Unterschied bei Pacifica Gitarren

von JansenSk, 02.07.08.

  1. JansenSk

    JansenSk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.08   #1
    Moinsen,

    Ich hab mich entschlossen mir endlich eine E-Gitarre zu kaufen :)

    Nach einem halben Tag in AmpTown (Musikladen) mit fachkundiger Begleitung hab ich mich für die Yamaha Pacifica 112 entschieden.

    Habe jetzt einfach mal bei eBay nachgeschaut und festgestellt das eine Pacifica 012(ca.180€) um einiges weniger als die Pacifica 112(ca.230€) kostet.

    Hier nun meine Fragen,
    Wo genau liegt der Unterschied zwischen den beiden? Ich denke mal, dass die 112 Etwas mehr oder besser kann als die 012, mir stellt sich jetzt die Frage ob ich als komplett Neuanfänger überhaupt davon gebrauch mache und sich somit der Aufpreis einer 112 gegenüber einer 012 lohnen würde.

    Freue mich jetzt schon über jede Hilfestellung :)

    Lg

    Jan
     
  2. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 02.07.08   #2
    • Agatis (012) vs. Erle (112) Body
    • Sonokeling (012) vs. Palisander (112) Griffbrett
    • Auf den ersten Blick hat die 112 auch ein anderes, vermutlich besseres, Vibratosystem
    • Vermutlich hat die 112 bessere PUs, hab jetzt nicht recherchiert

    ^^ Es spricht einiges für die 112, v.a. wenn Dich die zusätzlichen Euros nicht jucken.

    Den Unterschied stellst Du spätestens in ein paar Wochen/Monaten fest. Ich habe auch mit einer Pacifica angefangen, die Teile haben ein sehr gutes P/L Verhältnis und die 112 wird Dich länger begleiten als die 012. Zumindest bis die Bünde runtergespielt sind kannst Du mit der 112 Deinen Spaß haben, der Bundwechsel lohnt sich mit ca. 200 Euro dann allerdings nicht mehr.

    Stay tuned!
     
  3. JansenSk

    JansenSk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.08   #3
    DAnke für die Antwort :D

    Naja Finanziell wirds bei der 112er schon bisschen knapp aber ich denke gerade bei der ersten Gitarre sollte man schon eine etwas bessere kaufen damit man nicht direkt wegen minderwertiger Ware den Spaß am üben/spielen verliert oder? :)
     
  4. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 02.07.08   #4
    Korrekt. :great:

    Wenn es Dir irgendwie möglich ist würde ich auf jeden Fall zur 112 raten.
    Würde auch ein Gebrauchtkauf in Frage kommen?
     
  5. JansenSk

    JansenSk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.08   #5
    Prinzipiell schon aber beim ersten Kauf will ich doch lieber zu ner neuen greifen :)

    Hab noch eine Frage,

    Bin jetzt bei den 112ern auf die unterschiedlichen kürzel wie z.B. JMX, X, MX usw.
    Hat das was mit der Farbe zutun oder is es was an der Gitarre selber?

    lg
     
  6. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 02.07.08   #6
    Hast Du einen passenden Link?
    YNS steht zum Beispiel für "Yellow Natural Satin" aber Deine Abkürzungen codieren vermutlich nicht für Farben.
     
  7. JansenSk

    JansenSk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.08   #7
  8. Daniel78

    Daniel78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.07
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Südbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 02.07.08   #8
    Von den Anfänger Pacificas gibts im Prinzip 3 Varianten

    Die billige 012 ~190 Euro

    Die normale 112 ~230 Euro (mit zusatz "blk"=black "RM"= Rod metallic ect.)

    Dann die neuste version: 112V für ~250 euro
    Das ist das neue überarbeitete Modell: Bessere Tonabnehmer(Alinco V,Humbucker Splitbar)verbessertes Tremolo,neue Optik wie die Hochwertigen 612,812er reihen
    Hab grad gesehen das Thomann die 112V in Silber für 229euro verkauft:great:
    Ich würde mir gleich die neue 112v holen oder ne gebrauchte.

    So sieht meine 112V in natura aus:
    [​IMG]
     
  9. JansenSk

    JansenSk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.08   #9
    Wow, Rot/Weiß wär mir eigentlich lieber gewesen aber muss schon sagen, die sieht verdammt gut in silber aus :D

    maaal schaun vielleicht steht sie ja bald bei mir zuhause.

    Mir ist überraschender Weise noch was eingefallen, was ich gerne wissen würde :)
    Ich hab mich ja jetzt schon annähernd für ne Gitarre entschieden und ich werde mir wohl noch den Line6 PocketPOD kaufen.

    Was ich mich jetzt frage, was bräuchte ich denn eigentlich noch, ausser evtl. kopfhörern?
    Gibt es da noch irgendwelche KAbel von denen ich nichts weiß?

    lg :)
     
  10. freeair

    freeair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    10.01.14
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Nähe Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.076
    Erstellt: 03.07.08   #10
    bei den Pacificas sollte eigentlich ein billiges Gitarrenkabel beiliegen.
    Ansonsten die üblichen Verdächtigen:
    - Stimmgerät
    - Pleks
    - Tasche
    - Gurt

    Gruß,
    Rainer
     
  11. swani

    swani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    384
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    1.025
    Erstellt: 03.07.08   #11
    Also, wenn ich sie nicht schon hätte, die Pacifica 112V:D, würde ich sie mir sofort kaufen. Bin damit sehr zufrieden und Du wirst es bestimmt auch sein.
    Hast eine gute Entscheidung getroffen.:great:

    Gruß swani
     
  12. JansenSk

    JansenSk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.08   #12
    Pleks? was is das?

    und

    Stimmt man die Gitarre nich nach gehört?:confused:
     
  13. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 03.07.08   #13
    1. Pleks = cool für Plektrum :D ... google es mal, kennst Du sicher

    2. Das ist eine Möglichkeit aber die wird am Anfang noch in die Hose gehen. Aber es ist theoretisch, auch mit einem guten relativen Gehör, problemlos möglich.
     
  14. JansenSk

    JansenSk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.08   #14
    aaaaach so ein Ding is das! Und ich dachte immer die heißen Picks :D

    Na wegen dem stimmen werd ich mal schaun, wenn ich einfache Übungen spiele dürfte die sich doch nicht so schnell wieder verstimmen oder?

    Dann werd ich mal jemanden von der Arbeit bitten mir die zu stimmen :)
     
  15. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 03.07.08   #15
    Doch, die wird sich auf jeden Fall verstimmen. Und es lohnt sich wohl kaum das Teil zur Arbeit zu schleppen um sie dort stimmen zu lassen ;)

    Investiere die 10 Euro in ein Stimmgerät und jut is :)
     
  16. JansenSk

    JansenSk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.08   #16
    10€? wo ich da eben geguckt hab, haben die irgendwie an die 90 gekostet :O
    könntest du mir denn vielleicht eins empfehlen?
     
  17. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 03.07.08   #17
  18. JansenSk

    JansenSk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.08   #18
    Super, DAnkeschön :)

    hab direkt nochma ne mail an den shop geschrieben in dem ich bestelle und gefragt ob sie das noch mit ins Paket schmeissen können :)

    hmm

    Was haltet ihr hier eigentlich von Gitarre selber lernen anhand von büchern und videos?
    Sollte man sich als komplett Neuanfänger erstmal von nem erfahrenen Spieler anlernen lassen und später evtl. drauf aufbauen mit Buch&Video oder eher umgekehrt?

    lg :)
     
  19. Sanguin

    Sanguin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Dülmen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 04.07.08   #19
    Weiß ich nicht, kann ich glaub ich auch nicht beurteilen, ich hatte ungefähr...1 1/2 Jahre Unterricht bei einem Gitarrenlehrer und der hat mir auch alles nur aus einem Buch heraus beigebracht.
    Der hat dann natürlich immer schlaue Kommentare abgegeben und gesagt was ich falsch mache, aber sonst weiter nichts.

    Mitlerweile lerne ich selber aus einem anderen Buch und es klappt immer besser.
    Aber zu diesem Zeitpunkt hab ich ja auch schon 2 Jahre lang gespielt.
     
  20. Arachnophobia

    Arachnophobia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.744
    Erstellt: 04.07.08   #20
    Dazu gibts hier im Forum so einige Threads -> Suchfunktion.
    Die Aussage der Threads ist immer die gleiche: Kommt drauf an was du für ein Lerntyp bist.

    Das heißt:
    Wenn du dich traust, autodidaktisch zu lernen, brauchst du keinen Lehrer und keine Bücher. Das Internet bietet massenhaft Seiten und Videos, die dir gratis Wissen vermitteln.

    Einen guten Lehrer und/oder ein Buch, Lern-DVDs usw. brauchst du (nicht alle Gründe müssen zutreffen)
    - wenn du keinen richtigen Einstieg ins Lernen findest und noch nicht weißt, wie du die Sache anpackst
    - wenn dir jemand zeigen soll, wie's geht (nicht nur Spielen, auch Gitarre einstellen, Harmonielehre usw.)
    - wenn du bestimmte Techniken lernen und gezielt trainieren willst, die über das hinausgehen, was im Netz sonst so zum Lernen angeboten wird (=als Fortgeschrittener)
    - wenn du viel offline bist und keinen Drucker hast ;)
    - wenn du glaubst, Lernen nach persönlicher Anleitung, "schulisches" und z.T. theoretisches Lernen liegt dir, rein methodisch, mehr als autodidaktisches Lernen
    - wenn du glaubst, du kämst dann schneller und besser voran
    - wenn du Angst hast, es ohne Lehrer falsch zu machen
    - wenn dir jemand in den Arsch treten muss, damit du deine Disziplin aufrecht erhältst
    - wenn du ein guter Schüler sein kannst
    - wenn du das Geld dafür hast.

    Das schöne ist, du kannst jederzeit Unterricht nehmen und jederzeit damit aufhören. So kannst du dir z.B. nur für ein konkretes Lernziel Hilfe suchen statt einer generellen Anleitung. Das macht das Lernen flexibel.
    Viele Gitarristen hatten nie einen Lehrer und das ist OK, solange sie damit glücklich sind. Ich bin selber Autodidakt, aber ich finde, mit einem guten Lehrer kann man garantiert nix falsch machen. Wenn du also einen erfahrenen Gitarristen kennst oder eine Bezugsquelle für Bücher und Videos, nutze die Gelegenheit!
     
Die Seite wird geladen...

mapping