Versteckte Tonleitern auf der Erica, für mehr Flexibilität im Zusammenspiel mit anderen

von Moricasso, 18.08.20.

  1. Moricasso

    Moricasso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.15
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    716
    Kekse:
    5.551
    Erstellt: 18.08.20   #1
    Hi,
    vor ein paar Wochen habe ich das Anfängerheft : "The D/G-Melodeon, Absolut Beginners" von Dave Mallinson bekommen.

    Beim Durchblättern bin ich auf der letzten Seite hängen geblieben, wo erklärt wird, daß ich auf dem D/G-Melodeon auch Stücke mitspielen kann, wenn die in A-Dur gespielt werden.


    Das entspricht auf meiner C/F-Erica der G-Dur. Das kommt mir praktisch nun sehr entgegen, wenn mich jemand zum Beispiel mit der Gitarre begleitet und die Noten und Akkorde auf dem Blatt in G-Dur (mit nur einem Kreuz für fis) aufgeschrieben sind. Gerade spielen wir ein Stückchen, daß in F-Dur anfängt und dann zu G-Dur wechselt. Oft kommt nur das eine niedrige fis drin vor, daß ich ja auf den Zusatzknöpfen habe. Da die Gitarre sowieso die Akkorde spielt, spiele ich dann die Einzeltöne.


    @Torquemada hatte mir vor einiger Zeit schon mal erklärt, daß ich B-Dur auch einigermaßen gut auf der C/F-Erica spielen kann. Das klappt ja auch deswegen, weil ich auch hier auf den Zusatzknöpfen das hohe "es" habe. Bei der B-Dur klappt sogar die Bassbegleitung dazu. Das kostet mich allerdings einiges an Übung.

    Fazit:
    mit ordentlich Übung kann ich meine C/F-Erica um die 2 Tonarten G-Dur und B-Dur erweitern und bin dadurch im Zusammenspiel mit anderen flexibler.
    Das ist dadurch möglich, weil auf den ersten Knöpfen jeder Reihe jeweils Zwischentöne verteilt sind die Fis und Es enthalten.

    In der B-Dur passt auch die Bassbegleitung.
    In der G-Dur kriege ich die Bassbegleitung nicht hin, was im Zusammenspiel mit anderen ja auch nicht so schlimm ist.


    Auf der Club müsste es sogar noch besser funktionieren. Für die B-Dur ist ja sogar der Es-Bass als Begleitung der Subdominante vorhanden.
    Für die G-Dur dürfte auf der Club auch das hohe Fis vorhanden sein. Einfach noch mehr Möglichkeiten.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Be-3

    Be-3 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.05.08
    Beiträge:
    3.565
    Kekse:
    35.780
    Erstellt: 18.08.20   #2
    Die Club-Modelle von Klein (zwei Hilfstasten) bis groß (10 Hilfstasten bei der Club-Morino) haben eine unterschiedliche Anzahl von Hilfstasten. So ab Club IIB hat man fis fis' und fis'' auf Druck. Leider gibt es den Basston D nur auf Zug und auch nur einen Moll-Akkord dazu (wie bei Deiner Erika ja auch).
    Auf Zug gibt es im C/F-Club-System generell nur das fis', aber immerhin.

    Viele Grüße
    Torsten

    Anhang: Meine Club-Belegungspläne von Erika bis Morino
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping