Verstärker defekt, Hilfe!!

von DJ RANDY, 12.09.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DJ RANDY

    DJ RANDY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.06   #1
    Wieder mal ein neues Problem. Habe eine "Citronic" PPX 2000 - Endstufe. Gestern hats hinter dem Hauptschalter geblitzt und seitdem geht rein garnichts mehr. Sicherung kommt und Ende. Habe das Teil nun auseinandergenommen - und siehe da habe auch was gefunden. Hinter dem Schalter und der Blende befindet sich die Verdrahtung zum Hauptschalter. Phase geht auf den Schalter und dann in ein Bauteil, welches ich nicht kenne. (Danach geht die Phase auf ein Relais und dann weiter....)
    Das defekte Bauteil: Ca. 5 cm lang, offensichtlich ein Kühlkörper aus Messing als Ummantellung und mittig (da wo der Funken rauskam) eine Röhre mit einem innenliegendem Bauteil. Nur noch verschmortes Plastik zu sehen. Durch die Hitzeeinwirkung kann man die Bezeichnung auch kaum noch sehen. Erkennen kann ich nur Folgendes: "CGS" oder evtl. "OGS" und H 8 (oder S) C 100 und R 4 2 J 9920.
    Folgende Frage: Was ist das für ein Teil und wofür ist es? Was ist die Ursache des Defekts? (Hatte vor einem Jahr mit einer identischen PPX 2000 den selben Defekt. Habe nun also 2 defekte von der selben Sorte!)
    Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Könnte mir vorstellen, dass es vielleicht Ähnlichkeiten mit anderen Verstärkern gibt!
    Danke Euch!!:great:
     
  2. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 13.09.06   #2
    Foto?
     
  3. DJ RANDY

    DJ RANDY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #3
    Habe ich auf dem Handy, bekomme es aber nicht auf den Rechner :(. Versuche heute mal eins mit der Kamera zu machen. Irgend eine Idee? Dachte an sowas wie einen Widerstand, um den Einschaltstrom zu begrenzen.
     
  4. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 13.09.06   #4
    Mach mal...

    und schau mal, ob eines der Bilder passt:
    bridge rectifie - Google Bilder

    Und noch was: oft ist das Teil, das abraucht nicht unbedingt das, das den Defekt ausgelöst hat. Insofern ist eine prof. Reparatur vielleicht duch angebracht. Teilweise findet man noch so alte Fernsehelektriker Gurus, die sowas sehr schnell raus haben. Zumindest in München könnte ich dir einen nennen.
     
  5. DJ RANDY

    DJ RANDY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #5
    Danke Dir für Deine Hilfe! Solche Bauteile, wie auf dem Bild, sind es definitiv nicht. Mit München können wir auch nichts machen, da wäre der Weg aus Berlin zu weit:). Habe auch schon mit einem "Löter", wie ich sie nenne, gesprochen. Der hat früher auch Endstufen gebaut. Der sagte, könnte sich um ein Teil handeln, dass den Anlaufstrom begrenzt, da es sich unmittelbar in der Zuleitung befindet. Einfach mal überbrücken und schauen, was passiert.Viel mehr kaputt machen geht ja auch nicht. Ersatzteile für diesen "Schrott aus England" bekommt man sowieso nicht. Da hat er allerdings Recht. Habe noch 8 "Abstract VR8 - Scanner (auch aus England) - nichts zu bekommen, nicht mal ein manual oder ein Datenblatt, welches ich dringendst bräuchte!
     
  6. applefreak

    applefreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Ahaus ^^
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.06   #6
    überbrücken? uah....irgendwie klingt sowas immer gefährlich wenns um strom und sicherheitseinrichtungen geht ;)
     
  7. DJ RANDY

    DJ RANDY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.06   #7
    schon richtig. aber was macht man z.B. live, wenn die sicherung des gerätes kommt und keine da ist? alupapier!
    EDIT by Witchcraft: Solche Tipps sind hier nicht gerne gesehen und eher was für Lebensmüde !!!
    Ich für meinen Teil habe immer ein Sortiment mit Ersatzsicherungen dabei.
    Das ist mit wenig Aufwand zusammengestellt und kostet nur ein paar Cents.

    wenns klappt, weiß ich zumindest, woran es liegt. wenn nicht, kann ich sie immer noch entsorgen.
    :eek:
    melde mich morgen nach dem versuch wieder....:)
     
  8. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 18.09.06   #8
    Was ist den nächsten schritt?
    Die sache fackelt ab, mann lernt die nette leute vom feuerwehr mal von nabei kennen und kann auf die suche gehen nach eine neue wohnung :screwy: .
    Die sache mit alupapier ist hardnäckiger dann ich erwartet hatte :( !!!
    LG
    NightflY
     
  9. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 18.09.06   #9
    Es gab mal einen Feinmechaniker, dem daheim immer mal wieder die Schmelzsicherung geflogen ist.
    Also Schieblehre raus, abgemessen, ab an die Drehbank und fertig war die Sicherung aus solidem Messing.:screwy:
    Danach flog die Sicherung nie wieder, aber die komplette Wohnung fackelte ab. Und die Hausratversicherung zahlte natürlich nicht.:eek:

    Ich hatte nur mal den Fehler gemacht statt einer flinken eine träge Sicherung einzusetzen und als Ergebnis pinkelte mich ein Elko an und die Bude stank einen ganzen Tag. :mad: Seit dem weis ich, das sich die Hersteller oft doch Gedanken machen, was sie wo verbauen.:rolleyes:

    Das mit deinem 'Filter': Ich glaube kaum, dass es eines ist und trotzdem, speziell in so einer billigen Endstufe kann man drauf wetten, dass jedes Teil auch wirklich nötig ist.:(


    Edit: Und auch bei dem Monitor war es der klassische Fall: Das Teil das rauchte (Elko) war nicht das (Gleichrichter), das den Defekt auslöste.
     
  10. DJ RANDY

    DJ RANDY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.06   #10
    Ich mache heute mal ein foto, vielleicht gibts ja einen anderen weg :D.
     
  11. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 19.09.06   #11
    Das ist ein Hochleistungs-Widerstand mit 0,4 Ohm und 100Watt (wie sich bei dem Mörder-Kühlkörper schon erahnen läßt). Offenbar aber immernoch unterdimensioniert :rolleyes: .

    [​IMG]

    Hersteller ist Tyco-Electronics, das Datenblatt ist hier.
     
  12. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
  13. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 19.09.06   #13
    Früher hat man da einfach 'nen Groschen reingeklemmt. :D Nicht zur Nachahmung empfohlen ...
     
  14. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 19.09.06   #14
    Ansonsten könnte er sich ja auch irgendwas vergleichbares holen, dem Strom wirds egal sein :rolleyes:
    Leider kann ich die genaue Position nicht verlinken (kommt irgend so ein Warenkorb-Gedöns) aber Conrad hat solche Hochlast-Widerstände im Alu-Mantel (doch, es ist Alu, auch wenns golden eloxiert ist).
     
  15. DJ RANDY

    DJ RANDY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.06   #15
    GENAU DAS IST DAS TEIL!!!! Wollte gerade Fotos reinsetzen, aber nun haben wirs ja. Im Übrigen hab ich es trotz aller nett gemeinter Tips doch mit überbrücken probiert und die Sicherung kam trotzdem. Jetzt bleibt nur die Frage, ob sie kam, weil der Wert zu niedrig war, oder ob es noch andere Gründe gibt. Gefunkt hats jedenfalls nirgends mehr.
     
  16. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 19.09.06   #16
    Sorry DJ Randy, so geht das hier nicht.
    Deine unqualifizierten Bastelaktionen an der Stromversorgung eines Amps sind eher
    was für Lebensmüde. Wende dich an einen Fachbetrieb, der solche Reparaturen
    professionell handhabt !

    Und bevor der Thread hier noch jemanden zur Nachahmung anregt und in Lebensgefahr bringt: CLOSED !
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping