Erfahrungsaustausch Phonic Helix Board PHHB24MKII (u. PHHB24)

  • Ersteller Mike W.
  • Erstellt am
Mike W.
Mike W.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.21
Registriert
07.07.06
Beiträge
121
Kekse
296
Hallo Zusammen!

Zwecks Erfahrungsaustausch und Diskussion über das Phonic Helix Board PHHB24MKII
(und der alten Version PHHB24) habe ich diesen Thread eröffnet.:great:

Die Unterschiede zwischen der alten Version und der neuen MKII werden unter https://www.musiker-board.de/vb/mis...ix-board-24-firewire-phhb24-version-mkii.html
diskutiert.

Für den eiligen Leser, worum geht's?
Das Phonic Helix Board PHHB24(MKII) ist ein Kompaktmixer mit 16 Mikrofoneinängen,
eingebauten A/D-Wandlern (24Bit, 44,1/48/88,2/96kHz samplerate) und
Firewireschnittstelle. Es wird CubaseLE 1.0.10 mitgeliefert, mit der Software
können max. 8 Kanäle gleichzeitig aufgenommen werden. Das Pult selber kann
alle 16 Kanäle + die Stereosumme = 18 Spuren gleichzeitig aufnehmen und 2 Kanäle
(also 1x stereo) von der DAW ins Pult z.B. zum monitoring zurückspielen.:)

Manual:
Das deutsche manual gibt's unter: http://hq.phonic.com/home/files/262/HB24FWMKII_German_ manual--2798.pdf

Treiber: ...werden auf CD mitgeliefert für WINXP und anscheinend auch für die 64 bit-
Version (kann ich nicht testen). Treiber-download "Phonic Helix MKII Series Driver
2.34.0" unter (nicht getestet):
http://hq.phonic.com/home/files/260/Driver for Helix Board 12_ 18_24 Firewire MKII--5976.rar

Gruss Mike
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mike W.
Mike W.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.21
Registriert
07.07.06
Beiträge
121
Kekse
296
Douba schrieb in https://www.musiker-board.de/vb/mis...ix-board-24-firewire-phhb24-version-mkii.html
Meine Aufnahmerfahrungen bei Vollauslastung (alle 16 FW-Kanäle benutzt) sind stark vom benutzten PC abhängig: Selbst bei Maximaleinstellung in allen Puffern (immerhin ca. 20 sec.) und einigen PC-seitigen Geschwindigkeitstricks gab es regelmäßig Aussetzer, so daß dann die ganze Aufnahme hinüber war. Von Latenzfreiheit kann selbst bei nur einem benutzten Kanal nicht die Rede sein, so daß man Dubbing vollkommen vergessen kann.
Funkt dir ev. eine Hardwarekomponente in deinem Rechner in die FW-Verbindung hinein? Ich fand unter: Free Download Tools ein tool namens DCP Latency Checker plus Anleitung dazu. Wenn Du Aussetzer hast, dann stiehlt dir irgendwas Zeit. :confused: Das ist m.E. aber kein Hardwareproblem des PHHB24. Würde mich interessieren, was das thesycon-tool bei deiner DAW-Hardware meint.

Einen anderen Treiber für viele FW-Geräte (u.a. PHHB24) gibt es unter: CEntrance, Inc. / Products; ich habe keine Erfahrungen damit. Der Treiber kostet jedoch ordentlich Geld.:(
 
Badga
Badga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Registriert
18.10.05
Beiträge
675
Kekse
1.108
Ort
Oelde, Westfalen
Ich benutze auch das PHHB24 (erste Version).
Hab am Samstag damit einen Proberaum-Mitschnitt auf 11 Monospuren gemacht. Das war bei einer Eingangs sowie Ausgnagslatenz von jeweils ~10ms überhauptkein Problem. Kein kratzen oder sonstige Probleme die bei zu niedriger Latenz entstehen. Das ganze lief über einen Onboard Firewire Chip vom Asus K8VSE Deluxe mit Athlon64 3000+ und einem Gigabyte RAM auf eine Maxtor 160GB IDE Platte mit 8MB Cache.
Treiber hab ich den mitgelieferten benutzt und aufgenommen mit Cubase. Wie gesagt, absolut keine Probleme. wird wohl wirklich an der Peripherie gelegen haben.

MfG Badga
 
Mike W.
Mike W.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.21
Registriert
07.07.06
Beiträge
121
Kekse
296
Mittlerweile ist das PHHB24MKII im Rack eingebaut. Im Gegensatz zum deutschen Handbuch sind die Rackwinkel für links und rechts gleich. Auf Seite 8 steht:
- es gibt eine ausgewiesene linke und rechte Schiene.

Das stimmt nicht. Sie haben keine Kennzeichnung und sind gleich (aus Kostengründen?). Das führt dazu, dass das Pult wie folgt im Rack montiert ist, siehe Bild im Anhang. Es fehlen ca. 6mm, um einen weiteren 1"HE Einschub unterzubringen. Das ist wirklich ungeschickt. :mad:

Ich werde mir wohl selber Winkel schnitzen, um den Platz besser auszunutzen.

Gruss Mike
 

Anhänge

  • PHHB24MKII_im_Rack.jpg
    PHHB24MKII_im_Rack.jpg
    34,7 KB · Aufrufe: 909
Mihaly
Mihaly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.23
Registriert
11.06.07
Beiträge
243
Kekse
374
Hallo ihr Helixboarder
zuerst einmal ein Kompliment an Mike und diesem Forum.
Nach einem Jahr Erfahrungen mit dem HB18 habe ich nun auch endlich das 24er MKII erhalten. ( Dies dauerte in der Schweiz wegen Vertriebswechsel etwas länger ).
Schön dass es keinen Lüfter braucht. ( war beim 18er doch leicht störend ) In dieser Preisklasse finde ich es absolut genial und konkurenzlos.

Ich benutze ein MacBook Pro und Logic. Treiber benötige ich keine.
Bei einer Re-Aufnahme ergibt sich bei mir eine Verzögerung von nur 1ms !!! also nix mit Dubbing Problemen.

Der EFX wurde deutlich hörbar verbessert. Leider kann man ( im Gegensatz zum HB18 ) den EFX-retour nicht gleichzeitig dem Main und der Group zuweisen.
Lösung: den EFX-retour der gewünschten Group zu zuweisen, und mit 2 Kabel den EFX-OUT mit z.B. AUX-return 4 verbinden.

Schwieriger war es, ein wirklich leichtes Rack für den Livegebrauch zu finden. ( Winkelcase waren alle > 18 Kg ) Nun habe ich ein altes 5HE SKB-Case oben aufgeschnitten und 2 Aluschienen horizontal montiert ... funktioniert wunderbar.
Für den Live Gesang habe ich ( die 18 dB "Reserve" reichen anscheinend nicht für alle Sänger ) einen Kompressor-Limiter via Insert eingeschlauft. Dabei sollte man nicht vergessen bei den betreffenden Kanälen den Schalter auf POST zu stellen, da sonst das Aufnahmesignal vor dem Kompressor abgegriffen wird... jetzt, für mich leider, auch nach dem Fader.

Fazit: an diesem kleinen Ding kann man echt Freude haben!

Gruss Mihaly
 
Mike W.
Mike W.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.21
Registriert
07.07.06
Beiträge
121
Kekse
296
Ich habe ein paar Messungen durchgeführt, das war schon im Januar 2007. Gemessen habe ich mit einer Creamware LUNA Karte im PC, mit einer Freeware, deren Name mit gerade nicht einfällt (weil anderer PC). Abtastung mit 44.1kHz, man sieht bei 22.05kHz eine Linie in den Plots.

Gruss Mike

1. Das PHHB24MKII wurde standalone betrieben, 44,1kHz eingestellt.
2. 0dB heißt, 0dB auf der PHONIC Aussteuerungsanzeige, was 4dBu symmetrisch entspricht.
3. Die Main outs wurden (leider) unsymmetrisch auf den Eingang der LUNA gegeben. Die LUNA hat keine symmetrischen Eingänge.
4. Es wird das Ausgangssignal im Frequenzbereich bis 22 kHz abgebildet.

Testtöne der Effektsektion:

Bild 1: 100Hz_sonst alles zu.jpg
Der 100Hz Testton.

Bild 2: 1kHz_sonst alles zu.jpg
Der 1 kHz Testton.

Bild 3: 10kHz_sonst alles zu.jpg
dto. 10 kHz

Rauschen:

Bild 4: alles zu.jpg
Alle Regler runter gefahren.

Bild 5: alles zu_Main 0dB.jpg
Wie Bild 4, aber Main-Regler auf 0dB gebracht.

Bild 6: K1-16_0dB_FX_aus_alles_Mittelstellung_Summe0dB.jpg
Kanäle 1-16 Regler auf 0 dB, auf Summe geroutet, Summe 0dB, alles Mittelstellung,
Effekte aus, keine AUX-Returns; bitte fragt mich nicht, wie der Eingangspegelsteller
der Kanäle 1-16 war, vermutlich 0dB.

Bild 7: K1-16_0dB_GAIN_FULL_FX_aus_alles_Mittelstellung_Summe0dB.jpg
Wie Bild 6, aber Eingangspegelregler Kanäle 1-16 voll auf, d.h. volle Verstärkung.

Störgeräusche Firewire Rückkanal:

Bild 8: Firewire_assign_to_main_0dB.jpg
Tja, das ist leider weniger erfreulich, denn es sind einige Linien zu sehen und leider auch zu hören (8kHz, -87dB).
Alles zu, nur firewire assign to main, und Summe auf 0dB.

Bild 9 kommt in der nächsten Nachricht, da nur 8 erlaubt sind. Dafür aber mit extra Kommentar von mir.
Bild 9: Firewire_assign_to_main_10dB.jpg
Wie Bild 8, nur Summe auf vollen output, d.h. 10dB geschoben.
 

Anhänge

  • Bild1_100Hz_sonst alles zu.jpg
    Bild1_100Hz_sonst alles zu.jpg
    58,9 KB · Aufrufe: 542
  • Bild2_1kHz_sonst alles zu.jpg
    Bild2_1kHz_sonst alles zu.jpg
    59,3 KB · Aufrufe: 518
  • Bild3_10kHz_sonst alles zu.jpg
    Bild3_10kHz_sonst alles zu.jpg
    59,3 KB · Aufrufe: 511
  • Bild4_alles_zu.jpg
    Bild4_alles_zu.jpg
    58,8 KB · Aufrufe: 510
  • Bild5_alles_zu_Main 0dB.jpg
    Bild5_alles_zu_Main 0dB.jpg
    58,9 KB · Aufrufe: 458
  • Bild6_K1-16_0dB_FX_aus_alles_Mittelstellung_Summe0dB.jpg
    Bild6_K1-16_0dB_FX_aus_alles_Mittelstellung_Summe0dB.jpg
    66,1 KB · Aufrufe: 398
  • Bild7_K1-16_0dB_GAIN_FULL_FX_aus_alles_Mittelstellung_Summe0dB.jpg
    Bild7_K1-16_0dB_GAIN_FULL_FX_aus_alles_Mittelstellung_Summe0dB.jpg
    65,7 KB · Aufrufe: 425
  • Bild8_Firewire_assing_to_main_0dB.jpg
    Bild8_Firewire_assing_to_main_0dB.jpg
    59,9 KB · Aufrufe: 587
Mike W.
Mike W.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.21
Registriert
07.07.06
Beiträge
121
Kekse
296
Störgeräusche Firewire Rückkanal:

Bild 9: Firewire_assign_to_main_10dB.jpg
Wie Bild 8, nur Summe auf vollen output, d.h. 10dB geschoben, d.h. alles zu, nur firewire assign to main, und Summe nun auf +10dB.
Tja, das ist leider störend, richtig nervend, denn das 8 kHz Signal ist nun -77dB stark. Im Grunde eigentlich wenig Pegel. Aber genau im sensiblen Hörspektrum.

Phonic weiß davon, es heißt seit Monaten, man arbeite daran und ich solle geduldig sein, bis es eine Lösung gibt. :mad: Nun warte ich geduldig. :rolleyes:

Es ist mir bisher noch nicht gelungen, die mikrofonischen 75Hz Tiefpässe der 16 Eingänge messtechnisch zu erfassen. Sie sind klopfempfindlich, wenn eingeschaltet.

Wer hat die 8 kHz auch beobachtet? Auf der PLS Ende März in Frankfurt konnte ich diesen Effekt am Phonic Stand dem Standpersonal an ihrem eigenen Equipment zeigen, trotz das es in der Halle recht laut war.

Gruss Mike
 

Anhänge

  • Bild9_Firewire_assing_to_main_10dB.jpg
    Bild9_Firewire_assing_to_main_10dB.jpg
    67 KB · Aufrufe: 541
R
Redcone
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.07
Registriert
26.06.07
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo!

Ich habe seit ein paar Tagen da HB24MKII als Ersatz für meine M-Audio Delta44-OMNI + Analog-Mixer. Bei den ersten Aufnahmen in Cubase ist mir aufgefallen, dass der Audiopegel einer Stereospur in Cubase (egal mit welchem Aufnahmegerät, Mikro, Synth, etc.) im linken Kanal deutlich höhere Pegel aufweist als im rechten Kanal. Die Gainregler am HB sind gleich eingestellt und der Pegel am HB ist ebenfalls gleich.

Ist diese Phänomen bekannt, oder habe ich eventuell einen Denkfehler (oder ein Montagsgerät).
 
aticus
aticus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.10
Registriert
03.09.06
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo zusammen,

wir haben für unsere Band auch ein "altes" PHHB24, womit wir über FireWire auf Cubase aufnehmen. Generell kommen wir damit eigentlich ganz gut zurecht, nur sind wir gestern auf zwei Probleme gestoßen.
Das erste ist die sehr leise Aussteuerung (dies wurde auch schon an derer Stelle besprochen). Die Pegelanzeige bei Cubase ist erheblich niedriger, als auf dem Helix Board. Dies liegt offenbar an einem 18 dB cut, bevor es in den A/D- Wandler geht. Ist die einzige Möglichkeit, die Aussteuerung zu erhöhen tatsächlich die Erhöhung des jeweiligen Channel Gains? Wir haben nämlich ein kleines Problem mit einem vernehmlichen Rauschen (v.a. bei den Drums), was damit ja auch verstärkt würde.

Das zweite ist, dass das Signal, was zum Rechner geht offenbar sofort nach dem Gain- Regler abgegriffen wird, EQ- Einstellungen, die wir vorgenommen haben, also nicht mir übertragen werden. Gibt es bei dem "alten" Board eine Möglichkeit, das Signal sozusagen am Ende des Kanalzugs per FireWire an den Rechner zu schicken?

So, ich hoffe, ich habe mich verständlich genug ausgedrückt.
 
Badga
Badga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Registriert
18.10.05
Beiträge
675
Kekse
1.108
Ort
Oelde, Westfalen
Hallo zusammen,

Soweit ich weiß kann man den 18db Cut nicht aus dem Signalweg nehmen. Ich muss dazu sagen, dass ich den aber noch nicht wirkich zu bemägeln hatte, da ich meistens eine ganze Band aufnehme und dann der Pegel für den Mix immer ziemlich genau gepasst hat, wenn ich die einzelnen Spuren auf ~0db eingestellt hatte.
Ob das Channel gain zu erhöhen so gut ist, weiß ich nicht, guck mal ins Blockschaltbild, ob da noch ein OP Amp sitzt, den man eventuell übersteuern könnte. Wenn nicht könnte das klappen solange natürlich auch keine andere Verstärkungsstufe in irgendeiner Art übersteuert wird.

Zum zweiten Punkt: Ja, der Abgriff ist direkt nach den Gainreglern. Man kann es umlöten, muss es dazu aber um nicht die Garantie zu verlieren zu einem Phonic zertifizierten Service Point bringen oder direkt zu Phonic schicken, und es umlöten lassen. Bei der neuen Version ist es umschaltbar.
 
Mike W.
Mike W.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.21
Registriert
07.07.06
Beiträge
121
Kekse
296
Hallo Zusammen,

@Redcone

Deutlich unterschiedliche Pegel, d.h. 6 dB oder so?
Wenn Du kannst, versuche einmal eine andere recording software, ansonsten ist was in der Hardware nicht wie spezifiziert. Bei mir sind die Pegel einigermaßen gleich. Kannst Du die Pegelunterschiede schon mit der SOLO Funktion sichtbar machen auf der Pegelanzeige?

@aticus

Ich nehme auch Drums auf, Rauschen ist aber kein Thema, schon gar nicht bei den close Mikes. Da ist einfach Pegel, d.h. Schalldruck ohne Ende. Die Aussteuerung ist dabei bis knapp unter rot (max. +7dB), wenn der Drummer voll reinhaut. Frage: Ihr nehmt mit 24 Bit auf?

Gruss Mike W.
 
P
PeMo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.07
Registriert
18.07.07
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo,
hat es jemand geschafft mit dem Board über Freeware, z.B. Audacity alle verfügbaren Kanäle aufzunehmen? Bis jetzt habe ich es leider nur geschafft jeweils zwei Kanäle gleichzeitig aufzunehmen. Ich nehme an, das ist ein Treiberproblem. ASIO-Treiber werden ja von Audacity wegen den Lizenzkosten nicht unterstützt. Aber es müssten doch auch WMME-Treiber für die 16 Kanäle geben.

Kennt jemand die Treiber oder weiß eine Freeware die ASIO unterstützt?

Oder muss ich mir unbedingt eine teure Software kaufen, wenn ich mehr als die 8 Cubase LE Kanäle aufnehmen will?

Gruß
Peter
 
Mike W.
Mike W.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.21
Registriert
07.07.06
Beiträge
121
Kekse
296
Zur Info:

Ein Vergleichstest Phonic Helixboard PHHB24 MKII & Mackie Onyx 1640+FW ist in der Zeitschrift Sound & Recording, Heft 6/2007, enthalten.

Gruss Mike W.
 
J
Joerg.Glaeser
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.22
Registriert
12.05.05
Beiträge
39
Kekse
0
Zur Info:

Ein Vergleichstest Phonic Helixboard PHHB24 MKII & Mackie Onyx 1640+FW ist in der Zeitschrift Sound & Recording, Heft 6/2007, enthalten.

Gruss Mike W.



Hallo,

ich hätte großes Interesse an dem Vergleichstest. Könnte mir den jemand senden? Beim dritten Versuch sämtlich Defekte des Pultes zu reparieren hat die Werkstatt aufgegeben und mir die Kohle wiedergegeben. Ich habe mir daraufhin das Mackie gekauft und bin mal gespannt wie die Fachpresse die Unterschiede beschreibt.

Erfahrungen mit dem Phonic:
Mit Phonic-Pult sind wir eigentlich ganz gut klargekommen und hatten bei der Aufnahme keine Probleme. Ansonsten könnt Ihr Euch vorstellen war es mit der Zuverlässigkeit dolle.

Gruß
Jörg
 
nick27
nick27
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
16.10.03
Beiträge
96
Kekse
12
hej jörg, ich hab den vergleichstest in jpgs von einem freund geschickt bekommen-kann ich Dir weiterleiten. pm an mich mit email-adresse und ich schicks Dir.
haben übrigens heute unser helixboard 24mkII geschickt bekommen, wenn die kiste läuft, schreib ich nen kleinen bericht, wie´s so funzt.
es grüßt
nick
 
J
Joerg.Glaeser
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.22
Registriert
12.05.05
Beiträge
39
Kekse
0
Hi nick27,

ich habe Dir PN geschickt. Hast Du Sie bekommen?

Gruß
Jörg
 
nick27
nick27
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
16.10.03
Beiträge
96
Kekse
12
jop.
mail ist schon unterwegs.
gruß nick
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben