Verstärker für Zuhause (Fender Sound)

von sacha220899, 06.10.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. sacha220899

    sacha220899 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.14
    Zuletzt hier:
    9.12.17
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.16   #1
    Hallo,
    (Vorab, ich weiß, dass es in Foren nicht gut angesehen ist, wenn man einfach einen neuen Beitrag erstellt, obwohl ein anderer noch offen ist, jedoch geht es erstens nicht mehr um die Gitarre, und zweitens lief alles etwas schief..)


    Auf jeden fall suche ich einen neuen Verstärker, da ich mir eine Fender Am Standard geholt habe, und ich die echt nicht einem billigen Verstärker von Laney anmuten kann.
    Was ich suche ist folgendes:
    - Ein kleiner Verstärker für zu hause (Sollte nicht zu klein sein, und immer noch genug Krach machen können)
    - Auch die klassischen cleanen Sounds die die Fender Gitarren ausmachen, sollen spielbar sein
    - Der Verstärker sollte ein paar Einstellungsmöglichkeiten haben, so dass ich nicht alles in Pedals investieren muss.
    - Preis sollte um die 300€ liegen

    Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Modelle vorschlagen, die zu meiner Beschreibung passen.
    Lg
     
  2. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    249
    Kekse:
    700
    Erstellt: 06.10.16   #2
    Mein Vorschlag wäre ein gebrauchter Fender Super Champ.
    Meine Erfahrung ist, wer einen Fendersound sucht, wird so lange suchen, bis er einen Fender hat.

    Gruß Jörg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.577
    Zustimmungen:
    1.101
    Kekse:
    31.074
    Erstellt: 06.10.16   #3
    Hi!

    Ja, da kann ich mich Brocke anschliessen ;-)

    Und der Super-Champ (XD) ist ein guter Tip!

    2 Kanäle (einer "Clean", einer mit zahlreichen Sound-Optionen + Effekten), eine Röhrenendstufe die mit 15 Watt auch für Proben/Sessions ausreicht - und um die 200/250,- € zu finden.

    LG - 68.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Enkin Fled

    Enkin Fled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.16
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    365
    Kekse:
    1.393
    Erstellt: 06.10.16   #4
  5. asphaltsurfer

    asphaltsurfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.13
    Beiträge:
    277
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    471
    Kekse:
    4.056
    Erstellt: 06.10.16   #5
    Ich schliesse mich ebenfall an. Besitze einen Super Champ X2. Die fehlende Kopfhörerbuchse mach bei mir das USB-Interface wett und ermöglicht in Kombination mit einem PC/Mac das spielen zu Musik- / Drumtracks. Schön auch dann, falls aufgenommen, das "Gebömmel" nochmals zu hören. :-)

    Viel Erfolg
     
  6. sacha220899

    sacha220899 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.14
    Zuletzt hier:
    9.12.17
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.16   #6
    Also kann man bei dem den Clean Channel benutzen, wie bei einem normalen Verstärker ohne Modelling? Also sozusagen 2 in 1?
    Nur so ne Frage die mir in den Kopf kommt; wenn ich den Modelling Kanal ja eigentlich mit meinen Pedals ersetzen würde, gibt es dann kein anderes Modell, das für den Preis besser ist, ohne Modelling als Zusatz?
     
  7. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    12.844
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.250
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 06.10.16   #7
    Besser ist relativ.
    Du kriegst bei dem Preis keinen Röhrenfender, auch keine Kopie. Der Champ ist das was da als einziges reinfällt.
    Alles andere in der Qualität ist simuliert.
     
  8. sacha220899

    sacha220899 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.14
    Zuletzt hier:
    9.12.17
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.16   #8
    Ok danke :) Dann schau ich mich mal nach einem Super Champ um, danke für die Hilfe!
     
  9. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 06.10.16   #9

    Gebrauchter Ibanez TSA Röhrencombo wäre eine mögliche Alternative.

    1-Kanaler, 15/30 Watt, eingebauter Tubescreamer.


    Leider hat auch dieser (genau wie der Fender Super Champ) keinen Kopfhörer-Anschluss, falls das Bedingung sein sollte...



    HTH
    :hat:
     
  10. asphaltsurfer

    asphaltsurfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.13
    Beiträge:
    277
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    471
    Kekse:
    4.056
    Erstellt: 06.10.16   #10
    Beachte aber auch noch den Fender Mustang, Blues Junior und Vox hat auch schöne Combos, da kenne ich den gebraucht Preis aber nicht genau. Geschmäcker sind da Verschiedenen und machmal entwickelt sich die Anforderung auch erst wenn man die Möglichkeit hat.

    Wenn ich mich nicht vertue, durchläuft beim Super Champ das Signal immer eine Röhre und aber auch einen digitalen Weg, egal ob Channel 1 oder 2. Du schaltest die Kanäle per Button am Amp oder in der Fuse Software um und hast einen Gitarrenkabel Eingang. Channel 1 klingt laut aber schön nach Fender und für die Größe Voluminöser als er zuerst erscheint. Ich kann auf Channel 1 nur Übersteuern wenn ich die Lautstärke aufdrehe. Definitiv fürs Wohnzimmer (1 gediegen und 2 mit digitalen Effekten). Wohnzimmer geeigneter Fender Sound (clean). In Channel 1 habe ich immer mal mehr oder wenig digitalen Reverb an.

    Die Anzahl der Effektgeräte gleichzeitig ist begrenzt (beim Super Champ und Mustang Floor, die anderen kenn ich nicht) und fürs "Krach" machen mit Freunden (Stilrichtung entwickelt sich...) habe ich dann doch wieder Pedale gekauft und nutze einen anderen Amp. Inzwischen ist der SuperChamp konstant mit dem Computer verbunden. Vielleicht ist der Mustang auch eher im Budget und einfacher gebraucht zu bekommen? Der soll auch Laut können.


    Ich bin jedenfalls zufrieden mit dem Super Champ, bisher machen ihm auch die 1 1/2 Jahre mehrmals die Woche ein / -ausschalten nichts.
     
  11. Schneider

    Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.09
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 06.10.16   #11
    Der Super Champ X2 simuliert ja auch im 2. kanal einige Fenderamps, Twin, Deluxe Reverb, Bassman, Tweed Champ:D und im ersten Kanal eben den Fender Blackface-Sound. Dieser Kanal ist über die Fusesoftware auch editierbar - macht Sinn hier die Mitten etwas rauszunehmen. Das kann man so direkt an den Reglern nicht! Dann klingt es nicht ganz so topfig sondern eher "größer". Es klingt aber definitiv alles nach Fender so in Richtung Silverface. Da ich auch noch einen alten SF Pro Reverb aus Anfang 1981 habe, kann ich den Sound vergleichen - also schon typisch Fender. Ich hatte spasseshalber auch mal den X2 an die Speaker des Pro Reverbs angeschlossen - unglaublich, was die Pappkameraden ausmachen. Da klingt der X2 dann schon richtig erwachsen.

    Such Dir mal Die Bedienungsanleitung dazu raus. Es sind verschieden Hall-, Echo und Chorus-Effekte etc. möglich, aber keine Verzerrer. Da muss man ggf. auf die britisch simulierten Amps zurückgreifen.
     
  12. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    5.724
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.536
    Kekse:
    38.724
    Erstellt: 07.10.16   #12
    Pawnshop Excelsior (und mal spaßenshalber statt der beiden 6V6 zwei 6L6 rein, falls vorrätig).
     
  13. sacha220899

    sacha220899 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.14
    Zuletzt hier:
    9.12.17
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.16   #13
    Die meisten vorgeschlagene Amps sind ja eigentlich Modeller. Letztes mal haben jedoch viele geschrieben dass Modeller sich nicht so gut anhören. Wäre es dann nicht möglich ein Amp ohne irgendwelche Effekte zu kaufen (= besserer Sound mit dem clean Channel), und dann alle Effekte mit den Pedals zu holen, so dass man auch da guten Sound bekommt? Also der Pawnshop Excelsior wär ja dann so was ähnliches wenn ich mich nicht irre. Was haltet ihr von der Idee?
     
  14. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 07.10.16   #14
  15. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.577
    Zustimmungen:
    1.101
    Kekse:
    31.074
    Erstellt: 07.10.16   #15
    Hi sacha!


    Du sagtest:

    "- Der Verstärker sollte ein paar Einstellungsmöglichkeiten haben, so dass ich nicht alles in Pedals investieren muss."

    Wenn du etwas kleines/günstiges/einfaches in Röhrentechnik haben möchtest, kann ich dir - neben dem "Excelsior" - auch einen Fender Champion 600 empfehlen!
    Eventuell muss man da noch ein paar Euro investieren um den (eingebauten) BRUMM etwas zu reduzieren - aber dann ist das ein feiner, kleiner Amp für Zuhause.

    Wenn du noch 1-2 Hundert drauflegen möchtest, noch besser einen alten Champ/Vibro-Champ!

    Und an Pedalen braucht man ja auch meistens gar nicht viel mehr als einen Verzerrer und ein Delay ;)


    cheers - 68.
     
  16. sacha220899

    sacha220899 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.14
    Zuletzt hier:
    9.12.17
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.16   #16
    Ach sorry, hab mir wahrscheinlich Videos von dem falschem Modell angeschaut, weil bei dem gabs einige Einstellungen ;)
    Ja mit der Idee bin ich jetzt erst gekommen, da mir das jetzt erst bewusst wurde ;) Ein Overdrive Pedal hab ich eh schon hier. Was denkst du / ihr denn? Ist so was einfaches eine gute Lösung, um erstens gute Qualität, zweitens Fender Sounds, und drittens trotzdem auch nicht cleane Stücke zu spielen?
    Und zum Vorschlag vom Champion 600; ich habe ehrlich gesagt keine Lust noch an dem Teil rumzubasteln, also wäre es schon toll wenn alles von Werk aus gut klingt ;)
     
  17. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 07.10.16   #17
    Clean als "Pedal-Plattform" geht immer!

    ...und wenn das nicht reicht, dann kleiner Aktivmonitor und Fender-Clean-Preamp davor!
    ...für zuhause ist das nicht die unvernünftigste Wahl.


    ;)
     
  18. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.577
    Zustimmungen:
    1.101
    Kekse:
    31.074
    Erstellt: 07.10.16   #18
    Hi!

    Fair enough ;)

    Mein Tip - kauf´dir für 200/250,- E einen gebrauchten Super-Champ XD/X2 und hab´ Spaß damit während du in Ruhe auf einen "richtigen" Fender-Amp (Champ, Blues Junior, Princeton, Deluxe...) sparst.

    Der Super-Champ ist aktuell so ziemlich das Beste/Vielseitigste was in dein Budget passt - und du kannst ihn später zum mehr-oder-weniger gleichen Preis wieder verkaufen.


    cheers - 68.
     
  19. Enkin Fled

    Enkin Fled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.16
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    365
    Kekse:
    1.393
    Erstellt: 07.10.16   #19
  20. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    25.236
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    20.476
    Kekse:
    253.305
    Erstellt: 07.10.16   #20
    a) von was reden wir genau ???

    b) Fender Super Champ XD wäre auch mein Vorschlag in deinem Preisrahmen ...

    c) wenn ich in die Zukunft schaue, dann würde ich mir allerdings überlegen, ob du es nicht gleich bis zu einem Fender Deluxe Reverb schaffst. Der klingt von Zuhause bis Kneipengig einfach durchgängig gut ... Ich habe so einen - Booster und Tubescreamer mit ins Gepäck und du bist von Clean bis Rock dabei ...

    Ob 65 oder 68 RI ...



    Gruß
    Martin
     
Die Seite wird geladen...

mapping