unterschiedliche farbe des strathalses

von DonEnrique, 29.02.08.

  1. DonEnrique

    DonEnrique Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 29.02.08   #1
    ich wollte mal fragen warum eigentlich manche strathälse ziemlich beige und manche eher gelb sind?
     
  2. Akira Aoyama

    Akira Aoyama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 29.02.08   #2
    Liegt daran das es verschiedene Hölzer gibt und/oder wie sie verarbeitet und behandelt wurden.
    Von daher können zwei Ahornhälse von der gleichen Blanke unterschiedliche Farbtöne besitzen ^^.
     
  3. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 29.02.08   #3
    Naja, hast du mal Beispielbilder? Am Ende liegts am Holz. Entweder sind es verschiedene Holzarten (Ahorn oder Esche/Erle (?)) oder aber es ist verschieden lange nachgedunkelt. Denn genauso wie auch Lacke mit der Zeit ihre Farbe verändern, wird auch Holz nach einer Weile dunkler... Dann kommt ein leichter rot-Hauch mit rein. Oder hab ich dich jetzt missverstanden?
     
  4. DonEnrique

    DonEnrique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 29.02.08   #4
  5. Akira Aoyama

    Akira Aoyama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 29.02.08   #5
    Wie schon oben gesagt liegt am verarbeiten und behandeln/lackieren ^^.
     
  6. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 29.02.08   #6
    Ich hab keine Ahnung, was die Gitarre auf dem ersten Link für eine ist, aber sie sieht aus, als wäre sie ein Billigmodell (ich glaub, noch nicht mal massiver Body) das heißt, es könnte sein, dass da der Headstock lackiert wurde. Außerdem sieht das nach einer älteren Gitarre aus. Das Bild von der Fender ist relativ schlecht/seltsam belichtet und allgemein kommt die Gitarre ziemlich blass rüber...
     
  7. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 29.02.08   #7
    Genau: Fender lackiert seine Hälse relativ dünn, wodurch das Licht ganz anders gebrochen wird und auch leichter durchscheint.
     
  8. Akira Aoyama

    Akira Aoyama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 29.02.08   #8
    Das stimmt die erste sieht nich wirklich wie ne Fender aus:er_what:.
    21 Bünde sind auch nich grade Standart an den FenderStrats ... dazu kommt mir der Schriftzug etwas komisch vor.
     
  9. DonEnrique

    DonEnrique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 29.02.08   #9
    ne die starts die ich meine haben kein anders lackierten hedstock...
    hier haste nochmal ne strat mit gelben headstock:
    http://www.bassline.ch/produkte/bilder/div_pix/fender_strat_60er.jpg

    schaut euch doch einfach mal unterschiedliche strats an... ist euch das noch nie aufgefallen? wenn sie wirklich anders verarbeiten werden, worin unterscheiden sie sich genau? was ist hochwertiger? welche serien werden wie lackiert? ich hab da überhaupt keine regelmäßigkeit entdeckt, da es sowohl teure als auch billige mit beiden hälsen gibt...
     
  10. Akira Aoyama

    Akira Aoyama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 29.02.08   #10
    Doch der Hals ist deutlich anders lackiert/behandelt ^^ !
    Dazu ists auch noch ein anderes Model.
     
  11. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 29.02.08   #11
    In der Regel sind die Japan-Fender-Modelle komplett lackiert an Hals und Kopf. Wie genau es um Mexico-Modelle steht, weiß ich aber nicht. Aber das hat wirklich verdammt viel mit Nachdunkelung zu tun. Ein bekannter von mir hat eine Strat aus der gleichen Serie, die steht aber Tag und Nacht nur im Case. Das Griffbrett ist so hell wie am ersten Tag (Headstock auch, da Ahorn), aber bei mir is alles "gelb", wie du sagen würdest. Glaub mir, das hat viel mit der Sonne zu tun. ;)
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.143
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 29.02.08   #12
    Doch, schon.... Nur wirft das nicht zwangsläufig eine Frage nach dem Warum auf.

    Darauf wird es keine Antwort geben können. Die Wertigkeit einer Gitarre wird man ganz sicher nicht an der Halsfarbe oder lackiert/unlackiert festmachen können.

    Wie auch. Es wurden bislang Abermillionen von Strats aller Art in zig Ländern gebaut und nachgebaut. Woher soll da eine erklärbare Regel- oder Unregelmäßigkeit kommen außer 1 Millionen Bäume, 1000 Lacksorten, Licht und Alterung?

    Die Antwort gibst Du ja schon selbst aus der Beobachtung heraus: Es gibt einfach keine Bau- oder Wertregeln, nach denen man ein "heller" oder "dunkler" des Halses ableiten könnte. Du vermutest Geheimnisse, wo keine sind.
     
  13. DonEnrique

    DonEnrique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 29.02.08   #13
    ... hmm hab irgendwie das gefühl ihr versteht nicht was ich meine...

    naja wie dem auch sei, anscheinend wisst ihr es auch nicht; dass es dort einen unterschied gibt steht außer frage. ich find es nur seltsam das man jede kleinigkeit an ner gitarre beschreibt und bespricht, ob nitro oder poly oder irgendwelche unsinnigkeiten wie geagte poties oder sonstwas und von sowas hat keiner einen plan... desweiteren werden doch eigentlich immer alle kleinigkeiten angegeben, aber von unterschiedlich lackierten hälsen hab ich noch nie was gehört.
     
  14. Akira Aoyama

    Akira Aoyama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 29.02.08   #14
    Weil es keinen wirkliche Rolle spielt was der Hals für eine Farbe hat sondern aus was für ein Holz er er ist XD.
    So lang er nicht aus Kunststoff ist kann der von Gelb bis Rosa gefärbt sein und trotzdem juckts nicht.
    Solange er ne gute Bespielbarkeit hat und aus den Tonhölzern ist die dafür geeignet sind ists egal ^^.
    Und das du noch nie von unterschiedlich lackierten Hälsen gehört hast kann ich dir nicht glauben.
    Bei der großen Auswahl die es heute an Gitts gibt gibts Massen an verschiedenen Färbungen und Lackierungen ^^.
     
  15. DonEnrique

    DonEnrique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 29.02.08   #15
    also nochmal, ich rede ausschließlich von fender stratocaster hälsen... egal ob mit palisander griffbrett doer ohne, da kenn ich keine rosa, neongelb oder sonstwas farben...

    ich finde es ist durchaus wichtig mit welchen lack der hals lackiert ist, da es sowohl entscheidend auf den klang als auch auf die bespielbarkeit auswirken könnte...

    ich verstehe nicht warum dieses themo so lapidar abgetan wird, wo doch sonst viel eifriger über viel sinnlosere sachen diskutiert wird?!
     
  16. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 29.02.08   #16
    Ich muss DonEnrique völlig recht geben. Bei den komplexen Abhängigkeiten einer Gitarre spielt fast alles eine Rolle. Und es ist völlig legitim, unterschiedliche Beobachtungen zu hinterfragen.

    Meine eigene, aber nicht sehr fundierte Meinung zum topic ist, daß die Ahornhälse umso heller sind, je naturbelassener sie sind. Die gelb-orange-stichigen sind mMn besonders dick und farbig lackiert.
     
  17. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 29.02.08   #17
    Ja, das sagte ich ja auch schon...

    Ja, klar, aber vllt wäre es sinnvoll nächstes Mal sowas wie "klingt das dann anders?" dahinter zu stellen, weil ich mich erst fragte, worauf die Fragerei hinauslaufen soll... Und ja, wer sich länger mit Strats beschäftigt bleibt wirklich an vielen Kleinigkeiten hängen. Allerdings will ich meinen, dass verschiedene Potis mehr ausmachen als ein lackierter oder unlackierter Hals.
    Fakt ist, dass Fender in all den vielen Jahren von Produktion die Herstellung, die verbauten Produkte und Stoffe wie auch die Konzepte der Gitarren als solche stark verändert hat. Eine Regel ist da allgemein also nicht zu sehen. Da gebe ich Hans recht...
     
  18. DonEnrique

    DonEnrique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 29.02.08   #18
    naja, wenn ich eins bescheuert finde, dann den klang einer gitarre in einem forum mit worten zu beschreiben...
    ich möchte einfach wissen, was da anders ist, wie es anders produziert wird dann geh ich in einen laden hör mir die unterschiede an und gut ist. was soll ich da fragen, ob das anders klingt? kann ich mich nichtmal einfach dafür interessiert? einfach um es zu wissen?
    ich find es ein bisschen blöd das ich mich hier wegen meiner frage rechtfertigen muss. offensichtlich hast du davon keine ahnung, dann blätter doch einfach weiter und geb woanders deinen senf dazu...
     
  19. pirxpilot

    pirxpilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    27.01.15
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    363
    Erstellt: 29.02.08   #19
    Die Farbe des Halses und des Headstocks hängt
    a) vom verwendeten Holz an sich
    b) von der Lichtmenge, die die Gitarre in ihrem Leben so gesehen hat
    c) vom verwendeten Lack (Nitro ist leicht gelblich; Tönung)
    d) von einer eventuell aufgetraten Beize (Fender Japan!)
    ab.

    Ich besitze eine alte Japanstrat, die am Anfang sehr bleich war, nun nach 25 Jahren aber honiggelb daher kommt.
    Meine Squier Standard ist recht neu und käsig.
    Und die Fender Japan Jaguar war von Anfang an schon fast orange - hier wurde gebeizt oder mit abgetöntem Lack gearbeitet.
     
  20. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 29.02.08   #20
    War doch nicht böse gemeint. Ich bin nur nicht der Kerl, der hinter jedem Satz ein Smiley hinbatscht, damit es freundlich wirkt, war echt nich böse gemeint...
    Und bevor du einfach unhöflich zu mir wirst, köknntest du wenigstens mal einen Blick auf meine Beiträge, die ansonsten als Konstruktive Antworten auf deine Fragen gedacht waren, werfen. Auch wenn ich mich hier jetzt nicht in den Mittelpunkt stellen will als Board-Hengst: Ich habe mir Mühe gegeben und auf deine Frage(n) nach bestem (Ge-)wissen geantwortet. Nur weil ich einmal den Sinn deines Anliegens hinterfrage, bin ich kein Schwachkopf, der rumstänkern will. so, und ich hoffe damit hat sichs.
     
Die Seite wird geladen...

mapping