Valvestate Röhre wechseln

von VioFi, 11.01.08.

  1. VioFi

    VioFi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    1.06.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Schloss Holte Stukenbrock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 11.01.08   #1
    Kann man das selbst machen oder is da fachpersonal gefragt ?
    Und was für ne röhre kommt da rein und wie teuer sind die ?
    Ist ein Marshall Valvestate 8080
     
  2. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 11.01.08   #2
    Kannste selber machen. Röhrentyp 12ax7/ECC83, kostet um die 10 Euronen.
     
  3. VioFi

    VioFi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    1.06.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Schloss Holte Stukenbrock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 11.01.08   #3
    danke
     
  4. Rami76

    Rami76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.09   #4
    Hallo!

    Wollt mich hier mal einklinken. Und zwar hab ich den Valvestate 8100. Nun schon seit 17 Jahren. Die Röhre wurde noch nie gewechselt. Hab aber auch bisher keine Probleme gehabt (oder zumindest nicht bemerkt). Macht es Sinn, sie jetzt mal langsam, wenn auch nur prophylaktisch zu wechseln, oder is das im Grunde Jacke wie Hose?

    Grüße,

    Rami
     
  5. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    484
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 29.01.09   #5
    Mal abgesehen von dem Fall, dass die irgendwie defekt wär, halte ich das meiner Meinung nach für überflüssig. In einem meiner Amps tun 35 Jahre alte ECC83 ihren Dienst und ich denk trotzdem nicht dran, die zu wechseln. Normalerweise sind die Vorstufenröhren extrem langlebig...
     
  6. Rami76

    Rami76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.09   #6
    Alles klar, vielen Dank!
    Dann wart ich noch 25 Jahre damit :D
     
  7. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 29.01.09   #7
    Dann geht ihr halt zusammen in Rente!
    :D
    /V_Man
     
  8. TheFace

    TheFace Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.09   #8
    Hallo, ich habe ebenfalls einen 8080 und ne Frage:
    Wann merkt man, ob die Röhre kaputt ist?

    Mein Problem ist das, im Zerrkanal (also wo die Röhre zugeschalten wird) bei lautem spielen die box knarzt und knallt...wenn ich leise spiele nicht und am schlimmsten ist es bei tiefen tönen...dachte erst der lautsprecher is hinüber, dann hab ich aber mal im cleanen kanal sehr laut gemacht und ein boss-ds1 zugeschaltet...hat wunderschön gedröhnt aber ohne knarzen!!
    Ist da nun die Röhre futsch, wenns nur im Zerr(Röhren)-Kanal knarzt??
     
  9. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 30.01.09   #9
    Mal im ernst ihr Röhrengurus.....ist die ECC im Valvestate nicht nur ne Pilotlampe oder tut die wirklich sooo den Sound pimpen???
     
  10. Ralfi1975

    Ralfi1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    295
    Erstellt: 30.01.09   #10
    Ich habe an meinen Valvestates schon einige messungen durchgeführt.

    Die Zerrekommt auf jedenfall aus den Dioden (LEDs)

    Danach geht es durch die Röhre.

    Über die Röhre allerdings den Eckigen geradlinigen Zerrsound etwas geraderückt kann ich nicht genau sagen, da ja der Vergleich fehlt.

    Speist man ein Sinussignal ein ist es bei den LEDs vor der Röhre noch richig eckig oben, und nach der Röhre etwas abgerundeter.

    Wie die Ecken oben aussehen bei einem richtigen Röhrenamp, weis ich auch nicht, aber es gibt bestimmt einige Freaks, die einen Röhrenamp, einen Signalgenerator und ein Oszi haben.
     
  11. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 30.01.09   #11
    Ich kann nur aus dem A/B-vergleich sagen, dass gerade bei höheren Zerrgraden an der selben Box ein Röhrenamp und ein alter Valvestate sehr ähnlich klingen. Die alte VS-Serie macht übrigens wirklich einen IMO großartigen Metalsound - was seit Prong bekannt sein dürfte :D
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 30.01.09   #12
    unterschiedliche röhren verändern den sound (zumindest die sauberkeit) auch erheblich. ich hatte mal nen vs100r bei dem ich die alte marshall röhre gegen ne neue sovtek getauscht hab. nach dem tausch klang die kiste reichlich unmatschiger und etwas kräftiger.
     
Die Seite wird geladen...

mapping