Verzerrer "Richtig" Benutzen?

von marwutz, 28.11.07.

  1. marwutz

    marwutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    726
    Erstellt: 28.11.07   #1
    Nabend,
    Wollte mal fragen, wie man seinen Amp/seine Gitarre/seine anderen Effekte am besten einstellt, wenn man Standard-Verzerrer wie z.b. Boss DS-1/2, die Digitech Zerrer oder ähnliches für nen Ampzerrenähnlichen (nicht den Amp, dem man sie Vorschaltet) Grundsound vorschaltet, also mit einem Fußtritt einfach Clean/Verzerrt umschalten will.
    Ich mach da bisher immer was falsch. Ich hab gerne nen hellen, wirklich cleanen, modernen Cleansound und immer, wenn ich meinen Cleansound so einstelle und dann aber einen Zerrtreter davor packe und den einschalte, sägts mir die Ohren ab, oder die Zerre klingt unangenehm dünn und bassarm.
    Tipps?
     
  2. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 28.11.07   #2
    Bitte gib uns mal nähere Informationen zu Deinem Amp und Deinem DIST- oder OD-Treter ... vielleicht lässt sich auf diese Weise das Problem einkreisen. Ein Soundbeispiel wäre natürlich noch etwas hilfreicher :)
     
  3. Guitar-Matze

    Guitar-Matze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    7.09.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    121
    Erstellt: 29.11.07   #3
    Jetzt ohne Deine genaue Amp-Spezifikation zu wissen könnte ich mir gut vorstellen, dass Deine Einstellung im Clean-Betrieb (brilliant, klar, kristallin evntl.) über die Klangregelung im Kanal1 deines Amps das Signal zerrmässig (Tiefe Mitten) ziemlich unvorteilhaft verändert. Schickst Du nun nen Zesssound durch, muss das ganze über die gleiche Klangregelung "fahren" und wird genauso beeinflusst.
    Eine einfacherer Lösung wäre natürlich die Zerre über den Amp zu machen, so dass Du diesen Kanal 2 klanglich ganz Deinen Wünschen anpassen kannst.
    Ich habe auch gelegentlich die RAT vor meinem Amp hängen, aber richtig befriedigend ist das nicht und klingt immer nicht halb und nicht ganz. Benutze es daher nur und wird nur für bestimmte Songs bei denen die Röhrenzerre nicht reicht.
    Im Bandkontext (wenn Du kein Metal spielst) reicht zu 95% ne gute Ampzerre und setzt sich auch besser durch.
     
  4. marwutz

    marwutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    726
    Erstellt: 29.11.07   #4
    Also mein Amp ist ein Marshall 3210 MOSFET Lead 100 aus den 80ern...
    Das Teil is n Transistor und die Ampzerre is mir leider n bisschen zu dumpf/matschig.
    Der Cleankanal is hübsch, den Mag ich eigentlich.
    Zerrpedale waren eben besagtes DS-1/2, ein DIgitech Grunge und ne Proco Rat, alles zu höhenlastig. Des einzige, was getaugt hat, aber zu wenig Gain war N Tubescreamer Klon von Danelectro (Wasabi Overdrive).
    Gibts den nich Zerrer mit ner ähnlichen Charakteristik wie n Tubescreamer, aber mehr Gain und Präzision (Metal halt)?

    EDIT: Ich hab den Amp jetz nich übertrieben höhenlastig eingestellt, der Cleansound beißt erst, wenn ich mim Bridge-PU Funky Riffs spiele.
     
  5. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 29.11.07   #5

    Ein Tubescreamer oder entsprechende Klone werden ja normalerweise auch nicht vor nen cleanen Ampkanal gesetzt (ok, wird auch ab und an gemacht, aber mehr als ein leichter Crunch kommt da dann selten dabei rum). Normalerweise setzt man ihn vor den bereits angezerrten Amp und bläst den Amp dann damit an. Somit wird ein höheres Maß an Übersteuerung und auch i.d.R. ein durchsetzungsfähigerer, schärferer Sound erzielt. Wenn du also den TS Klon eh noch daheim hast, probier ihn mal in dieser Verwendung aus, vielleicht sagt dir der dadurch ezielte Zerrsound ja zu. Hätte deb Vorteil, dass du deinen Cleankanal unabhängig vom Zerrkanal einstellen könntest (getrennte Klangregelung vorausgesetzt).
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.11.07   #6
    Plädiere wie Coachinger für die Variante: gezerrter Kanal + Bodentreter

    Mußt Du dann zwar zweimal schnell mit dem Fuß sein, aber ist aus meiner Sicht immer noch das praktikabelste.
     
  7. guitar_franzl

    guitar_franzl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 30.11.07   #7
    ... ja und zwar SmashBox (aus Tonelok Serie) von Ibanez - ist meiner Meinung Weiterentwicklung des ursprünglichen Tubescreamer - nur eben mit mehr Gain und klaren Höhen etc. (antesten sicher kein Fehler) und kannst nach eigenen Vorstellungen einstellen (Void - Edge Mode)
     
  8. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 30.11.07   #8
    ..und den "nachteil" dass du zwei fussschalter gleichzeitg betätigen musst ;)

    hat dein marshall ein footswitch?

    probier mal coachingers variante aus.

    falls das nichts bringt, probier mal folgendes aus: irgend ein verzerrer (ausprobieren halt) vor den verzerrten kanal. in dem gain ganz (fast ganz, so dass das signal clean ist) runter, höhen auch wenig. gain + eq nimmst du dann vom verzerrer. bei mir klappt das (mit dem boss metalzone) allerdings könnte es sein, dass du ein lautes rauschen hast. naja. probiers aus.
     
  9. marwutz

    marwutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    726
    Erstellt: 01.12.07   #9
    Vielen Dank für die Tipps bisher!
    Den Verzerrten Kanal will ich auf keinen Fall weiterhin benutzen, der klingt einfach nich...
    Ich werd mal n paar weitere Treter probieren, Digitech Hot Head is der nächste Kandidat.
    Is des Eigentlich normal, dass Distortionpedale wie die ProCo Rat vor nem Cleankanal so ätzig klingen, also bei anderen Amps?
     
  10. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 01.12.07   #10
    klingen sie immer noch "ätzig" wenn du die höhen am amp ganz runterschraubst?
     
  11. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 01.12.07   #11
    Die Rat is auch ein sehr spezieller, "fieser" Verzerrer, ich denke einfach nicht, dass du so einen Sound suchst ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping