Video und Ton gehen auseinander

von Assist91, 05.06.19.

Sponsored by
QSC
  1. Assist91

    Assist91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.12
    Zuletzt hier:
    25.07.19
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    158
    Erstellt: 05.06.19   #1
    Hallo zusammen

    Ich bin nicht ganz sicher, ob das Thema hierhin passt- sonst bitte einfach verschieben.

    Also: Ich würde gerne einige Piano Videos aufnehmen, allenfalls dann auch für Youtube. An mein Yamaha E-Piano lässt sich ein Ipad anschliessen, welches mit der passenden App klanglich ziemlich gute Aufnahmen macht. Meine Idee war nun, zeitgleich über das Ipad zu recorden und mit meinem Samsung Smartphone zu filmen. Ich wollte dies später in iMovie so schneiden, dass das Ganze synchron ist. Nun, ich bin absolut chancenlos und weiss nicht weshalb. Selbst wenn der Anfang passt, ist es nach wenigen Sekunden komplett verschoben- weiss jemand, woher diese Verschiebungen kommen können? Filmt mein Handy verzögert?! Oder stimmt die Aufnahme nicht?

    Nun, natürlich wird das wohl niemand wissen. Aber vielleicht gibt es jemanden, der auch Videos produziert und mir sagen kann, wie er oder sie das macht?

    Besten Dank und liebe Grüsse
     
  2. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    9.674
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.950
    Kekse:
    80.765
    Erstellt: 05.06.19   #2
    Hi,

    ich hatte das auch mal. Ich glaube, ich habe ein bißchen an der Framerate herumgeschraubt, um das auszugleichen. Probier das doch mal aus.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  3. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    5.060
    Zustimmungen:
    8.702
    Kekse:
    140.314
    Erstellt: 05.06.19   #3
    du mußt zum einen schauen das die Framerate an das Projekt passt, mit welcher Framerate zeichneit dein Smartphone auf und wie ist Imovie eingestellt?
    zb Smartphone: 29,97fps -> imovie 24fps -> passt natürlich dann nicht mehr zusammen wenn das unterschiedlich wäre

    wenn du möchtest kannst du mir mal die Dateien schicken und ich schau mir an ob ich Audio und Video in Adobe Premiere synchron bekomme

    lg
    Chris
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    11.558
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.578
    Kekse:
    59.784
    Erstellt: 06.06.19   #4
    Moin!

    Also ein paar grundsätzliche Dinge vorweg. :) Wenn man Ton und Bilddateien auf unterschiedlichen Systemen aufzeichnet kommt es sehr schnell zu Unsynchronitäten. Im Normalfall braucht es dazu eine Wordclock um alles im selben Tackt zu halten. Weiterhin wird Videoton im Regelfall mit 48khz aufgezeichnet. Soweit die Theorie zum Verstehen.

    Wenn du nun also mit einem Samsung Smartphone etwas filmst, dürfte das i.d.R. erst einmal in einem eigenen Format abgelegt werden, meist eine Datei mit .amr, die sorgt dafür das deine Datei nicht zu groß fürs Handy wird. Sollte es in ein MP4 Format abgelegt werden, dann wäre das schon einmal die Hälfte der Miete, denn MP4 codiert Videoton Abtastraten in 48kHz. Jetzt musst du in deinem Ipad bei der Tonaufnahme noch 48kHz Abtastrate einstellen, dann wäre es schon mal halbewegs synchron. Das trifft auf nicht zu lange Stücke zu. Wenn du jetzt 30 Minuten oder länger aufzeichnest, kann das Material wieder auseinander driften, einfach deswegen, weil die internen Clockgeneratoren der Geräte nicht identisch sind. Da braucht es dann eine externen Clock. Aber das führt hier jetzt zu weit.

    Die Framerate hat mit dem auseinander driften gar nix zu tun. Die würde nur dann in Betracht kommen, wenn du mit dem Smartphone und dem Ipad filmen würdest, Ist das der Fall dann müssen beide Geräte die selbe Framerate haben. In Europa empfielt sich eine PAL orientierte Rate zu nehmen, also 25, 50 oder eine durch 25 teilbare Rate. Das hat etwas mit unseren Fernsehen zu tun. Denn wenn man das auf einem solchen Gerät sehen möchte ist es ratsam diesen Standard zu haben. Heutzutage kommen aber auch sehr oft die NTSC Formate vor. Bei neuen Bildschirmen und Fernsehgeräten kein Problem, da diese das Format meistens selbst erkennen können. Was du nicht machen darfst ist beide Formate mischen, das sieht absolut grottig aus.

    Mit welcher App zeichnest du am Ipad auf?

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.19
    Beiträge:
    8.276
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 06.06.19   #5
    Wenn die Ursache hier nicht im Ton 44,1 kHz versus 48 kHz liegt, dann ist das Problem durchaus bekannt.
    Eine mögliche Ursache dafür ist, das "mischen" von Aufnahmen, Tracks bzw. Filmen zwischen der Apple Welt und der NON-Apple Welt.
    Apple hat (wohl) nicht für alle "Technologien" Lizenzgebühren bezahlt, die im MP4 Container Standard definiert sind.
    Es geht sogar soweit, dass fertig produziert und geschnittene Videos (MP4), auf Apple Abspielgeräten plötzlich nicht mehr Lippen synchron sind.
    Auf YT wird das dann zwar "neutralisiert" - kann aber, wenn man das nicht weiß echt Nerven und Zeit kosten.
    Kritiker behaupten, dass Apple das mit Absicht macht, um möglichst viele User komplett in der Apple Welt zu halten bzw. komplett in die Apple Welt hineinzuziehen.
    Ich halte das für plausibel.

    Ich mache für solche Fälle dann extra ein Rendering des Films für Apple Geräte - das geht dann glücklicher Weise mit meiner Video-Schnitt Software.
    Topo :cool:
     
  6. Assist91

    Assist91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.12
    Zuletzt hier:
    25.07.19
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    158
    Erstellt: 07.06.19   #6
    Vielen Dank schonmal für die Antworten, mir raucht der Kopf :eek::D

    Ich werde das mit den Frames bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren. Die App heisst übrigens Yamaha Smart Pianist...

    Was denkt ihr, wie denn die zahlreichen Piano Videos auf Youtube erstellt wurden? Eventuell mit einer sinnvolleren Variante?;)

    Edit: Die Framerate ist bei meinem Galaxy irgendwie weder einstellbar noch ersichtlich..? Vom Format her ist das Video übrigens MP4, die Aufnahme m4a...
     
  7. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    484
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 08.06.19   #7
    Deinen alten Posts zufolge hast du wohl ein AudioInterface und Cubase, somit kannst du den Ton des E-Pianos damit aufnehmen und die fertige Stereospur in IMovie importieren, zusammen mit der Videoaufnahme und ggf. statt mit Smartphone mit dem IPad das Bild aufnehmen.
    Alternativ ginge für den Ton auch ein "Field Recorder" unter 100 €, sofern er Line Eingänge hat.
     
  8. Assist91

    Assist91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.12
    Zuletzt hier:
    25.07.19
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    158
    Erstellt: 08.06.19   #8
    Das stimmt, allerdings kann ich nur unterschiedliche Piano Klänge einstellen, wenn das iPad angeschlossen und die App aktiv ist. Meines Wissens geht iPad und Audiointerface zeitgleich nicht- aber ich werde das nächste Woche ausprobieren, danke für den Tipp!
     
  9. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    9.674
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.950
    Kekse:
    80.765
    Erstellt: 08.06.19   #9
    Wenn Du für Android die Open Camera verwendest (gibt es kostenlos bei F-Droid), kannst Du unter Einstellungen -> Video-Einstellungen -> Bildwiederholfrquenz die Franerate einstellen.

    Trotzdem ist es zielführender, das im Schnittprogramm einzustellen, da Du dort dann auch gleich kontrollieren kannst, bei welcher Framerate Ton und Bild übereinstimmen. Wie das bei Mac geht, weiß ich nicht, bei meinem Linux-Rechner geht das bei jedem beliebigen Schnittprogramm in den Einstellungen, meistens unter Profile.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  10. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    11.558
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.578
    Kekse:
    59.784
    Erstellt: 08.06.19   #10
    Moin!

    Wieso willst du denn das Ipad ohne dein Interface als Aufnahmemodul nehmen? Das Interface (egal welches) ist um Welten besser als dein Ipad! Ich würde also immer mit einem Interface aufnehmen.
    Wieso filmst du mit einem Smartphone? Hast du keine anderen Möglichkeiten, wie einen Camcorder oder eine Digitalcam? Schon ein 150,- Euro Camcorder würde bessere Ergebnisse liefern und dein YT Video ansehbar machen.

    Nein das ist der absolut falsche Weg! Man stellt erst einmal in der Hardware die richtigen Frameraten ein und dann passt man in der NLE die Rates an um in seinem Projekt alle Cams gleich zu haben. Sollten dann in einem Projekt Cams mit einer anderen Rate sein, dann konvertiert man diese in das Projekt, das aber ist verlustbehaftet und macht man nur wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Ansonsten passt man das Projekt an die Work FR an oder man versucht vorher alle Work FRs zu synchen!

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    9.674
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.950
    Kekse:
    80.765
    Erstellt: 09.06.19   #11
    Das ist schon richtig, aber wenn Du die Aufnahmen schon gemacht hast, bleibt Dir ja nichts anderes übrig. :nix:

    Und das Eingangsposting hörte sich für mich so an, daß schon Aufnahmen da sind, die nicht zusammenpassen. Die müßte man ja sonst in die Tonne kloppen ...
     
  12. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    11.558
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.578
    Kekse:
    59.784
    Erstellt: 09.06.19   #12
    Wäre eigentlich die beste Lösung!

    Greets Wolle
     
  13. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    9.674
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.950
    Kekse:
    80.765
    Erstellt: 09.06.19   #13
    Nee, wenn Du gerade die Perfomance Deines Lebens recorded hast? Dann nur wegen der Framerate alles weg? Bei mir z.B. entsteht Kunst im Augenblick und ist nicht mal eben so reproduzierbar.
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.06.19, Datum Originalbeitrag: 09.06.19 ---
    BTW: Ich hatte übrigens diese Frage wahrscheinlich falsch verstanden:
    Ich dachte, der TE will nachträglich die Framerate eines bereits aufgenommenen Videos im Samsung ändern. Und das ist halt tatsächlich nicht zielführend.
     
  14. Assist91

    Assist91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.12
    Zuletzt hier:
    25.07.19
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    158
    Erstellt: 18.06.19   #14
    So, danke noch einmal für die zahlreichen Antworten.

    Ich habe nun das E-Piano direkt per USB an das Macbook angeschlossen und in Garageband aufgenommen, nun ist das Bild und Ton synchron. Jetzt habe ich aber das Problem, dass die Aufnahme ziemlich scheppert :( Werde schauen, ob es mit dem Interface besser wird...? ( hab's gerade nicht griffbereit... )
     
  15. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    11.558
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.578
    Kekse:
    59.784
    Erstellt: 19.06.19   #15
    Moin!

    Das kommt vom Übersteuern.

    Ja, wenn du es richtig aussteuerst und kein Clipping passiert, dann wird es auf alle Fälle etwas werden. Viel Erfolg!

    Greets Wolle
     
  16. Assist91

    Assist91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.12
    Zuletzt hier:
    25.07.19
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    158
    Erstellt: 02.07.19   #16
    So, ich melde mich mal wieder :-)

    Heute hätte ich endlich Zeit, eine Aufnahme über mein Interface zu machen. (viel viel Arbeit momentan :()

    Nun folgende Frage: Ich dachte eigentlich, dass ich das E-Piano per XLR Kabel an mein Interface anschliessen kann. (so wie ich's beim Mik auch mache) Nun ist es aber so, dass mein E-Piano gar keinen XLR Ausgang hat. Wie bewerkstellige ich das am Besten?

    Interface: Tascam US-322 --> ich habe zwei XLR Inputs und drei 6mm Eingänge. (Line/Guitar, Phones und Line)
    E-Piano: Yamaha CSP-150 --> hier habe ich zwei AUX Out, 3 MIDI Ausgänge sowie einen USB to device...

    Vielen Dank schon jetzt für die Antworten! :-)
     
  17. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    484
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 02.07.19   #17
    Dein Piano hat Klinkenausgänge (AUX 1-2). Dein Steinberg hat Klinkeneingänge (parallel zu den XLR) mit Line bez., also 2 x 6,3 Klinkenkabel (Gitarrenkabel)
    oder, wenn du die Mikros eingesteckt lassen willst (Line 1-2), hast du auf der Rückseite Line 3-4 als Chinch Buchse, also 2 x Kabel 6,3 Klinke auf Chinch Stecker
     
  18. Assist91

    Assist91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.12
    Zuletzt hier:
    25.07.19
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    158
    Erstellt: 02.07.19   #18
    Ach so, also hol ich mir 2x6,3 auf Chinch und kann paralell dazu das Mik über XLR nutzen? Besten Dank!

    Sorry für mein Nichtwissen, aber dazu sind Foren ja gut. Und wenn's dann endlich steht, werde ich hier natürlich den Youtube Link posten und auf viel konstruktive Kritik hoffen :D

    Beste Grüsse
     
  19. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    9.546
    Zustimmungen:
    4.366
    Kekse:
    20.015
    Erstellt: 02.07.19   #19
    Es heißt "Cinch".

    Man sollte auch lernen was Ein- und was Ausgänge sind, dass macht das Leben deutlich leichter. Dazu braucht man noch nicht mal ein Forum. Lesen zu können und ein bisschen gesunder Menschenverstand ist ausreichend.

    Nicht böse gemeint, ich hab euch doch alle lieb. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Assist91

    Assist91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.12
    Zuletzt hier:
    25.07.19
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    158
    Erstellt: 02.07.19   #20
    Nun, so ganz klar ist es halt eben immer noch nicht. Die zwei Cinch auf der Rückseite sind nämlich Ausgänge und dementsprechend tut sich gar nichts...
     
Die Seite wird geladen...

mapping