Unterricht: Lernziel Metal

von Ataxia, 26.06.06.

  1. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 26.06.06   #1
    Hallo,
    ich habe einen neuen Schüler bekommen, der wie viele andere auch, auf Metal steht. An sich nicht schlimm, aber ich selbst habe nur Jazz und Blues im Unterricht und mit Akkorden, Kadenzen, 2-5-1ern usw angefangen...
    Selbst spiele ich aber auch Led Zeppelin, Hendrix und co nach, wenn ich grade mal sturmfrei habe :rolleyes:. Also auch so Classic Rock bzw Southern Rock, manchmal funkig oder sonst irgendetwas wonach mir gerade ist. Bin also da recht flexibel.
    Allerdings hab ich halt mit Metal noch wenig Erfahrung bzw habe außer ein paar Metallica Klassikern noch nie wirklich viel versucht zu spielen, was bisher auch nie mein Ziel war.
    Da ich mich auch gerne den pers. Zielen meines Schülers zumindest einmal annähern möchte, frag ich mich nun, wie ich am besten an das Thema Metal herangehe.
    Zuerst dachte ich offene Akkorde udn dann parallel Barré bzw Powerchords... Zwischendurch eben Kadenzen und das übliche...
    Ist da irgendwas anders? Ich spiel die ganzen Sachen halt meist bluesig ... will aber auch die "Gelegenheit" nutzen, mir selbst andere Spielweisen und Stile beizubringen...
    Also nicht, dass ihr mich falsch versteht ^^ - Ich kann schon gitarrespielen xD - nur frag ich mich eben ob ich irgendwas machen kann, dass mein Unterricht metalliger ausfällt und auch für den neuen Schüler interessant. Es handelt sich um einen Anfänger.
    Ich werde ihm übrigens sofort sagen, dass ich grundsätzlich kein Metaller bin, aber da ich ihm doch um so einige Jährchen voraus bin, denke ich, dass ich ihm gut 1-2 Jahre die Grundlagen beibringen kann, bis er dann zum richtigen Metal geht.
    Wichtig ist doch, denke ich mal, die Technik also gerade bei dem harten Anschlag, oder?

    Gruß
     
  2. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 26.06.06   #2
    Also ich finds ne gute Idee wenn du ihm erst die Standard Akkorde beibringst - Kadenzen und den ganzen Krimskrams, halt Grundlagen - und dann zeigst, das man die Akkorde auch als Dreiklänge (Powerchords) spielen kann, somit kann er dann schon Punk schrammeln (wenn er das denn will ;)) und Metallica dürft dann mit ein bissel Übung auch nich mehr weit weg sein. Halt Palmmutings beibringen bzw erklären...joa. Alternate Picking und so n Gedöns, dann kann er dann auch bald fast jeden Metalcore Songs spielen ^^...Dann könnt er sich vllt auch noch n Metronom anschaffen und die Petrucci Übung machen...(1,2,3,4....und 1,3,2,4 oder weiß der Teufel was noch).
    Da du ja ein "Blueser" bist würd ich ihm dann bei Gelegenheit auch Skalen und so beibringen, damit er auch irgendwann Soli evtl improvisieren kann oder halt auch sieht, das Metallica oder andere Metalbands ihre Soli nach sowas aufbauen (s. Nothing Else Matters etc)...Naja ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen.
     
  3. highgrow

    highgrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 27.06.06   #3
    also mein gitarrenlehrer is auch absolut bluesverliebt, der reinste hippie :D


    naja, und ich spiel auch metal, also er hat mir erst grundlagen beigebracht weil die sind ja in jeder richtung gleich, also hat einfach mal n bisschen die songs gemacht die verschiedene techniken drin hatten, also auch so klassiker wie slts oder come as you are, naja, und wenn man die entsprechende technik beherrscht kann man sich den rest auch gut selber mit tabs erklären, wobei der mit mir auch dimmu borgir spielt wenns sein muss ^^
     
  4. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 27.06.06   #4
    Danke euch beiden :)

    Bin mir auch ncoh nicht sicher für welche Band er sich genau interessiert... Muss auch noch rauskriegen ob es ihm mehr um Metal oder mehr um das Gitarrespielen an sich geht.

    gruß Manuel
     
  5. daemonica

    daemonica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 27.06.06   #5
    Will er Rhythm oder Lead spielen? Zeig ihm rhythmische Figuren//Betonungen auf den tiefen Saiten (Galopp!), is auch gut fürs Palmmute. Zudem viel Triolisches, Sextolen, Quintolen etc...also wenn er wirklich Metaller is interessieren ihm brachiale Rhythmen bestimmt mehr als irgendwelche II-VI-I Kadenzen mit sehr unmetallische klingenden "Jazzchords"...wenn er inner Band spielt unbedingt auch auf spezifische Drumfiguren hinweisen, so würd ichs machen...greetz, das d
     
  6. highgrow

    highgrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 27.06.06   #6
    also ich hab von meinem noch nie irgendwas metal-mäßiges gelernt aber ich find mit genügend rumprobieren und nachspielen kriegt man so sachen ganz gut raus ;)
     
  7. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 27.06.06   #7
    Ich schon! (Paranoid von Black Sabbath).

    Back to Topic:
    Das mit dem Bluesgefühl ist glaub ich eher Positiv als Negativ. Gewisse Gitarristen die Metal spielen meinen immer: Spielt Metal mit Bluesgefühl.
     
  8. Wusel-666

    Wusel-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Neuenkirchen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.06   #8
    Also ich habs mit meinem gitarrenlehrer (der hat auch eher classic rock gehört) immer so gehalten, dass wir erst grundlagen gemacht haben und zwischendurch hab ich immer mal wieder einen song mitgebracht den wir dann gemacht haben. (btw mittlerweile beiß ich mir in den allerwertesten, dass wir nicht mehr technik gemacht haben, aber damals fand ich es spannender metallica songs nachzuspielen...)
     
  9. Darthie

    Darthie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    504
    Erstellt: 27.06.06   #9
    Hi,
    ich finde es gut, wie Du mit dem Thema umgehen willst.
    Ich empfehle in dem Zusammenhang eine DVD, die ich mir aus dem Urlaub mitgebracht habe (von der Zeitschrift Guitar World). Hier mal ein Exemplar bei ebay (ist nicht meine Auktion, ich gebe mein Exemplar nicht her :D ):

    Klick mich, ich bin ein Link
    Hier die linke Seite des Hefts

    Die DVD enthält kurze Beispiele und Übungsstücke für die Entwicklung des Metal seit den 70ern. Sehr empfehlenswert - aber englisch.
    :great:
     
  10. Ataxia

    Ataxia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 27.06.06   #10
    Hei, danke für so viel Hilfe :)
    Dachte eigentlich, da wird sich nicht viel ergeben und habe einfach schonmal aufgemacht. Also mein Schüler kommt jetzt im Laufe der Woche und da er vllt so 13 / 14 ist denke ich mal, er wird keine exotischen Sachen hören sondern eher so Mainstream-Metal.
    Kannte ihn vorher nur sporadisch und habe ihn eben nach dem Ziel gefragt.
    Bin mal gespannt - vielleicht lerne ich ja über die Tour auch ein bisschen metalligere Aspekte in mein Spiel aufzunehmen.
    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping