Verklebte Schalter wieder entkleben?

von schrubber, 20.11.08.

Sponsored by
Casio
  1. schrubber

    schrubber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.08
    Zuletzt hier:
    19.11.17
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    41
    Erstellt: 20.11.08   #1
    Hallo,
    habe gerade ein Fatar Studiologic SL 161 midi keyboard bekommen. Der Vorbesitzer hat damit er nie aus dem Defaultzustand kommt die Bedienknöpfe mit Klebstoff fixiert. Ernsthaft.
    Wie bekommt man nun den Klebtoff wieder ab? Ohne Beschädigung des Innenlebns natürlich. Rasierklinge hat bisher nichts gebracht ... .
    Danke im vorraus falls jemand mit SO ETWAS Erfahrung hat.
    ciao
    schrubber
     
  2. Daddel B.

    Daddel B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.07
    Zuletzt hier:
    24.03.20
    Beiträge:
    1.304
    Ort:
    bei Oldenburg/NDS
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 20.11.08   #2
    Um den Kleber zu beseitigen, wäre es wissenswert um was für eine Art von Kleber es sich handelt (Sekundenkleber, wasserlöslich, etc.)
     
  3. schrubber

    schrubber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.08
    Zuletzt hier:
    19.11.17
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    41
    Erstellt: 21.11.08   #3
    Das weiss ich leider nicht, aber wenn ich die Äußerungen des Vorbesitzers richtig interpretiere ist es zumindest kein Sekundenkleber. Schätze, es ist normaler Alleskleber. Der hat sogar den "On" - Schalter festgeklebt! Zum Glück auf "On" ...
    schrubber
     
  4. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 21.11.08   #4
    Ich würde es dem Vorbesitzer um die Ohren hauen, bis der Kleber sich löst!!!:mad:
     
  5. Funkeybrother

    Funkeybrother Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    22.06.08
    Zuletzt hier:
    7.05.20
    Beiträge:
    1.663
    Ort:
    Westfalenland
    Kekse:
    7.039
    Erstellt: 21.11.08   #5
    WIE BITTE!? :eek:

    Wer macht den SOWAS?:screwy:
    Woher hast Du das Gerät?
    Hast Du es gebraucht gekauft und vorher davon gewußt?
     
  6. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    27.08.20
    Beiträge:
    4.827
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    20.279
    Erstellt: 21.11.08   #6
    Da glaubt man, die DAUs kommen unmöglich auf noch abgefahrenere Ideen, und dann tun die genau das.


    Martman
     
  7. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 21.11.08   #7
    Ein echtes Preset-Gerät ;)
     
  8. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.553
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 21.11.08   #8
    Bei Fa. Henkel, bzw. UHU gibt es ein Infoblatt zum Download in dem steht wie man verschiedene Kleber wieder lösen kann: http://www.uhu.de/klebeberatung/fleckentfernung.pdf

    In den meisten Fällen geht es mit Ethylacetat oder auch Aceton. In "modernen" Nagellackentfernern ist meist KEIN Aceton mehr drin, aber dafür Ethylacetat. Ich habe mit Nagellackentferner uralte UHU-Rückstände gut entfernen können: vorsichtig mit einem kleinen Pinsel das Zeug auf den Kleber tupfen; dann wird der Kleber wieder weich und man kann ihn wie Kaugummi abziehen. Darauf achten, daß nichts neben den Kleber kommt, da die Lösungsmittel oft auch andere Dinge angreifen (Beschriftungen o.ä.).

    also VORSICHT:
    - Das Zeug greift viele Kunstoffe und anderes an.
    - auf jeden Fall für gute Lüftung sorgen!!!
    - Sicherheitshinweise beachten
     
  9. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    11.910
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    54.001
    Erstellt: 21.11.08   #9
    Wie Böhmorgler schon geschrieben hat, greift Nagellackentferner auch Kunstoffe an. ich frag mich aber, wenn es sich um Alleskleber handelt, wie der so widerspenstig an den Tastern haften soll. Üblicherweise haftet der nicht auf Kunstoff. Du schreibst ja, dass es sich nicht um Sekundenkleber handelt, bei dem Du vermutlich schon verloren hast.
    Vermutlich kommst Du nicht um ein Zerlegen des Instruments herum, um die Frontplatte von den Tastern und Schaltern zu trennen.
     
  10. schrubber

    schrubber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.08
    Zuletzt hier:
    19.11.17
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    41
    Erstellt: 21.11.08   #10
    echt hilfreiche und/oder mitfühlende kommentare! werde mich nach der uhu tabelle richten und fange mal an mit aceton oder nagelackentferner. sollte es sekundenkleber sein gibt es uhu klebeentferner (sagt uhu). ich werde berichten was half ... oder auch nicht.
    danke für die schnelle hilfe/empörung!:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping