Verzweiflung mit wireless

von docFender, 10.07.07.

  1. docFender

    docFender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.07   #1
    Hai,

    ich bin jetzt knapp am Rande der Verzweiflung. Hab zwei wireless-units mit schaltbaren Frequenzen in ein Rack gebastelt, eine von den beiden hat beim Gig ganz böse Nebengeräusche beim Schalten der Pickups sowie beim Benutzen der Volume- und Tone-Regler der Gitarre von sich gegeben.

    Jetzt hab ich mal testhalber zwei andere Systeme bestellt, mit 160 (!) schaltbaren Frequenzen - und das gleiche wieder!

    Kann es sein, das die rückwärtig angebrachten Antennen irgendwie von den Netzteilen gestört werden oder was, weil es schon auffällig ist, das immer das LINKE der beiden wireless-Systeme diese Störungen verursacht.

    Hab auch schon die verschiedensten Frequenzen durchgeschalten, daran liegts also nicht. Lustigerweise funktionierts daheim übrigens prima, nur eben nicht beim Gig....

    Wer also nen Tip hat - bitte her damit :-)

    Ach ja - es werden keine Sender/Empfänger parallel im Rack betrieben (In-Ear) ect. Das In-Ear-Rack steht aber unter dem SenderRack... kann das sein? Frequenzen überschneiden sich jedoch nicht, das hamwer gecheckt...

    Gruss
     
  2. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 10.07.07   #2
    ähm, wenns nur beim wechseln der pickups bzw. bei volume/tone veränderung auftreitt dann liegt es meinermeinung nach an der gitarre, schonmal ne andere ausprobiert?
     
  3. mastervolume

    mastervolume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    31.08.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.07   #3
    Du sagst zu Hause funktioniert das gut. Ist das denn das selbe setup?

    Ich geh mal davon aus, dass Du es auch vorher schon mit nem Kabel beim Gig ausprobiert hast, wäre ja das naheliegenste, bevor man neue wireless-Systeme nimmt.
     
  4. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.07.07   #4
    joah, klingt ein wenig komisch.... für die störung mit dem strom würde die linke seite im rack sprechen, weil die netzkabel ja normalerweise links (also von hintengeguckt rechts) sind....


    aber klingt mir dubios... wiegesagt, ausschlussverfahren, obs wirklich am wirelesssystem (neue dt rechtschreibung :-) ) liegt^^
     
  5. docFender

    docFender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.07   #5
    Ja, tritt bei der Fatstrat, bei der Gilmour-Strat und bei der Paula auf...

    Ist genau das gleiche Setup: Gitarren, mit den wireless-Sys in nen 19"-LineMischer, von dort in ein Tone-Lab SE, von dort in den Amp und LineOut raus in den Mischer. Racktuner ist noch mit verbaut.

    Mit Kabeln gibts keine Probleme, weder zu Hause noch beim Gig. Zu Hause - wie gesagt - funzen auch die wireless-Geräte problemlos

    Mit Bindestrich stimmt "Wirelesssystem" bestimmt :D Sollte viell. wirklich alles inkl. Racktuner mal raushauen und nur die Systeme verwenden, dann seh ichs ja... ist immer nur ne Pfrickelei vor dem Gig
     
Die Seite wird geladen...

mapping