Unterschiede Phonic Helix Board 24 FireWire (PHHB24) und Version MKII

von Mike W., 02.01.07.

  1. Mike W.

    Mike W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    306
    Erstellt: 02.01.07   #1
    Unterschiede Phonic Helix Board 24 FireWire (PHHB24) und neue Version PHHB24MKII:
    (Stand 2.1.2007, nicht vollständig)


    Hallo Zusammen,

    kurz vor Weihnachten brachte mir der Postbote noch das bestellte Mischpult :). Mittlerweile wurde
    es von Phonic überarbeitet und ich erhielt ein MKII (neue Version), d.h. tatsächlich eine Abweichung vom bestellten Gerät. :confused:

    Unterschiede:

    1. Der DIP-Schalter zur Abschaltung der Phantomspeisung ist beim MKII entfallen, was ich
    im ersten Moment ärgerlich fand. Ob ich ihn vermissen werde, wird sich zeigen. (-) :mad:

    2. Es gibt jetzt unterhalb des Pults die Möglichkeit, die Firewireanschlüsse PRE und POST-Fader

    per Schalter umzustellen, und zwar für jeden der 16 Kanäle einzeln. Das Umlöten entfällt
    jetzt. (+) :great:

    3. Die 3,5mm Klinkenbuchsen sind beim MKII entfallen, d.h. ich brauche Adapter, um z.B. den

    CD-Spieler oder MP3 Player anzustöpseln. Damit kann ich leben, denn ein Kabel hätte ich eh
    gebraucht. Nun ist es eben ein 3,5mm Klinkenstecker auf Chinch-Stecker-Kabel geworden.
    (kein MINI-REC OUT, kein MINI ST RTN) (-)

    4. Einen lauten Lüfter habe ich nicht gefunden. Es gab Beiträge in verschiedenen Foren, dass das

    Helix Board einen lauten Lüfter habe. Die Temperaturentwicklung ist nicht auffällig hoch, so dass
    ein lärmender Lüfter nötig sei, so mein persönlicher Eindruck. Allerdings ist es im Proberaum
    eher kühl zu Zeit. (+) :D

    5. Es gibt eine völlig veränderte Effektsektion. Nun sind 99 Effekte (+ ein paar Extra's) wählbar,

    anstelle von 16 Programmen, bei denen aber einen Parameter mit einem Regler verändert werden
    konnten. (0)

    6. Entfallen beim MKII: Regler SOLO-Level. (-)


    7. Entfallen beim MKII: PAD von CH1-4. (-) :mad:


    8. Die Beschriftung beim MKII ist z.T. größer und besser lesbar (meiner Meinung nach). (+)


    Die Schieberegler sind wackelig geblieben, irgendwoher muss der günstige Preis ja kommen. :confused:
    :konfus:

    Ein paar Links, damit ihr sie nicht suchen müsst:

    1. Helix Board 24 FireWire (PHHB24)

    User Manual EN: http://hq.phonic.com/home/files/48/helixboard24firewire--2160.pdf
    User Manual DE: http://hq.phonic.com/home/files/48/HB24FW_German--2754.pdf
    Image front: http://hq.phonic.com/home/files/48/helixboard24firewire-front--1501.png
    Image back: http://hq.phonic.com/home/files/48/helixboard24firewire-back--2343.png

    2.
    Helix Board 24 FireWire MKII (PHHB24MKII)
    User Manual EN: http://hq.phonic.com/home/files/262/Helix Board 24 FireWire MKII--2098.pdf
    User Manual DE: http://hq.phonic.com/home/files/262/HB24FWMKII_German_ manual--2798.pdf
    Image front: http://hq.phonic.com/home/files/262/helixboard24firewireMKII-front--2103.png
    Image back: http://hq.phonic.com/home/files/262/helixboard24firewireMKII-back--2109.png


    Frohes Neues, Mike
    :)

    PS:
    -Die Phonic Site braucht javascript ein, sonst klappt die Navigation nicht richtig.
    -Weitere Unterschiede mag der Admin gerne ergänzen.
    -Z.Zt. habe ich Latenzen von IN ca. 11ms, OUT ca. 15ms, Celeron 1800 CPU. Die lassen sich
    bestimmt noch etwas reduzieren.
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 02.01.07   #2
    Naja also da sehe ich kein Problem drin...die Miniklinke gehört so oder so ausgerottet, das ist keine Signalübertragung sondern Glücksspiel.
    Und die typischen Kabel fürn CD-Player sind doch sowieso immer mit Miniklinke auf Cinch ;)
     
  3. donS

    donS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Outback
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 02.01.07   #3
    Laut meinem Dealer sind die Mikrofonpreamps noch überarbeitet worden ist da was dran????
    Wie sind die in Qualität,Handling usw.????Was für n generellen Eindruck habt ihr von dem Teil????
    Ich spiele mit dem Gedanken mir auch eins zuzulegen.
     
  4. Mike W.

    Mike W. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    306
    Erstellt: 18.01.07   #4
  5. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.01.07   #5
    bist du zufrieden damit? :)
     
  6. Mike W.

    Mike W. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    306
    Erstellt: 28.01.07   #6
    Dadurch dass ich beruflich stark eingespannt bin, kam ich noch nicht in der Intensität
    dazu, alles genau zu durchleuchten. Aber Sessiontauglich ist das Teil schon.
    Mangels Vergleichmöglichkeiten mit anderer Recording Hardware ist eine Beurteilung
    des Klangs schwer möglich und völlig subjektiv.

    Also, dann meine "subjektiven" Eindrücke in Kürze:

    Mal eben ein paar Loops einer Gitarre aufnehmen und dann dazu Jammen, klappte
    ziemlich gleich auf Anhieb. Die Knöpfe sind recht dicht beieinander, was für Grobmotoriker
    ein Problem darstellen wird, für mich ist das aber ok. Es ist ein Kompaktmischer.
    Die Schieberegler sind nicht toll, das wird i.A. von allen bemängelt (dafür kostet
    das Teil aktuell 679.-Eur!).
    Es gibt ein paar brauchbare Setting der Effektsektion im Bereich Hall, manch andere
    Effekte fand ich im Kurztest nicht überzeugend, aber ausgiebig probiert habe ich es
    noch nicht.

    Zwei Dinge sind mir aber aufgefallen, die sind unschön und diese habe ich bereits
    beim Lieferanten angemeckert:

    a) die 75 Hz Tiefpässe sind mikrofonisch, wenn sie eingeschaltet sind. Was heißt das?
    Wenn ich mit dem Finger auf die Potis klopfe, höre ich das per Box oder Kopfhörer.
    Ist der Schalter draußen, höre ich kein Klopfen. Es gibt bestimmte Arten von
    Kondensatoren, die zeigen solche Effekte. Es ist nur der Filter betroffen, der Rest zeigt
    das nicht!

    b) wenn das Firewire Signal von der DAW zurückgespeist wird, ist je nach
    Pegeleinstellung (d.h. wenn ich den Hahn aufdrehe) ein 8kHz Signal hörbar. Das kann
    u.U. nerven im Monitor beim Aufnehmen. Es ist nicht stark,aber 8kHz sind schön im
    empfindlichen Hörbereich, vor allem mit Kopfhörer. Auf den Aufnahmen ist aber nichts
    davon zu bemerken.

    -Positiv ist mir die Rauscharmut des Mixers aufgefallen.
    -Der Mixer hat viele Möglichkeiten. Man braucht eine Weile, um diese
    zu checken. Anfänger können eine Weile davor sitzen und fast verzweifeln, weil sie
    kein Signal heraus bekommen. Wer schon mal mit solchen Geräten zu tun hatte,
    findet sich aber schnell ein. Ach ja, im Zweifel => RTFM. Das hilft meistens.

    Wenn ich was Neues weiß, poste ich wieder. Das kann je nach dem aber auch dauern.

    Gruss Mike
     
  7. Mike W.

    Mike W. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    306
    Erstellt: 19.02.07   #7
    Einen Unterschied habe ich noch, d.h. diesen konnte ich durch Vergleich der beiden
    Manuals (dt.) "herausfinden":

    Das PHHB24 MKII hat eine 18 dB "Reserve" auf den digitalen Eingängen eingebaut,
    d.h. alles, was über Firewire in den Rechner gelangt, ist in der Software 18 dB leiser.
    Beispiel: Steure ich auf 0 dB aus, zeigt die DAW Software -18dB an. Im MKII Manual
    (deutsch) steht das ausdrücklich drin, dies sei so mit Absicht, im originalen Druckwerk
    in englischer Sprache konnte ich nichts dazu finden.
    Das bringt Headroom einerseits, andererseits frage ich mich, was dies bezüglich
    S/N bedeutet.

    Die ersten (akustischen) Aufnahmen habe ich gemacht, mein Eindruck ist, der
    Sound wurde im Wesentlichen vom Mikrofon beeinflusst und war insgesamt ordentlich.

    Das deutsche Manual ist ordentlich, es muss von einer/m MuttersprachlerIn geschrieben
    worden sein.
     
  8. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 19.02.07   #8
    @Mike:

    Das mit den 18"dB" geht eigentlich schon ok. Bei vielen Geräten verhält es sich so, dass man bei Vollaussteuerung (zB +4dBu) einen digitalen Pegel von ca. -20dBFS hat.

    Das ist soweit ja kein Problem, du kannst ja etwa mit der Summe über 0dB rausgehen, dann kommst du besser ausgesteuert in den Mixer.
    Alternativ eben in der DAW anheben.
     
  9. Douba

    Douba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    12.04.16
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.07   #9
    Weitere Unterschiede:
    - MKII hat keinen Main-EQ mehr.
    - Das Routing wurde verbessert. So haben die AUX-Fader jetzt dieselbe Funktionen. Beim alten war einer für den Eingangspegel und einer für den Ausgangspegel.

    Meine Aufnahmerfahrungen bei Vollauslastung (alle 16 FW-Kanäle benutzt) sind stark vom benutzten PC abhängig: Selbst bei Maximaleinstellung in allen Puffern (immerhin ca. 20 sec.) und einigen PC-seitigen Geschwindigkeitstricks gab es regelmäßig Aussetzer, so daß dann die ganze Aufnahme hinüber war. Von Latenzfreiheit kann selbst bei nur einem benutzten Kanal nicht die Rede sein, so daß man Dubbing vollkommen vergessen kann.

    Hat jemand Erfahrungen mit dem alten Board gemacht? Gab es da dieselben Probleme?

    @Mike: Hätte nicht gedacht, daß mal die übersetzte Anleitung genauer ist als die Originale. Habe nur letztere gelesen und mich über ebendiesen Effekt gewundert.
     
  10. Mike W.

    Mike W. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    306
    Erstellt: 22.02.07   #10
    Ich schlage vor, dass ich einen neuen Thread rund um die Technik, Probleme usw. zwecks Erfahrungsaustausch von PHHB24 Usern aufmache, so dass hier in diesem die Unterschiede der alten und neuen Version diskutiert werden.;)

    Hier ist der Erfahrungsaustausch: https://www.musiker-board.de/vb/mis...ix-board-phhb24mkii-u-phhb24.html#post2108993

    In den meisten Beiträgen, die ich per Suchfunktion fand, geht es ja im Grunde darum, ob das Teil etwas taugt oder nicht. Ich finde, wenn ein paar Leute ihre Erfahrungen dort posten, kann das den Suchenden helfen.

    @Douba: das PHHB24 hatte meines Wissens nie einen Summen EQ, das PHHB18 hat einen.
    Verwechselt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping