geläufig sind.
    Aber beim Üben von nem neuem Riff spiel ich oft dermasen eine Sch***e zusammen, aber da würde das Metronom auch nicht helfen :D
     
  11. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 06.01.07   #11
    Also ich übe SIngertechniken immer mit Metronom, Lieder spiele ich zu den Drums von den Guitar Pro Dateien.
     
  12. Amad3us

    Amad3us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    (Versmold) Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 06.01.07   #12
    Das ist eigentlich auch die richtige Methode....
    ich hab mal was ausprobiert.....
    Wenn du ein Lick über 20 Takte von 30bpm angefangen bis 160bpm spielst, und immer nur ein Tick am Metronom schneller machst und das auch noch über zwei stunden, dann kannst du das am ende auch so schnell spielen :)!
     
  13. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 06.01.07   #13
    Nur wenn's um Tempo geht... dann aber immer.
     
  14. Funky

    Funky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    9.09.11
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 06.01.07   #14
    naja ich hab früher mit dem metronom gespielt :eek:

    aber irgendwann fand ich das ziemlich witzlos. ich finde das macht einfach keinen spaß und das tick tick nervt einfach nur. :o
    klar praktisch ist es bestimmt und man kommt sicherlich seltener aus dem tackt aber das tick tick geht mir auf die nerven :evil:

    da mache ich lieber das lied, was ich gerade übe, im hintergrund an :great:


    anders ist das bei speedübungen..da ist son metronom auch ganz praktisch...wenn man das teil auf 60, dann 70,80,90 100...16tel BPM stellt und langsam raufspielt, ist es echt nicht schlecht. so habe ich auch angefangen und denke mal gute fortschritte gemacht. bloß inzwischen mache ich solche übungen auch nicht mehr. auch hier hab ich lieber wie z.b. master of puppets(den anfang) im hintergrund laufen und versuche danach zu spielen.
    und wenn ich gerade versuche zu improvisieren tappe ich mit dem fuß hin und her. das reicht mir als metronom :)
     
  15. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 06.01.07   #15
    Das Metronom benutze ich vorwiegend dann, wenn darum geht, die Synchronität der rechten und linken Hand zu trainieren. Beim Wechselschlag, Palm Mutes etc. halte ich es schon für wichtig, eines zu benutzen.
    Für Songs oder Soli brauche ich es nicht.
    Es hilft eben sehr gut, ein präzises Spiel zu erlernen. Wenn mancher, der nur nach dem eigenen Gefühl geht, mal ein Metronom zur Hand nehmen würde, der würde sich wundern, welche Abweichungen dann doch entstehen können, wenn man immer " Frei Schnauze " gespielt hat.
    Ausserdem finde ich es nur dienlich an ein Metronom gewöhnt zu sein, wenn man im Studio nach Klick einspielt.
     
  16. bumby

    bumby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    27.01.09
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Dachau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 06.01.07   #16
    komplizierter rythmus: ja
    gerade 8tel /16tel parts: nein

    aber dafür spiele ich gerne zum metronom verschiedene notenwerte (quintolen, dann wieder 16tel, dann halbe usw.)
     
  17. steffn

    steffn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    296
    Erstellt: 06.01.07   #17
    Ich spiel meistens zur CD, oder zu nem Drumcomputer...
    Wobei... Eigentlich immer ;)
     
  18. Goatlord

    Goatlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 06.01.07   #18
    Gerade das sollte aber jeder Musiker mit Ambitionen seine Songs im Studio aufzunehmen unbedingt können. Schont definitv die Nerven des Engees. Ich spreche da aus Erfahrung. Man will von einem Schlagzeuger einfach niemals die Worte "Was ist ein Klick?" hören. :screwy:
     
  19. Flake

    Flake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 06.01.07   #19
    Ich bin kein Schlagzeuger, als frag ich einfach mal: Was ist ein Klick?
    xD
    Was bedeutet Nach Klick einspielen? Kann ich mir nich recht zusammenreimen ;)
     
  20. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 06.01.07   #20
    meine meinung...
    ich sage ganz klar nein zum metronom. ich kann mit dem ding einfach nichts anfangen, es bringt mich eher aus dem takt, als in den takt... ich kann's nich erklären...

    aber das is gar nich so schlimm, weil ich mitm timing eigentlich gar keine probleme habe...
     
Die Seite wird geladen...

mapping