V30 und Greenbacks in einer Box?

von LöD 1, 13.04.06.

  1. LöD  1

    LöD 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Biberach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.04.06   #1
    Moinsen!

    es gibt ja viele, die V30 und Greenbacks zusammen als Mischbestückung in einer 412er haben.
    Gut das mit dem Misdchklang leuchtet mir ein.

    Aaaaaaber:

    V30 haben 100dB und Greenbacks nur 98db bei 1W/m.

    Das heißt doch, wenn ich von einem Amp aus ansteuere, daß die V30 immer lauter sind als die Greenbacks??? oder is das grad der Trick?

    Viel V30 sound und ein hauch Greenback?

    wer kann da licht ins dunkel bringen??

    dankeschönsen!

    LöD
     
  2. kamykaze

    kamykaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    6.07.10
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Cuxland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    625
    Erstellt: 13.04.06   #2
    2 dezibel sind wirklich sehr leise ich denke nicht das man da einen Speakertyp raushört da das gehör erst ab 3dB wirkliche unterschiede ausmacht, darunterliegende werte wird man nur im direktvergleich hören aber wenn beide zusammen klingen sollte kein unterschied hörbar sein.
     
  3. Bratpfanne88

    Bratpfanne88 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    15.04.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.06   #3
    wenn kein klanglicher unterschied hörbar sein sollte, ist die kombination Greenback/V30 doch völliger bockmist und total überflüssig....
     
  4. LöD  1

    LöD 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.06
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Biberach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.04.06   #4
    ich glaub kamykaze meinte auch nicht "klanglich" sondern "lautstärke" unterschied.

    hmm ich dachte schon daß 2 dB unterschied hörbar sind...
     
  5. The_Condor

    The_Condor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.024
    Erstellt: 13.04.06   #5
    ist es nicht so, dass eine Kette nur so stark ist, wie ihr schwächstes glied? Demnach müsste dann der V30 um diese 2 dB leiser werden. berichtigt mich bitte falls dass nicht stimmt.
     
  6. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 13.04.06   #6

    das stimmt manchmal schon irgendwie - aber nicht in diesem fall. der v30 wird ja nicht leiser davon, daß ein schwächerer speaker neben ihm ist ;)
    der andere gitarrist in meiner alten band hatte genau diese bestückung + ich fand sie sehr gelungen, weil sich die stärken und schwächen der beiden speaker sehr gut ergänzten. die greenbacks sind halt sehr schön "verwaschen" und die v30 sehr "tight". beides für sich muß man jeweils mögen, aber beides zusammen ergab eine gute mischung.
    cheers - 68.
     
  7. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 14.04.06   #7
    mir fällt die Regel im Moment nicht ein aber ab einer bestimmten db Zahl wirken ca. 4 db mehr für das menschliche Gehör doppelt so laut--> sorry wenn ich da falsch lige.

    Jedenfalls verläuft das Ganze nicht linear. Somit denke ich hört man von der Lautstärke schon einen Unterschied. Dadurch das aber meistens beide Speakertypen seperat aufgenommen werden fällt dies nicht auf und der Gesamtsound ist schon richtig heiß:)
     
  8. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 14.04.06   #8
    Eben, es geht hier ja nicht um die Lautstärke, sondern um Schalldruck/Sensitivity der Speaker (halt db W/m) und die verhält sich leider alles andere als linear... Schau Dich mal im Forum um, das Thema gab es schon zig mal, und irgendwann hat auch mal jemand einen wirklich guten Überblick zu dem Thema und dessen Berechnung verfasst...
     
Die Seite wird geladen...

mapping