Veröffentlichungen verhindern?

von 0 db, 06.11.07.

  1. 0 db

    0 db Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    4.03.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 06.11.07   #1
    1) Wie kann ein Musiker/Sänger verhindern, dass z.B. seine ehemalige Band, Cover Songs, wo z.B. dieser Musiker Lead-Sänger singt, weiterhin auf der hompepage zum anhören hat?

    2) Wie kann ein Musiker/Sänger verhindern, dass z.B. seine ehemalige Band, Presse Fotos, wo z.B. dieser Musiker als Lead-Sänger drauf ist, weiterhin auf der hompepage hat und zur Werbung an die Presse verschickt werden?

    3) Wie kann ein Musiker/Sänger verhindern, dass z.B. diese Bandfotos von der Presse (Print/Internet) weiterhin veröffentlicht werden?

    4) Wie kann ein Musiker/Sänger verhindern, dass z.B. seine ehemalige Band, einen Cover Songs, wo z.B. geanu dieser Musiker Lead-Sänger singt, weiterhin im Radio als Werbung zu Konzerten (5 Sekunden Trailer mit genau der Ledstimme) gespielt wird?

    Bei der ganzen Sache mal unterstellt, dass es keine vertragliche Regelung zu diesem Thema gibt. Es wäre nur vorstellbar, dass der Musiker als ehemalige zentrale Person in der Ex-Band bei seinem ausscheiden vor 6 Monaten gebeten hat, Songs und Fotos von der homepage zu nehmen und der Bandchef dem mündlich zugestimmt hat.

    Könnte man theoretisch mit einstweiligen Verfügungen bei der z.B. Presse etwas erreichen?

    Ich hoffe, ich habe diese theoretische Situation klar und ohne Emotionen beschrieben?
     
  2. UranusEXP

    UranusEXP Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    12.439
    Erstellt: 09.11.07   #2
    Anscheinend sowieso höchstens mit Hilfe eines Anwalts, da ja wohl auf Bitten nicht reagiert wird.

    Natürlich sind in einem solchen Fall wohl Leistungsschutz- und Persönlichkeitsrechte des ausgeschiedenen Musikers berührt (nicht zwingend verletzt), allerdings hat das fortgeführte "Unternehmen" natürlich auch Interessen und Rechte. Eine Band ist immer zumindest eine GbR, diese entsteht auch stillschweigend und benötigt nicht zwingend einen schriftlichen oder mündlichen Vertrag.

    Das praktische Problem würde ich in einem solchen Fall darin sehen, das keine schriftliche Vereinbarung besteht und so die restlichen Noch-Mitglieder, die ja wohl in der Mehrheit sind, dem ausgeschiedenen Musiker alle möglichen mündlichen Vereinbarungen im Nachhinein in den Mund legen können.


    Gruß,

    Uranus
     
  3. thomas555

    thomas555 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    300
    Erstellt: 09.11.07   #3
    Schwieriges Thema, ich denke auch, daß Du mit sowas zu einem RA gehen solltest.

    Eine Sache nur- das mit den einstweiligen Verfügungen gegen Presse oder Radio würde ich in Deinem eigenen Sinne nicht machen, wenn Du weiterhin mit anderen Bands Musik machen willst und auf die Unterstützung von Presse und Radio hoffst.
     
Die Seite wird geladen...