vibrato probleme

von cocatoo, 30.05.07.

  1. cocatoo

    cocatoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Zuletzt hier:
    1.06.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #1
    Hallo leute.. das soll keine schleichwerbung sein, ich brauche nur ehrliche kommentare.. ich wollte schon immer sängerin werden , doch langsam holt mich wohl die realität ein.. man hört ja oft, dass man sich nicht von seinen freunden beraten lassen soll, weil die einen im zweifel immer anlügen.. ich habe probleme mit meinem vibrato, weil ich oft das gefühlt habe es kommt nur gewollt und nicht, weil es natürlich kommt,ausserdem habe ich einen sehr starken übergang zwischen kopf und bruststimme.. ich hab bei youtube ein video aufgenommen, könnt ihr mir klar und ehrlich sagen, was ihr denkt??

    liebe grüße , makeda
    ps nachdem ich so ein lied singe , wie zum beispiel das was ich aufgenommen habe, hab ich oft probleme halsschmerzen etc und schon gegen ende des liedes kann ich meist die höhepunkte nicht mehr herausarbeiten, weil ich mit meiner stimme schon am ende bin.. wieso??
    http://www.youtube.com/watch?v=t-zKhLVa-g8
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 30.05.07   #2
    Was Du beschreibst klingt nach klaren technischen Defiziten.
    Ein guter Übergang zwischen Kopf- und Bruststimme will gelernt sein, ein sogenanntes "natürliches" Vibrato ist sozusagen die Krönung einer fertigen Stimme. Es kommt, wenn alles passt (Luftstrom, Kehlkopfsitz etc.).
    Die Halsschmerzen sind eine klare Folge dessen, dass Du den Übergang einfach nicht beherrschst und daher die Töne drückst.

    Mir gefällt Deine Stimme sehr gut und ich sehe da auch Potential. Aber Du solltest Dir nach einem guten Lehrer schauen, der Dir hilft, dieses Potential zu entwickeln.
     
  3. lunaberlin

    lunaberlin Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.05.07   #3
    Hallo Makeda,

    mir gefällt deine Stimme sehr gut :great: - wirklich wunderschön, da ist sehr viel Potential!

    Muss Ice aber beipflichten, die Halsschmerzen kommen ganz klar durch fehlende Technik und zu viel Druck, von daher wäre es schon wichtig für dich, wenn du ein paar Gesangsstunden nehmen würdest.

    Falls das aus irgendwelchen Gründen nicht drin ist, könntest du dir einen Chor suchen, wo zumindest ein bisschen Stimmbildung betrieben wird.

    Auf jeden Fall ist es wichtig, dass du deine Stimme vor dem Singen aufwärmst.
    Falls du keine Übungen dafür hast - hier noch ein Link zu meiner Meinung nach recht brauchbaren Gesangsübungen auf You Tube, die ich kürzlich entdeckt habe. Bei allem, was du ohne Lehrer tust: achte darauf, nicht zu viel Druck auszuüben und wenn irgendwas weh tut, dann machst du was falsch!!! In dem Fall - erst mal Pause einlegen.

    http://www.youtube.com/watch?v=Q5CWsFaVnWM

    Der Kopf/ Bruststimmenübergang gleicht sich mit der Zeit an, dafür gibt es auch bestimmte Übungen -> am besten von einem Lehrer zeigen lassen! :)

    Liebe Grüsse
    Luna
     
  4. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 30.05.07   #4
    Zu diesem Song: ich glaube, die Tonart passt nicht ganz, es kam mir so vor, als sei er zu tief für Dich, allerdings bin ich nicht sicher. Jedenfalls, in einer falschen oder zumindest unbequemen Lage zu singen kann die Stimme schon sehr anstrengen.
    Halsschmerzen sind ein ganz schlechtes Zeichen. Wahrscheinlich übst Du zuviel Druck auf den Kehlkopf aus, singst ungestützt und presst statt dessen. Ich habe bei einer bestimmten Stelle (irgendwo bei umbrella) auch viele aufeinanderfolgedne Glottis-Schläge gehört - die sind eigentlich Gift für die Stimmlippen und sollten sparsam angewendet werden.
    Ich schließe mich IcePrincess an - Gesangsunterricht würde Dir viel bringen. Eine schöne Stimme hast Du - ruiniere sie nicht, wär schade drum !
    schöne Grüße
    Bell
     
  5. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 30.05.07   #5
    darf ich mal was böses sagen...?

    ich finde vibrato in den meisten fällen nur noch anstrengend zu hören.
     
  6. Soulless B

    Soulless B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #6
    hab da mal ne frage, was bitte sind glotti-schlaege?

    gruß soul
     
  7. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.05.07   #7
    Kurz abschweif: sag' mal "Apfel" - der Knacklaut mit dem das "A" anfängt ist ein Glottis-Schlag.
     
  8. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 31.05.07   #8
    So böse ist das nicht.
    Ich gehöre auch zu denen, die ein ausgeprägtes Vibrato fürchterlich finden, weshalb ich auch klassischen Gesang meist nicht lange ertragen kann ;)
    Ist halt Geschmackssache.
    Eine frei schwingende Stimme hat allerdings immer ein leichtes Vibrato, sollte es zumindest im Idealfall haben, und das hört sich angenehm und natürlich an.
    Es gibt übrigens viele Musikrichtungen, in denen ein ausgeprägtes Vibrato als unschön gilt, z.B. in der brasilianischen Musik.
    schöne Grüße
    Bell
     
Die Seite wird geladen...

mapping