vom Mic über Röhrenverstärker zur Soundkarte - nötige Kabel?

von Holger Apfel, 04.09.05.

  1. Holger Apfel

    Holger Apfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    26.01.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.05   #1
    hi,

    neulich kam meine bestllung an, und zwar ein "t.bone SC450 - Großmembranmikro" und "Behringer MIC100 TubeUltragain - LineRöhrenverstärker".
    nun stellte ich fest, dass bei beiden keine kabel beiliegen, und ich sie dementsprechen zusätzlich kaufen muss.
    das mikro soll mit dem röhrenverstärker und der röhrenverstärker mit der soundkarte (SoundBlaster Live Digital 5.1) verbunden werden.

    nun weiß ich nicht welche "kabel-art" ich benötige, und welche kompatibel mit den zwei obigen geräten sowie meiner soundkarte ist - bin dankbar für jede hilfe und links!


    Gruß:rock:
     
  2. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 04.09.05   #2
    mic zu röhrenvorverstärker ein stinknormals xlr kabel!

    und zu deiner soundkarte (du hast dort nur ja mini jack dran?) jack-minikack
    jedoch würde ich dir anraten eien soundkarte zu kaufen 1. mit asiotreiber und 2. mit einem xlr anschluss!
    so etwas z.b.
    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Computer/MAudio_Delta_1010_LT.htm
    oder ne einfachere mit nur chinch eingänge jedoch benötigst du nich ein kleiner mischer wenn möglich mit subgruppen!
     
  3. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 04.09.05   #3
    Muss nicht sein, eine symmetrische Klinke tut`s auch.

    >HIER< XLR -- XLR
    >HIER< Klinke -- Klinke (symmetrisch)
    >HIER< Adapter Klinke 6.3mm -- 3.5mm
     
  4. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 04.09.05   #4
    das mic braucht phantomspeisung;)


    edit opps falscher zusamenhang:o
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 04.09.05   #5
    Genau und das kriegt es vom Mic 100.
     
  6. Holger Apfel

    Holger Apfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    26.01.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.05   #6
    hi,

    @lemursh ein guter und günstiger vorschlag, den ich beherzigen werden.
    doch vorher möchte ich eine irritierende kleinigkeit klären.
    und zwar handelt es sich beim klinkenadapter um mono klinken -buchse/stecker. wobei das klinkenaudiokabel stereo ist, warum dieser wandel von stereo auf mono?


    gruß :rock:
     
  7. Holger Apfel

    Holger Apfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    26.01.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.05   #7
    hi nochmals,
    ich habe vorhin das hier gefunden - ist sowas empfehlenswert oder eher nicht?

    danke alle nochmals für eure hilfe!

    gruß :rock:
     
  8. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 04.09.05   #8
    Der Sinn ist eigentlich nicht stereo / mono, sondern symmetrisch / unsymmetrisch.

    D.h. in deinem Fall: Der Preamp hat symmetrische Ausgänge, einmal als XLR ausgeführt sowie als symmetrische Klinke, die so aussieht wie eine Stereoklinke, aber nur ein Signal überträgt. Da dein PC aber eine Stereominiklinke verwendet, muss das Signal auf einen Kanal (i.d.R den Linken) zusammengeführt werden. Ich habe bewusst ein symmetrsiches Kanel verwendet, dass wenn Du ggf. auf ein hochwertiges Audiointerface wechselst, das symmetrsiche Kabel weiterverwenden kannst. Symmetrsiche Verbindungen sind weniger Störanfällig als unsymmetrsiche. Dies hat mit MONO/Stereo gar nichts zu tun.

    Grundlagen dazu gibt es >HIER<
     
Die Seite wird geladen...

mapping