Vintage 'frei schwebend' stellen?

von Xfan, 03.12.05.

  1. Xfan

    Xfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Tokyo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.12.05   #1
    Hallo!

    Sorry, wenn das Thema schon mal behandelt wurde, aber da ich nich weiß, wie genau ich mich ausdrücken soll, fällt es mir schwer, gezielt die SuFu zu benutzen...

    Es geht einfach darum, dass ich hier eine Yamaha 112 mit Vintage-Tremolo habe, und das Teil nur runterdrücken aber nicht hochziehen kann. Sprich, die Saiten werden nur gelockert, nicht gestrafft.

    Nennt man den Zustand, der beides ermöglicht, 'frei schwebend'? Wenn ja, wie kann ich das Tremolo umstellen? Geht das überhaupt?
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 03.12.05   #2
    Federkralle weiter rausschrauben.

    Damit das ganze bei Vintage-Trems etwas reibungsloser geht, kann es empfehlenswert sein, die inneren 4 Schrauben der 6 Lagerschrauben ne Umdrehung rauszuschrauben. (aber um himmels willen nicht ganz raus, wie einige Freaks das machen, weil sie meinen, dass sie dann ein echte 2-point Standard-Trem haben).
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 03.12.05   #3
    das ganze geht aber nur sehr bedingt. das vintage trem bei den günstigen yamahas is ja so schon alles andere als stimmstabil. man kanns zwar so machen ie ray sagte aber 1. wird die saitenlage zu hoch (wenn mans übertreibt) und 2. wird das ganze noch um einiges un-stimmstabiler. ich würd davon abraten.
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 03.12.05   #4
    Es gibt Profis, die sagen, man würde annähernd die gleiche Stimmstabilität hinkriegen wie mit 2-point-Trems. Ich habs nie geschafft. :)

    Was aber geht, ist Stimmstabilität bei sanftem Vibrato. Also bei dem, wofür das Ding eigentlich mal gebaut wurde. Da es mir allerdings nach unten reicht, liegt mein Vintage hinten auf.

    Stanard ist allerdings freischwebend. Zumindest bei Fender. 3,2 mm über Korpus. Die Saitenlage sollte sich da noch nicht ändern, zumal die Saiten am saitenreiter genau auf dem Drehpunkt liegen und sich somit in der Höhe eigentlich nicht ändern.
     
  5. hoffstrat

    hoffstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Much, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 03.12.05   #5
    Man sollte sich das System bzgl. Reibung mal anschauen wenn keine Saiten drauf sind, es muß sich dann einwandtfrei bewegen lassen. Bei mir ist das so und das Tremolo verhält sich genau wie meine zweipunktgelagerten.

    Wichtig für Vintage o. ä. Tremolos ist immer auch das, was ab Sattel bis zur Mechanik zu finden ist. Z.B, Sattelkerben, Saitenniederhalter, Mechaniken und wie die Saiten aufgewickelt sind. Das muß alles Top sein, bevor man sich ans Tremolo macht.

    @Ray
    Die Saitenreiter liegen nicht auf dem Drehpunkt, sondern dahinter. Der Drehpunkt des Systems ist die Auflagefläche bei den 6 Schrauben. Also kann sich die Saitenlage mit Ändern der Federspannung schon verändern!
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 03.12.05   #6
    Naja, nicht exakt. Aber so genau, dass es fürs Vibrato kaum nen Unterschied macht. Bei Divebombs natürlich schon. Allerdings spielt das dann kaum ne Rolle mehr, weil die Saiten alleine durch den schwachen Zug dann schon rumschlabbern :)

    OK, ein bissel. <einlenk>

    Allerdings gilt das für alle Trems. Egal ob aufliegend oder freischwebend. So, wie Evil das meinte, isses jedenfalls nicht. In der Ruhelage kann man auch ein extrem nach vorne stehendes Trem (für viel Platz für Upbendings) auf die gleiche Saitenlage einstellen wie ein aufliegendes. Müssen halt die Reiter bissel runter. Aber dass es soweit kommt, dafür müsste die Platte dann schon ganz schön schräg stehen.
     
  7. Green Manalishi

    Green Manalishi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 03.12.05   #7

    genau da liegt meist der Hund begraben. Beim Tremolo selbst die sechs Schrauben grade so weit anziehen dass die Platte hochkommt dann wieder eine viertel Umdrehung zurück [edit: also nicht alle sechs gleichzeitig sondern einzeln, eine anziehen bis die Platte hochkommt, wieder zurück dann die nächste und so weiter], dann dürfte es passen. Federn einstellen hat Ray ja schon beschrieben.


    cheers.
     
  8. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.494
    Erstellt: 03.12.05   #8
    Ich hab' da so ein Buch von Dan Erlewine ("How To Make Your Electric Guitar Play Great")mit einer Einstellanleitung für Vintage Trems. Seit ich mein VT mal danach eingestellt habe, habe ich keine Angst mehr es zu benutzen ;) OK, Dive Bombs sind nicht drin, aber man kann schon gut daran zerren, bis sich mal etwas verstimmt :)
     
  9. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 04.12.05   #9
    klar gehen tut alles. aber bei ner pacifica 112 ? da wirds schwierig denk ich mal... dass vintage trems bei fender n stück abstehen wusst ich gar nich. wieder was gelernt :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping