Verzerrer vor Amp-Zerre?

von LustigePerson, 22.02.05.

  1. LustigePerson

    LustigePerson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    92
    Erstellt: 22.02.05   #1
    Ist es sinnvoll oder kann es sinnvoll sein einen Bodentreter in nem Verzerrten Kanal zu Benutzen, um nen anderen Zerrsound hinzubekommen,oder sollte man da lieber mit Compressor oder so arbeiten, weil sich sonst alles überlagert und nur noch Schrott rauskommt?
     
  2. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 22.02.05   #2
    wie wär's mit ausprobieren? wenn du dein zerr pedal sehr human einstellst, kannste damit bestimmt noch'n kleinen punch rausbekommen... aber dann muss das schon sehr clean eingestellt sein denke ich.

    MfG
     
  3. LustigePerson

    LustigePerson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    92
    Erstellt: 22.02.05   #3
    Ausprobieren ist so ne Sache. Hier in der Nähe gibts nicht viel. Allerdings bin ich öfter im Musicstore in Köln der übrigens sehr an Kompetenz zu wünschen übrig lässt und da kannste das asprobieren in vielen Fällen auch vergessen...Die Kümmern sich wohl meist eher um Großkunden!
     
  4. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 22.02.05   #4
    Zwei Zerren hintereinander klingt meistens ser mulmig und verwaschen. Was aber geht ist dass du nen Booster davorschaltest, der dann dan Amp so richtig anbläst

    cu Direwolf
     
  5. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 22.02.05   #5
    Ach ja und Kompressor bei verzerrten Sounds ist unnötog da die schon von sich aus stark komprimiert sind

    cu Direwolf
     
  6. LustigePerson

    LustigePerson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    92
    Erstellt: 22.02.05   #6
    Booster erhöhen doch im Prinzip nur den Pegel,oder? Das heisst es wird auch verzerrter. Eignet sich dass dann auch vor nem Verzerrten Kanal? Zack Wylde spielt sein overdrive doch auch im Verzerrten Kanal.oder?
     
  7. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 22.02.05   #7
    Ich benutze den MXR ZW-44 sowohl vor dem clean eingestellten und auch vor dem verzerrten AMP. Ist aber schon ein bischen Geduld gefragt bis beides gut klingt.

    RAGMAN
     
  8. Gast 17404

    Gast 17404 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.05   #8
    also aus erfahrung kann ich sagen, dass ´ne zerre als booster vor ´nem röhrenamp sehr gut funktioniert, aber nur wenn beide human (!!) eingestellt sind. mit einem transeamp braucht es aber eine menge feingefühl und man kommt meiner meinung nach nur recht schwer zu einem befriedigenden ergebnis.
     
  9. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 23.02.05   #9
    stimmt!!
    ich hab nen mg100 und das mt-2 seit nem halben jahr, und hab noch immer keine einstellung gefunden die bei proberaumlautstärke richtig gut und nich verwaschen klingt. bei zimmerlautstärke is es ja leicht...
    ich lass jetzt auch schon des öfteren das mt-2 weg, da der mg und der emg an der gitarre eigentlich auch ausreichen.

    das mt-2 is bei möheren gain wegen der rauscherei meiner meinung nach nich mehr wirklich spielbar
     
  10. LustigePerson

    LustigePerson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    92
    Erstellt: 23.02.05   #10
    Also ich spiel nen TSl 100 und will auch eigentlich die Ampzerre benutzen wie gesagt, das heisst das Gerät sollte wirklich nur ein Booster sein...Welcher ist am besten geeignet?
     
  11. He4D

    He4D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.05   #11
    MEK TD-2 kann ich nur empfehlen.
    Wenn du bissle mehr übrig hast dann HK Tubefactor oder Mesa Bottle Rocket
     
  12. Don Petersen

    Don Petersen Produktspezialist DigiTech

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 23.02.05   #12
    Booster erhöhen den Signalpegel der die Vorstufe trifft, aber die Verzerrung bleibt die des Amps. Ein Overdrive oder Distortionpedal vor einen Crunch-Sound kann sehr effektiv und vielseitig eingesetzt werden und die Soundpalette erweitern. benutz ich ständig :great:

    mfg,
    Don
     
  13. LustigePerson

    LustigePerson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    92
    Erstellt: 23.02.05   #13
    Aber bei nem Booster wird die Vorstufe dann doch eigentlich schon übersteuert angeblasen,oder nicht? Das müsste doch auch zu verzerrung führen...
     
  14. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #14
    ich frag mich auch ob ein booster auch verzerrt oder nur die lautstärke anhebt?!
     
  15. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 03.03.05   #15
    Ein Booster hört sich normalerweise maximal leicht crunchig an.
     
  16. mad

    mad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #16
    die verzerrung entsteht jedenfalls im amp und nicht im booster. alles was ein booster macht, ist laut machen. aus dem grund bringt ein booster bei einem transistoramp auch nix.
     
  17. agentpain

    agentpain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    53
    Erstellt: 04.03.05   #17
    Was ich für deine Zwecke auch sehr empfehlen kann, ist der 10 Band EQ von MXR. Den hab ich mir selbst vor kurzem gekauft. Mit dem Teil im Einschleifweg kannst du die Verzerrung völlig verändern. Zudem hat das Gerät nen Gain Regler, mit dem du den Amp zusätzlich anblasen kannst. Das beste ist aber dass du nur mit der Amp eigenen Verzerrung arbeitest, und da nix aus nem "billigen" Bodentreter dazu kommt !
     
  18. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 04.03.05   #18
    Der 10 BAND EQ kommt bei mir in clean rein , vor die Zerre, da haste nen Mördersound, hehe
     
  19. LustigePerson

    LustigePerson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    92
    Erstellt: 04.03.05   #19
    Ist es nicht besser nen EQ bzw. Bosster vor den MAp zu hängen? Sonst wird ja nur die Endstufe angeblasen,oder?
     
  20. agentpain

    agentpain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    53
    Erstellt: 06.03.05   #20
    naja, kommt drauf an, was du erreichen willst. Wenn der EQ im Effect Loop hängt, kannst du den Charakter der Distortion stark verändern. da bekomm ich aus meinem eher britisch-mittigen Laney sogar ein fettes scooped Brett raus (auch wenn ich das nicht brauche).
    Hängst du den EQ vor den Amp, beeinflusst du nur das Gitarrensignal. Das ist für cleane Sounds interessant, bringt dir bei stärker verzerrten Sounds aber nicht so viel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping