Umstieg von Multi auf Einzeleffekte

von lonestar3, 12.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. lonestar3

    lonestar3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    bei Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.10   #1
    Hi

    Obwohl ich noch "blutiger" Anfänger bin (seit 2 Jahren :)), habe ich schon einiges an Amps und Effekten gehabt.
    Pod XT live, Digitech 2110 u.s.w.

    Nun ist der ganze Kram weg, und ich hab mir einen Engl geholt. Jetzt gehts an die Bodentreter. Einige Beiträge dazu habe ich schon gefunden. Trotzdem nochmal die Frage.

    Was kommt wo hin. Habe gelesen, alles was Lautstärkeverändernt ist so vor den Amp. (OD,Booster u.s.w). Zählt auch der EQ dazu, oder kommt der in den Loop. Alle anderen Effekte sollen in den Loop. Ist das korrekt.

    Desweiteren suche ich ein Wah-Pedal, das auch ein Auto-Wah enthält, das man bei Bedarf einschalten kann.

    Vielen Dank schonmal

    Gruß

    lonestar3
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 12.08.10   #2
    Kommt drauf an, was du damit machen willst - weil gerade solche Effelte unterscheiden sich ja dann in der Wirkung, je nachdem wo du sie hinpackst. Ein Booster sorgt vor dem Amp für mehr Verzerrung, im Effekt weg für mehr Lautsärke. Ein Volumepedal hat vor dem Amp etwa den gleichen Effekt wie der Volumergegler an der Gitarre (also man kann die Verzerrung regeln), in dedr Effektschleife dagegen regelt man damit tatsächlich die Lautstärke.

    Im Endeffekt ist es Geschmackssache - erlaubt ist was gefällt. Man muss sich einfach nur klar sein, dass eben jeder Effekt, der im Loop hängt, das "fertige" Signal verändert. Und einen Hall z.B. will man ja "auf alles haben". Würdest du den Hall vor den Amp hängen, dann würde das nackte Gitarrensignal verhallt werden, und das dann anschließend verzerrt. Das kommt nicht so gut. Vielleicht findest du das aber auch intertessant :)
     
  3. lonestar3

    lonestar3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    bei Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.10   #3
    @ars ultima

    Vielen Dank erstmal. Also werd ich einfach mal ausprobieren. Eventuell hat hier jemand noch einen Praxistip, wie Ihr das mit den Kabeln handelt. Also von der Gitte zum Effektboard. Dann ein Kabel in den Input des Amps und noch 2 Kabel zum Loop ist ja ganz schön reichlich. Gibts da eventuell auch spezielle Kabel (multicore-mäßig).

    Eventuell kann sich noch jemand zu Wah mit Auto-Wah äußern :)

    Danke

    Gruß

    Lonestar3
     
  4. as67ohz

    as67ohz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    15.09.18
    Beiträge:
    204
    Ort:
    OHZ
    Kekse:
    48
    Erstellt: 15.08.10   #4
    Interessanterweise habe ich grad das gleiche gemacht. GT-10 vom Board genommen....Engl Thunder 50 Head gekauft und auf dem Board aktuell nur 3 Pedale:
    - Volume, Carl Martin Red Repeat (delay) und T-rex Reverb. Hammergeil...die Gitarre klingt endlich wieder nach Gitarre.

    Jetzt suche ich noch nen Tuner (wahrscheinlich PitchBlack von Korg) und ein Wah Wah welches ich eigentlich nur bei verzerrten Solis einsetze. Da soll das Cry Baby ja nicht so toll sein. Hat jemand ne Idee?

    Hinsichtlich der Verkabelung: da kommste nicht drum herum. Ich bin allerdings mit der Klampfe erstmal in ne Switchbox von Artec und dann in den Amp...dann ist das ordentlicher. Ich versuche mal das Board zu posten...Ist aber noch nicht schön verkabelt...


    Ach ja...das rote Teil rechts ist von Boss der VE-20...Vocaleffekt
     

    Anhänge:

  5. lonestar3

    lonestar3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    bei Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.10   #5
    @as67ohz

    Sieht ja sehr spartanisch aus, dein Board :) Naja viel mehr ist bei mir auch nicht geplant. DS, OD, Delay, Chorus, Reverb, Wah, Tuner und eventl. ein EQ. Das einzige was ich momentan habe ist der Tuner :) (Fender) der ist ganz anständig. Die Switchbox benutzt du doch aber nur, um nicht mit der Klampfe direkt an die Treter zu gehen, oder ?

    Mal sehen wie ich das löse. Wollte das Board selber bauen und hinten gleich entsprechenden Klinken-Buchsen verbauen. Hier war nur die Frage, ob es entsprechende Kabel mit mehreren Steckern gibt. Also sowas in der Art.

    https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk3193_snake.htm . Nur vielleicht etwas hochwertiger.

    Gruß

    Lonestar
     
  6. suxalot

    suxalot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Zuletzt hier:
    10.08.17
    Beiträge:
    97
    Kekse:
    370
    Erstellt: 16.08.10   #6
    Ich hab einfach die drei Kabel die Amp und Board verbinden in Gewebeschlauch gepackt - so hab ich nur noch einen dicken Strang, das ist etwas einfacher zu handhaben....
     
  7. Masterff

    Masterff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.09
    Zuletzt hier:
    11.12.13
    Beiträge:
    1.114
    Kekse:
    629
    Erstellt: 16.08.10   #7
    Es gibt verschiedene Crybabys-müsstest mal die durchprobieren.
    Amsonsten gibts halt noch RealMcCoy-Vox-Morley-Buddah-Tycobraha und auch Homebrew Electronics veröffentlicht bald Signature Wahs (z.b. Michael Amott Wah).
     
  8. lonestar3

    lonestar3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    bei Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.10   #8
    @suxalot

    Gewebeschlauch ist auch eine alternative. Danke

    lonestar3
     
  9. lonestar3

    lonestar3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    bei Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.10   #9
    @Masterff

    Ich weiß nicht ob wir aneinander vorbei reden :) Ich suchte eigentlich ein Wah-Pedal mit zuschaltbaren Auto Wah. Scheints aber nicht zu geben.

    Also formulier ich meine Frage mal um. Ich suche ein günstiges aber vernünftiges Auto Wah :)

    lonestar3
     
  10. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.20
    Beiträge:
    1.561
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    5.180
    Erstellt: 16.08.10   #10
    Für verzerrte Soli find ich die Morleys überragend.
    Habe jede Menge gegeneinander ausgetestet

    Überlege grade mein Power Wah/Volume Pedal zu verkaufen da ich fast nur noch ausschließlich Cleane Wah Sounds benötige.
    http://www.musik-schmidt.de/Morley-Power-Wah-Volume-PWOV.html?refID=1
    Bei Interesse einfach ne PN:)
     
  11. Son of Dionysos

    Son of Dionysos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.10
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Bottrop
    Kekse:
    160
    Erstellt: 16.08.10   #11
    doch, das gibt es glaube ich von gig-fx. ich glaube die haben ein "normales" wah mit integriertem autowah und wenn ich das richtig in erinnerung habe ist auch noch ein envelope-filter eingebaut. die teile sind aber glaube ich auch nicht gerade günstig...
     
  12. lonestar3

    lonestar3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    bei Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.10   #12
    Gerade mal geschaut. 199 Öcken :) http://www.ppc-music.de/de/anzeigeCartikelPPartikelnummerC0068039.html

    Dann doch lieber ein bezahlbares Auto Wah. Hat hier jemand eine Empfehlung. Es sollte sowohl verzehrt als auch Clean brauchbar sein

    Gruß

    lonestar3
     
  13. Son of Dionysos

    Son of Dionysos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.10
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Bottrop
    Kekse:
    160
    Erstellt: 16.08.10   #13
    ja, dann hatte ich das richtig in erinnerung...^^

    eine weitere empfehlung kann ich dir aber leider nicht geben. ich habe bisher noch nicht ein einziges autowah unter den füßen gehabt, oder bewusst angehört... :D
     
  14. Slashfan

    Slashfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    83
    Kekse:
    129
    Erstellt: 16.08.10   #14
    das QTRON von EHX soll ganz gut sein
     
  15. lonestar3

    lonestar3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    bei Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.10   #15
    Schau ich mir mal näher an. Danke

    Gruß

    lonestar3
     
  16. Yasen Hedreg

    Yasen Hedreg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Im Norden
    Kekse:
    420
    Erstellt: 16.08.10   #16
    Hi lonestar3, Das Digitech Synthwah finde ich ziemlich gelungen.Neben Autowah,gibt es noch Touch Wah (up und down) und ein paar Synthwahs. In der Bucht kann man das (meist) um 40-50 Euro bekommen.

    Das Boss AW-3,welches ich klanglich nicht beurteilen mag,da ich es nicht kenne,kommt deinen Vorstellungen wohl am nächsten.Autowah,Touchwah oder Steuerung per Expressionpedal.

    Das Gig-FX hat den Vorteil,weniger Platz zu benötigen als die Kombination Effektpedal und Expressionpedal und es lässt sich auch als Volumepedal nutzen. Soo teuer ist das dann gar nicht.
     
  17. as67ohz

    as67ohz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    15.09.18
    Beiträge:
    204
    Ort:
    OHZ
    Kekse:
    48
    Erstellt: 16.08.10   #17
    nochmal zurück zum thema des threads...

    ich habe ewig multis gespielt (angefangen mit ME5, Zoom, GT6/8/10) und dann hab ich mir sogar kürzlich noch das ME25 dazugeholt. fazit für mich war, dass mir diese ganzen digitalisierten sound jede menge "leben" des amps u der gitarre klauen.

    also hab ich mir mit dem engl thunder50 head nen guten amp besorgt (der bringt einen glasklaren cleansound + hat auch nen geilen crunch + lead boost kanal) und mir dann überlegt was ich wirklich vom GT10 genutzt habe). im grossen und ganzen nur das delay und mal den ein oder anderen fx-effekt. gut bei einem song fehlt jetzt der harmonizer effekt aber ich kann damit leben.
    noch :-)

    natürlich ist es auch abhängig von der musik aber m.e. kommt jetzt bei unserer rockmucke viel mehr "leben" (ich wiederhole mich) rüber. vielleicht kann ich ja mal ein paar soundclips hochladen.

    das reverb wollte ich erst gar nicht haben weil ich das aus dem GT10 nicht so gut fand und lieber ein kurzes sub delay eingesetzt hab. aber das t-rex ist echt klasse. setze ich auch nur ganz defensiv ein.

    das delay von carl martin ist der hammer...wenn man sich nicht stört dass man die delayzeit nicht genau einstellen kann weil eine skala fehlt. aber das ganze set hat jetzt bums weil: alles analog. und es klingt geil.

    zur anmerkung dass es sehr spartanisch ist: grad das finde ich gut. das GT10 hat mich mit seinen vielen möglichkeiten (z.b. 41 preamps) irre gemacht. und mit einem guten amp spart man sich m.e. z.b. schonmal den compressor und eq.
    ist aber nur meine meinung.

    oder wie mein gitarrentechniker immer sagt: ein guter effekt ist einer den man nicht als solchen hört. ist was dran.

    morgen krieg ich von meinem händler ne palette wahs mit die ich testen kann. danke für eure tipps.
    werde dann berichten.
     
  18. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    17.02.17
    Beiträge:
    16.976
    Kekse:
    131.234
    Erstellt: 17.08.10   #18
    @as67ohz

    dein Beitrag könnte glatt von mir sein.

    Die letzten zwei Jahre habe ich ein GT-10 genutzt. Und wie bei dir war ich regelrecht erschlagen von den vielen Einstellmöglichkeiten. Ich hab irre viel Zeit darauf verschwendet mir Sounds zu basteln, anstatt mal besser Gitarre spielen zu lernen (besonders wegen meiner knapp bemessenen Freizeit). Und ebenso habe ich zum Ende hin immer mehr die einfachen Grundeffekte genutzt.

    Vor zwei Monaten bin ich dann auf 'nen Röhrenamp, Overdrive und Delaypedal umgestiegen, und bereue es keine einzige Sekunde. Weniger ist für mich persönlich definitiv mehr, da ich mich nicht mehr so lange mit der Soundsuche beschäftige. Und klingen tut es auch noch bombig. Ein paar Pedale kommen sicher noch dazu (Fuzz z.B.), aber ein riesiges Arsenal an Effekten werde ich wohl nicht nutzen.

    sollte da ein VOX Big Bad Wah bei sein, würden mich deine Eindrücke dazu auch interessieren
     
  19. lonestar3

    lonestar3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    bei Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.10   #19
    @Yasen Hedreg

    Danke für die Vorschläge. Werde ich mir mal alle anschauen (anhören). Stimmt schon, das das Gig-FX im Endeffekt nicht so teuer ist. Wobei das Boss sich am interessantesten anhört. Momentan bin ich noch extrem :) in der Lernphase. Da möchte ich mich lieber auf das Spielen konzentrieren als auf das Wah-Pedal. Daher Auto Wah. Aber mir halt die Option des manuellen Wah offenhalten.

    Danke erstmal

    Gruß

    lonestar3
     
  20. lonestar3

    lonestar3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    24.01.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    bei Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.10   #20
    @die anderen :)

    bzgl. Multis. Die selbe Erfahrung habe ich auch gemacht. Wie gesagt, hatte schon Digitech 2110, ME-50, Pod XT live. Leider war mir das alles zu viel Spielerei. Und gerade bei Anfängern wie mir, lenkt das enorm ab, wenn man erstmal 2 Stunden an den Sounds rumspielt. Daher jetzt ganz klassisch Topteil->Box und ein paar Treter.

    Gruß

    lonestar3
     
mapping